stock-channel.net - Aktien Links Stocks Rohstoffe Trading Handel Exchange
stock-channel.net - The Art Of Trading Home Analysen IR-Center Finanznews Finanzlinks Mediathek Diskussion Kontakt

  Headlines   Marktberichte   Chartanalysen   Devisen / Rohstoffe   Deutschland   Amerika   Asien
  Börsentermine   Parkettkamera - Live   Feiertagskalender   Unternehmen
  Christian Kämmerer   DaxVestor   Devisen-Trader   Elliott-Waves   Finanzen & Börse   Geldanlage-Report   Godmode-Trader   Grüner & Fisher Inv.   Hebelzertifikate-Trader   Proffe News   QTrade   Rohstoff-Trader   Sharewise   Systemstradings   TimePatternAnalysis   Trading-Börsenbrief   Wellenreiter-Invest   ... weitere Autoren

 
Jetzt registrieren
  Daily Talk   Trader's Edge   Advanced Traders   Einsteiger-Forum   Alternative Anlagen   Edelmetalle/Rohstoffe   Sport-Talk   Help Desk   Chill-Out   ... weitere Kategorien
Suche (Name, WKN, Ticker)
Alle Wertpapiere
Aktien
OS
Fonds
Zertifikate
News
Indizes
Powered by Onvista
   
 
 
SCN WWW
  RealPush Kurse   Realt. Devisencharts   Devisen-Rechner   Optionsschein-Tool   Fibonacci-Rechner   Seiten-Refresher
  Devisen-Trader   DaxVestor   Hebelzertifikate-Trader   sharewise   Traderfox.de
 Mehr 

Zurück   stock-channel.net - Das Finanzportal > Artikel > Kolumnen > Redaktion
Benutzername
Kennwort
Aktuelle Uhrzeit 23:40
Online Broker Vergleich: Welcher Broker ist der beste?
Geschrieben von Redaktion
Veröffentlicht: 11:18 - 29.03.2018
Keine Bewertung
Wer online mit Aktien oder anderen Finanzinstrumenten handeln möchte, benötigt normalerweise ein Depot bei einem Online Broker. Die Auswahl an Online Brokern ist jedoch ziemlich groß. Daher lohnt es sich, sich auf beispielsweise https://www.aktienkaufen.com/ über die verschiedenen Broker zu informieren. Bei der Auswahl eines Online Brokers kommt es letztendlich auf viele Kriterien an.

Die Sicherheit: Ein sehr wichtiges Kriterium im Blick

Die Sicherheit sowie die Seriosität spielen in einem Online Broker Vergleich normalerweise große Rollen. Deshalb ist es ratsam, sich diese vor der Depoteröffnung genauer anzuschauen. Wichtig ist vor allem, dass der Broker über eine entsprechende Finanzaufsichtsbehörde autorisiert ist und durch diese reguliert wird.

Vorteilhaft ist es zudem, sofern der Broker seinen Sitz innerhalb der EU hat. Dazu kann auch eine Einlagensicherung als positiv betrachtet werden. Weiterhin sollten die Anlagen am besten nicht beim Broker verwahrt werden. Denn im Insolvenzfall werden diese sonst normalerweise zur Insolvenzmasse gezählt.

Welche Handelsinstrumente werden angeboten?

Viele Online Broker sind auf bestimmte Finanzprodukte fokussiert. Es gibt jedoch ebenso Online Broker, die zahlreiche verschiedene Finanzprodukte anbieten. Anleger, die mit Aktien handeln möchten, sollten darauf achten, zu welchen Börsen der Broker den Zugang ermöglicht. Die meisten Broker bieten zudem den außerbörslichen Handel an.

Manch ein Online Broker stellt neben Aktien jedoch noch viele weitere Finanzprodukte zur Verfügung. Wer neben Aktien mit weiteren Finanzprodukten traden möchte, sollte sicherstellen, dass der Broker diese Produkte bereithält. Teilweise werden zum Beispiel Fonds, Forex, CFDs, Zertifikate oder andere Instrumente angeboten.

Demokonto meist zum kostenlosen & risikofreien Traden verfügbar

Bei diversen Online Brokern können Anleger ein Demokonto nutzen. Dieses Konto ist häufig kostenfrei verfügbar. Dabei ist es innerhalb des Demo Accounts möglich, mit virtuellem Geld zu handeln. Somit besteht beim Handeln im Demokonto kein Risiko. Denn ein Verlust von Echtgeld ist hierbei nicht möglich.

Vorteilhaft ist dies vor allem für unerfahrene Anleger. Hierdurch können Einsteiger nämlich die ersten Trades risikofrei platzieren und sich mit der Handelsplattform vertraut machen. Doch auch fortgeschrittene Händler und sogar Profis können von Demokonten profitieren, da hierdurch ebenso das kostenfreie und risikolose Testen von Strategien möglich ist. Deshalb ist es sehr praktisch, wenn das Demokonto unbegrenzt zur Verfügung steht.

Die Handelskonditionen: Ordergebühren, Depotkosten & Co.

Die Handelskonditionen sind in einem Online Broker Vergleich ein weiterer wichtiger Aspekt. Um den besten Broker zu finden, ist es ratsam, sich die Ordergebühren genauer anzuschauen. Diese bestehen häufig aus einer fixen Gebühr, einer Handelsplatzgebühr und einer Provision, die vom jeweiligen Handelsvolumen abhängt.

Anleger, die an dem Handel im Ausland interessiert sind, sollten sich jedoch nicht nur die Orderkosten für die deutschen Märkte, sondern ebenso die Orderkosten für die internationalen Börsen anschauen. Daneben erheben viele Broker Kosten für die Führung eines Depots. Diese Gebühren fallen meist monatlich oder jährlich an. Zusätzlich können einige weitere Kosten, wie beispielsweise Gebühren für telefonische Orders, anfallen.

Auf welche Kriterien kommt es noch an?

Neben der Sicherheit, dem Handelsangebot, den Handelskonditionen und dem Demokonto sollten Anleger sich in einem Online Broker Vergleich noch einige weitere Aspekte anschauen. Beispielsweise ist es empfehlenswert, den Kundensupport vor der Depoteröffnung zu überprüfen. Hierbei sollten Anleger darauf achten, welche Kontaktmethoden zur Verfügung stehen und wann die Mitarbeiter des Brokers erreichbar sind.

Dazu lohnt sich häufig ein Blick auf das Schulungsangebot. Dieses ist bei manchen Online Brokern sehr umfassend und enthält nicht nur Wissensmaterial für Anfänger, sondern auch für Fortgeschrittene. Doch auch die Handelsplattform sollten Anleger sich vor der Eröffnung eines Kontos genauer ansehen. Diese sollte möglichst professionell aufgebaut sein und sich individualisieren lassen. Dazu sollte die Trading Plattform am besten mit verschiedenen Charts sowie mit vielen technischen Indikatoren und Analyse-Tools ausgestattet sein.




Aktuelle Uhrzeit 23:40
Powered by: vBulletin Version 3.0.3
Copyright ©2000 - 2022, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright © stock-channel.net