stock-channel.net - the art of trading - Investmentresearch
stock-channel.net Limited - The Art Of Trading Home Analysen IR-Center Finanznews Finanzlinks Mediathek Diskussion Kontakt
Stock-Channel.net - The Art Of Trading
  Christian Kämmerer  DaxVestor   Devisen-Trader   Elliott-Waves   Em. Markets-Trader   Finanzen & Börse   Geldanlage-Report   Godmode-Trader   Grüner & Fisher Inv.   Hebelzertifikate-Trader   Proffe News   QTrade   Rohstoff-Trader   Sharewise   stockstreet   Systemstradings   TimePatternAnalysis   Trading-Börsenbrief   Vaupels Klartext   Wellenreiter-Invest   ... weitere Autoren
  Daily Talk   Trader's Edge   Advanced Traders   Fraktal   Einsteiger-Forum   Alternative Anlagen   Edelmetalle/Rohstoffe   Dax-Wette   Sport-Talk   Help Desk   Chill-Out   PC-Ecke   ... weitere Kategorien
Warum andere auf Ihre Kosten immer reicher werden
... und welche Rolle der Staat und unser Papiergeld dabei spielen

Das Geld kommt vom Staat! Das stellt eigentlich niemand infrage. Sollten Sie aber. Denn Deutschland hat wie alle Länder der Welt ein reines Papiergeldsystem, in dem neues Geld aus dem Nichts entsteht. Andreas Marquart und Philipp Bagus zeigen Ihnen, wie Geld entsteht und warum unser jetziges Geld schlechtes Geld ist.
Weiter lesen Weiter lesen
20.02.18  -  Systemstradings.de
 DOW DAX muss über 12500
Der DAX bewegt sich seit 4 Tagen seitwärts und kommt nicht vom Fleck. Kurzfristig positiv wäre ein Überschreiten der 12500, nur darf der DOW dann auch nicht unter 25000 fallen, da er es alleine kaum schaffen wird. Ansonsten ist charttechnisch alles wie gehabt. Erst unter 12000 wird alles negativ und über 12800 positiv, dazwischen kann und wird er sich austoben um alle zu verwirren, so wie wir das von ihm kennen. Charts: DAX-Tageschart, DAX-Wochenchart, DOW-Wochenchart. Da es sich hier um einen Tageschart handelt, kann man in dieser Form, immer nur eine Momentaufnahme vom DAX zeigen. Darum muss jeder die Trendlinien selber weiter zeichnen und beobachten, wo sich die Widerstände am nächsten Tag befinden. Wichtig ist, sich nicht nur an Charttechnik zu orientieren, sondern auch Indikator ... vollständiger Text  Artikel lesen
19.02.18  -  Systemstradings.de
 DOW DAX Dynamik fehlt
Der Kursverlauf von heute gefällt mir charttechnisch nicht. Dem DAX fehlt die Dynamik nach oben. So wie er sich gerade anstellt, wird es schwierig über 12800 zu steigen. Möglich ist ein weiterer Test der 12000. Darunter kippt dann der langfristige Trend. Wir haben charttechnisch gerade mal ein Abprallen, bzw. Kurserholung nach den Kursverlusten gesehen. Noch ist die Kuh nicht vom Eis und das Eis kann jederzeit einbrechen. Es geht also spannend weiter, dieses Jahr kommt wie schon gesagt, keine Langweile auf. Charts: DAX-Tageschart, DAX-Wochenchart, DOW-Wochenchart. Da es sich hier um einen Tageschart handelt, kann man in dieser Form, immer nur eine Momentaufnahme vom DAX zeigen. Darum muss jeder die Trendlinien selber weiter zeichnen und beobachten, wo sich die Widerstände am nächsten Ta ... vollständiger Text  Artikel lesen
16.02.18  -  Systemstradings.de
 DOW DAX weiter Doppeltief möglich
