stock-channel.net - the art of trading - Investmentresearch
stock-channel.net Limited - The Art Of Trading Home Analysen IR-Center Finanznews Finanzlinks Mediathek Diskussion Kontakt
Stock-Channel.net - The Art Of Trading
  Christian Kämmerer  DaxVestor   Devisen-Trader   Elliott-Waves   Em. Markets-Trader   Finanzen & Börse   Geldanlage-Report   Godmode-Trader   Grüner & Fisher Inv.   Hebelzertifikate-Trader   Proffe News   QTrade   Rohstoff-Trader   Sharewise   stockstreet   Systemstradings   TimePatternAnalysis   Trading-Börsenbrief   Vaupels Klartext   Wellenreiter-Invest   ... weitere Autoren
  Daily Talk   Trader's Edge   Advanced Traders   Fraktal   Einsteiger-Forum   Alternative Anlagen   Edelmetalle/Rohstoffe   Dax-Wette   Sport-Talk   Help Desk   Chill-Out   PC-Ecke   ... weitere Kategorien
Warum andere auf Ihre Kosten immer reicher werden
... und welche Rolle der Staat und unser Papiergeld dabei spielen

Das Geld kommt vom Staat! Das stellt eigentlich niemand infrage. Sollten Sie aber. Denn Deutschland hat wie alle Länder der Welt ein reines Papiergeldsystem, in dem neues Geld aus dem Nichts entsteht. Andreas Marquart und Philipp Bagus zeigen Ihnen, wie Geld entsteht und warum unser jetziges Geld schlechtes Geld ist.
Weiter lesen Weiter lesen
18.10.17  -  Grüner Fisher Investments
 Grüner Fisher: "Echte Gefahren und falsche Sorgen"
Sieger oder Verlierer? Die Regierungsbildung zum vermeintlichen Jamaika-Bündnis kommt endlich in Schwung. Alle Beteiligten erwarten schwierige Verhandlungsrunden mit vielen Kompromisslösungen. Emotionale Diskussionen, von denen man sich als Anleger nicht beeindrucken lassen sollte. Wer hat denn eigentlich gewonnen? Wer gilt eigentlich als Sieger der Bundestagswahl? Gewonnen hat definitiv die alte und wohl auch neue Bundeskanzlerin. Angela Merkel hat ihr übergeordnetes Ziel erreicht: Die Rot-Rot-Grüne Mehrheit im Bundestag ist gebrochen. Gegen die CDU/CSU ist keine vernünftige Regierungsbildung möglich. Der Abstand zum großen Konkurrenten SPD ist enorm angewachsen. Was will man denn noch? Doch die Kommentare fühlen sich nicht wie ein Sieg an. Nicht nur die prozentualen Zweitstimmen ... vollständiger Text  Artikel lesen
11.10.17  -  Grüner Fisher Investments
 Grüner Fisher: "Gefährliche Polarisierung"
Der 50:50-Trend. Es begann mit „Trump oder Clinton“ - die US-Präsidentschaftswahl 2016 teilte die US-Bevölkerung in zwei politische Lager. 50:50. Sie lieferte letztendlich ein ähnlich knappes Ergebnis wie das Brexit-Referendum. Hopp oder Top, Ja oder Nein? Eine tief gespaltene Gesellschaft. Es entsteht dabei auch für Anleger das Gefühl, sich ganz klar für eine Variante entscheiden zu müssen, ohne Kompromisse. Die mögliche Unabhängigkeit Kataloniens ist die „neueste Edition“ dieses gefährlichen Trends. Medien dagegen begrüßen diese 50:50-Szenarien und tragen ihren Teil zur emotionalen Polarisierung bei. Spielt der FC Barcelona bald in einer eigenen Liga? Politische Entwicklungen beginnen typischerweise oft mit einer „Ja oder Nein“-Fragestellung, um dann in endlosen Verhandlungsrund ... vollständiger Text  Artikel lesen
04.10.17  -  Grüner Fisher Investments
 Grüner Fisher: "Der Bundestag wird zum Monstrum"
