PDA

Vollständige Version anzeigen : EURO ........ quo vadis ?


Ralph
25.01.2002, 20:42
Nachdem unsere Gemeinschaftswährung heute so richtig in die Grütze gerät, hier mal eine Meinung von Dr. Thilenius, der eigentlich DER Kontraindikator schlechthin ist !

=======================================
Dr. Georg Thilenius

Währungsentwicklung - wohin geht der Euro?

Nachdem wir nun alle in Euro rechnen, sind Prognosen über die Kursentwicklung der neuen Währung zum Dollar besonders gefragt. Kurzfristige Prognosen sind nicht möglich. Hier ist allenfalls eine langfristige Prognose denkbar.

Sie soll unterstellen, daß der Euro aufgrund der Anti-Inflationspolitik der Europäischen Zentralbank und der Budgetdisziplin der europäischen Regierungen genauso solide und stabil wie die alte D-Mark sein wird. Eine solche Prognose kann sich beispielsweise an der Kursentwicklung der D-Mark zum Dollar seit dem Beschluss zur Einführung einer europäischen Währungsunion mit dem Vertrag von Maastricht am Ende des Jahres 1991 orientieren.

Seit damals wissen die Märkte, daß es eines fernen Tages in zehn Jahren eine Gemeinschaftswährung geben würde und konnten sich darauf einstellen. Entscheidend ist also der Wechselkurs der Mark zum Dollar von Ende 1991. Am 30. 12.1991 lag der Dollarkurs bei DM 1,52 (Quelle: Das Wertpapier). Der letzte Kurs der DM zum Dollar vom 28.12.2001 lag bei DM 2,21 (Quelle FAZ 31.12.2001). Damit hat sich der Dollar in den zehn Jahren seit der Verkündung der Währungsunion um 45% aufgewertet.

Die Konsequenz für den langfristigen Investor ist, dass diese Entwicklung, natürlich unter Schwankungen, weiter gehen wird. Ein Zehn-Jahres-Trend kehrt sich nicht so schnell um. Deshalb sollten alle US-Engagements allein aus Währungsgründen gehalten werden, auch falls der Euro vorübergehend Stärke zeigen sollte.

Dr. Georg Thilenius 25.01.2002
=======================================

Also, jetzt auf Teufel komm' raus in EURO-Calls ? :eek: ......

Ralph

Patrick
01.02.2002, 13:30
Heute war "er" zeitweise wieder unter 86cent....

Die Parität sehe ich auf Jahre nicht mehr, oder? Woher sollte ein Schub für den Euro kommen, wenn hier nur auf Alan gewartet/gehofft wird?

Ich rechne nicht mit starken Bewegungen beim Euro, eher so die Range 0,85 - 0,92 in diesem Jahr....

Gruß
Patrick