stock-channel.net - Das Finanzportal

stock-channel.net - Das Finanzportal (http://www.stock-channel.net/stock-board/index.php3)
-   Trader's Edge (http://www.stock-channel.net/stock-board/forumdisplay.php3?f=19)
-   -   Traders Tagebuch 12/13 (http://www.stock-channel.net/stock-board/showthread.php3?t=301025)

Bernhard 01.12.2013 15:12

Traders Tagebuch 12/13
 
wichtig Thread Philosophie Zum Original-Beitrag

Abkürzungen / Begriffe keine Änderung Zum Original-Beitrag

Bernhard 01.12.2013 15:16

2 Anhang/Anhänge
Moin, Moin :)
letzter Thread in diesem Jahr, auf zum Endspurt. Ich selbst leide z.Z. unter Phantomschmerz. In der ersten Jahresprognose (Dez. 2012) bin ich von einer korrektiven Variante bis 8.500.. 9.000 oder einer impulsiven bis 9.000.. 10.000 ausgegangen und habe die 9.000 auch im Laufe des Jahres nie aus den Augen verloren, trotz zwischenzeitlichen Korrekturen.

Noch Anfang Oktober habe ich zum Angriff geblasen, aber den Anstieg auf max. 9.000.. 9.200 begrenzt, danach dann eine 5%.. 10% Korrektur und letztendlich die 9.500.. 10.000. Ende Oktober hatten wir die 9.000, bin dann zwar noch weiter von 9.100.. 9.200 ausgegangen, aber plötzlich in Trübsal verfallen. Predigte von schlechtem C/R Verhältnis, kommende Korrektur und das ich mein Jahresgewinn nicht durch sinnloses Traden verlieren möchte. Nicht nur das mein Bias auf Neutral gewechselt hat, nein es musste auch noch Bärisch sein und natürlich wurde eine Shortposition aufgebaut und warum? Nur weil ich der Meinung war, jetzt wäre es genug!

Da laber ich immer vom folge den Trend, Blockade des linearem Denken und ich selbst verstoße dagegen bzw. verfalle in dieses Muster und habe jetzt auch noch diese blödsinnigen Phantomschmerzen wegen dem entgangenen Gewinn.

Wie geht es jetzt weiter? Die letzte Hurstanalyse hat meine grundsätzliche Haltung bestätigt, aber der Trend – oder die Übertreibung oder wie immer man es bezeichnen möchte – kann noch beliebig fortgesetzt werden. Plötzlich stehen wir bei 10.000 oder sogar 11.000 und keiner weiß wie wir dahin gekommen sind oder aber jetzt am Montag setzt die Korrektur ein und in 2 Wochen stehen wir bei 9.000.. 8.800.

Ich bin der Meinung EW, 5&3, Hurst etc. sind z.Z. alle ausgeleiert und helfen nicht groß weiter. Daher "back to the roots" und das heißt bei mir Dow-Theorie und TL bzw. 123-Technik ohne jeden Schnickschnack.
Es gibt drei ineinander verschachtelte SetUps im EOD Chart. Solange die unteren TL's nicht gebrochen sind, solange ist der Trend weiter aktiv. Je nach Risikoneigung kann man sich jetzt eine davon als Signallinie auswählen. Zusätzlich gibt es noch die orange Signallinie für Wellenschneidung / Unterstützung. Ein Cluster liegt bei ~9.250 und dies wäre meine präferierte MoB.

Falls einem diese Signallinien zu weit entfernt sind, muss zum EOH Chart wechseln. Dort wurde schon die graue 2-4 TL gebrochen, aber solange eine Korrektur das Widerstandsband bei ~ 9.330.. 9.280 nicht bricht, sollte man von einem direkten weiteren Anstieg ausgehen.

Prinzipiell gehe ich weiter nur von einer kurzen Korrektur (5%.. 10%) aus und erwarte eine größere Korrektur erst in 2014. Generelle Korrekturbandbreiten wurden ja in der letzten Hurstanalyse genannt.

Nicht vergessen, laut Dow-Theorie sagen die obigen Marken nur "Trend gestört" also Neutral, ein Trendwechsel würde erst bei einem tieferen Tief und einem tieferen Hoch auftreten.

