stock-channel.net - the art of trading - Investmentresearch
stock-channel.net Limited - The Art Of Trading Home Analysen IR-Center Finanznews Finanzlinks Mediathek Diskussion Kontakt
Stock-Channel.net - The Art Of Trading
  Christian Kämmerer  DaxVestor   Devisen-Trader   Elliott-Waves   Finanzen & Börse   Geldanlage-Report   Godmode-Trader   Grüner & Fisher Inv.   Hebelzertifikate-Trader   Proffe News   QTrade   Rohstoff-Trader   Sharewise   Systemstradings   TimePatternAnalysis   Trading-Börsenbrief   Wellenreiter-Invest   ... weitere Autoren
  Daily Talk   Trader's Edge   Advanced Traders   Fraktal   Einsteiger-Forum   Alternative Anlagen   Edelmetalle/Rohstoffe   Dax-Wette   Sport-Talk   Help Desk   Chill-Out   PC-Ecke   ... weitere Kategorien
Warum andere auf Ihre Kosten immer reicher werden
... und welche Rolle der Staat und unser Papiergeld dabei spielen

Das Geld kommt vom Staat! Das stellt eigentlich niemand infrage. Sollten Sie aber. Denn Deutschland hat wie alle Länder der Welt ein reines Papiergeldsystem, in dem neues Geld aus dem Nichts entsteht. Andreas Marquart und Philipp Bagus zeigen Ihnen, wie Geld entsteht und warum unser jetziges Geld schlechtes Geld ist.
Weiter lesen Weiter lesen
17.05.22  -  Heibel-Ticker
 Jeder Crash ist anders. Aber: Analogie zu Internetblase gefunden
https://www.heibel-unplugged.de/wp-content/uploads/2022/05/Finanzgeschichte-zeigt-moegliche-weitere-Entwicklung.jpg Geschichte wiederholt sich nicht, aber sie reimt sich. Im heutigen Ausblick vergleiche ich den aktuellen Crash mit denen aus den Jahren 2020, 2018, 2015, 2011 und 2008. Ganz schön viele. Wirkliche Parallelen finde ich jedoch erst beim Crash der Internetblase 2000 bis 2003. Schauen wir uns mal die Finanzgeschichte an, um ein Gefühl dafür zu bekommen, was wir derzeit erleben. Crashs ohne Analogie Der letzte Crash war der Coronacrash 2020. Der Crash verlief kurz und heftig und erfasste so ziemlich alle Aktien außer ein paar wenigen, die Lösungen für das Corona-Problem versprachen. Bereits ein Jahr nach dem Crash notierte der DAX wieder auf dem Vor-Crashniveau. Un ... vollständiger Text  Artikel lesen
12.05.22  -  Heibel-Ticker
 Börsenbrief: Performance ist nicht alles
https://www.heibel-unplugged.de/wp-content/uploads/2022/05/Der-MSCI-World-und-viele-ETFs-laufen-doch-besser-als-der-Heibel-Ticker.png Zur Heibel-Ticker Performance von durchschnittlich 11% pro Jahr kommt immer mal wieder die Reaktion “der MSCI World und viele ETFs laufen doch besser, wozu dann einen Börsenbrief?”. Die Performance des Heibel-Ticker Portfolios ist nicht das entscheidende Kriterium und auch nicht das oberste Ziel für uns. Der Heibel-Ticker Börsenbrief will dazu beitragen, dass Privatanleger die Finanzwelt noch besser verstehen und ihre Portfolios selbständig optimieren. Unsere Abonnenten nutzen den Heibel-Ticker als Quelle für gebündelte Informationen und entscheiden dann selbst über ihr Portfolio. Wir bekommen regelmäßig Feedback, dass die Portfolios unserer Leser ... vollständiger Text  Artikel lesen
10.05.22  -  Heibel-Ticker
 FED Zinserhöhung um 0,75% steht nicht zur Diskussion
