stock-channel.net - the art of trading - Investmentresearch
stock-channel.net Limited - The Art Of Trading Home Analysen IR-Center Finanznews Finanzlinks Mediathek Diskussion Kontakt
Stock-Channel.net - The Art Of Trading
  Christian Kämmerer  DaxVestor   Devisen-Trader   Elliott-Waves   Em. Markets-Trader   Finanzen & Börse   Geldanlage-Report   Godmode-Trader   Grüner & Fisher Inv.   Hebelzertifikate-Trader   Proffe News   QTrade   Rohstoff-Trader   Sharewise   stockstreet   Systemstradings   TimePatternAnalysis   Trading-Börsenbrief   Vaupels Klartext   Wellenreiter-Invest   ... weitere Autoren
  Daily Talk   Trader's Edge   Advanced Traders   Fraktal   Einsteiger-Forum   Alternative Anlagen   Edelmetalle/Rohstoffe   Dax-Wette   Sport-Talk   Help Desk   Chill-Out   PC-Ecke   ... weitere Kategorien
Warum andere auf Ihre Kosten immer reicher werden
... und welche Rolle der Staat und unser Papiergeld dabei spielen

Das Geld kommt vom Staat! Das stellt eigentlich niemand infrage. Sollten Sie aber. Denn Deutschland hat wie alle Länder der Welt ein reines Papiergeldsystem, in dem neues Geld aus dem Nichts entsteht. Andreas Marquart und Philipp Bagus zeigen Ihnen, wie Geld entsteht und warum unser jetziges Geld schlechtes Geld ist.
Weiter lesen Weiter lesen
20.10.17  -  Systemstradings.de
 DOW DAX im neuen Seitwärtstrend
Der DAX kämpft tapfer aber über 13000 verlassen ihn die Kräfte, bzw. die Anleger. Es ist natürlich schade, denn der DOW steigt fast täglich auf ein neues Allzeithoch. Er hilft also wo er kann, aber beim DAX scheint zur Zeit jede Hilfe vergebens zu sein. Interessant ist, dass heute die Shortpositionen abnehmen, was bedeutet, dass immer mehr mit steigenden Kursen rechnen. Wenn die Stimmung also positiv wird, wird ein neuer Aufwärtstrend unmöglich. Dies müssen wir weiter beobachten. Der DAX braucht also eine neue List, ein Abtauchen unter 12900 zum Beispiel, würde die Optimisten erschrecken und umstimmen. Man darf gespannt sein, was sich der DAX einfallen lässt, um alle abzuschütteln. Charts: DAX-Tageschart, DAX-Wochenchart, DOW-Wochenchart. Da es sich hier um einen Tageschart handelt, kan ... vollständiger Text  Artikel lesen
19.10.17  -  Systemstradings.de
 DOW DAX neue Seitwärtsbewegung
Die 13000 werden nicht so schnell aufgegeben, dazu sind sie wie schon gezeigt, sehr wichtig. Der DAX offenbart einen neuen breiteren Seitwärtstrend, in dem er sich austoben kann. Es starren halt alle auf die 13000 und springen da auf den fahrenden Zug auf. Diese müssen immer abgeschüttelt werden, bevor der Weg nach oben frei ist. Charts: DAX-Tageschart, DAX-Wochenchart, DOW-Wochenchart. Da es sich hier um einen Tageschart handelt, kann man in dieser Form, immer nur eine Momentaufnahme vom DAX zeigen. Darum muss jeder die Trendlinien selber weiter zeichnen und beobachten, wo sich die Widerstände am nächsten Tag befinden. Wichtig ist, sich nicht nur an Charttechnik zu orientieren, sondern auch Indikatoren eines Handelssystems zu verwenden, da die emotionslos die Richtung anzeigen und s ... vollständiger Text  Artikel lesen
18.10.17  -  Systemstradings.de
 DOW DAX 13000 sind gefallen
