Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 23.09.2004, 08:32   #4
ecki
stock-channel.net trader
 
Registrierungsdatum: Feb 2002
Beiträge: 2.511
Daumen hoch news

Corporate-News übermittelt durch die DGAP.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
--------------------------------------------------------------------------------

MorphoSys startet Marketing-Kooperation mit japanischer GeneFrontier Corp.

Die MorphoSys AG (Frankfurt Stock Exchange: MOR; Prime Standard Segment) gab
heute den Abschluss einer strategischen Marketing-Vereinbarung mit GeneFrontier
Corporation, Tokio (Japan), bekannt. Ziel der neuen Kooperation ist es, den
japanischen Life-Science-Markt für MorphoSys zu erschließen und die HuCAL(R)
Technologie als hochwertige Marke zur Generierung von Forschungsantikörpern
sowie von therapeutischen Antikörpern in Japan zu etablieren. Erste
Forschungsprojekte mit japanischen Firmen auf der Basis einer Prä-Marketing-
Vereinbarung wurden bereits erfolgreich abgeschlossen. Die heute unterzeichnete
mehrjährige Kooperation sieht Investitionen beider Parteien sowohl in der
Neukundengewinnung als auch in ergänzenden Marketing-Maßnahmen in Japan vor.
Diese Marketingkooperation ist Ausdruck der Strategie von MorphoSys, die
Geschäftsaktivitäten geographisch in neue Märkte auszuweiten.

Mit dem jüngst erfolgten Abschluss des Humanen Genom-Projektes wenden
Biomediziner und Pharmazeuten ihre Aufmerksamkeit zunehmend der Erforschung des
Proteoms zu. Die gewonnenen genetischen Daten sollen in pharmazeutische Produkte
umgesetzt werden. Bei vielen Projekten entsteht hierbei der Bedarf für neue
Forschungsantikörper um neu charakterisierte Proteine eingehender zu studieren.
Diese Antikörper können von MorphoSys bereitgestellt werden. Darüber hinaus
ermöglicht die HuCAL GOLD(R) Technologie die nahtlose Weiterentwicklung eines in
kurzer Zeit hergestellten Forschungsantikörpers in einen optimierten
menschlichen und für die therapeutische Anwendung geeigneten Antikörper.
MorphoSys ist überzeugt seine Technologien auch als bevorzugtes System zur
Entwicklung therapeutischer Antikörper bei den pharmazeutischen Unternehmen
Japans positionieren zu können.

"Beide Partner sehen ein enormes Marktpotential für Forschungs- sowie
therapeutische Antikörper basierend auf der HuCAL(R) Technologie von MorphoSys -
insbesondere angesichts hoher Investitionen der japanischen Regierung in das
Studium des menschlichen Proteoms und anschließende therapeutische Anwendungen",
erläutert Makoto Ogasawara, Vorstandsvorsitzender von GeneFrontier Corp. "Japan
ist derzeit der zweitgrößte Pharma-Markt der Welt und sucht intensiv nach neuen
innovativen Technologien aus dem Life-Science-Bereich um seinen Wachstumskurs
fortzusetzen."

"Diese Zusammenarbeit ist ein wichtiger Schritt auf dem Weg, unsere HuCAL(R)
Technologie weltweit als Industriestandard für die Entwicklung therapeutischer
Antikörper und als Forschungswerkzeuge zu etablieren," erklärte Dr. Simon
Moroney, Vorstandsvorsitzender der MorphoSys AG. "Wir freuen uns, gemeinsam mit
GeneFrontier unsere Geschäftsaktivitäten auf diesem lukrativen japanischen Markt
auszuweiten."


MorphoSys in Kürze:
MorphoSys beschäftigt sich mit der Entwicklung und Anwendung von Technologien
zur Herstellung synthetischer Antikörper, die die Entdeckung neuer Medikamente
bzw. krankheitsassoziierter Zielmoleküle beschleunigen. Das Unternehmen wurde
1992 gegründet und verfügt über eine Reihe innovativer Technologien, allen voran
HuCAL(R), die Humane Kombinatorische Antikörper-Bibliothek, die weltweit von
Wissenschaftlern zur Herstellung von menschlichen Antikörpern genutzt wird. Das
Unternehmen hat Partnerschaften mit internationalen pharmazeutischen Unternehmen
wie Bayer (Berkeley, Kalifornien/USA), Biogen Idec Inc. (Cambridge,
Massachusetts/USA), Boehringer Ingelheim (Ingelheim, Deutschland), Bristol-Myers
Squibb (Wilmington, Delaware/USA), Centocor Inc. (Malvern, Pennsylvania/USA),
GPC Biotech AG (Martinsried/Deutschland), Hoffmann-La Roche AG (Basel/Schweiz),
ImmunoGen Inc. (Cambridge, Massachusetts/USA), Novartis AG (Basel, Schweiz),
Novoplant GmbH (Gatersleben, Deutschland), Oridis Biomed GmbH (Graz/Österreich),
Pfizer Inc. (Delaware/USA), ProChon Biotech Ltd. (Rehovot/Israel), Schering AG
(Berlin/Deutschland) und Xoma Ltd. (Berkeley, Kalifornien/USA). Weitere
Informationen finden Sie unter http://www.morphosys.com/.

Über GeneFrontier:
GeneFrontier was established as an innovative solution provider for genome-based
drug research & development. GeneFrontier has the strength and wealth of
experience of its three founding shareholders; the business creation expertise
and broad network of ITX CORPORATION the biotechnology and extensive clinical
laboratory experience of BML and the bioinformatics technology and know-how of
INFOCOM. GeneFrontier´s experienced technical staffs are experts in "wet-lab"
and "dry-lab" technologies and can provide efficient and high quality solutions
for genome-based drug research & development. GeneFrontier is planning to
provide innovative diagnostic products and services for tailored medicine in
order to contribute to the improvement of Quality of Life. For further
information please visit the corporate website at: http://www.genefrontier.com/


Für weitere Informationen kontaktieren Sie bitte: Dr. Claudia Gutjahr-Löser,
Director Corporate Communications, Tel. +49 (0)89 89927 122,
gutjahr@morphosys.com. / Mario Brkulj, PR Specialist,
Tel. +49 (0)89 89927 454, brkulj@morphosys.com

Ende der Mitteilung, (c)DGAP 23.09.2004
ecki ist offline   Mit Zitat antworten
Für Inhalt und Rechtmäßigkeit dieses Beitrags trägt der Verfasser ecki die alleinige Verantwortung. (s. Haftungshinweis)