stock-channel.net - the art of trading - Investmentresearch
stock-channel.net Limited - The Art Of Trading Home Analysen IR-Center Finanznews Finanzlinks Mediathek Diskussion Kontakt
Stock-Channel.net - The Art Of Trading
  Christian Kämmerer  DaxVestor   Devisen-Trader   Elliott-Waves   Finanzen & Börse   Geldanlage-Report   Godmode-Trader   Grüner & Fisher Inv.   Hebelzertifikate-Trader   Proffe News   QTrade   Rohstoff-Trader   Sharewise   Systemstradings   TimePatternAnalysis   Trading-Börsenbrief   Wellenreiter-Invest   ... weitere Autoren
  Daily Talk   Trader's Edge   Advanced Traders   Fraktal   Einsteiger-Forum   Alternative Anlagen   Edelmetalle/Rohstoffe   Dax-Wette   Sport-Talk   Help Desk   Chill-Out   PC-Ecke   ... weitere Kategorien
Warum andere auf Ihre Kosten immer reicher werden
... und welche Rolle der Staat und unser Papiergeld dabei spielen

Das Geld kommt vom Staat! Das stellt eigentlich niemand infrage. Sollten Sie aber. Denn Deutschland hat wie alle Länder der Welt ein reines Papiergeldsystem, in dem neues Geld aus dem Nichts entsteht. Andreas Marquart und Philipp Bagus zeigen Ihnen, wie Geld entsteht und warum unser jetziges Geld schlechtes Geld ist.
Weiter lesen Weiter lesen
20.09.18  -  Wellenreiter-Invest
 Steigende Renditen
Bank of America/Merrill Lynch zeigt einem besonderen Langfristchart. Unsere Finanzwelt operiert mit den niedrigsten Zinsen seit 5000 Jahren, so die Aussage. https://www.wellenreiter-invest.de/sites/default/files/20180920.3000bc.PNG Offenbar waren die Kurzfrist-Zinsen tausende von Jahren sehr hoch. Sie lagen bis in die Römerzeit hinein im zweistelligen Bereich. Offenbar waren die Ausfallraten hoch und das Vertrauen gering. Heute garantieren Staaten und Unternehmen die Rückzahlung, als letzter Kreditgeber springen die Zentralbanken an. Sie drucken Geld, wenn es fehlt – und auch, wenn es nicht fehlt. Wir schaffen lediglich eine 250-Jahres-Übersicht, dafür schauen wir bis in das Jahr 2040. https://www.wellenreiter-invest.de/sites/default/files/20180920. ... vollständiger Text  Artikel lesen
05.09.18  -  Wellenreiter-Invest
 Weniger Spaltung, mehr Themenvielfalt
Die Mitte zerbröselt. CDU/CSU und SPD vereinigen nach aktuellen Umfragen weniger als fünfzig Prozent der Wählerstimmen auf sich. https://www.wellenreiter-invest.de/sites/default/files/20180905.volksparteien.PNG Die beiden früheren Volksparteien zeichneten sich durch eine universelle Integrationskraft aus, ganz so wie die Republikaner und die Demokraten in den USA. Insbesondere die SPD scheint diese Kraft verloren zu haben. Es heißt: Wahlen werden in der Mitte gewonnen. Ohne diesen Leitsatz überprüft zu haben, ist der Hang der „kleineren“ Parteien sichtbar, ihre Wählerbasis auszuweiten, um in die Mitte zu rücken. Dies i ... vollständiger Text  Artikel lesen
20.08.18  -  Wellenreiter-Invest
 Aktie schlägt Matratze
Wer sein Geld in den vergangenen 30 Jahren unter die Matratze gelegt hat, hat kräftige Verluste erlitten. Ein deutscher Matratzen-Investor liegt 43 Prozent hinten. 54 Prozent Strafe fürs die Weigerung, sein Geld arbeiten zu lassen, gabs in den USA. https://www.wellenreiter-invest.de/sites/default/files/20180818.matratze.PNG Ein Japaner kommt mit einem Minus von 15 Prozent glimpflich davon. Im Deflationsland Japan wertete Cash zwischenzeitlich sogar auf (von 1998 bis 2012). Also sollte man sein Geld lieber arbeiten lassen. In Anleihen, Immobilien ... vollständiger Text  Artikel lesen
16.07.18  -  Wellenreiter-Invest
 Schulden und Zentralbanken Teil 2
Die Reaktionsmöglichkeiten der Zentralbanken sind das zentrale Thema des zweiten Teils unserer Serie „Schulden und Zentralbanken“. Die Grundlage, nämlich die Betrachtung der Schuldenproblematik, legten wir in Teil 1 (Wellenreiter-Kolumne vom 14. Juni 2018). Die rezessionslose Zeit in den USA beträgt über neun Jahre. Rekordhalter ist bisher der Zeitraum von 1991 bis 2001 mit exakt 10 Jahren. https://www.wellenreiter-invest.de/sites/default/files/x20180714.dauerrezessionen.PNG.pagespeed.ic.F6Ckof6cva.png Seit dem Erscheinen von Teil 1 unserer Kolumne verringerte sich die Distanz zwischen 10jähriger und 2jährige US-Rendite von 40 auf 25 Basispunkte (folgender Chart). https://www.wellenreiter-invest.de/sites/default/files/x20180714.spread10.2.PNG.pagespeed.ic.o9e9zv8vUC.png ... vollständiger Text  Artikel lesen
02.07.18  -  Wellenreiter-Invest
 DAX mit Geburtsfehler
Der DAX wurde gestern 30. Der DAX sei eine „Erfolgsstory“. Dies jedenfalls meint die Deutsche Börse in einer Pressemitteilung. Er sei „transparent, regelbasiert und liquide“. Zudem sei er ein Markenzeichen für „Listed in Frankfurt“. Auf die Gefahr hin, als Partymuffel zu gelten: Lobhudelei kann aus Marketinggründen in Ordnung sein. Bei genauerem Hinsehen erscheint sie nicht gerechtfertigt. Wir zeigen die Entwicklung des DAX seit seiner Auflegung. Die Indexbasis des DAX liegt bei 1.000 Punkten per 31. Dezember 1987. https://www.wellenreiter-invest.de/sites/default/files/x20180702.dax.PNG.pagespeed.ic.tAQpExw56Z.png Als unvoreingenommener Beobachter der Börse herrscht das Gefühl vor, die Wirtschaftsnation Deutschland mit seinem hohen Exportüberschuss ... vollständiger Text  Artikel lesen
14.06.18  -  Wellenreiter-Invest
 Schulden und Zentralbanken Teil 1
In einer zweiteiligen Serie wollen wir den Themenfeldern Staatsverschuldung, Target2-Forderungen und den Reaktionsmöglichkeiten der Zentralbanken Raum geben. In diesem ersten Teil bereiten wir das Thema Staatsverschuldung auf. Die USA führen das Feld der Länder mit der höchsten Staatsverschuldung an. 19 Bio. Euro werden Ende 2019 auf der Negativseite zu Buche stehen. Das Rennen um den zweiten Platz wird knapp. Der Euro-Raum und Japan streiten sich darum mit einer Verschuldung von jeweils rund 10 Bio. Euro. https://www.wellenreiter-invest.de/sites/default/files/x20180614.debtabsolut.PNG.pagespeed.ic.UN3YYRf9TL.png Quelle: Europäische Kommission Die Schulden Italiens und Deutschlands betragen 2,3 beziehungsweise 2,0 Bio. Euro. Aus Gründen der Übersichtlichkeit haben ... vollständiger Text  Artikel lesen