Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 16.06.2013, 10:09   #648
Kojak
stock-channel.net trader
 
Benutzerbild von Kojak
 
Registrierungsdatum: Dec 2009
Beiträge: 3.895
Standard

hmm. das thema hat mich, nunja beschäftigt mich immer noch. guck mal. früher war das thema krankenversicherungerung irgendwie gleich: billig billig billig. ja nicht 10 euro zuviel im monat bezahlen. mit kids und family sieht das anders aus. im krankenhaus verschiedene leute kennengelernt. trotz spenderniere hat er weiter seinen körper viel zu vilel zugemutet. fressen und saufen weiterhin. das ganze erzählt er dabei so amüsiert, das einem schlecht dabei wird. und ich lieg da im bett, und wünsche mir nix lieber als alles zurückzudrehen. die krankenkassenbeiträge sollten dem lebensumstand angepasst werden. diese rundumerversorgung darf kein no-limit way sein. wenn man für eine alleinerziehende mutter keine KK mehr aufbringen kann, aber einem fettsack über 30 jahre lang behandlungen reinschiebt, ohne persönliche mithilfe, dann stimmts doch nicht mehr.
Kojak ist offline   Mit Zitat antworten
Für Inhalt und Rechtmäßigkeit dieses Beitrags trägt der Verfasser Kojak die alleinige Verantwortung. (s. Haftungshinweis)