stock-channel.net - Aktien Links Stocks Rohstoffe Trading Handel Exchange
stock-channel.net - The Art Of Trading Home Analysen IR-Center Finanznews Finanzlinks Mediathek Diskussion Kontakt

  Headlines   Marktberichte   Chartanalysen   Devisen / Rohstoffe   Deutschland   Amerika   Asien
  Börsentermine   Parkettkamera - Live   Feiertagskalender   Unternehmen
  Christian Kämmerer   DaxVestor   Devisen-Trader   Elliott-Waves   Finanzen & Börse   Geldanlage-Report   Godmode-Trader   Grüner & Fisher Inv.   Hebelzertifikate-Trader   Proffe News   QTrade   Rohstoff-Trader   Sharewise   Systemstradings   TimePatternAnalysis   Trading-Börsenbrief   Wellenreiter-Invest   ... weitere Autoren

 
Jetzt registrieren
  Daily Talk   Trader's Edge   Advanced Traders   Einsteiger-Forum   Alternative Anlagen   Edelmetalle/Rohstoffe   Sport-Talk   Help Desk   Chill-Out   ... weitere Kategorien
Suche (Name, WKN, Ticker)
Alle Wertpapiere
Aktien
OS
Fonds
Zertifikate
News
Indizes
Powered by Onvista
   
 
 
SCN WWW
  RealPush Kurse   Realt. Devisencharts   Devisen-Rechner   Optionsschein-Tool   Fibonacci-Rechner   Seiten-Refresher
  Devisen-Trader   DaxVestor   Hebelzertifikate-Trader   sharewise   Traderfox.de
 Mehr 

Zurück   stock-channel.net - Das Finanzportal > Artikel > Kolumnen > Hebelzertifikate Trader
Benutzername
Kennwort
Aktuelle Uhrzeit 01:00
Vorsicht vor Verkaufspanik!
Geschrieben von Hebelzertifikate Trader
Veröffentlicht: 19:12 - 20.09.2021
Keine Bewertung
Die mögliche Pleite des chinesischen Immobilienunternehmens Evergrande hat zum Wochenauftakt für fast durchgehend nachgebende Notierungen gesorgt. So führt eine Schuldenlast von umgerechnet rund 300 Mrd. US-Dollar bei einigen Anlegern zu einem Vergleich mit der Pleite der US-Investmentbank Lehman Brothers im Jahr 2008. Angesichts der tiefroten Zahlen zum Wochenauftakt stellt sich allerdings die Frage, ob dieser Vergleich gerechtfertigt ist!

September erneut ein Crash-Monat?

Historisch betrachtet, ist der September der schlechteste Börsenmonat im Jahresvergleich. Nur der August bringt in der langfristigen Betrachtung ebenfalls ein klares Minus hervor. In diesem Jahr hat zumindest der August der Statistik getrotzt. Der September dürfte aber voraussichtlich einmal mehr als schlechtester Monat im Börsenjahr bestätigt werden. Dennoch bleibt abzuwarten, wie sich der momentan belastende Faktor um eine mögliche Pleite des chinesischen Immobilienkonzerns weiterentwickeln wird. Schließlich gibt es im Vergleich zu der Lehman-Pleite doch deutliche Unterschiede!

Warum Evergrande nicht Lehman ist!

Zwar drückt den zweitgrößten chinesischen Immobilienplayer momentan eine Schuldenlast von 300 Mrd. US-Dollar. Dem gegenüber stehen aber Immobilien, die zur Tilgung der Verbindlichkeiten verwendet werden können. Daneben ist Evergrande – anders als Lehman im Jahr 2008 – so gut wie nicht international verflochten. Vielmehr sind vorwiegend chinesische Banken Gläubiger von Evergrande, so dass das Ausmaß einer Pleite nicht direkt mit der von Lehman verglichen werden kann. Allerdings dürften viele Kleinanleger in China davon betroffen sein. Insgesamt darf man gespannt sein, wie sich der chinesische Staat dieses Themas annehmen wird. Vorfreude ist dabei allerdings fehl am Platz, da der chinesischen Führung bereits seit Monaten die Auswüchse sehr großer Unternehmen ein Dorn im Auge sind. Aber auch wenn China Evergrade nicht retten wird, gibt es doch Szenarien, die nicht so drastisch sein werden, wie es die Aktienmärkte zum Wochenauftakt vorwegnehmen. Betrachtet man das aktuelle Geschehen, ohne sich von der akuten Verkaufspanik anstecken zu lassen, ergeben sich allmählich auch wieder attraktive Kaufniveaus! Denn nach dem statistisch schlechtesten Börsenmonat September folgt ein in der Regel freundliches viertes Quartal!

Viel Erfolg an der Börse & gute Trades

Stephan Feuerstein
Hebelzertifikate-Trader.de




Aktuelle Uhrzeit 01:00
Powered by: vBulletin Version 3.0.3
Copyright ©2000 - 2022, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright © stock-channel.net