stock-channel.net - Aktien Links Stocks Rohstoffe Trading Handel Exchange
stock-channel.net - The Art Of Trading Home Analysen IR-Center Finanznews Finanzlinks Mediathek Diskussion Kontakt

  Headlines   Marktberichte   Chartanalysen   Devisen / Rohstoffe   Deutschland   Amerika   Asien
  Börsentermine   Parkettkamera - Live   Feiertagskalender   Unternehmen
  Christian Kämmerer   DaxVestor   Devisen-Trader   Elliott-Waves   Finanzen & Börse   Geldanlage-Report   Godmode-Trader   Grüner & Fisher Inv.   Hebelzertifikate-Trader   Proffe News   QTrade   Rohstoff-Trader   Sharewise   Systemstradings   TimePatternAnalysis   Trading-Börsenbrief   Wellenreiter-Invest   ... weitere Autoren

 
Jetzt registrieren
  Daily Talk   Trader's Edge   Advanced Traders   Einsteiger-Forum   Alternative Anlagen   Edelmetalle/Rohstoffe   Sport-Talk   Help Desk   Chill-Out   ... weitere Kategorien
Suche (Name, WKN, Ticker)
Alle Wertpapiere
Aktien
OS
Fonds
Zertifikate
News
Indizes
Powered by Onvista
   
 
 
SCN WWW
  RealPush Kurse   Realt. Devisencharts   Devisen-Rechner   Optionsschein-Tool   Fibonacci-Rechner   Seiten-Refresher
  Devisen-Trader   DaxVestor   Hebelzertifikate-Trader   sharewise   Traderfox.de
 Mehr 

Zurück   stock-channel.net - Das Finanzportal > Artikel > Kolumnen > RohstoffJournal.de
Benutzername
Kennwort
Aktuelle Uhrzeit 22:24

Gold(aktien) - Es geht wieder los!
Geschrieben von Marcel Torney
Veröffentlicht: 18:48 - 06.04.2014
Keine Bewertung
Neue Lebenszeichen im Goldsektor: Gold kehrt auf Wochenschlusskursbasis wieder über die 1.300er Marke zurück und der Arca Gold Bugs Index (HUI) generiert mit dem Überschreiten des 226er Widerstandes gar ein neues - wenn auch noch zaghaftes - Kaufsignal. Dabei schien doch ein Abverkauf bei Gold und Goldaktien ausgemachte Sache zu sein, nachdem das Edelmetall und der HUI jeweils ihre 200-Tage-Linien unterschritten hatten; zumindest spekulierte ein Großteil von Analysten und Kommentatoren auf dieses Szenario. Doch es kam nicht dazu. Und das ist bereits ein erstes wichtiges Indiz für die Stärke des Marktes. Diese Stärke wurde zuletzt ja gern einmal in Frage gestellt.

GoldaktienJournal - Unsere TOP-Favoriten im Goldbereich mit exzellenten Perspektiven JETZT anfordern! Weitere Details auf www.rohstoffjournal.de >>>

Die Korrektur bei Goldaktien lief zwar erst drei Wochen, aber diese Zeit hatte bereits wieder ausgereicht, um den durch die vorherige Erholungsrally aufgekeimten Optimismus wieder zu ersticken. Die Stimmung kippte, die Unsicherheit unter Anlegern war wieder greifbar. Und wieder einmal sind meinungsfeste Investoren im Vorteil. Wer sich der exzellenten Perspektiven des Sektors bewusst ist und noch auf der Suche nach interessanten Goldaktien ist, aber die erste Rallyphase verpasst hat, bekommt derzeit eine weitere Chance. Wie lange das Zeitfenster noch offen ist, bleibt allerdings abzuwarten, denn mit der abgelaufenen Handelswoche könnte das Ende der Korrektur eingeläutet worden sein. In unserem kürzlich veröffentlichten GoldaktienJournal präsentieren wir unseren Lesern insgesamt 13 alte und neue Favoriten mit überdurchschnittlichen Chancen... Der Report kann von interessierten Lesern unter RohstoffJournal.de angefordert werden.

Um es noch einmal ganz deutlich zu sagen: Der Korrektur bei Gold und auch bei Goldaktien, die in den letzten Wochen in einigen Kommentaren gern einmal mit dem Ende der Erholung gleichgesetzt und als Vorbote eines Crashs bezeichnet wurde, vollzog sich vollkommen geordnet, zumal das Edelmetall noch oberhalb wichtiger Unterstützungen notierte. Nun gut, der Goldpreis hatte zwischenzeitlich knapp 100 US-Dollar ausgehend von seinem Hoch abgegeben. Doch zuvor legte das Edelmetall eine durchaus imposante Rally hin. 200 US-Dollar oder etwa 17 Prozent binnen weniger Wochen waren ein ordentliches Marschtempo für Gold. Es war klar, dass Gold dieses Tempo nicht würde halten können. Ein ähnliches Bild zeigte sich bei Goldaktien. Nur vollzog sich der Aufschwung bei Goldaktien viel dynamischer. Und so ist es auch nicht überraschend, dass die Korrektur knackiger ablief als bei Gold selbst. In Korrekturphasen kommt es entscheidend darauf an, die Situation möglichst emotionslos und unbeeinflusst zu analysieren. Es gibt eigentlich nur eine Frage, die man sich stellen und beantworten muss: Haben sich die Rahmenbedingungen so geändert, dass man eine Neueinschätzung bzw. Neubewertung der Lage vornehmen muss? In Bezug auf Gold und Goldaktien hat sich unserer Meinung nach nichts dahingehend geändert, was die Trendwende auch nur im Ansatz gefährden würde. Rücksetzer stufen wir daher unverändert als Kaufgelegenheiten ein. Dass nun die US-Notenbank ihre Anleihenkäufe sukzessive zurückfahren dürfte, sollte den Aufschwung bei Gold nicht bedrohen. Zum einen pumpt die FED nach wie vor Unsummen in den Markt und zum anderen ist sie nicht die einzige Notenbank, die die Märkte mit Papiergeld überschwemmt. Darüberhinaus gibt es noch zahlreiche andere Faktoren, die auf mittlere und lange Sicht für eine kräftige Aufwärtsbewegung bei Gold sprechen... Doch dazu an anderer Stelle mehr. Beobachten Sie den Markt jetzt ganz genau und ergreifen Sie die Chancen, die sich bieten!

Weitere Details und konkrete Handelsempfehlungen finden interessierte Leser in unseren börsentäglichen Publikationen und in unseren aktuellen ThemenJournalen (u.a. SilberaktienJournal und GoldaktienJournal sowie den Jahresausblick 2014) unter www.rohstoffjournal.de




Aktuelle Uhrzeit 22:24
Powered by: vBulletin Version 3.0.3
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright © stock-channel.net