stock-channel.net - the art of trading - Investmentresearch
stock-channel.net Limited - The Art Of Trading Home Analysen IR-Center Finanznews Finanzlinks Mediathek Diskussion Kontakt
Stock-Channel.net - The Art Of Trading
  Christian Kämmerer  DaxVestor   Devisen-Trader   Elliott-Waves   Finanzen & Börse   Geldanlage-Report   Godmode-Trader   Grüner & Fisher Inv.   Hebelzertifikate-Trader   Proffe News   QTrade   Rohstoff-Trader   Sharewise   Systemstradings   TimePatternAnalysis   Trading-Börsenbrief   Wellenreiter-Invest   ... weitere Autoren
  Daily Talk   Trader's Edge   Advanced Traders   Fraktal   Einsteiger-Forum   Alternative Anlagen   Edelmetalle/Rohstoffe   Dax-Wette   Sport-Talk   Help Desk   Chill-Out   PC-Ecke   ... weitere Kategorien
Warum andere auf Ihre Kosten immer reicher werden
... und welche Rolle der Staat und unser Papiergeld dabei spielen

Das Geld kommt vom Staat! Das stellt eigentlich niemand infrage. Sollten Sie aber. Denn Deutschland hat wie alle Länder der Welt ein reines Papiergeldsystem, in dem neues Geld aus dem Nichts entsteht. Andreas Marquart und Philipp Bagus zeigen Ihnen, wie Geld entsteht und warum unser jetziges Geld schlechtes Geld ist.
Weiter lesen Weiter lesen
27.03.20  -  Grüner Fisher Investments
 Grüner Fisher: "Märkte gehen voran - Daten folgen nach"
Beachten Sie den zeitlichen Vorlauf In den letzten fünf Wochen haben die Aktienmärkte weltweit eine steigende Wahrscheinlichkeit für eine globale Rezession rasant eingepreist. Die weit verbreiteten Bemühungen zur Eindämmung von COVID-19 sorgen für eine enorme Beeinträchtigung der Geschäftstätigkeit. ABER: Aktienmärkte blicken in die Zukunft, Wirtschaftsdaten ziehen dagegen tendenziell nach. Die jüngsten Einkaufsmanagerindizes belegen beispielhaft dieses Grundprinzip. Erwartungsgemäßer Daten-Schock Einkaufsmanagerindizes entstehen aus monatlich durchgeführten Umfragen unter tausenden Unternehmen, die eine Einschätzung darüber abgeben, ob die Geschäftstätigkeit im Vergleich zum Vormonat gefallen, gestiegen oder konstant geblieben ist. Verschiedene Kategorien wie Produktionsmenge, Ne ... vollständiger Text  Artikel lesen
19.03.20  -  Grüner Fisher Investments
 Grüner Fisher: "Zeitlose Mittel gegen die Panik"
„In der Finanzwelt herrscht Chaos, sowohl in den USA als auch im Rest der Welt. Durch ihre Probleme hat auch die breite Wirtschaft Leck geschlagen, an den undichten Stellen ist es jetzt zu einer Eruption gekommen. Kurzfristig wird die Arbeitslosigkeit steigen, die Geschäftstätigkeit wird zurückgefahren und die Schlagzeilen werden angsteinflößend bleiben. Deshalb… habe ich amerikanische Aktien gekauft.“ So beginnt Warren Buffett seine Kolumne in der New York Times im Oktober 2008. An den globalen Aktienmärkten kam es damals zu einer kräftigen Verkaufswelle, ähnlich zu den Vorkommnissen, die wir jüngst erlebt haben. Natürlich ist die konkrete Situation heute eine andere, aber es gilt das Grundprinzip: Wer in einer Panik kühlen Kopf bewahrt, wird letztendlich die Oberhand gewinnen. Aktieni ... vollständiger Text  Artikel lesen
06.03.20  -  Grüner Fisher Investments
 Grüner Fisher: "Eine Woche zum Vergessen"
