stock-channel.net - the art of trading - Investmentresearch
stock-channel.net Limited - The Art Of Trading Home Analysen IR-Center Finanznews Finanzlinks Mediathek Diskussion Kontakt
Stock-Channel.net - The Art Of Trading
  Christian Kämmerer  DaxVestor   Devisen-Trader   Elliott-Waves   Finanzen & Börse   Geldanlage-Report   Godmode-Trader   Grüner & Fisher Inv.   Hebelzertifikate-Trader   Proffe News   QTrade   Rohstoff-Trader   Sharewise   Systemstradings   TimePatternAnalysis   Trading-Börsenbrief   Wellenreiter-Invest   ... weitere Autoren
  Daily Talk   Trader's Edge   Advanced Traders   Fraktal   Einsteiger-Forum   Alternative Anlagen   Edelmetalle/Rohstoffe   Dax-Wette   Sport-Talk   Help Desk   Chill-Out   PC-Ecke   ... weitere Kategorien
Warum andere auf Ihre Kosten immer reicher werden
... und welche Rolle der Staat und unser Papiergeld dabei spielen

Das Geld kommt vom Staat! Das stellt eigentlich niemand infrage. Sollten Sie aber. Denn Deutschland hat wie alle Länder der Welt ein reines Papiergeldsystem, in dem neues Geld aus dem Nichts entsteht. Andreas Marquart und Philipp Bagus zeigen Ihnen, wie Geld entsteht und warum unser jetziges Geld schlechtes Geld ist.
Weiter lesen Weiter lesen
16.08.19  -  Systemstradings.de
 DOW DAX die Kerze sagt alles
Das DAX-Chartbild zeigt gestern eine Übertreibung nach unten. Dies kann nächste Woche durch das Überschreiten der 11600 wieder wettgemacht werden. Dann wäre der Abwärtsdruck zunächst weg und der DAX kann aufatmen. Der DAX musste um jeden Preis gerettet werden, dies zeigt die Kerze im Tageschart. Da es sich hier um einen Tageschart handelt, kann man in dieser Form, immer nur eine Momentaufnahme vom DAX zeigen. Darum muss jeder die Trendlinien selber weiter zeichnen und beobachten, wo sich die Widerstände am nächsten Tag befinden. Wichtig ist, sich nicht nur an Charttechnik zu orientieren, sondern auch Indikatoren eines Handelssystems zu verwenden, da die emotionslos die Richtung anzeigen und sich nicht wie der Mensch beeinflussen lassen. http://systemstradings.de/Charts/DAX1114.png ... vollständiger Text  Artikel lesen
15.08.19  -  Systemstradings.de
 DOW DAX durchbricht die Trendlinie
Es kommt wie es immer kommt, wenn Trendlinien durchbrochen werden. Die Kursbewegungen beschleunigen sich in die entsprechende Richtung. Zur Zeit werden alle Trendlinien nach unten durchbrochen und entsprechend fallen die Kurse weiter. Beim Tageschart schaffte es der DAX nicht mal das Gap bei 12100 zu schliessen und gleichzeitig die Trendlinie zu testen, was die Schwäche verdeutlicht. Man sieht beim DAX in den Charts das Debakel, vor allem der Wochenchart sieht gar nicht gut aus. Da es sich hier um einen Tageschart handelt, kann man in dieser Form, immer nur eine Momentaufnahme vom DAX zeigen. Darum muss jeder die Trendlinien selber weiter zeichnen und beobachten, wo sich die Widerstände am nächsten Tag befinden. Wichtig ist, sich nicht nur an Charttechnik zu orientieren, sondern auch ... vollständiger Text  Artikel lesen
12.08.19  -  Systemstradings.de
 DOW DAX und das Doppeltop
