stock-channel.net - the art of trading - Investmentresearch
stock-channel.net Limited - The Art Of Trading Home Analysen IR-Center Finanznews Finanzlinks Mediathek Diskussion Kontakt
Stock-Channel.net - The Art Of Trading
  Christian Kämmerer  DaxVestor   Devisen-Trader   Elliott-Waves   Finanzen & Börse   Geldanlage-Report   Godmode-Trader   Grüner & Fisher Inv.   Hebelzertifikate-Trader   Proffe News   QTrade   Rohstoff-Trader   Sharewise   Systemstradings   TimePatternAnalysis   Trading-Börsenbrief   Wellenreiter-Invest   ... weitere Autoren
  Daily Talk   Trader's Edge   Advanced Traders   Fraktal   Einsteiger-Forum   Alternative Anlagen   Edelmetalle/Rohstoffe   Dax-Wette   Sport-Talk   Help Desk   Chill-Out   PC-Ecke   ... weitere Kategorien
Warum andere auf Ihre Kosten immer reicher werden
... und welche Rolle der Staat und unser Papiergeld dabei spielen

Das Geld kommt vom Staat! Das stellt eigentlich niemand infrage. Sollten Sie aber. Denn Deutschland hat wie alle Länder der Welt ein reines Papiergeldsystem, in dem neues Geld aus dem Nichts entsteht. Andreas Marquart und Philipp Bagus zeigen Ihnen, wie Geld entsteht und warum unser jetziges Geld schlechtes Geld ist.
Weiter lesen Weiter lesen
11.12.19  -  Grüner Fisher Investments
 Grüner Fisher: "Sinnvolle Rückschlüsse aus 2019"
Lernen aus der Vergangenheit hilft immer! Das Börsenjahr 2019 wird an den Aktienmärkten auf breiter Ebene sehr gute Zahlen liefern. Wie wird die Erwartungshaltung für 2020 dadurch beeinflusst? Werden Anleger offensiver und trifft eine gesteigerte Nachfrage auf eine historisch ausgeprägte relative Attraktivität? Oder gewinnen die kritischen Beobachter, die schon seit Jahren das Prinzip „der Bullenmarkt ist schon viel zu weit und zu lange gelaufen“ vertreten, durch das positive Jahr 2019 die Oberhand? In den folgenden Wochen werden wir unsere eigene Erwartungshaltung für 2020 formulieren, bis dahin ist es ein guter Zeitpunkt, sinnvolle Rückschlüsse aus 2019 zu ziehen. 1. Reife Bullenmärkte sind dynamisch Deutlich zweistellige Zuwächse an den weltweiten Börsen sorgten vielerorts für ... vollständiger Text  Artikel lesen
05.12.19  -  Grüner Fisher Investments
 Grüner Fisher: "Stimmungsschwankungen richtig deuten"
Neue Unruhe im Dezember Aktienanleger dürfen sich über die positive Entwicklung im Börsenjahr 2019 freuen, doch die Anlegerstimmung bleibt angreifbar. Kaum kommt der Monat Dezember nicht gut aus den Startlöchern, schon wirken die sorgenvollen Schlagzeilen wieder etwas bedrohlicher. Keine unmittelbare Einigung im Handelsstreit zwischen China und den USA in Sicht, zudem drohen neue Querelen zwischen Frankreich und den USA im Rahmen des NATO-Gipfels: US-Strafzölle auf Luxusgüter als Reaktion auf die französische Digitalsteuer. Wie sollte man damit umgehen? Schlechte Stimmung ist nicht neu Nicht zum ersten Mal im Börsenjahr 2019 reagieren Anleger nervös - selbst wenn die Kursrückgänge relativ gering ausgefallen sind. Im August korrigierten die globalen Aktienmärkte zwischenzeitlich um ... vollständiger Text  Artikel lesen
27.11.19  -  Grüner Fisher Investments
 Grüner Fisher: "Extreme Meinungen sind meist teuer"
