stock-channel.net - Aktien Links Stocks Rohstoffe Trading Handel Exchange
stock-channel.net - The Art Of Trading Home Analysen IR-Center Finanznews Finanzlinks Mediathek Diskussion Kontakt

  Headlines   Marktberichte   Chartanalysen   Devisen / Rohstoffe   Deutschland   Amerika   Asien
  Börsentermine   Parkettkamera - Live   Feiertagskalender   Unternehmen
  Christian Kämmerer   DaxVestor   Devisen-Trader   Elliott-Waves   Finanzen & Börse   Geldanlage-Report   Godmode-Trader   Grüner & Fisher Inv.   Hebelzertifikate-Trader   Proffe News   QTrade   Rohstoff-Trader   Sharewise   Systemstradings   TimePatternAnalysis   Trading-Börsenbrief   Wellenreiter-Invest   ... weitere Autoren

 
Jetzt registrieren
  Daily Talk   Trader's Edge   Advanced Traders   Einsteiger-Forum   Alternative Anlagen   Edelmetalle/Rohstoffe   Sport-Talk   Help Desk   Chill-Out   ... weitere Kategorien
Suche (Name, WKN, Ticker)
Alle Wertpapiere
Aktien
OS
Fonds
Zertifikate
News
Indizes
Powered by Onvista
   
 
 
SCN WWW
  RealPush Kurse   Realt. Devisencharts   Devisen-Rechner   Optionsschein-Tool   Fibonacci-Rechner   Seiten-Refresher
  Devisen-Trader   DaxVestor   Hebelzertifikate-Trader   sharewise   Traderfox.de
 Mehr 

Zurück   stock-channel.net - Das Finanzportal > Artikel > Kolumnen > Hebelzertifikate Trader
Benutzername
Kennwort
Aktuelle Uhrzeit 13:35

Einstieg vor Jahresendrally?
Geschrieben von Hebelzertifikate Trader
Veröffentlicht: 12:38 - 03.12.2019
Keine Bewertung
Wenngleich die Stimmung unter den privaten Marktteilnehmern hierzulande in den vergangenen Tagen wieder klar nach oben geklettert ist und der damit vorhandene Optimismus eigentlich ein Warnsignal ist, bleiben die institutionellen Akteure nach wie vor eher zurückhaltend. Dies könnte den im November im DAX unterbrochenen Aufschwung weiter antreiben. Einerseits durch weiter steigende Notierungen. Andererseits aber auch durch einen Rücksetzer, auf welchen der eine oder andere Anleger seit einigen Wochen sehnsüchtig wartet.

Nach unten abgesichert?

Sollte der DAX in den kommenden Tagen noch etwas an Wert abgeben, dürften die „starken Hände“ diese Tendenz sicherlich zum Einstieg nutzen. Schließlich beginnt im Dezember auch das so genannte „window dressing“, womit sich der eine oder andere institutionelle Akteur noch Werte ins Depot legt, die in diesem Jahr besonders geglänzt haben. Schließlich macht sich ein solcher Depotauszug zum Jahreswechsel entsprechend gut. Aber Vorsicht: Sich alleine darauf zu verlassen, kann auch rasch nach hinten losgehen, wie sich nicht zuletzt im vergangenen Jahr gezeigt hat. Dennoch sind die Vorzeichen in diesem Jahr nicht ganz so schlecht.

Langfristig steigen die Kurse immer!

Mittelfristig aber sicherlich auch. Dies dürfte vor allem dem billigen Geld geschuldet sein, mit welchem die Notenbanken die Märkte überschwemmen. Die neue Chefin der Europäischen Zentralbank, Christine Lagarde, ließ bereits verlauten, dass dies noch nicht das Ende der negativen Zinsen sei. Allerdings wird mit weiteren Negativzinsen auch historisches Neuland beschritten, womit auch Geister gerufen werden können, die man später nicht mehr loswird. Zunächst sollte die Geldschwemme die Aktienmärkte aber weiter nach oben treiben, so dass ein neues Allzeithoch im DAX nur noch eine Frage der Zeit ist.

Viel Erfolg und gute Trades
Stephan Feuerstein
Hebelzertifikate.de




Aktuelle Uhrzeit 13:35
Powered by: vBulletin Version 3.0.3
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright © stock-channel.net