stock-channel.net - Aktien Links Stocks Rohstoffe Trading Handel Exchange
stock-channel.net - The Art Of Trading Home Analysen IR-Center Finanznews Finanzlinks Mediathek Diskussion Kontakt

  Headlines   Marktberichte   Chartanalysen   Devisen / Rohstoffe   Deutschland   Amerika   Asien
  Börsentermine   Parkettkamera - Live   Feiertagskalender   Unternehmen
  Christian Kämmerer   DaxVestor   Devisen-Trader   Elliott-Waves   Finanzen & Börse   Geldanlage-Report   Godmode-Trader   Grüner & Fisher Inv.   Hebelzertifikate-Trader   Proffe News   QTrade   Rohstoff-Trader   Sharewise   Systemstradings   TimePatternAnalysis   Trading-Börsenbrief   Wellenreiter-Invest   ... weitere Autoren

 
Jetzt registrieren
  Daily Talk   Trader's Edge   Advanced Traders   Einsteiger-Forum   Alternative Anlagen   Edelmetalle/Rohstoffe   Sport-Talk   Help Desk   Chill-Out   ... weitere Kategorien
Suche (Name, WKN, Ticker)
Alle Wertpapiere
Aktien
OS
Fonds
Zertifikate
News
Indizes
Powered by Onvista
   
 
 
SCN WWW
  RealPush Kurse   Realt. Devisencharts   Devisen-Rechner   Optionsschein-Tool   Fibonacci-Rechner   Seiten-Refresher
  Devisen-Trader   DaxVestor   Hebelzertifikate-Trader   sharewise   Traderfox.de
 Mehr 

Zurück   stock-channel.net - Das Finanzportal > Artikel > Kolumnen > Trading-Brief
Benutzername
Kennwort
Aktuelle Uhrzeit 22:02
DAX – Zwei Marken im Fokus!
Geschrieben von Lars Erichsen
Veröffentlicht: 12:07 - 29.11.2017
Keine Bewertung
Rückblick auf meine Empfehlung vom 22.11.:

So kann es weitergehen. Solange sich der Handel oberhalb von 13.100 Punkte abspielt, sollten 13.280 Punkte relativ zügig erreichbar sein. Dort kann es dann nochmal Gegenwehr der Bären geben. Darüber wäre der Weg Richtung Jahreshoch geebnet.



Das konnten wir umsetzen:

Hinter uns liegt eine relativ ruhige Handelswoche. Das überrascht nicht weiter – in den USA wurde am Donnerstag „Thanksgiving“ gefeiert. Auch wenn Freitag offiziell wieder gehandelt wird, nutzen viele US-Händler diesen Anlass für ein verlängertes Wochenende. Dementsprechend blieben größere Impulse für die Märkte aus.

Zwei Marken stehen jetzt im Fokus und werden uns Hinweise liefern, ob wir direkt in die Jahresendrallye übergehen oder nochmal tiefere Regionen abklappern. Eine ausgeprägte Korrektur bis auf 12.300 Punkte oder tiefer käme jetzt allerdings überraschend. Vielleicht sollte man sie gerade deshalb nicht völlig streichen und zumindest als mögliche Variante im Hinterkopf behalten.

Steigt der DAX per Tagesschlusskurs über 13.280 Punkte an, dann rücken neue Jahreshochs sofort wieder auf die Agenda. Rutsch er hingegen unter 12.935 Punkte per Tagesschlusskurs ab, wird ein Test der Unterstützung bei 12.675 Punkten wahrscheinlich.

Ausblick:

Für Daytrader ergeben sich momentan auf Tagesbasis genügend Möglichkeiten, um kleinere Strecken mitzunehmen. Die Richtungsentscheidung für eine größere Bewegung ist noch nicht gefallen.


Erfolgreiche Trades wünscht Ihnen

Ihre
Trading-Brief Redaktion
http://www.trading-brief.de

Der Trading-Brief ist der Signaldienst für den für aktiven Trader. Das Analysten-Team um Lars Erichsen liefert Ihnen wöchentlich konkrete Kauf- und Verkaufs-Signale. Unabhängig, neutral und natürlich gratis! Testen Sie den Trading-Brief unter: http://www.trading-brief.de




Aktuelle Uhrzeit 22:02
Powered by: vBulletin Version 3.0.3
Copyright ©2000 - 2022, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright © stock-channel.net