stock-channel.net - the art of trading - Investmentresearch
stock-channel.net Limited - The Art Of Trading Home Analysen IR-Center Finanznews Finanzlinks Mediathek Diskussion Kontakt
Stock-Channel.net - The Art Of Trading
  Christian Kämmerer  DaxVestor   Devisen-Trader   Elliott-Waves   Em. Markets-Trader   Finanzen & Börse   Geldanlage-Report   Godmode-Trader   Grüner & Fisher Inv.   Hebelzertifikate-Trader   Proffe News   QTrade   Rohstoff-Trader   Sharewise   stockstreet   Systemstradings   TimePatternAnalysis   Trading-Börsenbrief   Vaupels Klartext   Wellenreiter-Invest   ... weitere Autoren
  Daily Talk   Trader's Edge   Advanced Traders   Fraktal   Einsteiger-Forum   Alternative Anlagen   Edelmetalle/Rohstoffe   Dax-Wette   Sport-Talk   Help Desk   Chill-Out   PC-Ecke   ... weitere Kategorien
Warum andere auf Ihre Kosten immer reicher werden
... und welche Rolle der Staat und unser Papiergeld dabei spielen

Das Geld kommt vom Staat! Das stellt eigentlich niemand infrage. Sollten Sie aber. Denn Deutschland hat wie alle Länder der Welt ein reines Papiergeldsystem, in dem neues Geld aus dem Nichts entsteht. Andreas Marquart und Philipp Bagus zeigen Ihnen, wie Geld entsteht und warum unser jetziges Geld schlechtes Geld ist.
Weiter lesen Weiter lesen
11.11.17  -  Wellenreiter-Invest
 New Economy 2.0
Ich fuhr auf einer Bundesstraße. Mein Vordermann bremste ohne ersichtlichen Grund ab. Ich stieg in die Eisen und konnte einen Auffahrunfall gerade noch verhindern. Meinem Vordermann wünschte ich die Pest an den Hals. Er fuhr seelenruhig weiter. Ich hätte es gern gesehen, wenn in dem Moment zwei Zahlungstransaktionen gelaufen wären. Erstens eine Kompensation für meinen Ärger und zweitens eine Mikrozahlung für den zusätzlichen Verschleiß der Bremsen, beides bezahlt vom Fahrzeug meines Vordermannes. Geht nicht? Hier kommt die New Economy 2.0. Digitale Token werden in der Lage sein, so genannte M2M- (Maschine-zu-Maschine) Transaktionen vorzunehmen. Eine Maschine zahlt an eine andere Maschine, das Stichwort lautet Internet der Dinge. Ein Auto kommuniziert mit dem Parkhaus ... vollständiger Text  Artikel lesen
21.10.17  -  Wellenreiter-Invest
 Extreme relative Stärke Teil 2
Der Relative-Stärke-Index (RSI) des Dow Jones Index erreichte am Freitag mit einem Wert von 88,1 Punkten ein Rekordhoch. In den vergangenen 60 Jahren notierte der RSI zu keinem Zeitpunkt auf einem derart hohen Niveau. Spitzenreiter war bisher der Wert von 87,8 Punkten vom 25.11.1996. Der RSI wurde 1978 von Welles Wilder entwickelt. Er misst die Geschwindigkeit und den Wechsel von Preisbewegungen und oszilliert dabei zwischen 0 und 100. Der RSI wird in der technischen Analyse am häufigsten genutzt. An zweiter Stelle folgt der MACD. In den vergangenen 100 Jahren wurden lediglich sechsmal Werte über 87 erzielt: Im Dezember 2016 - am 16. Dezember 2016 berichteten wir in einer Wochenendkolumne von diesem außergewöhnlichen Ereignis -, im November 1996, im Juli 1955, ... vollständiger Text  Artikel lesen
22.09.17  -  Wellenreiter-Invest
 La Nina unterstützt den Ölpreis
