Zurück   stock-channel.net - Das Finanzportal > Trader's Edge
Benutzername
Kennwort
Aktuelle Uhrzeit 21:07

Antwort Gehe zum letzten Beitrag
 
Themen-Optionen
Alt 11.07.2020, 19:04   #811
bimbes
Chaosforscher
 
Benutzerbild von bimbes
 
Registrierungsdatum: Aug 2004
Beiträge: 10.128
Standard

Die Mund-Nase-Bedeckung steht als Symbol einer „neuen Normalität“ – und muss weg!



Denn längst steigt der Druck im Kessel, auch wenn er zum überwiegenden Teil nicht einer Bewusstseinsveränderung innerhalb der Gesellschaft entspringen mag. Aber das Bauchgefühl ist Millionen Menschen nicht abhanden gekommen. Auch weil sich die geschürte Methode der Panikverbreitung Tag für Tag mehr abnutzt. Steht doch das eigene Erleben der Menschen im schreienden Widerspruch zum „tödlichen Virus“, der angeblich drauf und dran sei, vielleicht uns alle, aber mindestens alle Alten und Kranken dahinzuraffen.



Den zuvor erfolgreich und dauerhaft in die Angst getriebenen Menschen konnte man nachfolgend jede noch so große Absurdität anbieten, die einen Schutz vor dem „gefährlichen Virus“ versprachen. Dabei ist klar zu unterscheiden zwischen „versprechen“ zum einen und „belegen“ andererseits. Aber wer im Panikmodus gefangen ist, nimmt Versprechen, Anleitungen, Weisungen dankbar an, statt sie kritisch zu hinterfragen. Solch willenloses Klientel scheint für eine Reihe von Politikern in Bund und Ländern der pure Glücksfall zu sein.

Glücksfall deshalb, weil bequem wie noch nie, die so sedierte Masse zunehmend atomisierter Mitglieder der Gesellschaft widerstandslos regiert werden kann. Der Drang, Staatsgeschäfte zunehmend diktatorisch, ja faschistisch eingefärbt, zu führen, steigt mit dem Erfolg, den das eingeführte System von Notstandsverordnungen den politisch Verantwortlichen und hinter ihnen stehenden ideologischen und wirtschaftlich ausgerichteten Strippenziehern eingebracht hat.

Die medizinische Wirkung des Maskenzwangs im Sinne eines Schutzes vor dem Coronavirus ist nicht belegt und gesundheitlich sogar höchst bedenklich. (…) Es ist gelinde gesagt eine Beleidigung unserer natürlichen Empfindungen wie auch des gesunden Menschenverstandes, die absurde Maskenpolitik als gesundheitsfördernde Maßnahme, im Sinne eines somit erzielten „Schutzes der Anderen“ zu verkaufen.

Weiter hier:

https://kenfm.de/die-mund-nase-bede...n-peter-frey-2/
bimbes ist offline   Mit Zitat antworten
Für Inhalt und Rechtmäßigkeit dieses Beitrags trägt der Verfasser bimbes die alleinige Verantwortung. (s. Haftungshinweis)
Alt 11.07.2020, 20:52   #812
bimbes
Chaosforscher
 
Benutzerbild von bimbes
 
Registrierungsdatum: Aug 2004
Beiträge: 10.128
Standard

Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier hält eine Lockerung der Maskenpflicht für möglich, wenn die Zahl der Corona-Neuinfektionen pro Tag auf unter 100 sinkt. Auf Nachfrage fügte er an: Wenn wir bei den Infektionen dauerhaft zweistellig sind, müssen Mediziner und Politik neu nachdenken.

Diese Zahl zaubert Altmaier einfach aus der hohlen Hand, ohne jede Begründung oder Erklärung. Laut RKI-Angaben vom 8.7. wurden in Deutschland zuletzt etwa 70.000 Tests pro Tag durchgeführt. Dabei fand man 0,6 Prozent "Positive", also rund 400 am Tag. Altmaiers Ziel wäre somit allein schon dadurch erreichbar, wenn die Testanzahl auf ca. 15.000 pro Tag heruntergefahren wird. Das Ausmaß des Testens ist politisch lenkbar. Diese Information nicht zu geben ist in hohem Maße manipulativ.
bimbes ist offline   Mit Zitat antworten
Für Inhalt und Rechtmäßigkeit dieses Beitrags trägt der Verfasser bimbes die alleinige Verantwortung. (s. Haftungshinweis)
Alt 12.07.2020, 16:35   #813
Guten Tag
stock-channel.net trader
 