Was bedeutet diese Korrektur? In den letzten Handelstagen konnten sich die globalen Aktienmärkte von der „schwarzen“ Woche etwas erholen. Zuvor musste der MSCI World Index jedoch einen schnellen Rücksetzer um 13,3 Prozent hinnehmen. Rekordverdächtig schnell! Es ist verständlich, dass die Emotionen der Anleger in dieser Phase hochkochen. Es scheint kein Entrinnen vor dem Corona-Virus zu geben - zumindest was die flächendeckende Berichterstattung in den Finanzmedien angeht. Erinnerungen werden wach Die Macht der Psychologie schlägt zu. Scharfe Rückgänge wecken stets Erinnerungen an dunkle Marktepisoden: Von der Weltwirtschaftskrise 2008 über die Eurokrise 2011 bis hin zur kräftigen Korrektur 2018/2019. Der berühmte Investor Ben Graham erkannte schon früh: Kurzfristig verhalten si ... vollständiger Text  Artikel lesen
27.02.20  -  Grüner Fisher Investments
 Grüner Fisher: "Der Corona-Schreck"
Unruhige Aktienmärkte Der Coronavirus hält die Aktienmärkte seit Tagen in Atem. Nach dem Bekanntwerden weiterer Fälle in Südkorea, Italien und auch in Deutschland knickten diverse Aktienindizes in den letzten Handelstagen buchstäblich ein. Die Berichterstattung erstreckt sich flächendeckend über sämtliche Finanzmedien. Kritische Stimmen werden lauter, dass die Aktienmärkte gerade erst beginnen, das negative Potenzial des Virus anzuerkennen - und dementsprechend fortgeführte Verluste auf der Hand liegen. Wirklich? In den letzten Tagen hat sich unsere grundlegende Einschätzung nicht geändert: Aktienmärkte können jederzeit von Stimmungsschwankungen mit kurzfristig negativen Auswirkungen getroffen werden, es bleibt jedoch unwahrscheinlich, dass der Coronavirus mittel- und langfristig den ... vollständiger Text  Artikel lesen
20.02.20  -  Grüner Fisher Investments
 Grüner Fisher: "Neues Allzeithoch!"
Rekorde im Jahr 2020 Nein, zur Abwechslung geht es heute nicht um die Aktienmärkte. Auch die US-Indizes und mittlerweile der DAX setzen zuverlässig neue Rekordmarken, was im intakten Bullenmarkt jedoch mehr eine angenehme Begleiterscheinung als eine Überraschung darstellen sollte. Es geht um ein Allzeithoch im Jahr 2020, das erst auf den zweiten Blick ersichtlich wird: Gold! Gold mit Währungsrückenwind Im September 2011, zum vorläufigen Höhepunkt der Eurokrise, erreichte der Goldpreis ein Allzeithoch von 1.921 US-Dollar pro Feinunze. Der anschließende Bärenmarkt ließ Gold in Richtung 1.000 US-Dollar stürzen, nach einer längeren Konsolidierungsphase wurde nun 2020 im Rahmen der jüngsten Aufwärtsbewegung die Marke von 1.600 US-Dollar erneut geknackt. Das Allzeithoch existiert aber e ... vollständiger Text  Artikel lesen
13.02.20  -  Grüner Fisher Investments
 Grüner Fisher: "Wissen Sie, dass Sie nichts wissen?"
Demut ist die beste Strategie Es ist eine wichtige Eigenschaft im Leben, stets demütig zu bleiben. Egal, ob es darum geht, Kinder zu erziehen, Mitarbeiter zu führen oder Kunden eine vernünftige Anlagestrategie näher zu bringen. Und wenn mich die Erfahrung eines gelehrt hat, dann die Tatsache, dass diese Eigenschaft insbesondere für den langfristigen Erfolg am Aktienmarkt DIE elementare Grundvoraussetzung darstellt. Philosophen helfen weiter Ob Cicero, Sokrates oder Platon: „Ich weiß, dass ich nichts weiß“ - dieses geflügelte Wort aus der Antike erscheint im digitalen Informationszeitalter nicht mehr zeitgemäß, und doch erschließt sich der Wahrheitsgehalt gerade - oder auch nur - denjenigen, die besonders viel Wissen anhäufen. Übermut schadet Die aktuelle Marktphase stellt ei ... vollständiger Text  Artikel lesen