Zurück   stock-channel.net - Das Finanzportal > Zukunftstechnologien - Emerging Markets - Alternative Anlageformen
Benutzername
Kennwort
Aktuelle Uhrzeit 05:24

Antwort Gehe zum letzten Beitrag
 
Themen-Optionen
Alt 11.12.2001, 03:17   #1
KA111
Gast
 
Beiträge: n/a
Posting Umweltfonds nichts für grüne Spinner

U M W E L T F O N D S

Von der Ökologie zur Ökonomie

Noch vor wenigen Jahren war die Geldanlage in so genannte Ökofonds eher eine Sache für Idealisten, die mit ihrer Entscheidung für eine "saubere" Geldanlage auch politisch ein Zeichen setzen wollten. Mittlerweile ist das Geschäft mit Sonne, Wind, Wasser & Co. ein Milliardenmarkt.





In Deutschland drehen sich rund 10.500 Windräder mit einer Gesamtleistung von 7500 Megawatt. Allein in diesem Jahr kamen nach Angaben des Bundesverbandes Windenergie über 1100 neue Anlagen hinzu. Die Gesamtkapazität habe sich damit in den ersten neun Monaten dieses Jahres um 23 Prozent gesteigert.

Und noch scheint die Grenze nicht erreicht. Mit einer Zustimmung von 80 Prozent gehört Windenergie hinter Solartechnik (92 Prozent) und Wasserkraft (84 Prozent) zu den beliebtesten Energieformen in Deutschland. Die Akzeptanz von Kohle (16 Prozent) und Kernenergie (12 Prozent) kann da nicht mithalten.

Dass die Geldanlage in alternative Fonds längst mehr als die in den Werbe-Slogans versprochene "Rendite ohne Reue" ist, macht das Beispiel Schottland deutlich: In den windreichen Regionen im Norden Großbritanniens produzieren Windparks Strom zu Kosten von drei bis vier Euro-Cent pro Kilowattstunde. Herkömmliche Energiequellen können es nicht preiswerter.

Ethik oder Nachhaltigkeit

Die Strategie, mit der Fondsmanager auf "Gewinne mit gutem Gewissen" reagieren, sind unterschiedlich. Zum einen gibt es Fonds die weiterhin stark ideologisch geprägt sind. Zu dieser Gruppe gehören die Umwelttechnologie- und die ethisch-ökologischen Fonds. Zum anderen gibt es zahlreiche Anbieter, die weniger strenge Maßstäbe anlegen.

Die DG Capital Management zum Beispiel bestückt ihre Fonds auch mit auf den ersten Blick nicht typischen Öko-Werten. So finden sich auf der Kaufliste der Fondsmanager Unternehmen wie Johnson & Johnson oder Henkel. Beide Konzerne gehören dem Dow-Jones-Sustainability-World-Index an. Dieser Index enthält über 300 Unternehmen, deren Produktionsverfahren die Ressourcen schonen oder deren Erzeugnisse ökologisch unbedenklicher als Konkurrenzprodukte sind.

Der Überlegung, dass Unternehmen, die weniger Ressourcen verbrauchen, auch geringere Kosten haben, folgen immer mehr Anleger. Inzwischen haben die Deutschen über eine Milliarde Euro in Umweltfonds investiert.

Der Ölpreis als Richtgröße

Ironie des Schicksals: Die ursprünglich aus der pazifistisch-ökologischen Ecke inspirierten Umweltfonds könnten jetzt von der weltweit politisch angespannten Lage profitieren. "Wenn Länder wie Syrien, Libyen oder der Irak in einen Krieg mit den USA gerieten und der Ölpreis stiege, würden die Kurse von Umweltaktien anziehen", vermutet ein Fondsmanager. Die steigenden Kurse der Beteiligungsholding Umweltkontor und des Wasser-Aufbereitungs-Spezialisten Wedeco nach den Terroranschlägen vom 11. September scheinen ihn zu bestätigen.

Ihre hohen Erwartungen für den Umwelt-Sektor begründen die Experten aber nicht mit der Rolle als Kriegsgewinnler, sondern mit der Verschärfung der Gesetze durch die Bundesregierung und die Europäische Union (EU) sowie dem Durchbruch umweltschonender Technologien. So will die EU den Anteil alternativer Energien bis 2010 verdoppeln, die Hersteller von Solarkollektoren setzen auf das 100.000-Dächer-Programm des Bundes, und mit der Serienreife der Brennstoffzelle als Pkw-Motor wird der Umweltschutz schon in wenigen Jahren auch in des Deutschen Lieblingsspielzeug Einzug finden.

Arne Stuhr


Manager-Magazin
  Mit Zitat antworten
Für Inhalt und Rechtmäßigkeit dieses Beitrags trägt der Verfasser KA111 die alleinige Verantwortung. (s. Haftungshinweis)
Antwort Gehe zum letzten Beitrag



Themen-Optionen

Gehe zu



Aktuelle Uhrzeit 05:24
Powered by: vBulletin Version 3.0.3
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright © stock-channel.net