PDA

Vollständige Version anzeigen : Forex am Dienstag - Euro - für FXCM Research


Mike Kock FXCM
20.10.2009, 09:45
Forex am Dienstag - Euro - für FXCM Research (/Artikel/Forex-am-Dienstag-Euro-fuer-FXCM-Research)

Dienstag, 20. Oktober 2009 08:02:00
Heute sehen wir uns den Euro an genauer gesagt - EURUSD und EURJPY. Insgesamt steht heute der Euro im Fordergrund - der Forexbull weist gleich auf fünf verschiedene Währungspaare mit dem Euro hin. Alle haben neben zwei Pattern Formationen auch eine sehr hohe Eintrittswahrscheinlichkeit wie EURCAD mit 64 Prozent und 80 Prozent oder EURGBP mit 60 und 69 Prozent. Kurz - für den Euro ist es der Tag.
EUR/USD

http://www.mike-kock.de/var/kock/storage/images/media/charts/2009-_-kw-43-_-forex-dienstag-_-eurusd/9251-1-ger-DE/2009-_-KW-43-_-FOREX-Dienstag-_-EURUSD_zoomer.png
Wie bei den anderen Paaren mit dem Euro als Bestandtei, sind auch hier zwei Pattern Formationen basieren auf den letzten zwei und drei Tagen. Beide sind bearish und haben eine sehr hohe Eintrittswahrscheinlichkeit von 64 und 75 Prozent! Wichtig für den Euro ist das Halten der Unterstützungslinie bei 1.4841 - wird diese durchbrochen, dann erfolgt eine größere Kurskorrektur!
Der ForexBull sieht das Tageshoch bei 1.4950 und das Tief um die 1.4850. Genug Platz für den Forexhandel.
Einstieg: das Montagshoch bei 1.4961 stellt die obere Begrenzung dar und die 1.4950 die untere Eintrittsschwelle. R1 - 1.4978 ist das Stopp Level.
Kursziel: S1 - 1.4888 - es geht auch noch S2 - 1.4834
EUR/JPY

http://www.mike-kock.de/var/kock/storage/images/media/charts/2009-_-kw-43-_-forex-dienstag-_-eurjpy/9254-1-ger-DE/2009-_-KW-43-_-FOREX-Dienstag-_-EURJPY_zoomer.png
Wir hatten dieses Paar schon am Montag gehabt und da brachte es uns keinen großen Erfolg. Diesmal ist die Richtung identisch, nur zeigen gleich zwei Pattern Formationen nach oben. Die Korrelation zwischen EURUSD und EURJPY liegt mit einer monatlicher Sichtweise bei 0.77. Das ist nicht wenig - deswegen empfehle ich nur das Paar zu handeln, welches zuerst in die Prognoserichtung ausbricht.Wichtig ist noch, dass der Montag ein sogenannter Insideday ist - ein Tag ohne Richtung. Eine sehr erfolgreiche Strategie ist eine Ausbruchsstrategie. Dabei werden das High und Low vom Tag davor - Freitag - als Auslöse-Levels verwendet. geht der Kurs darüber, wird diese neue Positionsrichtung eingenommen. Da die Pattern bullish sind - gehe ich von einen Ausbruch nach oben aus!
Das Tageshoch wird heute bei 136.40 erwartet und das Tief liegt um die 135.35.
Entry: das Low vom Montag bei 135.05 bis 135.35 ist unser Einstiegsbereich - Exit. Kurse unter S1 - 135.01
Kurse unter dem Low vom Freitag sind Einstiegskurse für eine Shortposition, wenn der EURUSD fällt!
Kursziel: R1 - 135.76 und R2 - 136.14
Wir sehen uns heute Abend wieder zur Auswertung!
Good Luck and good Trading!
Mike C. Kock
http://www.mike-kock.de/var/kock/storage/images/media/bildmaterial/fxcm-logo/9133-1-ger-DE/FXCM-Logo_zoomer.gif

www.Coach-Trading-Kock.com