Registrierungsdatum: Mar 2007
Beiträge: 1.407
Standard

1. Test-Statistik bis KW 27

Die Tests pro Woche stiegen in KW 27 bis auf 494.000 Stück. Die Rate der positiven Tests sank auf 0,6. Spahn meint ja, mehr Tests
bedeuteten automatisch mehr falsch-Positive. Damit ist er in line mit den Corona-Bagatellisierern, die sich in ihrer individuellen Entfaltung eingekerkert fühlen.
Erwartet werden dabei 1.5 bis 2 Prozent falsch Positive Ergebnisse. Wo die sich in 0.6 Prozent reingekuschelt haben sollen, bleibt momentan ein Rätsel.

Tatsächlich fällt die Positivenrate unabhängig von der Testanzahl in Deutschland. Die wirren statistischen Begründungen, warum die
falsch-Positiven zunehmen, stapeln sich in meinem Postfach. Vor allem über Journalisten-Statistik-Verständnis kann ich nicht mehr lachen.
Statistik ist immer der Versuch, Unwissen zu quantifizieren. Das kann hilfreich sein, wenn man garnichts weiß. Viele Leute bestehen damit
ihre Multiple Choice Klausuren. Wenn aber die Situation kausal durchanalysiert werden kann, verlieren statistische Methoden ihre
Bedeutung.

In einem der Presseartikel wurde sinngemäß so argumentiert: Wir betrachten hundert zu Testende. Wir wissen, dass 90 davon mit Sicherheit
in einem Infektionstadium sind, dass Viren nachweisbar sind. Und 10 sind garantiert nicht infiziert. Dann finden sich bei einer Spezifität von 98%
also 2 % falsch-Positive. Die finden sich aber nur in den 10 Negativen, die anderen 90 können ja nicht falsch Positiv sein. 2 % von 10 Leuten sind 0,2
Stück Mensch. Das sind wenige. Deshalb lieber verseuchte Populationen testen als nicht infizierte Populationen.

Daraus wird dann gefolgert, es wäre besser, weniger zu testen und nur möglichst Infizierte, dann würde dieser 2-Prozent-Fehler weniger zuschlagen.
Die Überlegung kann man anstellen, sie hat dazu geführt, dass kaum jemand getestet wurde, solange er keinen permanenten Atemstillstand nachweisen konnte. Noch besser
war ein Foto oder ein Video, das zeigt, wie er von einem Corona-Zombie angefresssen wird. Das haben ja am Anfang Viele erlebt, wenn sie die Hotline angerufen haben. "Können Sie
noch atmen? Haben Sie ein Beweis-Video, dass ein Zombie Sie angesteckt haben könnte?"

Die Überlegung ist aber Milchmädchen (soll keine Diskriminierung von Milchmädchen sein!).

1. wurde aus diesen Überlegungen heraus Vielen die Testung verweigert und die Statistiken waren geschönt
2. stimmt der Fehler von 1 bis 2 % nicht. Er ist bei Testreihen in SARS-CoV2-sterilen Populationen nicht sichtbar geworden.
3. sinkt die Zahl der Positiven trotz steigender Testzahlen
4. Die Wahrscheinlichkeit der Kontamination von Proben steigt, wenn eine durchseuchte Population unter schlecht separierten Bedingungen getestet wird.
Beim Tönnies-Massentest kann es einige falsch-Positive gegeben haben. Eine Rolle spielt das aber nicht, es gab eh eine verordnete Massen-Quarantäne.
Die Fehlerrate korreliert eher mit dem Grad der Durchseuchung, nicht mit der Anzahl der Tests. Ist also genau andersrum als die Bagateller-Behauptung.



