stock-channel.net - Aktien Links Stocks Rohstoffe Trading Handel Exchange
stock-channel.net - The Art Of Trading Home Analysen IR-Center Finanznews Finanzlinks Mediathek Diskussion Kontakt

  Headlines   Marktberichte   Chartanalysen   Devisen / Rohstoffe   Deutschland   Amerika   Asien
  Börsentermine   Parkettkamera - Live   Feiertagskalender   Unternehmen
  Christian Kämmerer   DaxVestor   Devisen-Trader   Elliott-Waves   Finanzen & Börse   Geldanlage-Report   Godmode-Trader   Grüner & Fisher Inv.   Hebelzertifikate-Trader   Proffe News   QTrade   Rohstoff-Trader   Sharewise   Systemstradings   TimePatternAnalysis   Trading-Börsenbrief   Wellenreiter-Invest   ... weitere Autoren

 
Jetzt registrieren
  Daily Talk   Trader's Edge   Advanced Traders   Einsteiger-Forum   Alternative Anlagen   Edelmetalle/Rohstoffe   Sport-Talk   Help Desk   Chill-Out   ... weitere Kategorien
Suche (Name, WKN, Ticker)
Alle Wertpapiere
Aktien
OS
Fonds
Zertifikate
News
Indizes
Powered by Onvista
   
 
 
SCN WWW
  RealPush Kurse   Realt. Devisencharts   Devisen-Rechner   Optionsschein-Tool   Fibonacci-Rechner   Seiten-Refresher
  Devisen-Trader   DaxVestor   Hebelzertifikate-Trader   sharewise   Traderfox.de
 Mehr 

Zurück   stock-channel.net - Das Finanzportal > Artikel > Kolumnen > volumen-analyse.de
Benutzername
Kennwort
Aktuelle Uhrzeit 03:49
Wo ist die Marktbreite?
Geschrieben von Christian Lukas
Veröffentlicht: 10:49 - 24.10.2015
Keine Bewertung
Liebe Leserinnen und Leser,

der Auslöser für die aktuelle Aktienrallye war zweifellos die EZB mit ihrer Zinsentscheidung. Es war jedoch nur der Zündfunke. Schon zuvor war die Stimmung an den Aktienbörsen verdeckt bullish. Das zeigten immer wieder die wöchentlichen Stimmungsumfragen an der Frankfurter Börse. Daher musste es mit der EZB nur einen kleinen Anstoß geben, damit die Börsianer den Grund für ihre Kaufneigung erhalten.

Die Amerikaner geben meistens den Ton an, doch diesmal haben sie sich von der positiven Stimmung in Europa hinreißen lassen.


Bild: Tages-Chart des S&P500 mit dem McClellan-Oszillator für die US-Börse (NYSE) mit über 3000 Aktien


Bearishe Divergenz bringt Gefahr

Der McClellan-Oszillator zeigt die gestiegenen und gefallenen Aktien eines Marktes. Wenn die Aktien steigen sollte dies vom McClellan-Oszillator bestätigt werden. Schaut man sich den oberen Chart an, dann ergibt sich ein großes Fragezeichen. Seit dem 09.10.15 konnte der McClellan-Oszillator nicht mehr ansteigen. Das bedeutet, dass der allgemeine Aktienanstieg nur von wenigen Werten mit hoher Marktkapitalisierung produziert wurde.

Fazit:
Die Divergenz des Aktienmarktes zum McClellan-Oszillator bedeutet nicht, dass zwangsweise der Markt wieder fallen wird. In jedem Fall gibt es aber eine strukturelle Schwäche, die bei negativen Konjunkturdaten schnell zur Ernüchterung bei den Börsianer führen kann. Der US-Markt ist bereit für einen schnellen Rücksetzer.



Viel Erfolg wünscht Ihnen,
Christian Lukas

www.Trading-Ideen.de

P.S.
Holen Sie sich Ihre Trading-Ideen in unserem Handels-Club für Daytrader. Testen Sie ihn unverbindlich und kostenlos.


P.S.S.
Es gibt jetzt das erste Buch zum Volumen-Trading von Christian Lukas. Es enthält viele Handelsansätze und Ideen für Trader. (siehe www.Trading-Ideen.de )




Aktuelle Uhrzeit 03:49
Powered by: vBulletin Version 3.0.3
Copyright ©2000 - 2022, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright © stock-channel.net