Weiter ist beim DAX auf den Wochenchart zu achten. Unter 11600 kann da immer noch ein Doppeltop ausgelöst werden. Dies wurde ja letzte Woche verhindert, die Gefahr ist aber weiter vorhanden. Ansonsten ist die Gefahr über 12100 gebannt. Der DOW kämpft gerade mit der 26000, wenn die nicht gehalten werden kann, wird der DAX wohl auch weiter fallen. Da es sich hier um einen Tageschart handelt, kann man in dieser Form, immer nur eine Momentaufnahme vom DAX zeigen. Darum muss jeder die Trendlinien selber weiter zeichnen und beobachten, wo sich die Widerstände am nächsten Tag befinden. Wichtig ist, sich nicht nur an Charttechnik zu orientieren, sondern auch Indikatoren eines Handelssystems zu verwenden, da die emotionslos die Richtung anzeigen und sich nicht wie der Mensch beeinflussen lass ... vollständiger Text  Artikel lesen
08.08.19  -  Systemstradings.de
 DOW DAX wurde gerettet
Der DAX wurde kurz vor dem Abgrund gerettet. Dies sieht man wie immer im Chartbild sehr gut. Wichtig war der Bereich um die 11600, der nicht unterschritten werden durfte, da im Wochenchart ein Doppeltop ausgelöst worden wäre. Dies wurde verhindert und der DAX abgefangen. Jetzt ist nach oben bis 12100 Platz, da dort auch noch ein Gap ist. In dem Bereich wird sich dann der weitere Trend entscheiden. Short ist erst wieder unter 11600 interessant. Da es sich hier um einen Tageschart handelt, kann man in dieser Form, immer nur eine Momentaufnahme vom DAX zeigen. Darum muss jeder die Trendlinien selber weiter zeichnen und beobachten, wo sich die Widerstände am nächsten Tag befinden. Wichtig ist, sich nicht nur an Charttechnik zu orientieren, sondern auch Indikatoren eines Handelssystems zu ... vollständiger Text  Artikel lesen
05.08.19  -  Systemstradings.de
 DOW DAX mit Punktlandung
Wenn alle Dämme reissen, dann hilft nur noch eine Trendlinie. Der DAX hat den kurzfristigen Trendkanal nach unten verlassen und am gleichen Tag auch die Trendlinie im Wochenchart. Dadurch ist das Chartbild wie gesagt mehr als negativ geworden und da es keine wichtige Trendlinie mehr gab, befand er sich im freien Fall bis an die Trendlinie um 11600 an der er heute punktgenau stoppte. Auch der DOW ist in seinen Trendkanal zurückgefallen, was eine Schwäche und Fehlausbruch offenbart. Entsprechend ist auch er weiter gefallen. Interessant ist beim DAX-Wochenchart, eine Ausbildung eines Doppeltops möglich, bei dessen Auslösung, das Ziel 1000 Punkte weiter unten ist. Da es sich hier um einen Tageschart handelt, kann man in dieser Form, immer nur eine Momentaufnahme vom DAX zeigen. Darum muss j ... vollständiger Text  Artikel lesen
02.08.19  -  Systemstradings.de
 DOW DAX Kurssprung geht weiter
Der DAX hatte nur eine Verschnaufpause eingelegt, um heute den angekündigten Kurssprung, fortzuführen und ist aus dem Trendkanal nach unten ausgebrochen. Wie tut man das, wenn man die Mehrheit ausschliessen möchte? Genau, mit einem Gap. Genau dies hat der DAX heute auch getan und man sieht, die Abwärtsbewegung ging bis an die 12000 weiter. Um diese Marke wurde eine Stunde gekämpft und als auch die nicht gehalten hat, ging die Abwärtsbewegung wie gesagt weiter. Im laufe des Tages, versuchte der DAX dann die 12000 zurückzuerobern, was aber kläglich scheiterte. Im Wochenchart sieht man das Debakel deutlich. Da es sich hier um einen Tageschart handelt, kann man in dieser Form, immer nur eine Momentaufnahme vom DAX zeigen. Darum muss jeder die Trendlinien selber weiter zeichnen und beobacht ... vollständiger Text  Artikel lesen