In der Grafik wurden, wie immer, die Anzahl der wöchentlichen Tests durch 10 geteilt, damit die Kurve in den Massstab passt.
Angehängte Grafiken
Dateityp: png Screenshot_2020-07-12 Corona Tests KW 27 12 7 pdf(1).png (27,7 KB, 0x aufgerufen)
Guten Tag ist offline   Mit Zitat antworten
Für Inhalt und Rechtmäßigkeit dieses Beitrags trägt der Verfasser Guten Tag die alleinige Verantwortung. (s. Haftungshinweis)
Alt 12.07.2020, 16:37   #814
Guten Tag
stock-channel.net trader
 
Registrierungsdatum: Mar 2007
Beiträge: 1.407
Standard

2. Und weiter mit "Es gibt keine Immunität"

Das Thema haben wir jetzt zum dritten oder vierten mal. Die geben einfach keine Ruhe. N-TV textet heute unter der Rubrik "Wissen" (gemeint ist "Taumeln"):
"Neuansteckung wahrscheinlicher Corona-Genesene verlieren Antikörper"

N-TV zitiert Clemens Wendtner, Chef der Infektiologie München-Schwabing:
"Bei vier der neun Patienten sehen wir sinkende neutralisierende Antikörper in einem sehr speziellen Test, der nur in einem Hochsicherheitslabor erfolgen kann. Inwieweit dies Auswirkungen für die Langzeitimmunität und die Impfstrategien hat, ist derzeit noch spekulativ, muss aber im weiteren Verlauf kritisch beobachtet werden."

Dies ist kein neues Ergebnis, das wissen wir schon lange. Es war aber aber auch schon vor SARS CoV-2 bekannt, dass Antikörper verschwinden. Die leben halt nicht so lange.
Sagt Wendtner, er wisse das nicht? Nein, mit keinem Wort. Sagt Wendtner, daraus lasse sich folgern, es gäbe keine Immunität? Nein, mit keinem Wort.
Er sagt, Folgerungen seien "spekulativ". Aber "spekulativ" ist für den hier operierenden Journalisten offensichtlich synonym zu "sicher wie das Atmen in der Kirschplundertasche".

Der Bauplan der Antikörper wird in B-Gedächtniszellen hinterlegt und aufgehoben von der jedem Menschen (und auch anderen Tieren) innewohnenden Armee namens "Immunabwehr".
Auch wenn keine spezifischen Antikörper mehr da sind, können sie im Bedarfsfall in 12 bis 48 Stunden wieder als Sekret von diesen Gedächtniszellen abgegeben werden. Muß sich der Betroffene nicht mal drum kümmern, kann weiter Zeitung lesen oder Fernsehschauen oder Ego-Shootern. Läuft alles automatisch ab, auch bei VT-lern, Ignoranten und Bagetellisierern. Ist völlig Charakter-unabhängig. Im Übrigen gibt es auch T-Gedächtniszellen, die allerdings keine Antikörper bilden, die aber ihre Arbeit aufnehmen, wenn das Virus wieder vorstellig wird.

Trotzdem ist es natürlich möglich, dass es speziell bei SARS CoV-2 ein ganz besonderes Problem gibt mit den Antikörpern. Aber das lässt sich aus diesen Studien nicht ohne weiteres folgern.
Im übrigen hatten wir vor zwei oder drei Tagen die Nachricht, dass irgendwo in Deutschland 28 hochwirksame Antikörper isoliert wurden aus gefundenen 255 (Zahlen aus dem Gedächtnis).
Kann also so schlimm nicht sein mit den Antikörpern. Aber es lohnt sich auf jeden Fall, wie N-TV und andere das machen, schon mal die Notglocke zu läuten. Wie oben schon erwähnt, "spekulativ" ist ja gleichbedeutend mit "darauf kannst Du Dich verlassen, das iss so!".

Dieses Virus hat wirklich sehr unangenehme Eigenschaften, und die Situation ist weltweit gesehen nach wie vor nicht unter Kontrolle. Aber die Geschichte der Immunologie muß deshalb nicht neu geschrieben werden, jedenfalls nicht solange, bis die Original-Corona-Tagebücher - vom Virus-Erfinder im Gen-Labor eigenhändig notiert - auf einem Wochenmarkt in Krakau auftauchen und vom Stern aufgekauft und veröffentlicht werden.


https://www.n-tv.de/wissen/Corona-G...le21905356.html
Guten Tag ist offline   Mit Zitat antworten
Für Inhalt und Rechtmäßigkeit dieses Beitrags trägt der Verfasser Guten Tag die alleinige Verantwortung. (s. Haftungshinweis)
Alt 12.07.2020, 16:38   #815
Guten Tag
stock-channel.net trader
 
Registrierungsdatum: Mar 2007
Beiträge: 1.407
Standard

3. Feuilleton

Von Art Blakey haben sie im Archiv des Rudi van Gelder Studios noch ein Band gefunden, das gerade veröffentlicht wurde. Ob das sein mußte, weiß ich nicht.
Alle Aufnahmen sind in van Gelders Kalender aufgeführt, was nicht veröffentlicht wurde, sollte wohl auch nicht veröffentlicht werden.

