stock-channel.net - the art of trading - Investmentresearch
stock-channel.net Limited - The Art Of Trading Home Analysen IR-Center Finanznews Finanzlinks Mediathek Diskussion Kontakt
Stock-Channel.net - The Art Of Trading
  Christian Kämmerer  DaxVestor   Devisen-Trader   Elliott-Waves   Finanzen & Börse   Geldanlage-Report   Godmode-Trader   Grüner & Fisher Inv.   Hebelzertifikate-Trader   Proffe News   QTrade   Rohstoff-Trader   Sharewise   Systemstradings   TimePatternAnalysis   Trading-Börsenbrief   Wellenreiter-Invest   ... weitere Autoren
  Daily Talk   Trader's Edge   Advanced Traders   Fraktal   Einsteiger-Forum   Alternative Anlagen   Edelmetalle/Rohstoffe   Dax-Wette   Sport-Talk   Help Desk   Chill-Out   PC-Ecke   ... weitere Kategorien
Warum andere auf Ihre Kosten immer reicher werden
... und welche Rolle der Staat und unser Papiergeld dabei spielen

Das Geld kommt vom Staat! Das stellt eigentlich niemand infrage. Sollten Sie aber. Denn Deutschland hat wie alle Länder der Welt ein reines Papiergeldsystem, in dem neues Geld aus dem Nichts entsteht. Andreas Marquart und Philipp Bagus zeigen Ihnen, wie Geld entsteht und warum unser jetziges Geld schlechtes Geld ist.
Weiter lesen Weiter lesen
23.04.18  -  Systemstradings.de
 DOW DAX die Ruhe vor dem Sturm*
Ein weiterer Tag, an dem der DAX um die 12600 ringt. Man kann sagen, die letzten Tage waren langweilig, da er sich seitwärts bewegt. Wer das Chartbild aber betrachtet, sieht die Ruhe vor dem Sturm. Charts: DAX-Tageschart, DAX-Wochenchart, DOW-Wochenchart. Da es sich hier um einen Tageschart handelt, kann man in dieser Form, immer nur eine Momentaufnahme vom DAX zeigen. Darum muss jeder die Trendlinien selber weiter zeichnen und beobachten, wo sich die Widerstände am nächsten Tag befinden. Wichtig ist, sich nicht nur an Charttechnik zu orientieren, sondern auch Indikatoren eines Handelssystems zu verwenden, da die emotionslos die Richtung anzeigen und sich nicht wie der Mensch beeinflussen lassen. http://systemstradings.de/Charts/DAX859.png ... vollständiger Text  Artikel lesen
20.04.18  -  Systemstradings.de
 DAX DOW ist das Sorgenkind
Der DAX kämpft jetzt schon 4 Tage an der 12600 Marke und da der DOW ihm nicht mehr hilft, gelingt auch der Ausbruch nicht. Unten lauert noch das Gap bei 12000, das nur über 12600 an Anziehungskraft verliert. Charts: DAX-Tageschart, DAX-Wochenchart, DOW-Wochenchart. Da es sich hier um einen Tageschart handelt, kann man in dieser Form, immer nur eine Momentaufnahme vom DAX zeigen. Darum muss jeder die Trendlinien selber weiter zeichnen und beobachten, wo sich die Widerstände am nächsten Tag befinden. Wichtig ist, sich nicht nur an Charttechnik zu orientieren, sondern auch Indikatoren eines Handelssystems zu verwenden, da die emotionslos die Richtung anzeigen und sich nicht wie der Mensch beeinflussen lassen. http://systemstradings.de/Charts/DAX858.png ... vollständiger Text  Artikel lesen
19.04.18  -  Systemstradings.de
 DOW DAX 12600 oder Absturz
