stock-channel.net - Aktien Links Stocks Rohstoffe Trading Handel Exchange
stock-channel.net - The Art Of Trading Home Analysen IR-Center Finanznews Finanzlinks Mediathek Diskussion Kontakt

  Headlines   Marktberichte   Chartanalysen   Devisen / Rohstoffe   Deutschland   Amerika   Asien
  Börsentermine   Parkettkamera - Live   Feiertagskalender   Unternehmen
  Christian Kämmerer   DaxVestor   Devisen-Trader   Elliott-Waves   Finanzen & Börse   Geldanlage-Report   Godmode-Trader   Grüner & Fisher Inv.   Hebelzertifikate-Trader   Proffe News   QTrade   Rohstoff-Trader   Sharewise   Systemstradings   TimePatternAnalysis   Trading-Börsenbrief   Wellenreiter-Invest   ... weitere Autoren

 
Jetzt registrieren
  Daily Talk   Trader's Edge   Advanced Traders   Einsteiger-Forum   Alternative Anlagen   Edelmetalle/Rohstoffe   Sport-Talk   Help Desk   Chill-Out   ... weitere Kategorien
Suche (Name, WKN, Ticker)
Alle Wertpapiere
Aktien
OS
Fonds
Zertifikate
News
Indizes
Powered by Onvista
   
 
 
SCN WWW
  RealPush Kurse   Realt. Devisencharts   Devisen-Rechner   Optionsschein-Tool   Fibonacci-Rechner   Seiten-Refresher
  Devisen-Trader   DaxVestor   Hebelzertifikate-Trader   sharewise   Traderfox.de
 Mehr 

Zurück   stock-channel.net - Das Finanzportal > Artikel > Kolumnen > Trading-Brief
Benutzername
Kennwort
Aktuelle Uhrzeit 00:01

DAX – Treffer!
Geschrieben von Lars Erichsen
Veröffentlicht: 11:38 - 18.11.2020
Keine Bewertung
Quick-Check:

Fazit vom 4.11.: “Zum Problem könnte allerdings werden, dass die FED allein den Markt eben nicht mehr stützen kann, wie wir zuletzt beobachten durften und wie von FED-Chef Powell befürchtet in seinen jüngsten Kommentaren. Dass es nach der Wahl direkt ein Stimulus-Paket geben wird ist nur zu erwarten, wenn Trump Amt und Senat erringen kann, was nicht unbedingt die wahrscheinlichste Variante darstellt. So oder so, in einigen Stunden wissen wir mehr.“ Und vom 21.10.: “Spätestens mit einem Anstieg über 13.200 Punkte sind weitere bärische Szenarien wieder vom Tisch.“

Ganz ehrlich, wer jetzt noch glaubt, der DAX „müsse doch fallen, angesichts des zweiten Lockdowns“, der sollte sich nochmal intensiv damit beschäftigen, wie kurzfristiger Handel an den Börsen funktioniert.

Spätestens seit Montag vor einer Woche überspringen sämtliche Aktien-Indizes die nächsten Monate ganz einfach und konzentrieren sich auf die Zeit NACH der Impfung. Wie hier schon erläutert, geht es dabei um einen ganz rationalen Vorgang, der weder etwas mit Manipulation noch mit verkehrter Welt zu tun hat.

Warum sollte ich heute Anteile eines Unternehmens verkaufen, von dem ich weiß, dass sich die Geschäftsaussichten in einigen Wochen wieder aufhellen? Andersherum könnte die beste Zeit für kurzfristige „Corona-Gewinner“, wie etwas Lieferdienste oder Online-Apotheken, auch erst einmal vorbei sein.



Meine Einschätzung:

Ich halte es einfach. Solange der DAX nicht nachhaltig unter 12.700 Punkte abrutscht, wird er auf ein neues Allzeithoch steigen. Wahrscheinlich noch in diesem Jahr.


Erfolgreiche Trades wünscht Dir

Deine
Trading-Brief Redaktion
http://www.trading-brief.de

Der Trading-Brief ist der Signaldienst für den für aktiven Trader. Das Analysten-Team um Lars Erichsen liefert Ihnen wöchentlich konkrete Kauf- und Verkaufs-Signale. Unabhängig, neutral und natürlich gratis! Testen Sie den Trading-Brief unter: http://www.trading-brief.de


Hinweispflicht nach §34b WpHG: Die Trading-Brief-Redaktion ist zum Zeitpunkt des Publikmachens des Artikels potenziell in mehreren hier genannten Basiswerten (Bitcoin) oder entsprechenden Derivaten investiert. Es kann daher ein Interessenskonflikt vorliegen. Die in diesem Artikel enthaltenen Angaben stellen keine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren dar.




Aktuelle Uhrzeit 00:01
Powered by: vBulletin Version 3.0.3
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright © stock-channel.net