stock-channel.net - Aktien Links Stocks Rohstoffe Trading Handel Exchange
stock-channel.net - The Art Of Trading Home Analysen IR-Center Finanznews Finanzlinks Mediathek Diskussion Kontakt

  Headlines   Marktberichte   Chartanalysen   Devisen / Rohstoffe   Deutschland   Amerika   Asien
  Börsentermine   Parkettkamera - Live   Feiertagskalender   Unternehmen
  Christian Kämmerer   DaxVestor   Devisen-Trader   Elliott-Waves   Finanzen & Börse   Geldanlage-Report   Godmode-Trader   Grüner & Fisher Inv.   Hebelzertifikate-Trader   Proffe News   QTrade   Rohstoff-Trader   Sharewise   Systemstradings   TimePatternAnalysis   Trading-Börsenbrief   Wellenreiter-Invest   ... weitere Autoren

 
Jetzt registrieren
  Daily Talk   Trader's Edge   Advanced Traders   Einsteiger-Forum   Alternative Anlagen   Edelmetalle/Rohstoffe   Sport-Talk   Help Desk   Chill-Out   ... weitere Kategorien
Suche (Name, WKN, Ticker)
Alle Wertpapiere
Aktien
OS
Fonds
Zertifikate
News
Indizes
Powered by Onvista
   
 
 
SCN WWW
  RealPush Kurse   Realt. Devisencharts   Devisen-Rechner   Optionsschein-Tool   Fibonacci-Rechner   Seiten-Refresher
  Devisen-Trader   DaxVestor   Hebelzertifikate-Trader   sharewise   Traderfox.de
 Mehr 

Zurück   stock-channel.net - Das Finanzportal > Artikel > Kolumnen > Trading-Brief
Benutzername
Kennwort
Aktuelle Uhrzeit 02:48
DAX – Ich ziehe meinen Hut!
Geschrieben von Lars Erichsen
Veröffentlicht: 11:41 - 17.08.2016
Keine Bewertung
Rückblick auf meine Empfehlung vom 10.08.:

Sie sind gewarnt. Long-Positionen sollten zumindest mit einem relativ engen Stopp abgesichert werden. Alternativ werfen Sie bitte einen Blick auf den Nasdaq, dort sind die noch klarer zu erkennen. Der vielleicht stärkste Index von allen.



Das konnten wir umsetzen:


Manchmal ist es doch so einfach wie man denkt. Die Frage in der letzten Ausgabe lautete: Also einfach kaufen, sobald der Ausbruch über 10.460 Punkte gelingt? Nach klassischer Lesart schon, aber es wäre nicht das erste Mal, dass es der DAX seinen Anhängern ganz so einfach auch wieder nicht machen möchte. Tausende von Profis und Hobby-Tradern haben genau diese Marke im Blick und möchten von einem vermeintlichen Kaufsignal profitieren.


Ja, einfach kaufen bitte! Der DAX stieg über seinen mehrmonatigen Widerstand und war nicht mehr zu bremsen. Glücklicherweise gab es keine nennenswerten Konsolidierungen, der Vorschlag, Long-Positionen mit einem relativ engen Stopp abzusichern, war demnach absolut unschädlich.

Am Dienstag wurde ein Kursziel bei 10.740 Punkte abgearbeitet. Genau dort hatte der deutsche Leitindex gleich zu Beginn des Jahres eine Kurslücke gerissen, die seitdem nie wieder in Angriff genommen wurden. Unter dem Strich gleicht der DAX also zumindest seine angesammelten Verluste wieder aus. Die anschließende Ruhepause sei ihm gegönnt, schließlich gehen nach dem Brexit mehr als 1.300 Punkte auf sein Konto.

Ausblick:

Solange der DAX nicht wesentlich unter 10.500 Punkte abrutscht, ist das Erreichen weiterer Ziele auf der Oberseite nur eine Frage der Zeit. Auf der Agenda stehen noch 10.860 und rund 11.000 Punkte.




Erfolgreiche Trades wünscht Ihnen

Ihre
Trading-Brief Redaktion
http://www.trading-brief.net

Der Trading-Brief ist der Signaldienst für den für aktiven Trader. Das Analysten-Team um Lars Erichsen liefert Ihnen wöchentlich konkrete Kauf- und Verkaufs-Signale. Unabhängig, neutral und natürlich gratis! Testen Sie den Trading-Brief unter: http://www.trading-brief.net




Aktuelle Uhrzeit 02:48
Powered by: vBulletin Version 3.0.3
Copyright ©2000 - 2022, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright © stock-channel.net