stock-channel.net - Aktien Links Stocks Rohstoffe Trading Handel Exchange
stock-channel.net - The Art Of Trading Home Analysen IR-Center Finanznews Finanzlinks Mediathek Diskussion Kontakt

  Headlines   Marktberichte   Chartanalysen   Devisen / Rohstoffe   Deutschland   Amerika   Asien
  Börsentermine   Parkettkamera - Live   Feiertagskalender   Unternehmen
  Christian Kämmerer   DaxVestor   Devisen-Trader   Elliott-Waves   Finanzen & Börse   Geldanlage-Report   Godmode-Trader   Grüner & Fisher Inv.   Hebelzertifikate-Trader   Proffe News   QTrade   Rohstoff-Trader   Sharewise   Systemstradings   TimePatternAnalysis   Trading-Börsenbrief   Wellenreiter-Invest   ... weitere Autoren

 
Jetzt registrieren
  Daily Talk   Trader's Edge   Advanced Traders   Einsteiger-Forum   Alternative Anlagen   Edelmetalle/Rohstoffe   Sport-Talk   Help Desk   Chill-Out   ... weitere Kategorien
Suche (Name, WKN, Ticker)
Alle Wertpapiere
Aktien
OS
Fonds
Zertifikate
News
Indizes
Powered by Onvista
   
 
 
SCN WWW
  RealPush Kurse   Realt. Devisencharts   Devisen-Rechner   Optionsschein-Tool   Fibonacci-Rechner   Seiten-Refresher
  Devisen-Trader   DaxVestor   Hebelzertifikate-Trader   sharewise   Traderfox.de
 Mehr 

Zurück   stock-channel.net - Das Finanzportal > Artikel > Kolumnen > Hebelzertifikate Trader
Benutzername
Kennwort
Aktuelle Uhrzeit 01:23
Aufpassen!
Geschrieben von Hebelzertifikate Trader
Veröffentlicht: 19:52 - 12.07.2021
Keine Bewertung
Die Berichtssaison startet und könnte auch beim DAX die Schwankungsbreite erhöhen. Dieser verläuft seit Wochen in einer seitwärts gerichteten Tendenz. Positiv zu bemerken ist, dass der Index damit die Überhitzungszustände abgebaut hat, welche sich durch den steilen Anstieg im März ergeben haben. Mit dem Start in die Quartalszahlensaison ändert sich aber auch die Saisonalität und mahnt damit zur Vorsicht!

Einbruch im August?

Man darf aktuell ganz besonders auf die Ergebnisse der Unternehmen gespannt sein, geben diese doch Aufschluss darüber, wie es um die konjunkturelle Erholung bestellt ist. Nach der im März des vergangenen Jahres gestarteten Aktien-Rally ist diese mittlerweile in einem weit fortgeschrittenen Stadium angelangt. Entsprechend wären für eine Fortsetzung klare Impulse notwendig. Diese müssten einerseits von den Unternehmen im Zuge der Vorlage der Quartalsergebnisse kommen, andererseits darf man aber auch auf den weiteren Ausblick gespannt sein. Last but not least sollte man aber auch die Konjunkturindikatoren nicht außer Acht lassen. Denn diese könnten den bereits zunehmenden Druck auf die Notenbanken weiter erhöhen!

Wann reagieren die Notenbanken?

Wie das Protokoll der letzten Sitzung der US-Notenbank offenbart, war die Mehrheit der Mitglieder der Federal Reserve der Meinung, dass der Zeitpunkt für eine Reduzierung der monatlichen Anleihekäufe noch nicht reif ist. Allerdings gibt es offensichtlich zunehmend kritische Stimmen. Schließlich ist die Inflationsrate zuletzt deutlich nach oben geklettert und erhöht den Druck auf die Notenbanken. Hierzulande hat sich die Europäische Zentralbank etwas Freiraum verschafft und zuletzt den Zielkorridor der Inflation angehoben. Sollte die Teuerungsrate aber weiter und vor allem unverhofft klettern, werden die Notenbanken den Fuß vom geldpolitischen Gaspedal nehmen müssen. Dies dürfte sich dann allerdings entsprechend negativ an den Aktienmärkten bemerkbar machen. Schließlich haben sich die Anleger über die Jahre an das billige Geld gewöhnt. Ein „Entzug“ könnte daher mit etwas ruppigeren Bewegungen begleitet werden. Man darf daher gespannt sein, welche Ergebnisse die Quartalszahlensaison hervorbringt!

Viel Erfolg an der Börse & gute Trades

Stephan Feuerstein
Hebelzertifikate-Trader.de




Aktuelle Uhrzeit 01:23
Powered by: vBulletin Version 3.0.3
Copyright ©2000 - 2022, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright © stock-channel.net