stock-channel.net - Aktien Links Stocks Rohstoffe Trading Handel Exchange
stock-channel.net - The Art Of Trading Home Analysen IR-Center Finanznews Finanzlinks Mediathek Diskussion Kontakt

  Headlines   Marktberichte   Chartanalysen   Devisen / Rohstoffe   Deutschland   Amerika   Asien
  Börsentermine   Parkettkamera - Live   Feiertagskalender   Unternehmen
  Christian Kämmerer   DaxVestor   Devisen-Trader   Elliott-Waves   Finanzen & Börse   Geldanlage-Report   Godmode-Trader   Grüner & Fisher Inv.   Hebelzertifikate-Trader   Proffe News   QTrade   Rohstoff-Trader   Sharewise   Systemstradings   TimePatternAnalysis   Trading-Börsenbrief   Wellenreiter-Invest   ... weitere Autoren

 
Jetzt registrieren
  Daily Talk   Trader's Edge   Advanced Traders   Einsteiger-Forum   Alternative Anlagen   Edelmetalle/Rohstoffe   Sport-Talk   Help Desk   Chill-Out   ... weitere Kategorien
Suche (Name, WKN, Ticker)
Alle Wertpapiere
Aktien
OS
Fonds
Zertifikate
News
Indizes
Powered by Onvista
   
 
 
SCN WWW
  RealPush Kurse   Realt. Devisencharts   Devisen-Rechner   Optionsschein-Tool   Fibonacci-Rechner   Seiten-Refresher
  Devisen-Trader   DaxVestor   Hebelzertifikate-Trader   sharewise   Traderfox.de
 Mehr 

Zurück   stock-channel.net - Das Finanzportal > Artikel > Kolumnen > Devisen-Trader
Benutzername
Kennwort
Aktuelle Uhrzeit 03:49

Russischer Rubel immer noch unterbewertet?
Geschrieben von Devisen-Trader
Veröffentlicht: 06:17 - 08.03.2018
Keine Bewertung
Bis Anfang 2016 stand der Rubel unter starkem Abwertungsdruck. Verantwortlich dafür waren zum einen die Sanktionen im Zusammenhang mit der Krim-Annexion und zum anderen der starke Rückgang beim Ölpreis. Öl und Gas sind weiterhin die wichtigsten Exportprodukte Russlands. Seitdem hat sich aber nicht nur der Ölpreis deutlich erholt, auch der Rubel konnte vor allem gegenüber dem gleichzeitig schwächelnden Dollar wieder deutlich zulegen. Die starke Abwertung von 2013 bis 2016, als der Rubel die Hälfte seines Wertes verloren hat, konnte aber bisher nur zum Teil wieder wettgemacht werden. Setzt der Rubel daher seine Aufwertungstendenz fort?

Die Notenbank senkt den Leitzins

Die Voraussetzungen dafür wären durchaus gegeben, denn die Wirtschaft wird 2018 ihren Erholungskurs fortsetzen. Nach dem Plus von 1,5 Prozent im Jahr 2017 wird das BIP 2018 voraussichtlich um 1,9 Prozent zulegen. Die Notenbank kann die zaghafte Konjunkturerholung zudem mit Zinssenkungen unterstützen, denn die Inflationsrate ist im Januar mit +2,2 Prozent auf den tiefsten Stand seit 1990 gefallen. Nach der Zinssenkung im Februar wird es voraussichtlich im März eine weitere Reduzierung auf 7,25 Prozent geben. Bis Jahresende dürften dann noch weitere Zinssenkungen kommen. Das bringt eigentlich Aufwärtsdruck für USD/RUB, zumal die US-Notenbank gleichzeitig den Leitzins erhöht. Allerdings tritt die Zinsdifferenz derzeit in den Hintergrund, maßgeblich für die Geldströme von und nach Russland ist eher die Politik. Dass sich die Spannungen mit den USA in letzter Zeit zumindest nicht verstärkten, hat viele spekulative Anleger nach Russland zurückgelockt. Zumal der Rubel immer noch unterbewertet ist, jedenfalls nach Ansicht der meisten Devisenexperten. Auch der höhere Ölpreis sorgt wieder für steigende Kapitalzuflüsse.

USD/RUB im Abwärtstrend
In den letzten 12 Monaten bewegte sich USD/RUB zwar unter dem Strich seitwärts, aber die seit Anfang 2016 bestehende Abwärtstrendlinie ist weiterhin intakt. Erst bei einem Anstieg über den Widerstand bei 59,25 RUB wäre diese gebrochen. Danach sieht es derzeit aber nicht aus. Ein Fall unter die Unterstützung bei 55,70 RUB würde dagegen für eine Fortsetzung des Abwärtstrends sprechen. Trader können mit einem Short-Zertifikat auf USD/RUB auf eine weitere Aufwertung des Rubels setzen. Von Vontobel gibt es entsprechende Produkte.

Fazit
Die Präsidentschaftswahl am 18. März kann zwar politische Turbulenzen bringen, der Wahlausgang dürfte allerdings feststehen. Positiv auf den Rubel könnten sich zu erwartende Upgrades durch die Rating-Agenturen auswirken. Allerdings wird sich das Finanzministerium gegen eine zu starke Rubel-Aufwertung stemmen.


Erfolgreiche Devisen-Trades wünscht

Ihre
Devisen-Trader Redaktion
http://www.devisen-trader.de

Der Devisen-Trader ist Deutschlands großer Devisen-Börsenbrief und liefert konkrete Empfehlungen für Optionsscheine, Hebelzertifikate und Forex-Trades.
Jetzt TESTEN: http://www.devisen-trader.de/abo.html




Aktuelle Uhrzeit 03:49
Powered by: vBulletin Version 3.0.3
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright © stock-channel.net