stock-channel.net - Aktien Links Stocks Rohstoffe Trading Handel Exchange
stock-channel.net - The Art Of Trading Home Analysen IR-Center Finanznews Finanzlinks Mediathek Diskussion Kontakt

  Headlines   Marktberichte   Chartanalysen   Devisen / Rohstoffe   Deutschland   Amerika   Asien
  Börsentermine   Parkettkamera - Live   Feiertagskalender   Unternehmen
  Christian Kämmerer   DaxVestor   Devisen-Trader   Elliott-Waves   Finanzen & Börse   Geldanlage-Report   Godmode-Trader   Grüner & Fisher Inv.   Hebelzertifikate-Trader   Proffe News   QTrade   Rohstoff-Trader   Sharewise   Systemstradings   TimePatternAnalysis   Trading-Börsenbrief   Wellenreiter-Invest   ... weitere Autoren

 
Jetzt registrieren
  Daily Talk   Trader's Edge   Advanced Traders   Einsteiger-Forum   Alternative Anlagen   Edelmetalle/Rohstoffe   Sport-Talk   Help Desk   Chill-Out   ... weitere Kategorien
Suche (Name, WKN, Ticker)
Alle Wertpapiere
Aktien
OS
Fonds
Zertifikate
News
Indizes
Powered by Onvista
   
 
 
SCN WWW
  RealPush Kurse   Realt. Devisencharts   Devisen-Rechner   Optionsschein-Tool   Fibonacci-Rechner   Seiten-Refresher
  Devisen-Trader   DaxVestor   Hebelzertifikate-Trader   sharewise   Traderfox.de
 Mehr 

Zurück   stock-channel.net - Das Finanzportal > Artikel > Kolumnen > volumen-analyse.de
Benutzername
Kennwort
Aktuelle Uhrzeit 22:53
Positionen im DAX absichern
Geschrieben von Christian Lukas
Veröffentlicht: 11:19 - 11.05.2011
Keine Bewertung
Sehr geehrte Börsianer,

die positive Berichtssaison und die prosperierende deutsche Wirtschaft lässt die Sorgen weiter in den Hintergrund treten. Trotzdem sollte man sich vergegenwärtigen, dass wir im Mai stecken. Der Mai ist ein typischer Monat mit starken Gefühlsschwankungen der Börsianer. Deshalb ist es ratsam, gewisse Sicherheitsvorkehrungen zu treffen. Der DAX hat nun zwei mögliche Verlaufsvarianten vor sich. Entweder er startet durch und erzeugt eine starke bullishe Welle, oder er bildet ein doppeltes Top. Bei einem doppelten Top wird der DAX mindestens auf 7200 zurückfallen.

Wer im DAX Long-Positionen hat, der sollte diese gut absichern, ein doppelten Top ist eine mächtige Umkehrformation, die hektische Verkäufe nach sich zieht. Gefahr droht massiv, wenn der DAX die 7300 von oben nach unten durchstößt.




Kurzinfo zu den Indikatoren:
Der Divergenz-Sensor untersucht den Kurs- und den Volumenfluss. Wenn der Volumenfluss ein anderes Verhalten zeigt als der Preisfluss, dann ergeben sich daraus interessante Handelschancen. Der Divergenz-Sensor ist kein Handelssystem sondern ein Filter, der den Kursen häufig voraus läuft. Ein grüner Schatten ist bullish und ein roter bearish.

Der Momentum-Indikator stammt von Walter Bressert und ist als 3-fach geglätteter RSI(3) bekannt. Mit ihm lassen sich kurzfristige Preisbewegungen gut analysieren. Besonders effektiv sind kleine Trendlinienbrüche innerhalb des Indikators. Der Indikator pendelt um die 50er-Linie. Leichte Überkauft-/Überverkauft-Hinweise ergeben sich bei Werten über 70 und unter 30.




Ein perfektes Timing wünscht Ihnen

Christian Lukas
www.volumen-analyse.de

--- Schau auf das Volumen - der Preis wird folgen. ---

Analysen und Handelssignale
finden Sie im Börsendienst auf
http://www.volumenbrief.de




Aktuelle Uhrzeit 22:53
Powered by: vBulletin Version 3.0.3
Copyright ©2000 - 2022, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright © stock-channel.net