Was wird derzeit übersehen? Man kann es nicht übersehen. Die Politikverdrossenheit und der Wille zum Protest zahlreicher Wähler sind und waren hoch! Deshalb sollte man die Stimmenwanderung von allen Parteien hin zur AfD auch nicht exklusiv der Unzufriedenheit bezüglich der Flüchtlingskrise zuschreiben. Die Gründe sind wesentlich vielschichtiger: Man fühlt sich übergangen, von der Politik im Stich gelassen. Die ersten Reaktionen nach der Wahl bestärken uns in diesem Eindruck. Jeder gegen jeden. Auch innerhalb der Parteien. Horst Seehofer und Martin Schulz bangen um ihre Jobs. Die Kanzlerin ist angeschlagen. Und jetzt? Umbruch bei der SPD - aber wie? Der Schulz-Effekt muss neu definiert werden: Totale Realitätsverweigerung! Martin Schulz reagiert wie ein angeschlagener Boxer und suc ... vollständiger Text  Artikel lesen
27.09.17  -  Grüner Fisher Investments
 Grüner Fisher: "Das Bundestags-Monster"
Rekorde und neue Konstellationen. Deutschland hat gewählt: CDU/CSU und SPD müssen gegenüber 2013 herbe Verluste hinnehmen, Linke und Grüne können ihr Niveau halten, die FDP feiert ein rauschendes Comeback und die AfD stürmt zum Missfallen aller Parteien in den Bundestag. Und jetzt? SPD zieht sich zurück Nach der frühen Ankündigung der SPD, in die Opposition zu gehen, verbleibt die Jamaika-Koalition per heute als einzig sinnvolles Mehrheitsbündnis. Viel Arbeit für Angela Merkel, um alles unter einen Hut zu bringen. FDP und Grüne werden in der frühen Phase der Legislaturperiode auf die Interessen ihrer Wählerschaft pochen und keinen angepassten Merkel-Kurs fahren wollen. Selbst der Schulterschluss mit der Schwesterpartei CSU ist für die CDU eine große Aufgabe. Komplizierte Koalition ... vollständiger Text  Artikel lesen
20.09.17  -  Grüner Fisher Investments
 Grüner Fisher: "Deutschland wählt!"
Showdown am Sonntag. Erinnern Sie sich? Zu Beginn des Jahres 2017 regierte die „Wahlfurcht“: Man befürchtete Schicksalswahlen in Frankreich, Deutschland und den Niederlanden. Und was geschah tatsächlich? Nachdem die Wahl in den Niederlanden ein Non-Event darstellte und die französische Präsidentschaftswahl durch das Scheitern Le Pens positive Impulse brachte, verbleibt die Bundestagswahl am Sonntag als letzter „Unsicherheitsfaktor“. Heißer Wahlkampf? Im Vergleich zum Wahlkampf in den USA, der über Monate hinweg eine große Show lieferte, ist der Bundestagswahlkampf bisher unspektakulär. Wahldebatten, TV-Duelle und die mediale Berichterstattung insgesamt wirkten tendenziell eher einschläfernd. Die SPD scheint den Kampf bereits aufgegeben zu haben. Man hat nicht mehr den Eindruck, ... vollständiger Text  Artikel lesen
13.09.17  -  Grüner Fisher Investments
 Grüner Fisher: "Verkehrte Welt?"
Zahlenspiele mit dem Euro in 2017. 2017 ist bisher ein hervorragendes Börsenjahr! Der MSCI World Index legt 11,9 Prozent zu, der S&P 500 notiert 10,4 Prozent höher. Europäische Aktien laufen wie geschmiert: Der EuroStoxx 50 gewinnt 17,2 Prozent, der DAX sogar 18,4 Prozent. Der laufende Bullenmarkt zeigt sich in 2017 von seiner dynamischen Seite. Moment - da kann doch irgendetwas nicht stimmen! Der Blick aus den USA ist viel positiver! Auch wenn es auf den ersten Blick nicht realitätsnah wirkt: Diese Zahlen sind korrekt. Es handelt sich dabei um die Renditen im Jahr 2017 zum Monatsende August, aber aus der Sicht eines amerikanischen Investors! Das Währungspaar EUR/USD hat sich seit Jahresbeginn von 1,05 auf 1,20 bewegt, dementsprechend erhielten Investitionen außerhalb des US-Dolla ... vollständiger Text  Artikel lesen