Neues vom El Nino /La Nina-Zyklus: Vor einigen Tagen hat die US-Wetterbehörde NOAA die Vorhersage den Zeitraum bis zum Jahresende von „neutral“ auf „La Nina“ umgestellt. Käme dies tatsächlich so, hätte dies weitreichende Konsequenzen für die Finanzmärkte. Der Bereich zwischen den beiden Pfeilen auf dem folgenden Chart beschreibt die NOAA-Prognose von September bis zum Jahresende 2017. https://www.wellenreiter-invest.de/sites/default/files/x20170922.oni.PNG.pagespeed.ic.dHh3oc5LsN.png Quelle: NOAA Im Dezember wird der ONI-Index aller Voraussicht nach ein Wert von minus 1,3 Punkten erreichen. Die ONI-Vorhersagen der NOAA sind recht treffsicher, weil Trends in der Was-sererwärmung des pazifischen Ozeans ein hohes Momentum aufweisen. Sollte sich in d ... vollständiger Text  Artikel lesen
10.09.17  -  Wellenreiter-Invest
 Identifizierung von Marktchancen durch SST
Als 100-Meter-Läufer wünscht man sich Rückenwind, um schneller ins Ziel zu kommen. Übertragen auf die Börse bedeutet dies, positive Faktoren zu identifizieren, bevor eine Position eröffnet wird. Das kann ein charttechnisches Signal sein, ein Indikator oder es liegt eine günstige Bewertung vor. Nachfolgend erläutern wir unser Modell zur Identifizierung von Marktchancen am Terminmarkt. Ideale Voraussetzungen für ein Investment sind eine geringe Spekulation, eine positive Saisonalität sowie ein kurzfristiger Aufwärtstrend. SST steht für Spekulation, Saisonalität, Trend. Spekulation Je höher die Spekulation, desto weniger Restluft verbleibt für einen weiteren Anstieg. Je geringer die Spekulation, desto „unentdeckter“ ist das Investitionsvehikel. Daher vergeben wir null ... vollständiger Text  Artikel lesen
22.08.17  -  Wellenreiter-Invest
 Gold in den Fängen der Intermarkets
[font=verdana,sans-serif]Die Entwicklung des Goldpreises ist hochgradig abhängig von zwei externen Variablen, nämlich der Rendite 10jähriger US-Anleihen sowie dem Wechselkurs Dollar/Yen. [font=verdana,sans-serif]Auf dem folgenden Chart ist die hohe positive Korrelation zwischen der Rendite und dem Goldpreis gut erkennbar. Zwecks besserer Visualisierung stellen wir den Verlauf der Rendite invers dar. https://www.wellenreiter-invest.de/sites/default/files/x20170822.rendite.gold.PNG.pagespeed.ic.c5GHHlK4BC.png [font=verdana,sans-serif]Eine fallende Anleihenrendite ist demnach positiv für den Goldpreis. [font=verdana,sans-serif]Wer führt hier wen? Der US-Anleihenmarkt ist deutlich größer als der Goldmarkt. Wir gehen deshalb davon aus, dass der An ... vollständiger Text  Artikel lesen
02.05.17  -  Wellenreiter-Invest
 Sell in May?
Ab dem 1. Mai beginnt die statistisch schwächere Jahreshälfte. Da stellt sich die Frage, ob dies auch für das Jahr 2017 gilt. Wir werten nachfolgend einige Anhaltspunkte aus. Das Börsenjahr besteht aus einer starken (November bis April) und einer schwachen (Mai bis Oktober) Jahreshälfte. In unserer [url="https://www.wellenreiter-invest.de/wochenendkolumnen/die-bessere-Haelfte"]Kolumne vom 26. Oktober 2016 wiesen wir auf diesen Umstand hin. https://www.wellenreiter-invest.de/sites/default/files/x20170501.apr.PNG.pagespeed.ic.QrcEUuZzv8.png Der Dow Jones Index stieg in der jüngst abgelaufenen November-April-Periode um 15,4 Prozent. Dies bedeutet die siebte November-bis-April-Plus-Periode nacheinander. Seit 1967 endeten 41 der 51 Perioden auf der Plusse ... vollständiger Text  Artikel lesen