Wir haben heute eine Art Blakey Aufnahme von 1981 aus dem Seventh Avenue South im Greenwich Village , mit den Marsalis Brüdern Branford und Wynton an Altsaxofon und Trompete., Bill Pierce am Tenor.
Donald Brown am Klavier und Charles Fambrough am Bass. Das Stück gibt es auch auf dem Album "Keysone 3" von 1982, allerdings ist das Album im Januar 1982 in San Franzisco aufgenommen, in der gleichen Besetzung.

Komposition stammt vom Altsaxofonisten Bobby Watson, der von 1977 bis 1981 musikalischer Leiter von Art Blakeys "Jazz Messengers" war. Der Titel "Fuller Love" ist wohl ein Wortspiel mit "Curis Fuller", in dessen Band Bobby Watson seine Laufbah nbegann.


https://www.youtube.com/watch?v=lM5Cj8yFkOQ
Guten Tag ist offline   Mit Zitat antworten
Für Inhalt und Rechtmäßigkeit dieses Beitrags trägt der Verfasser Guten Tag die alleinige Verantwortung. (s. Haftungshinweis)
Alt 12.07.2020, 16:41   #816
Guten Tag
stock-channel.net trader
 
Registrierungsdatum: Mar 2007
Beiträge: 1.407
Standard

4. Die Grafiken von heute
Angehängte Grafiken
Dateityp: png Corona Hot Tab 12.7.png (17,5 KB, 0x aufgerufen)
Dateityp: png Corona Warm Tab 12.7.png (17,2 KB, 0x aufgerufen)
Dateityp: png Screenshot_2020-07-12 Corona Glocke US 12 7 pdf.png (59,4 KB, 0x aufgerufen)
Dateityp: png Screenshot_2020-07-12 Corona Fläche vs Hotspots 12 7 pdf.png (46,0 KB, 0x aufgerufen)
Dateityp: png Screenshot_2020-07-12 Corona Glocke 12 7 pdf.png (72,6 KB, 0x aufgerufen)
Dateityp: png Screenshot_2020-07-12 Corona Detail 12 7 pdf.png (44,6 KB, 0x aufgerufen)
Dateityp: png Screenshot_2020-07-12 Corona DIY 12 7 pdf.png (47,5 KB, 0x aufgerufen)
Dateityp: png Corona Wachstum Gesamt 12.7.png (46,6 KB, 0x aufgerufen)
Dateityp: png Corona Wachstum Neu-Positive 12.7.png (87,2 KB, 0x aufgerufen)
Dateityp: png Screenshot_2020-07-12 Corona Immun Letal 12 7 pdf.png (40,3 KB, 0x aufgerufen)
Dateityp: png Screenshot_2020-07-12 Corona log Skala 12 7 pdf.png (50,3 KB, 0x aufgerufen)
Dateityp: png Screenshot_2020-07-12 Corona normale Skala 12 7 pdf.png (36,8 KB, 0x aufgerufen)
Dateityp: png Corona oberer Knick 12.7.png (39,8 KB, 0x aufgerufen)
Dateityp: png Screenshot_2020-07-12 Corona R-Wert 12 7 pdf.png (57,0 KB, 0x aufgerufen)
Dateityp: png Screenshot_2020-07-12 Corona Triage 12 7 pdf.png (52,2 KB, 0x aufgerufen)
Guten Tag ist offline   Mit Zitat antworten
Für Inhalt und Rechtmäßigkeit dieses Beitrags trägt der Verfasser Guten Tag die alleinige Verantwortung. (s. Haftungshinweis)
Antwort Gehe zum letzten Beitrag



Themen-Optionen

Gehe zu



Aktuelle Uhrzeit 21:07
Powered by: vBulletin Version 3.0.3
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright © stock-channel.net