stock-channel.net - Aktien Links Stocks Rohstoffe Trading Handel Exchange
stock-channel.net - The Art Of Trading Home Analysen IR-Center Finanznews Finanzlinks Mediathek Diskussion Kontakt

  Headlines   Marktberichte   Chartanalysen   Devisen / Rohstoffe   Deutschland   Amerika   Asien
  Börsentermine   Parkettkamera - Live   Feiertagskalender   Unternehmen
  Christian Kämmerer   DaxVestor   Devisen-Trader   Elliott-Waves   Finanzen & Börse   Geldanlage-Report   Godmode-Trader   Grüner & Fisher Inv.   Hebelzertifikate-Trader   Proffe News   QTrade   Rohstoff-Trader   Sharewise   Systemstradings   TimePatternAnalysis   Trading-Börsenbrief   Wellenreiter-Invest   ... weitere Autoren

 
Jetzt registrieren
  Daily Talk   Trader's Edge   Advanced Traders   Einsteiger-Forum   Alternative Anlagen   Edelmetalle/Rohstoffe   Sport-Talk   Help Desk   Chill-Out   ... weitere Kategorien
Suche (Name, WKN, Ticker)
Alle Wertpapiere
Aktien
OS
Fonds
Zertifikate
News
Indizes
Powered by Onvista
   
 
 
SCN WWW
  RealPush Kurse   Realt. Devisencharts   Devisen-Rechner   Optionsschein-Tool   Fibonacci-Rechner   Seiten-Refresher
  Devisen-Trader   DaxVestor   Hebelzertifikate-Trader   sharewise   Traderfox.de
 Mehr 

Zurück   stock-channel.net - Das Finanzportal > Artikel > Kolumnen > Trading-Brief
Benutzername
Kennwort
Aktuelle Uhrzeit 04:35
DAX kämpft mit Widerstandsmarke!
Geschrieben von Lars Erichsen
Veröffentlicht: 11:37 - 17.03.2016
Keine Bewertung
Rückschau auf meinen Tipp vom 09. März:

Sollten im deutschen Leitindex die Bullen wieder die Oberhand gewinnen, liegen die nächsten Kursziele bei 9.880 und 10.110 Punkten. Anderenfalls muss der Dax einen neuen Versuch starten, der etwa bei 9.400 Punkten seinen Anfang nehmen könnte. Unter der Kursmarke von 9.350 Punkten verschlechtert sich die Börsenstimmung unmittelbar!



Folgendes wurde verwirklicht:

Mein Plan ging voll auf und das erste Kursziel bei 9.880 Punkten wurde rasch erreicht. Das zweite Kursziel bei 10.110 Punkten wurde nur knapp verfehlt, um 65 Punkte. Ist der Spaß jetzt schon vorbei? Sie sollten eine weitere Erholung noch nicht abhaken, aber es wird deutlich dass die Widerstandszone ein beträchtliches Hindernis darstellt.

Man kann es den Marktteilnehmern nicht übel nehmen. Viele Investoren an den Aktienmärkten hielten sich vor der Tagung des Offenmarktausschusses der US-Notenbank Fed zurück. Die aktuelle Nachrichtenlage schafft nicht gerade das perfekte Umfeld für uns Trader. Kursbewegungen von 100 Punkten innerhalb kürzester Zeit sind nicht kontrollierbar. Meinen Ratschlag, in solchen Situationen vorerst an der Seitenlinie zu bleiben, sollten Sie besser
berücksichtigen.

Vorschau:

Oberhalb der Kursmarke bei 9.880 Punkten wäre ein Ausbruch in Richtung 10.100 Punkte keine Überraschung. Sollte die Kursmarke nach unten durchbrochen werden, sind alle denkbaren Marktszenarien möglich.


Erfolgreiche Trades wünscht Ihnen

Ihre
Trading-Brief Redaktion
http://www.trading-brief.net

Der Trading-Brief ist der Signaldienst für den für aktiven Trader. Das Analysten-Team um Lars Erichsen liefert Ihnen wöchentlich konkrete Kauf- und Verkaufs-Signale. Unabhängig, neutral und natürlich gratis! Testen Sie den Trading-Brief unter: http://www.trading-brief.net






Aktuelle Uhrzeit 04:35
Powered by: vBulletin Version 3.0.3
Copyright ©2000 - 2022, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright © stock-channel.net