Bewahren Sie einen kühlen Kopf Im täglichen Mediengetrommel bleiben vernünftige Anlageentscheidungen oft auf der Strecke. Entgehen Sie dieser bösen Anlegerfalle und halten Sie einen „emotionalen Abstand“ zum täglichen Marktgeschehen. Vorherrschende Meinungen verstellen Ihnen fast immer den Blick auf die wesentlichen Faktoren. Teure Meinung Nummer 1: Akute Crashgefahr! Die Aktienmärkte spielen völlig verrückt! Wir sind Zeuge eines einzigartigen Notenbankexperiments. Diese fluten seit Jahren die Märkte mit billigem Geld, manipulieren das Zinsniveau und treiben die Aktienkurse künstlich nach oben. Auch die Unternehmen selbst sind an dieser ungerechtfertigten Kurskosmetik beteiligt, indem sie den eigenen Kurs durch Aktienrückkäufe manipulieren. In Wirklichkeit ist es um die Weltwirtsc ... vollständiger Text  Artikel lesen
20.11.19  -  Grüner Fisher Investments
 Grüner Fisher: "Neue Rekorde sind normal"
2019 wird ein erfolgreiches Jahr Mitte November zeichnet sich mehr und mehr ab, dass das Börsenjahr 2019 mit großem Erfolg in die Bücher eingehen wird. Begünstigt werden die Zahlen natürlich durch die Tatsache, dass sich die V-förmige Erholungsbewegung ziemlich exakt zum Jahreswechsel 2018/19 ereignet hat. In der Folge haben sich die Aktienmärkte jedoch über eine holprige Strecke hinweggesetzt und langfristig orientierte Anleger wurden jetzt einmal mehr im laufenden Bullenmarkt für ihre Geduld belohnt. Den globalen Aktienmärkten ist es auf breiter Ebene gelungen, neue Rekordmarken zu setzen. Deutsche Anleger mit Fokus auf den Heimatmarkt litten in den letzten Jahren unter der relativen Schwäche des DAX, doch auch der deutsche Leitindex pirscht sich mit dem Vorteil der inkludierten Divi ... vollständiger Text  Artikel lesen
13.11.19  -  Grüner Fisher Investments
 Grüner Fisher: "Bullenmärkte sind stärker"
Aber ein Crash hinterlässt Spuren! Wer auf die gesamte Historie der Aktienmärkte zurückblickt und einige markante Punkte nennen soll, dem fällt die Auswahl nicht schwer. Ein frühes Beispiel wäre der dramatische Börsencrash 1929, aber auch die jüngere Historie hat mit dem Platzen der Technologieblase zur Jahrtausendwende oder der Lehman-Pleite in der Weltwirtschaftskrise 2008 einige denkwürdige Momente zu bieten. Es sind vor allem die großen Crashs und üblen Bärenmärkte, die nachhaltig im Gedächtnis der Anleger haften bleiben. Und was passiert eigentlich dazwischen? Aktienmärkte gehen seelenruhig ihrer Hauptaufgabe nach: Sie steigen und bilden damit den grundlegenden Trend einer wachsenden Weltwirtschaft ab. Mit allen Höhen und Tiefen, Übertreibungen und herben Rückschlägen. Für Anleger ... vollständiger Text  Artikel lesen
06.11.19  -  Grüner Fisher Investments
 Grüner Fisher: "Der erfolgreiche ETF-Anleger"
Neue Höchststände 2019 Gute Nachrichten im November 2019: Der breit aufgestellte US-Aktienindex S&P 500 erreicht ein neues Allzeithoch, der deutsche Leitindex DAX erobert die Marke von 13.000 Punkten zurück. Anleger beschleicht in der Rückbetrachtung die Erkenntnis, dass der Kauf von passiven Aktien-ETFs im laufenden Bullenmarkt sehr erfolgreich gewesen wäre. Das ist vollkommen richtig - deshalb lohnt es sich, einen genaueren Blick auf diese „Erfolgsstory“ zu werfen. Ausgehend vom 9. März 2009 bis zum 5. November 2019 haben im Aktienmarkt die zugrundeliegenden Indizes folgende Renditen erreicht: 274 % im MSCI World Index, 419 % im S&P 500 und gewaltige 659 % im Nasdaq. Für den EuroStoxx 50 sind es dagegen „nur“ 103 %, der DAX schafft es inklusive Dividenden immerhin auf 256 Prozent. ... vollständiger Text  Artikel lesen