stock-channel.net - the art of trading - Investmentresearch
stock-channel.net Limited - The Art Of Trading Home Analysen IR-Center Finanznews Finanzlinks Mediathek Diskussion Kontakt
Stock-Channel.net - The Art Of Trading
  Christian Kämmerer  DaxVestor   Devisen-Trader   Elliott-Waves   Finanzen & Börse   Geldanlage-Report   Godmode-Trader   Grüner & Fisher Inv.   Hebelzertifikate-Trader   Proffe News   QTrade   Rohstoff-Trader   Sharewise   Systemstradings   TimePatternAnalysis   Trading-Börsenbrief   Wellenreiter-Invest   ... weitere Autoren
  Daily Talk   Trader's Edge   Advanced Traders   Fraktal   Einsteiger-Forum   Alternative Anlagen   Edelmetalle/Rohstoffe   Dax-Wette   Sport-Talk   Help Desk   Chill-Out   PC-Ecke   ... weitere Kategorien
Warum andere auf Ihre Kosten immer reicher werden
... und welche Rolle der Staat und unser Papiergeld dabei spielen

Das Geld kommt vom Staat! Das stellt eigentlich niemand infrage. Sollten Sie aber. Denn Deutschland hat wie alle Länder der Welt ein reines Papiergeldsystem, in dem neues Geld aus dem Nichts entsteht. Andreas Marquart und Philipp Bagus zeigen Ihnen, wie Geld entsteht und warum unser jetziges Geld schlechtes Geld ist.
Weiter lesen Weiter lesen
03.03.21  -  Heibel-Ticker
 So tickt die Börse: Zinsanstieg belastet nur vorübergehend
https://www.heibel-unplugged.de/wp-content/uploads/2021/03/So-tickt-die-Boerse-Zinsanstieg-belastet-nur-voruebergehend.png Der Zinsanstieg hat Angst, Panik und Schrecken verbreitet, Aktien wurden ausverkauft und der Konjunkturaufschwung nach Corona wurde als Bedrohung für die Aktienmärkte wahrgenommen. Wie genau die einzelnen Ereignisse einzuschätzen sind, habe ich in Kapitel 02 ausgearbeitet. So, wie die Notenbanken durch das Öffnen der Geldschleusen (niedrige Zinsen, Anleihekäufe) Konjunkturwachstum in schlechten Zeiten erzeugen können, so können sie in guten Zeiten durch Zinsanhebungen das Konjunkturwachstum auch bremsen. In den Köpfen vieler Anleger ist fest eingebrannt, dass steigende Zinsen schlecht sind für den Aktienmarkt. Noch zum Jahreswechsel notierte der Zins unter 1% ... vollständiger Text  Artikel lesen
02.03.21  -  Heibel-Ticker
 Börsen Investoren Sentiment: Erster Anflug von Panik
https://www.heibel-unplugged.de/wp-content/uploads/2021/03/Boersen-Investoren-Sentiment-Erster-Anflug-von-Panik.png Die Anlegerstimmung ist eingebrochen, ein Anflug von Panik ist zu erkennen. Aber da geht noch was. Im aktuellen Heibel-Ticker Kapitel 03 habe ich untersucht, was geschehen muss, damit sich der Ausverkauf fortsetzt, und wie sich die Aktienmärkte entwickeln dürften, wenn nichts geschieht. Der DAX war letzte Woche nur mit einem kleinen Minus unterwegs. Doch wenn man sich Einzelpositionen anschaut, fallen große Unterschiede auf: Unternehmen, die unter Corona gelitten haben, legten letzte Woche ordentlich zu: Hugo Boss +9%, Fraport +16% UND Lufthansa +13%. Unternehmen, die hingegen während des Lockdowns stark profitierten, wurden ausverkauft: Teamviewer -9%, Delivery Hero - ... vollständiger Text  Artikel lesen
01.03.21  -  Heibel-Ticker
 Story behind the Gamestop-Story - Wais Samadzada & Stephan Heibel sprechen mit dem Handelsblatt-
