stock-channel.net - Aktien Links Stocks Rohstoffe Trading Handel Exchange
stock-channel.net - The Art Of Trading Home Analysen IR-Center Finanznews Finanzlinks Mediathek Diskussion Kontakt

  Headlines   Marktberichte   Chartanalysen   Devisen / Rohstoffe   Deutschland   Amerika   Asien
  Börsentermine   Parkettkamera - Live   Feiertagskalender   Unternehmen
  Christian Kämmerer   DaxVestor   Devisen-Trader   Elliott-Waves   Finanzen & Börse   Geldanlage-Report   Godmode-Trader   Grüner & Fisher Inv.   Hebelzertifikate-Trader   Proffe News   QTrade   Rohstoff-Trader   Sharewise   Systemstradings   TimePatternAnalysis   Trading-Börsenbrief   Wellenreiter-Invest   ... weitere Autoren

 
Jetzt registrieren
  Daily Talk   Trader's Edge   Advanced Traders   Einsteiger-Forum   Alternative Anlagen   Edelmetalle/Rohstoffe   Sport-Talk   Help Desk   Chill-Out   ... weitere Kategorien
Suche (Name, WKN, Ticker)
Alle Wertpapiere
Aktien
OS
Fonds
Zertifikate
News
Indizes
Powered by Onvista
   
 
 
SCN WWW
  RealPush Kurse   Realt. Devisencharts   Devisen-Rechner   Optionsschein-Tool   Fibonacci-Rechner   Seiten-Refresher
  Devisen-Trader   DaxVestor   Hebelzertifikate-Trader   sharewise   Traderfox.de
 Mehr 

Zurück   stock-channel.net - Das Finanzportal > Artikel > Kolumnen > volumen-analyse.de
Benutzername
Kennwort
Aktuelle Uhrzeit 03:06

DAX vor 20% Crash?
Geschrieben von Christian Lukas
Veröffentlicht: 23:44 - 20.07.2019
Keine Bewertung
Liebe Leserinnen und Leser,
die US-Aktienmärkte liefen in den vergangenen Monaten sogar noch besser als der DAX. Der US-Index S&P500 hat vor kurzem die runde Kursmarke von 3.000 Punkten erreicht. Vermutlich haben an dieser Stelle einige Aktionäre Verkaufslimits gesetzt, so dass eine gewisse Kursschwäche anschließend erscheint. Es ist selbstverständlich, wenn der S&P500 Kursschwäche zeigt, dass dann der DAX ebenfalls davon betroffen ist.
Mit Beginn der aktuellen Bericht Saison kommt zusätzliche Unruhe in den Markt. Einige Unternehmen haben schon vorab Gewinnwarnungen ausgesprochen. Wir müssen also damit rechnen, dass im Laufe der Berichtssaison noch weitere Warnungen folgen werden. Es könnte für den DAX unangenehm werden.
Selbstverständlich muss man dem DAX eine gewisse Schwankungsbreite zugestehen. Die Kurse bewegen sich immer auf und ab. In einem stabilen Aufwärtstrend werden aber bestimmte psychologisch wichtige Kursniveaus nicht unterschritten. Weil der DAX nun ein wichtiges psychologisches Kursniveau erreicht hat, müssen wir uns über die technische Situation Gedanken machen.
Im Video zeige ich Ihnen, was sie beachten müssen, damit Sie keine Überraschung beim DAX erleben.

https://www.youtube.com/watch?v=pO2fiwf3hYQ

Viel Erfolg wünscht Ihnen
Christian Lukas

Kostenloser Börsenreport unter http://www.tradingwoche.de




Aktuelle Uhrzeit 03:06
Powered by: vBulletin Version 3.0.3
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright © stock-channel.net