stock-channel.net - Aktien Links Stocks Rohstoffe Trading Handel Exchange
stock-channel.net - The Art Of Trading Home Analysen IR-Center Finanznews Finanzlinks Mediathek Diskussion Kontakt

  Headlines   Marktberichte   Chartanalysen   Devisen / Rohstoffe   Deutschland   Amerika   Asien
  Börsentermine   Parkettkamera - Live   Feiertagskalender   Unternehmen
  Christian Kämmerer   DaxVestor   Devisen-Trader   Elliott-Waves   Finanzen & Börse   Geldanlage-Report   Godmode-Trader   Grüner & Fisher Inv.   Hebelzertifikate-Trader   Proffe News   QTrade   Rohstoff-Trader   Sharewise   Systemstradings   TimePatternAnalysis   Trading-Börsenbrief   Wellenreiter-Invest   ... weitere Autoren

 
Jetzt registrieren
  Daily Talk   Trader's Edge   Advanced Traders   Einsteiger-Forum   Alternative Anlagen   Edelmetalle/Rohstoffe   Sport-Talk   Help Desk   Chill-Out   ... weitere Kategorien
Suche (Name, WKN, Ticker)
Alle Wertpapiere
Aktien
OS
Fonds
Zertifikate
News
Indizes
Powered by Onvista
   
 
 
SCN WWW
  RealPush Kurse   Realt. Devisencharts   Devisen-Rechner   Optionsschein-Tool   Fibonacci-Rechner   Seiten-Refresher
  Devisen-Trader   DaxVestor   Hebelzertifikate-Trader   sharewise   Traderfox.de
 Mehr 

Zurück   stock-channel.net - Das Finanzportal > Artikel > Kolumnen > Heibel-Ticker
Benutzername
Kennwort
Aktuelle Uhrzeit 13:25

Politische Werbung und die Auswirkung auf Twitter
Geschrieben von Stephan Heibel
Veröffentlicht: 10:52 - 28.11.2019
Keine Bewertung


Ich informiere stets transparent zu meinen beobachteten Titeln – auch, wenn unerwünschte Meldungen kommen. Es ist wichtig, am Ball zu bleiben und die Situation stets sachlich einzuschätzen und entsprechend zu handeln.

Hier gebe ich kurz Einblick in drei vergangene Heibel-Ticker PLUS Updates zu Twitter.

+ 22. November: „Google & Facebook ziehen nach – Die Aktie von Twitter hat in Folge dieser Meldungen kräftig zugelegt (+4%). Zuvor hatten Anleger befürchtet, Twitter allein würde auf Werbeeinnahmen im rahmen der US-Präsidentschaftswahlen im kommenden Jahr verzichten. Nun ändert sich das Bild, die Werbeetats können nicht zu Facebook oder Google flüchten, sondern werden sich mit den neuen Beschränkungen abfinden müssen.“

+ 15. November: „Erholung braucht Zeit – Politik hat keinen Platz auf Twitter, so CEO Jack Dorsey mit Blick auf die US-Präsidentschaftswahlen 2020. Dinge, die langfristig sicherlich gut sind, kurzfristig aber teuer sind bzw. Werbeeinnahmen mindern. Twitter ist im Vergleich zu anderen Unternehmen der sozialen Medien günstig bewertet (siehe vorhergehendes Update vom 8.11.). Ich denke, das aktuelle Kursniveau wird eine Weile gehalten werden, bis Besserung in Sachen Werbeeinnahmen sichtbar werden.“

+ 8. November: „“Produktprobleme“ machte CEO Jack Dorsey bei der Veröffentlichung der Q-Zahlen Twitters Ende Oktober dafür verantwortlich, dass Umsatz und Gewinn nicht den Erwartungen entsprachen. Das ist nicht schön und entsprechend war es richtig, dass die Aktie von Twitter einen Rücksetzer erfuhr. Einen Rücksetzer, nicht aber einen Ausverkauf. Die Aktie wurde um 30% ausverkauft. 7 Mrd. USD Marktkapitalisierung wurden vernichtet, weil der Umsatz in den beiden fraglichen Quartalen um insgesamt 100 Mio. USD niedriger ausfällt, als erwartet. Ich denke, der Ausverkauf, so berechtigt er aufgrund Inkompetenz und Teilzeit-CEO auch sein mag, ist völlig übertrieben und bietet eine gute Kaufgelegenheit.“

Die kompletten Updates gibt es wie immer im Heibel-Ticker PLUS Kundenbereich.

Weitere Informationen zum Heibel-Ticker Börsen Brief und Anmeldung zu den PLUS Updates gibt es unter heibel-ticker.de





Aktuelle Uhrzeit 13:25
Powered by: vBulletin Version 3.0.3
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright © stock-channel.net