https://www.heibel-unplugged.de/wp-content/uploads/2022/05/FED-Zinserhoehung-um-075-steht-nicht-zur-Diskussion.png Letzten Mittwoch hat die US-Notenbank den US-Leitzins um 0,5% angehoben. Der Schritt war zuvor gut kommuniziert worden, eine Überraschung war das nicht. Im anschließenden Conference-Call wurde Fed-Chef Jay Powell gefragt, ob im Falle einer Verschlechterung der Situation auch mit noch größeren Zinsschritten zu rechnen sei. Powell sagte, derzeit sehe es nach zwei weiteren Zinsschritten um jeweils 0,5% aus, eine Zinsanhebung von 0,75% sei nicht Bestandteil der Überlegungen. Es ist wohl der erste wirklich große Fehler, den sich Jay Powell als Notenbankchef erlaubt. Immer wieder hat sich die Fed mit Vorfestlegungen ihr eigenes Grab geschaufelt. Am Finanzmarkt möchte man gerne ... vollständiger Text  Artikel lesen
05.05.22  -  Heibel-Ticker
 DAX - Entweder die Kurse steigen, oder wir haben andere Probleme
https://www.heibel-unplugged.de/wp-content/uploads/2022/05/DAX-Entweder-die-Kurse-steigen-oder-wir-haben-andere-Probleme-1.png Am vergangenen Freitag habe ich die Extremsituation im Anlegersentiment hervorgehoben. Gestern wurde ich vom Handelsblatt zum Podcast “Handelsblatt Today” eingeladen (Link zur Aufnahme finden Sie unten) und konnte die am Freitag aufgestellte “vorläufige” Erkenntnis vertiefen. Sie wissen es vielleicht: Die Umfrage, auf die sich die Auswertung bezieht, läuft bis Samstag Abend. Wenn ich Freitag Mittag eine Auswertung vornehme, ist diese vorläufig, da sich manchmal (sehr selten) noch Änderungen ergeben können. Ich habe mir einen Datenpunkt herausgesucht, den ich tiefer analysiert habe: Die Dax-Erwartung der Privatanleger. Diese ist nämlich mit einem Wert von - ... vollständiger Text  Artikel lesen
03.05.22  -  Heibel-Ticker
 Überblick zur Flut der Quartalszahlen: Unternehmen nutzen Marktturbulenzen für Reset, einige trotzen
https://www.heibel-unplugged.de/wp-content/uploads/2022/05/Ueberblick-zur-Flut-der-Quartalszahlen-Unternehmen-nutzen-Marktturbulenzen-fuer-Reset-einige-trotzen-allen-Problemen.png Liebe Börsenfreunde, Hätte man sämtliche Quartalsberichte der ganzen Welt zusammengetragen und übereinander gestellt und wäre zu Füßen dieses Massivs, ein einziger Börsenschreibel, eifrig und gewieft. Und veröffentlichte man, unter Donnern und Blitzen, alles auf einen Schlag, Mann würd’ der Börsenschreibel schwitzen! Frei nach Heinz Erhard. Letzte Woche wurden alle Quartalsergebnisse der ganzen Welt veröffentlicht, ich kam kräftig ins Schwitzen. Ich habe ich meine Einschätzung zu den Zahlen kurz zusammengefasst. Es sind die Blue Chips, die letzte Woche in Deutschland und den USA ihre Zahlen v ... vollständiger Text  Artikel lesen
26.04.22  -  Heibel-Ticker
 Jetzt ist der Moment, an der Börse am Ball zu bleiben
https://www.heibel-unplugged.de/wp-content/uploads/2022/04/Jetzt-ist-der-Moment-an-der-Boerse-am-Ball-zu-bleiben.png Ich bin der Ansicht, dass unser Portfolio derzeit nicht schlecht ist. Zwar haben wir noch einige Corona-Gewinner, die nach wie vor bei jeder Gelegenheit ausverkauft werden (Paypal, BioNTech), doch ich bin der Ansicht, dass das erreichte Kursniveau inzwischen so niedrig ist, dass nur wenige Wochen der Entspannung reichen würden, um deutlich höhere Kurse zu erzeugen. Mit derzeit nur noch 11% Cash sind wir für eine Gegenbewegung gerüstet. In eine Gegenbewegung hinein würde ich jedoch wieder ein wenig Cash generieren. Meinen Ausführungen in Kapitel 02 der aktuelle Heibel-Ticker Ausgabe 22/16 ([URL=https://www.heibel-ticker.de/heibel_tickers/1977#ch02]https://www.he ... vollständiger Text  Artikel lesen