Der DAX behält sich immer noch die Möglichkeit offen, ein Doppeltief auszubilden. Verkaufsdruck kommt erst unter 12000 auf, da kippt dann der langfristige Trend, wie man im Wochenchart sehen kann. Die 12000 ist wie schon gesagt dreifach wichtig und ein wichtiger Widerstand. Es geht also spannend weiter, dieses Jahr kommt keine Langweile auf. Charts: DAX-Tageschart, DAX-Wochenchart, DOW-Wochenchart. Da es sich hier um einen Tageschart handelt, kann man in dieser Form, immer nur eine Momentaufnahme vom DAX zeigen. Darum muss jeder die Trendlinien selber weiter zeichnen und beobachten, wo sich die Widerstände am nächsten Tag befinden. Wichtig ist, sich nicht nur an Charttechnik zu orientieren, sondern auch Indikatoren eines Handelssystems zu verwenden, da die emotionslos die Richtung an ... vollständiger Text  Artikel lesen
14.02.18  -  Systemstradings.de
 DOW DAX bastelt am Doppeltief
Heute hat man wieder gesehen, dass die 12000 wichtig sind. Der DAX testete den Bereich erneut und drehte dann wieder nach oben. Charttechnisch kann er an einem Doppeltief bastelt, was dann eine Trendwende einläuten würde. Die 12000 ist wie schon gesagt dreifach wichtig und ein wichtiger Widerstand. Auch der DOW hat die 24000 verteidigt, was den Abwärtsdruck verminderte. Charts: DAX-Tageschart, DAX-Wochenchart, DOW-Wochenchart. Da es sich hier um einen Tageschart handelt, kann man in dieser Form, immer nur eine Momentaufnahme vom DAX zeigen. Darum muss jeder die Trendlinien selber weiter zeichnen und beobachten, wo sich die Widerstände am nächsten Tag befinden. Wichtig ist, sich nicht nur an Charttechnik zu orientieren, sondern auch Indikatoren eines Handelssystems zu verwenden, da di ... vollständiger Text  Artikel lesen
14.02.18  -  Systemstradings.de
 DOW DAX 12000 dreimal wichtig
Der DAX bewegt sich wie ihm empfohlen seitwärts ohne gleich die 12000 nach unten zu durchbrechen, da sonst Panik aufkommen würde. Wird die 12000 durchbrochen, kippt auch der langfristige Trend, wie im Wochenchart zu sehen. Ausserdem ist es natürlich ein psychologischer Widerstand. Auch der DOW ist an der wichtigen 24000 angekommen. Auch hier kippt der langfristige Trend, wenn er darunter fällt. Ich bin selber gespannt, wann mein Handelssystem wieder auf long schaltet, es hatte ja bereits vor dem Absturz auf short gewechselt. Charts: DAX-Tageschart, DAX-Wochenchart, DOW-Wochenchart. Da es sich hier um einen Tageschart handelt, kann man in dieser Form, immer nur eine Momentaufnahme vom DAX zeigen. Darum muss jeder die Trendlinien selber weiter zeichnen und beobachten, wo sich die Widerstä ... vollständiger Text  Artikel lesen
13.02.18  -  Systemstradings.de
 DOW DAX 12000 darf nicht fallen
Der DAX erreicht sein Ziel mit einer Punktlandung an der 12000. Ideal wäre, wenn er sich zunächst seitwärts bewegt und nicht gleich auch die 12000 nach unten durchbricht. Das würde Panik erzeugen und Panik ist nie gut. Auch der DOW ist an der wichtigen 24000 angekommen. Auch hier kippt der langfristige Trend, wenn er darunter fällt. Ich bin selber gespannt, wann mein Handelssystem wieder auf long schaltet, es hatte ja bereits vor dem Absturz auf short gewechselt. Charts: DAX-Tageschart, DAX-Wochenchart, DOW-Wochenchart. Da es sich hier um einen Tageschart handelt, kann man in dieser Form, immer nur eine Momentaufnahme vom DAX zeigen. Darum muss jeder die Trendlinien selber weiter zeichnen und beobachten, wo sich die Widerstände am nächsten Tag befinden. Wichtig ist, sich nicht nur an ... vollständiger Text  Artikel lesen