stock-channel.net - Aktien Links Stocks Rohstoffe Trading Handel Exchange
stock-channel.net - The Art Of Trading Home Analysen IR-Center Finanznews Finanzlinks Mediathek Diskussion Kontakt

  Headlines   Marktberichte   Chartanalysen   Devisen / Rohstoffe   Deutschland   Amerika   Asien
  Börsentermine   Parkettkamera - Live   Feiertagskalender   Unternehmen
  Christian Kämmerer   DaxVestor   Devisen-Trader   Elliott-Waves   Finanzen & Börse   Geldanlage-Report   Godmode-Trader   Grüner & Fisher Inv.   Hebelzertifikate-Trader   Proffe News   QTrade   Rohstoff-Trader   Sharewise   Systemstradings   TimePatternAnalysis   Trading-Börsenbrief   Wellenreiter-Invest   ... weitere Autoren

 
Jetzt registrieren
  Daily Talk   Trader's Edge   Advanced Traders   Einsteiger-Forum   Alternative Anlagen   Edelmetalle/Rohstoffe   Sport-Talk   Help Desk   Chill-Out   ... weitere Kategorien
Suche (Name, WKN, Ticker)
Alle Wertpapiere
Aktien
OS
Fonds
Zertifikate
News
Indizes
Powered by Onvista
   
 
 
SCN WWW
  RealPush Kurse   Realt. Devisencharts   Devisen-Rechner   Optionsschein-Tool   Fibonacci-Rechner   Seiten-Refresher
  Devisen-Trader   DaxVestor   Hebelzertifikate-Trader   sharewise   Traderfox.de
 Mehr 

Zurück   stock-channel.net - Das Finanzportal > Artikel > Kolumnen > Trading-Brief
Benutzername
Kennwort
Aktuelle Uhrzeit 03:23
DAX – Neues Allzeithoch!
Geschrieben von Lars Erichsen
Veröffentlicht: 11:14 - 24.01.2018
Keine Bewertung
Rückblick auf meine Empfehlung vom 10.01.:

Beinah unverändert: Positionstrader erhalten hier ein unterdurchschnittliches Chance-Risiko-Verhältnis. Die große Seitwärtsphase wird erst oberhalb etwa 13.450 Punkten und unterhalb von 13.150 verlassen. Im Daytrading ergeben sich allerdings immer wieder kurzfristige Gelegenheiten.




Das konnten wir umsetzen:

Lange hat sich unser Leitindex Zeit gelassen, gemessen an den US-Indizes sogar eine gefühlte Ewigkeit, aber gestern war es dann soweit: Der DAX ist auf ein neues Allzeithoch ausgebrochen! Auslöser war einmal mehr die weiter sehr gute Stimmung am US-Aktienmarkt, wo es am Vortag dank einiger milliardenschwerer Übernahmen und des beendeten Zwangsstillstands der US-Regierung ebenfalls neue Rekorde gegeben hatte.

Normalerweise bedeutet ein Allzeithoch ein ganz klassisches Kaufsignal. Ob aber ein Signal zu einem Trade wird hängt davon ab, ob sich ein zum Ziel passender Stopp-Loss finden lässt. Auch wenn ich mich wiederhole: Ein Profi beschäftigt sich im ersten Schritt mit den möglichen Verlusten und erst danach mit den potentiellen Gewinnen!

Die Zielzone ist am Allzeithoch schwerlich ganz exakt zu bestimmen, liegt aber in etwa zwischen 13.700 und 13.800 Punkten. Angesichts einer möglichen Verlustbegrenzung mindestens unterhalb des gestrigen Handelstages (etwa 13.450 Punkte) ergibt sich damit ein mäßiges Chance-Risiko-Verhältnis.

Insgesamt daher eher ein Markt für Daytrader, die mit einem variablen Stopp arbeiten können, also zum Ende eines Stunden- oder 4-Stunden-Intervallles prüfen, ob bestimmte Unterstützungen unterschritten wurden.

Ausblick:

Ja, der DAX kann weiter steigen in Richtung 13.675 Punkten. Eine Konsolidierung bis knapp 13.450 Punkten ist für mutige Naturen kaufenswert, muss aber sehr schnell auf Käufer treffen. Bereits unter 13.425 Punkten trübt sich das Bild nämlich deutlich ein. Ein solcher Fehlausbruch könnte größere Abwärtsstrecken einleiten.


Erfolgreiche Trades wünscht Ihnen


Ihre
Trading-Brief Redaktion
http://www.trading-brief.de

Der Trading-Brief ist der Signaldienst für den für aktiven Trader. Das Analysten-Team um Lars Erichsen liefert Ihnen wöchentlich konkrete Kauf- und Verkaufs-Signale. Unabhängig, neutral und natürlich gratis! Testen Sie den Trading-Brief unter: http://www.trading-brief.de




Aktuelle Uhrzeit 03:23
Powered by: vBulletin Version 3.0.3
Copyright ©2000 - 2022, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright © stock-channel.net