Bernhard 01.12.2013 15:38

Internet Explorer 11
 
:help

habe jetzt neu den Internet Explorer 11 bei mir installiert und jetzt Schwierigkeiten beim Schreiben der Beiträge hier bei Stock-Channel
* egal wo ich den Cursor hinsetze, ein ausgewähltes Smiley wird immer am Ende des Textes eingefügt
* wenn ich Farbe, Schrift verändere, aber auch bei den Smileys sehe ich es nicht direkt sondern immer nur die zugehörigen Formatanweisungen (HTML)
* Referenzlinks von anderen Beiträgen " Zum Original-Beitrag" kann ich nicht mehr kopieren und einfügen. Erhalte dann nur den Text "Zum Original-Beitrag" aber nicht mit dem Link

habe nur ich die diese Schwierigkeiten oder sind sie bekannt oder was muss ich ändern :licht

zaungast 01.12.2013 20:31

moin,

ich mache schon seit IE8 nimmer mit, was vermutlich daran liegt, dass ich zu plöde bin, aber >IE7 iss halt nix für die Doofen m.E. :rolleyes

zaungast 01.12.2013 20:36

Bei den Einzelwerten kann ich nichts sehen, was auf eine Korrektur
hindeuten könnte - es sei denn, die Allianza schafft kein neues Hoch
über 129,6 oder Siemens bleibt an der 99 hängen .

Viel wahrscheinlicher ist m.E. weiter hoch

Bernhard 02.12.2013 09:55

1 Anhang/Anhänge
Moin, Moin :)
wird das graue RT38 nicht gebrochen ~9370, folgt noch eine upTeilwelle im Rahmen der letzten grauen upMW
sonst Korrektur braun und der erste Zielbereich wäre 9.320.. 9290 (orangen Widerstandslinien)

zaungast 02.12.2013 14:26

BASF, BAY, MUV, BMW mit neuen (marginalen) Hochs

Entweder Vorboten eines Ausbruchs oder die Ankündigung des
Auslaufens der Aufwärtswelle ?

Hinweise sollten vor allem ALV und SIE liefern ?

Also natürlich sollte man ein Auge auf fesx 3102 haben :D

zaungast 02.12.2013 14:41

Blondinchen über 12 frei bis 13, aber davor liegt ein Widerstandsband

Bernhard 02.12.2013 16:05

1 Anhang/Anhänge
DJIA korrigiert Braun, Bestätigung bei WÜ (orange)
Bruch der magenta upTL würde Magenta-Korrektur einleiten

andreask 02.12.2013 16:40

Unter 16000 wirds interessant dann wird wohl auch beim dax einiges passieren , aber oberhalb nix schlimmes dax sogar im plus

Bernhard 02.12.2013 19:23

1 Anhang/Anhänge
habe mal nach dem Abverkauf in Gold versucht 5&3 und EW unter einem Hut zu bekommen
EW mäßig ist m.E. der Count schlüssig, aber alle Harmonieüberlegungen seitens 5&3 sind verletzt
extrem kleine 1, die auch noch zu ~90% korrigiert wurde, so etwas mag ich gar nicht
extrem lange 3, über das 6-fache von 1

eine Lösung wäre, das die Gesamtwelle erst dort anfängt, wo die Welle 2 endet
in diesem Fall müsste man die rote dwTL beachten, die aber fast identisch mit der 2-4 verläuft

Nachtrag:
aber in diesem Falle, hätten wir erst die 3. Welle und 4 & 5 müssten noch folgen
und noch eine Alternative wäre, dass dort wo die rote dwTL startet eine X-Welle beendet worden ist, dies wäre dann die korrektive Variante

sebastiano 02.12.2013 21:51

nàbend zusammen :)

ftse gibt die Richtung vor ... für den dax dann auf einen Schlag?
Amis haben den USD index noch mal hochgezogen / EM geprügelt ... denke mal in Kürze gehts mal anders ... wenn man wetten müsste, würde ich auf ein großes W bei Gold / Goldminen tippen

konby 02.12.2013 23:47

1 Anhang/Anhänge
Abend...

aventurin 02.12.2013 23:57

Zitat:
Zitat von konby

Abend...



Mal ganz ehrlich Konby, deine Analysen sind das effizienteste und einfachste was man so im web so lesen kann, riesen Kompliment und vielen Dank
lg aus ch :respekt

zaungast 03.12.2013 09:17

moin,

warten auf die (erste und letzte ) Zinssenkung in 2014 ?


Aktuelle Uhrzeit 04:37

Powered by: vBulletin Version 3.0.3
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd.