stock-channel.net - Aktien Links Stocks Rohstoffe Trading Handel Exchange
stock-channel.net - The Art Of Trading Home Analysen IR-Center Finanznews Finanzlinks Mediathek Diskussion Kontakt

  Headlines   Marktberichte   Chartanalysen   Devisen / Rohstoffe   Deutschland   Amerika   Asien
  Börsentermine   Parkettkamera - Live   Feiertagskalender   Unternehmen
  Christian Kämmerer   DaxVestor   Devisen-Trader   Elliott-Waves   Finanzen & Börse   Geldanlage-Report   Godmode-Trader   Grüner & Fisher Inv.   Hebelzertifikate-Trader   Proffe News   QTrade   Rohstoff-Trader   Sharewise   Systemstradings   TimePatternAnalysis   Trading-Börsenbrief   Wellenreiter-Invest   ... weitere Autoren

 
Jetzt registrieren
  Daily Talk   Trader's Edge   Advanced Traders   Einsteiger-Forum   Alternative Anlagen   Edelmetalle/Rohstoffe   Sport-Talk   Help Desk   Chill-Out   ... weitere Kategorien
Suche (Name, WKN, Ticker)
Alle Wertpapiere
Aktien
OS
Fonds
Zertifikate
News
Indizes
Powered by Onvista
   
 
 
SCN WWW
  RealPush Kurse   Realt. Devisencharts   Devisen-Rechner   Optionsschein-Tool   Fibonacci-Rechner   Seiten-Refresher
  Devisen-Trader   DaxVestor   Hebelzertifikate-Trader   sharewise   Traderfox.de
 Mehr 

Zurück   stock-channel.net - Das Finanzportal > Artikel > Kolumnen > Trading-Brief
Benutzername
Kennwort
Aktuelle Uhrzeit 21:49

DAX – Etwas Restpotential bleibt!
Geschrieben von Lars Erichsen
Veröffentlicht: 10:58 - 29.04.2020
Keine Bewertung
Quick-Check:

Fazit vom 22.04.: “Der DAX steigt und trifft bald auf das „Corona-Gap“. Unterhalb dieser Kurslücke wird er, dabei bleibe ich, über kurz oder lang wieder den Weg Richtung Süden antreten. Bei einem Anstieg über 11.000 Punkte, bei Tagesschlusskurs, werde ich meine Short-Absicherung auflösen.“

Der deutsche Leitindex hat eine neues „Nach-Corona-Hoch“ markiert und dürfte damit so manchen „Shortie“, der sich auf fallende Kurse eingerichtet hat, unangenehm überraschen.

Hier muss man eindeutig unterscheiden zwischen Absicherungen und einer reinen Short-Spekulation. Eine Absicherung zu 100% bedeutet, dass man fallende Kurse erwartet, deshalb aber nicht sein Portfolio auflösen (und dann wieder zurückkaufen) möchte. Perfekt adjustiert beträgt die Rendite in dieser Marktphase 0, denn man verdient kein Geld mit seiner Absicherung (die Kurse steigen ja), aber verliert dennoch nichts, weil das Portfolio vom Anstieg profitiert. Persönlich bin ich derzeit zu knapp unter 30% abgesichert, ich verdiene also momentan an steigenden Kursen mehr als an fallenden Notierungen.

Bei einer reinen Short-Spekulation, also ohne Portfolio dahinter, braucht es von Anfang an ein klares Setup. Mit dem Einstieg tun sich die meisten Trader recht leicht, wichtiger ist aber die konsequente Stopp-Setzung.








Meine Einschätzung:

Bei einem Anstieg über 11.000 Punkte, per Tagesschlusskurs, werde ich beginnen, meine Short-Absicherung aufzulösen, über 11.400 Punkten verschwindet sie komplett. Sollte der Markt anschließend wieder unter diese Marken rutschen, dann werde ich nicht zögern, diesen Sicherungsmechanismus wieder aufzubauen.

Der Markt geht gerne den Weg des größten Schmerzes – bezogen auf die aktuelle Lage bedeutet das ein Eindringen in das Corona-Gap und ein „herausquetschen“ einiger überhebelter Short-Spekulanten. Der Gedanke, man müsse nur lange genug warten, dann werde der Markt schon irgendwann wieder fallen, hat eine gewaltiges Zerstörungspotential für das Depot.

Kein Ökonom, kein Trader und kein Spekulant liegt langfristig immer richtig. Er wird, zumindest aus finanzieller Sicht, ein glückliches Leben führen, wenn ihm das in 75% aller Fälle gelingt. Wenn er seine Verluste-Spekulationen allerdings nie begrenzt, dann reichen ihm selbst 75% nicht aus, weil das Viertel an schlechten Entscheidungen stets mit voller Härte trifft.




Erfolgreiche Trades wünscht Dir

Deine
Trading-Brief Redaktion
http://www.trading-brief.de

Der Trading-Brief ist der Signaldienst für den für aktiven Trader. Das Analysten-Team um Lars Erichsen liefert Ihnen wöchentlich konkrete Kauf- und Verkaufs-Signale. Unabhängig, neutral und natürlich gratis! Testen Sie den Trading-Brief unter: http://www.trading-brief.de




Hinweispflicht nach §34b WpHG: Die Trading-Brief-Redaktion ist zum Zeitpunkt des Publikmachens des Artikels potenziell in mehreren hier genannten Basiswerten (DAX) oder entsprechenden Derivaten investiert. Es kann daher ein Interessenskonflikt vorliegen. Die in diesem Artikel enthaltenen Angaben stellen keine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren dar.




Aktuelle Uhrzeit 21:49
Powered by: vBulletin Version 3.0.3
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright © stock-channel.net