Zurück   stock-channel.net - Das Finanzportal > Artikel > Kolumnen > Redaktion
Benutzername
Kennwort
Aktuelle Uhrzeit 00:52
Die neuesten Trends in der deutsche Börse - Krypto Währungen auf dem Vormarsch
Geschrieben von Redaktion
Veröffentlicht: 09:48 - 19.05.2021
Keine Bewertung
Krypto Währungen sind in aller Munde und es gibt zahlreiche Apps mit denen man seine virtuelle Währung ganz einfach wie in einem Spiel verwalten kann. Der Boom ist ganz klar da. Die Frage ist, wie Nachhaltig ist das Ganze und wo soll die Reise hingehen?




Es passiert aktuell viel auf diesem Markt wie auch schon bei vielen Casino ohne Lizenz sollen auch für Kryptowährungen neue Regularien entstehen.

Ein Vorstoß gegen aktienähnliche Produkte in Deutschland und härtere Worte in Washington deuten darauf hin, dass die wichtigsten Finanzaufsichtsbehörden vor dem Eindringen der Kryptowährung Betreiber in die streng kontrollierten öffentlichen Märkte zurückschrecken. Führungskräfte aus der Krypto Industrie und Wertpapierrechts Experten auf der ganzen Welt beobachten genau das Gerangel zwischen der deutschen Aufsichtsbehörde BaFin und der Kryptobörse Binance, das sich diese Woche vertieft hat.

Binance, eine der größten Krypto-Firmen der Welt, hat die BaFin gebeten, eine Behauptung zurückzuziehen, dass sie mit ihrem neuen Angebot von "Token", die eine Reihe von US-Aktien nachahmen sollen, gegen Wertpapiergesetze verstoßen könnte - eine Bitte, die die Aufsichtsbehörde zurückgewiesen hat. In der gleichen Woche sagte der neue Vorsitzende der US-Börsenaufsichtsbehörde Gary Gensler, der an der Wall Street als harter Verhandlungspartner bekannt ist, bei einer Anhörung auf dem Capitol Hill, dass der "fast 2tn Dollar schwere [Krypto Asset-]Markt von einem größeren Anlegerschutz profitieren könnte".

"Im Moment haben die Börsen, die mit diesen Krypto-Assets handeln, keinen regulatorischen Rahmen, weder bei der SEC noch bei unserer Schwester Behörde, der Commodity Futures Trading Commission," sagte er. "Es gibt keine Marktaufsicht um diese Krypto-Börsen herum, und daher gibt es keinen Schutz gegen Betrug oder Manipulation."

Derzeit haben weder die SEC noch die CFTC die Befugnis, die Aktivitäten auf dem Kryptowährung Markt zu überwachen, da Bitcoin und seine Kollegen rechtlich gesehen weder eine Ware noch eine Währung sind. Nach der rasanten Rallye von Bitcoin und Konkurrenten wie Ethereum in diesem Jahr hat die schnell wachsende und zunehmend ausgefeilte Branche nun die hoch regulierten Wertpapiermärkte im Visier, eine Entwicklung, die die wichtigsten Aufsichtsbehörden beunruhigt.

Deutsche Börse nimmt Bitcoin Cash und Ethereum in Xetra auf


Neuigkeiten gibt es auch in der Verfügbarkeit der Krypto Währungen. Ab heute sind nämlich Exchange Traded Notes (ETNs) von 21 Shares und ETC Group auf die Kryptowährungen Ethereum und Bitcoin Cash erstmals für Investoren auf Xetra verfügbar. Damit erweitert die Deutsche Börse ihr Angebot an innovativen, zentral abgewickelten Krypto-ETNs. Die neuen Produkte sind physisch unterlegt und im Regulierten Markt der Frankfurter Wertpapierbörse gelistet.

"Kryptowährungen sind ein schnell wachsendes Marktsegment. Mit der Ausweitung auf Ethereum und Bitcoin Cash bieten wir nun weitere Anlagemöglichkeiten, um Krypto-Produkte effizient in einem regulierten Börsenumfeld zu handeln. Damit müssen Anleger nicht mehr auf unregulierte Krypto-Börsen ausweichen oder eigene Krypto-Wallets einrichten", sagt Stephan Kraus, Leiter des ETF-Segments der Deutschen Börse. "Das zentrale Clearing der Produkte reduziert die Abwicklungsrisiken deutlich und ermöglicht so vielen professionellen Anlegern, in Krypto-Produkte zu investieren", so Kraus. Das Clearing wird von Eurex Clearing, dem zentralen Kontrahenten der Gruppe Deutsche Börse, übernommen.

Im vergangenen Juni hat die Deutsche Börse den weltweit ersten zentral geclearten Bitcoin-ETN auf Xetra eingeführt. Das Produkt wurde sowohl von privaten als auch institutionellen Anlegern stark gehandelt und war zuletzt für einige Tage das umsatzstärkste Produkt im Segment ETF & ETP auf Xetra. Das Produktangebot im ETF & ETP-Segment der Deutschen Börse umfasst derzeit insgesamt 1.639 ETFs sowie 202 ETCs und ETNs. Mit dieser Auswahl und einem durchschnittlichen monatlichen Handelsvolumen von rund 16,5 Mrd. € ist Xetra der führende Handelsplatz für ETFs und ETPs in Europa.

Wie man sieht bleibt es spannend. Vielleicht werden Cryptocurrencies bald den Aktienmarkt überschwemmen und die Investition Landschaft für immer dauerhaft verändern.




Aktuelle Uhrzeit 00:52
Powered by: vBulletin Version 3.0.3
Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright © stock-channel.net