Der DAX kämpft auch heute an der Widerstandslinie. Man sieht, die ist wichtig, da er sich dann aus dem monatelangen Seitwärtstrend befreit. Gelingt dies nicht, wird die Enttäuschung der Anleger gross sein. Wichtig ist gleichzeitig, dass der DOW seinen Ausbruch fortsetzt. Aus eigener Kraft schafft es der DAX sicher nicht. Charts: DAX-Tageschart, DAX-Wochenchart, DOW-Wochenchart. Da es sich hier um einen Tageschart handelt, kann man in dieser Form, immer nur eine Momentaufnahme vom DAX zeigen. Darum muss jeder die Trendlinien selber weiter zeichnen und beobachten, wo sich die Widerstände am nächsten Tag befinden. Wichtig ist, sich nicht nur an Charttechnik zu orientieren, sondern auch Indikatoren eines Handelssystems zu verwenden, da die emotionslos die Richtung anzeigen und sich nicht ... vollständiger Text  Artikel lesen
18.04.18  -  Systemstradings.de
 DOW DAX Kampf an der Trendlinie
Der DAX war gestern an der Seitwärtstrendlinie angekommen und kämpft heute damit. Ideal wäre ein Überschreiten mit einem Gap, aber das kann er ja nicht immer tun. Scheitert er daran, dann kann die Enttäuschung der Anleger gross sein und das Gap bei 12000 an Anziehungskraft gewinnen. Wichtig ist gleichzeitig, dass der DOW seinen Ausbruch fortsetzt. Aus eigener Kraft schafft es der DAX sicher nicht. Charts: DAX-Tageschart, DAX-Wochenchart, DOW-Wochenchart. Da es sich hier um einen Tageschart handelt, kann man in dieser Form, immer nur eine Momentaufnahme vom DAX zeigen. Darum muss jeder die Trendlinien selber weiter zeichnen und beobachten, wo sich die Widerstände am nächsten Tag befinden. Wichtig ist, sich nicht nur an Charttechnik zu orientieren, sondern auch Indikatoren eines Handel ... vollständiger Text  Artikel lesen
17.04.18  -  Systemstradings.de
 DOW DAX Chart am Widerstand
Der DOW bricht gerade aus seinem Dreieck nach oben aus und zieht den geschundenen DAX mit nach oben. Heute reichte es beim DAX bis an die obere Seitwärtstrendlinie. Diese muss er überwinden, um sich aus dem Seitwärtstrend, der schon Monate dauert, zu befreien. Mein Handelssystem hatte sich bereits für die Richtung entschieden und sah die Abwärtsbewegung beendet. Charts: DAX-Tageschart, DAX-Wochenchart, DOW-Wochenchart. Da es sich hier um einen Tageschart handelt, kann man in dieser Form, immer nur eine Momentaufnahme vom DAX zeigen. Darum muss jeder die Trendlinien selber weiter zeichnen und beobachten, wo sich die Widerstände am nächsten Tag befinden. Wichtig ist, sich nicht nur an Charttechnik zu orientieren, sondern auch Indikatoren eines Handelssystems zu verwenden, da die emotio ... vollständiger Text  Artikel lesen
16.04.18  -  Systemstradings.de
 DOW DAX die Kriegsunsicherheit
Der DOW ist dabei nach oben auszubrechen, wird aber durch die Kriegsunsicherheit gebremst. Entsprechend kann auch der DAX nicht profitieren und dümpelt weiter seitwärts herum. Beim DOW Ausbruch, wird es eine Kursbewegung von mehreren 1000 Punkten geben. Nur eine Eskalation in Syrien kann dies verhindern. Der Krieg kommt also zu einem denkbar ungünstigen Zeitpunkt. Charts: DAX-Tageschart, DAX-Wochenchart, DOW-Wochenchart. Da es sich hier um einen Tageschart handelt, kann man in dieser Form, immer nur eine Momentaufnahme vom DAX zeigen. Darum muss jeder die Trendlinien selber weiter zeichnen und beobachten, wo sich die Widerstände am nächsten Tag befinden. Wichtig ist, sich nicht nur an Charttechnik zu orientieren, sondern auch Indikatoren eines Handelssystems zu verwenden, da die emot ... vollständiger Text  Artikel lesen