https://www.heibel-unplugged.de/wp-content/uploads/2021/03/Story-behind-the-Gamestop-Story-Wais-Samadzada-Stephan-Heibel-sprechen-mit-dem-Handelsblatt-Redakteur-Juergen-Roeder.jpg Gemeinsam mit Wais Samadzada, CIO (Chief Investment Officer) von Covesto Asset Management, werde ich Jürgen Röder vom Handelsblatt befragen, wie er auf die Spur des US-Hedgefonds Melvin Capital kam, dem im Zuge der Gamestop-Rallye die Insolvenz drohte, wäre er nicht von zwei Wettbewerbern aufgefangen worden. Ja, diese Geschichte wurde nicht in den USA, sondern in Deutschland aufgedeckt. Seit sechs Jahren arbeite ich mit Jürgen Röder vom Handelsblatt zusammen: Er macht aus meiner Sentiment-Analyse wöchentlich einen Artikel für seine Redaktion. Im Rahmen der Gamestop-Geschichte haben wir uns eng ausgetauscht ... vollständiger Text  Artikel lesen
25.02.21  -  Heibel-Ticker
 Thomas Vittner's Börsen Talk mit Stephan Heibel
https://www.heibel-unplugged.de/wp-content/uploads/2021/02/Thomas-Vittners-Boersen-Talk-mit-Stephan-Heibel.png Der Wiener Trader Thomas Vittner hat sich eine halbe Stunde mit mir über die Börse und meinen Anlageansatz unterhalten. Ich fand es toll, dass mir jemand vom Fach Fragen zu meinem Heibel-Ticker stellt. Thomas hat als Trader andere Schwerpunkte gesetzt als ich, doch uns eint das Interesse an den Mechanismen der Aktienmärkte, die Unternehmen und auch den Umgang mit unseren Kunden. Hören Sie mal rein. [URL=https://www.heibel-unplugged.de/thomas-vittners-boersen-talk-mit-stephan-heibel/]https://www.heibel-unplugged.de/thomas-vittners-boersen-talk-mit-stephan-heibel/ [YOUTUBE]https://youtu.be/Gaz3-MY-a1Q[/YOUTUBE] ... vollständiger Text  Artikel lesen
24.02.21  -  Heibel-Ticker
 Heibel-Ticker Onboarding Leserfragen Teil 4
https://www.heibel-unplugged.de/wp-content/uploads/2021/02/Heibel-Ticker-Onboarding-Leserfragen-Teil-4.jpg Im neuen Kapitel 06 meiner Ausgabe 21/7 gibt es wieder eine Flut von Leserfragen, die ich beantwortet habe. Darunter sind Fragen zur Performance des Heibel-Ticker Portfolios in der Vergangenheit, weitere Diskussionen über die Zinsmärkte sowie Fragen zu heißen Aktien wie Routemaster Capital (ein SPAC), FinTech The Naga und Finvolution, q.beyond (ehemals QSC), Baader Bank, Pfizer, Quantafuel, Ciena und Meyer Burger. Auch das in meinen Augen sehr gute Portfolio eines 30-jährigen Anlegers bespreche ich und gebe dabei Hinweise auf unterschiedliche Ansätze in Abhängigkeit Ihres Alters. Puh, viele sehr gute Fragen, die Ihnen helfen werden, Börseninformationen besser einzuordnen und ... vollständiger Text  Artikel lesen
23.02.21  -  Heibel-Ticker
 Aktienmarkt Sentiment: "Bullisch" + Niedergeschlagenheit trotz hohem Aktienmarktniveau
https://www.heibel-unplugged.de/wp-content/uploads/2021/02/Aktienmarkt-Sentiment-Bullisch-Niedergeschlagenheit-trotz-hohem-Aktienmarktniveau.jpg Das Sentiment hat eine sensationell pessimistische Entwicklung erfahren. Hatte ich in meiner Ausgabe 21/6 noch gewarnt, dass uns das Sicherheitsnetz fehle, so konnte der DAX durch eine Woche "Konsolidierung" auf hohem Niveau nun wieder eine gesunde Verfassung zurück erlangen. Mit einem Wochenminus von 0,4% lief der DAX schlechter als seine internationalen Kollegen. An der Wirtschaft kann's nicht gelegen haben: Die ZEW Konjunkturerwartung fiel deutlich positiver aus als im Vorfeld erwartet. Auch der Einkaufsmanagerindex konnte positiv überraschen. Irgendwie schafft es der DAX nicht, nach oben auszubrechen. Dabei gibt es genügend positive Erw ... vollständiger Text  Artikel lesen