Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 02.07.2021, 13:50   #9
anna
stock-channel.net trader
 
Registrierungsdatum: Mar 2002
Beiträge: 4.479
Standard

arterioskelose . granat knofi kimchi sesam kurkuma b vitaminw insb homocystein l arginin ---- und 300 weitere

Zdg

Einnahme von 2,5 mg Folsäure, 25 mg Vitamin B6 und 0,5 mg Vitamin B12 über 1 Jahr hinweg zu einer signifikanten Verringerung der Dicke der Blutgefässwände führte ( 1 ).

Selbst Vitamin B3 oder Folsäure – jedes allein für sich eingenommen – hatte einen gefässwandreduzierenden Effekt ( 2 , 3 , 4 , 5 ), allerdings jeweils in sehr hohen Dosen

... Homocysteinwerte zu hoch. Als Grund wird ein Mangel an Vitamin B6, Vitamin B12 und Folsäure

tägliche Einnahme von 5 mg Folsäure die Homocysteinwerte um bis zu 25 Prozent senken
Vitamin B3 (Niacin), das bekannt dafür ist, das "gute" Cholesterin (HDL) zu erhöhen.

täglich 1000 mg sog. time-release Vitamin B3

signifikant positive Wirkung einer Vitamin-C-Supplementierung auf die Gefässfunktionen
idealerweise zwischen 1000 und 2000 mg


Gereifter Knoblauch-Extrakt (AGE abgekürzt für engl. Aged Garlic Extract) ist in Sachen Arterienreinigung noch wirksamer, da er offenbar auch die lipidreichen, aber kalkarmen Ablagerungen reduzieren. Schwarzer Knoblauch

täglich nur 50 ml Granatapfelsaft über die Dauer eines Jahres und konnten damit die Dicke ihrer Gefässwände um bis zu 30 Prozent reduzieren,


. L-Arginin konnte in weiteren Untersuchungen sogar bei Männern mit bereits verengten Herzkranzgefässen die Anlagerung von Monozyten an der Gefässwand (Prozess bei der Arteriosklerosebildung) rückgängig machen und die Blutgerinnung normalisieren

1000 bis 2000 mg L-Arginin pro Tag.

Einnahme von 200 mg Curcumin führte zu einer deutlichen Verbesserung
wasserlösliches Curcumin-Präparat

Blutgefässe schon nach einer einzigen curryhaltigen Mahlzeit messbar besserte (allerdings bei gesunden Personen). Die Studienteilnehmer erhielten eine Reis-Mahlzeit (180 g mit 500 kcal), die mit folgender Currymischung gewürzt war:

0,09 g Chili-Pulver
0,9 g Nelken-Pulver
0,9 g Kreuzkümmel-Pulver (Cumin)
1,8 g Koriander-Pulver
2,7 g Ingwer-Pulver
3,6 g Knoblauch-Pulver
4,5 g Kurkuma-Pulver
Dazu wurden 9 g Zwiebeln kurz angebraten.

Kümmern Sie sich um eine gute Vitamin-B-Versorgung, z. B. über die Einnahme eines Vitamin-B-Komplexes.
Nehmen Sie Vitamin C ein - zwischen 1000 und 2000 mg pro Tag.
Machen Sie regelmässig die Zitronen-Knoblauch-Kur und verwenden Sie Knoblauch in der Küche.
Nehmen Sie schwarzen Knoblauch und Curcumin als Nahrungsergänzung ein.
Trinken Sie regelmässig Granatapfelsaft, täglich mindestens 50 ml, den oben verlinkten Früchte-Shake oder auch immer mal wieder eine Tasse grünen Tee.
Nutzen Sie Sesam und Tahini in der Küche.
Würzen Sie mit Kurkuma und den oben genannten Gewürzen.
Geniessen Sie wann immer verfügbar frisches Sauerkraut (am besten roh) oder Kimchi.
Essen Sie reichlich Brokkoli und Blumenkohl und andere Gemüse aus der Familie der Kreuzblütengewächse (Rucola, Radieschen, Meerrettich etc.).
Nehmen Sie ggf. und in Absprache mit Ihrem Arzt Nattokinase ein.
Werden Sie sportlich aktiv! Fahren Sie Rad, gehen Sie laufen, melden Sie sich im Fitnessstudio an oder kaufen Sie sich ein entsprechendes Gerät (z. B. Spinning Bike, Laufband, Trampolin, Crosstrainer etc.).
Insbesondere wenn keine der üblichen Risikofaktoren auf Sie zutreffen, Sie aber dennoch eine Arteriosklerose haben, denken Sie an Probiotika.



kein fett. kein fleisch kein zucker



----------------


dmso mit vit B tropfen gg tinitus ? propolis. eigen U. wpo
auch bei corona
anna ist offline   Mit Zitat antworten
Für Inhalt und Rechtmäßigkeit dieses Beitrags trägt der Verfasser anna die alleinige Verantwortung. (s. Haftungshinweis)