Die 13000 müssen fallen und heute sind sie gefallen.*Die Marke ist aber sehr wichtig und wird weiter umkämpft. Die Seitwärtsbewegung kann durchaus weiter gehen, weil dem DAX zur Zeit alles schwer fällt, er scheint bei den Anlegern nicht beliebt zu sein. Interessanter ist zur Zeit der DOW, der diskutiert nicht lange rum, sondern überschreitet seine 23000, als ob es nichts wäre. Mein Handlessystem ist weiter long und hat noch keinen Abwärtstrend angezeigt. Charts: DAX-Tageschart, DAX-Wochenchart, DOW-Wochenchart. Da es sich hier um einen Tageschart handelt, kann man in dieser Form, immer nur eine Momentaufnahme vom DAX zeigen. Darum muss jeder die Trendlinien selber weiter zeichnen und beobachten, wo sich die Widerstände am nächsten Tag befinden. Wichtig ist, sich nicht nur an Charttec ... vollständiger Text  Artikel lesen
16.10.17  -  Systemstradings.de
 DOW DAX 13000 muss fallen
Ja man sieht, die 13000 ist nicht einfach zu überwinden, schliesslich hat sie ja, wie beschrieben, eine dreifache Bedeutung, bzw. Widerstand. Gelingt dies aber, ist der Weg nach oben weiter frei und der DAX wird wie befreit steigen. Der DOW dagegen generiert fast täglich neue Allzeithochs und nähert sich langsam der 23000. Mein Handlessystem ist weiter long und hat noch keinen Abwärtstrend angezeigt. Charts: DAX-Tageschart, DAX-Wochenchart, DOW-Wochenchart. Da es sich hier um einen Tageschart handelt, kann man in dieser Form, immer nur eine Momentaufnahme vom DAX zeigen. Darum muss jeder die Trendlinien selber weiter zeichnen und beobachten, wo sich die Widerstände am nächsten Tag befinden. Wichtig ist, sich nicht nur an Charttechnik zu orientieren, sondern auch Indikatoren eines Han ... vollständiger Text  Artikel lesen
12.10.17  -  Systemstradings.de
 DOW DAX es wird geschehen
Für manchen ist der Börsenverlauf die letzten Tage langweilig. Für uns aber mehr als Spannend, denn jeden Tag steigt die Spannung, ob und wie er die 13000 überwinden wird. Ideal wäre ein Gap, aber der DAX kann mir ja nicht jedes Mal den Wunsch erfüllen. Mein Handelssystem ist weiter Long und ist über 600 Punkte im Plus. Ich wünsche jedem den grösstmöglichen Erfolg. Charts: DAX-Tageschart, DAX-Wochenchart, DOW-Wochenchart. Da es sich hier um einen Tageschart handelt, kann man in dieser Form, immer nur eine Momentaufnahme vom DAX zeigen. Darum muss jeder die Trendlinien selber weiter zeichnen und beobachten, wo sich die Widerstände am nächsten Tag befinden. Wichtig ist, sich nicht nur an Charttechnik zu orientieren, sondern auch Indikatoren eines Handelssystems zu verwenden, da die emo ... vollständiger Text  Artikel lesen
11.10.17  -  Systemstradings.de
 DOW DAX die Spannung steigt
Eins ist sicher, dass wir einen Ausbruch bekommen. Auch wird er heftig sein. Die Frage ist nur wann es los geht, denn den Zeitpunkt kann keiner wissen oder berechnen. Mein Handelssystem ist weiter Long und ist über 600 Punkte im Plus. Zumindest die können die Trends immer noch berechnen. Charts: DAX-Tageschart, DAX-Wochenchart, DOW-Wochenchart. Da es sich hier um einen Tageschart handelt, kann man in dieser Form, immer nur eine Momentaufnahme vom DAX zeigen. Darum muss jeder die Trendlinien selber weiter zeichnen und beobachten, wo sich die Widerstände am nächsten Tag befinden. Wichtig ist, sich nicht nur an Charttechnik zu orientieren, sondern auch Indikatoren eines Handelssystems zu verwenden, da die emotionslos die Richtung anzeigen und sich nicht wie der Mensch beeinflussen lasse ... vollständiger Text  Artikel lesen