stock-channel.net - Aktien Links Stocks Rohstoffe Trading Handel Exchange
stock-channel.net - The Art Of Trading Home Analysen IR-Center Finanznews Finanzlinks Mediathek Diskussion Kontakt

  Headlines   Marktberichte   Chartanalysen   Devisen / Rohstoffe   Deutschland   Amerika   Asien
  Börsentermine   Parkettkamera - Live   Feiertagskalender   Unternehmen
  Christian Kämmerer   DaxVestor   Devisen-Trader   Elliott-Waves   Finanzen & Börse   Geldanlage-Report   Godmode-Trader   Grüner & Fisher Inv.   Hebelzertifikate-Trader   Proffe News   QTrade   Rohstoff-Trader   Sharewise   Systemstradings   TimePatternAnalysis   Trading-Börsenbrief   Wellenreiter-Invest   ... weitere Autoren

 
Jetzt registrieren
  Daily Talk   Trader's Edge   Advanced Traders   Einsteiger-Forum   Alternative Anlagen   Edelmetalle/Rohstoffe   Sport-Talk   Help Desk   Chill-Out   ... weitere Kategorien
Suche (Name, WKN, Ticker)
Alle Wertpapiere
Aktien
OS
Fonds
Zertifikate
News
Indizes
Powered by Onvista
   
 
 
SCN WWW
  RealPush Kurse   Realt. Devisencharts   Devisen-Rechner   Optionsschein-Tool   Fibonacci-Rechner   Seiten-Refresher
  Devisen-Trader   DaxVestor   Hebelzertifikate-Trader   sharewise   Traderfox.de
 Mehr 

Zurück   stock-channel.net - Das Finanzportal > Artikel > Kolumnen > Hebelzertifikate Trader
Benutzername
Kennwort
Aktuelle Uhrzeit 04:42

Alle Jahre wieder
Geschrieben von Hebelzertifikate Trader
Veröffentlicht: 20:33 - 11.01.2021
Keine Bewertung
Auf den saisonalen Verlauf der Aktienmärkte hatten wir an der einen oder anderen Stelle bereits aufmerksam gemacht. Nach einem meist starken Dezember folgt ein durchwachsener Januar und Februar. Erst ab Mitte März rafft sich der DAX in der Regel wieder auf um im April einen Gipfelsturm zu vollziehen. Im Mai fällt dieser wieder in sich zusammen, worauf ein mittelmäßiger Juni folgt. Im Juli zeigt sich der Index dann noch einmal fester, bevor die Monate August und der September mit hoher Konstanz mit negativen Vorzeichen glänzen. Ab Oktober hellt sich das Bild dann wieder auf, worauf meist ein fester November und ein noch festerer Dezember folgt. Soweit der übliche Zyklus im DAX.

Diverse Ausnahmen nicht unberücksichtigt lassen!

Natürlich lässt sich diese saisonale Kurve durch diverse Vorfilter noch einmal etwas detaillierter zerlegen. Beispielsweise erweisen sich Vorwahljahre in der Regel besser als Nachwahljahre. Schließlich werden in Vorwahljahren oftmals noch Geschenke verteilt, in Nachwahljahren werden hingegen eher die unliebsamen Entscheidungen getroffen (schließlich soll man sich bis zur nächsten Wahl daran nicht mehr so gut erinnern). Es gibt aber auch noch weitere Filtermöglichkeiten, um aus der durchaus interessanten Saisonalität noch etwas mehr Mehrwert herauszukitzeln.

Vom Januar auf das ganze Jahr?

Zum Jahreswechsel wird auch gerne der „Januar-Indikator“ erwähnt. Demnach soll die Entwicklung der ersten Januarwoche einen Rückschluss auf das Endergebnis des Januars ergeben. Und aus diesen Erkenntnissen werden dann Rückschlüsse auf das Gesamtjahr gewonnen. Was sich durchaus abenteuerlich anhört, sich aber ebenfalls mit Daten belegen lässt. Immerhin stimmt das Ergebnis der ersten Januarwoche (positiv oder negativ) mit einer sehr hohen Trefferquote mit dem Abschluss des ganzen Monats überein. Natürlich lässt sich auch diese Regel nicht zu 100 Prozent erfolgreich anwenden. Sofern die Vergangenheit aber eine hohe Trefferquote aufweist und sich die Bewegung durchaus sinnvoll begründen lässt, könnte diese Auswertung auch in der Zukunft weiterhin erfolgreich sein. In diesem Jahr scheinen daher die Zeichen für eine weitere Börsenrally und für ein positives Börsenjahr nicht so schlecht zu stehen.

Viel Erfolg an der Börse & gute Trades

Stephan Feuerstein
Hebelzertifikate.de




Aktuelle Uhrzeit 04:42
Powered by: vBulletin Version 3.0.3
Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright © stock-channel.net