stock-channel.net - Aktien Links Stocks Rohstoffe Trading Handel Exchange
stock-channel.net - The Art Of Trading Home Analysen IR-Center Finanznews Finanzlinks Mediathek Diskussion Kontakt

  Headlines   Marktberichte   Chartanalysen   Devisen / Rohstoffe   Deutschland   Amerika   Asien
  Börsentermine   Parkettkamera - Live   Feiertagskalender   Unternehmen
  Christian Kämmerer   DaxVestor   Devisen-Trader   Elliott-Waves   Finanzen & Börse   Geldanlage-Report   Godmode-Trader   Grüner & Fisher Inv.   Hebelzertifikate-Trader   Proffe News   QTrade   Rohstoff-Trader   Sharewise   Systemstradings   TimePatternAnalysis   Trading-Börsenbrief   Wellenreiter-Invest   ... weitere Autoren

 
Jetzt registrieren
  Daily Talk   Trader's Edge   Advanced Traders   Einsteiger-Forum   Alternative Anlagen   Edelmetalle/Rohstoffe   Sport-Talk   Help Desk   Chill-Out   ... weitere Kategorien
Suche (Name, WKN, Ticker)
Alle Wertpapiere
Aktien
OS
Fonds
Zertifikate
News
Indizes
Powered by Onvista
   
 
 
SCN WWW
  RealPush Kurse   Realt. Devisencharts   Devisen-Rechner   Optionsschein-Tool   Fibonacci-Rechner   Seiten-Refresher
  Devisen-Trader   DaxVestor   Hebelzertifikate-Trader   sharewise   Traderfox.de
 Mehr 

Zurück   stock-channel.net - Das Finanzportal > Artikel > Kolumnen > Trading-Brief
Benutzername
Kennwort
Aktuelle Uhrzeit 04:40
Gold – Geht es jetzt abwärts?
Geschrieben von Lars Erichsen
Veröffentlicht: 11:14 - 25.04.2018
Keine Bewertung
Quick-Check:

In der letzten Woche durften sich Anleger im Goldmarkt noch fragen, ob aller guten Dinge sechs sind. Fünf gescheiterte Ausbruchsversuche über den Widerstand bei 1.350 US-Dollar zählen wir seit Mitte letzten Jahres. Am 18. April kam der sechste hinzu. Diesmal allerdings fiel die anschließende Konsolidierung nicht flach und somit bullisch aus, sondern ziemlich kräftig. Je nach Sicht der Dinge kann man das Glas nun als "halb voll oder halb leer betrachten".

Kurzfristig könnten enttäuschte Spekulanten die Notierungen durchaus unter 1.300 US-Dollar drücken und somit nochmal die Unterstützungszone bei 1.285 bis 1.290 US-Dollar testen. Mittelfristig wird dieser Bereich möglicherweise eine geeignete Einstiegsmöglichkeit darstellen. Bitte beachten Sie aber, dass sich der Kurs für mindestens ein bis zwei Tage stabilisieren muss. Viel tiefer darf Gold nämlich nicht abrutschen, dann drohen größere Schäden.



Meine Empfehlung:


Unterhalb von 1.335 US-Dollar erwarte ich mindestens einen Test der runden Marke bei 1.300 US-Dollar.


Erfolgreiche Trades wünscht Ihnen


Ihre
Trading-Brief Redaktion
http://www.trading-brief.de

Der Trading-Brief ist der Signaldienst für den für aktiven Trader. Das Analysten-Team um Lars Erichsen liefert Ihnen wöchentlich konkrete Kauf- und Verkaufs-Signale. Unabhängig, neutral und natürlich gratis! Testen Sie den Trading-Brief unter: http://www.trading-brief.de




Aktuelle Uhrzeit 04:40
Powered by: vBulletin Version 3.0.3
Copyright ©2000 - 2022, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright © stock-channel.net