stock-channel.net - Aktien Links Stocks Rohstoffe Trading Handel Exchange
stock-channel.net - The Art Of Trading Home Analysen IR-Center Finanznews Finanzlinks Mediathek Diskussion Kontakt

Zurück   stock-channel.net - Das Finanzportal > Daily Talk
Benutzername
Kennwort
FAQ Benutzerliste Kalender Foren als gelesen markieren Reload
Aktuelle Uhrzeit 06:55

Antwort Gehe zum letzten Beitrag
 
Themen-Optionen
Alt 06.08.2008, 14:45   #61
TomJones
stock-channel.net trader
 
Benutzerbild von TomJones
 
Registrierungsdatum: Jan 2003
Beiträge: 6.317
Standard

Zitat:
Zitat von pit

Sonne ruft.


welche Sonne?

Hier ist's grau
__________________
Dr. Marc Faber: "We Are Never Prepared For What We Expect"
TomJones ist offline   Mit Zitat antworten
Für Inhalt und Rechtmäßigkeit dieses Beitrags trägt der Verfasser TomJones die alleinige Verantwortung. (s. Haftungshinweis)
Alt 06.08.2008, 15:31   #62
Pete
stock-channel.net trader
 
Registrierungsdatum: Jul 2002
Beiträge: 1.198
Standard

Zitat:
Zitat von Vetinari

Yen/$$$$ ausbruch versuch







na mal schaun...
Angehängte Grafiken
Dateityp: png large.chart.png (42,3 KB, 137x aufgerufen)
Pete ist offline   Mit Zitat antworten
Für Inhalt und Rechtmäßigkeit dieses Beitrags trägt der Verfasser Pete die alleinige Verantwortung. (s. Haftungshinweis)
Alt 06.08.2008, 16:20   #63
pit
Scheich
 
Benutzerbild von pit
 
Registrierungsdatum: Aug 2004
Beiträge: 11.024
Standard

Ausgestoppt mit 2/3 bei 6580/Break Even.

Some you win and some you lose.

Gesamtprofit = EUR 330/Kontrakt. Pille Palle
__________________
www.pitsweekly.com
pit ist offline   Mit Zitat antworten
Für Inhalt und Rechtmäßigkeit dieses Beitrags trägt der Verfasser pit die alleinige Verantwortung. (s. Haftungshinweis)
Alt 06.08.2008, 16:46   #64
unkraut
stock-channel.net trader
 
Registrierungsdatum: Jan 2002
Beiträge: 2.066
Standard

Hallo zusammen


der Rohstoff-Report 16

http://data.boerse-go.de/rr/RohstoffReport_Nr1608.pdf
unkraut ist offline   Mit Zitat antworten
Für Inhalt und Rechtmäßigkeit dieses Beitrags trägt der Verfasser unkraut die alleinige Verantwortung. (s. Haftungshinweis)
Alt 06.08.2008, 21:07   #65
pit
Scheich
 
Benutzerbild von pit
 
Registrierungsdatum: Aug 2004
Beiträge: 11.024
Standard

Die übrig gebliebenen Calls vom letzten Trade sind jetzt satt im Plus. Also benutzmer die nochmal und gehen wieder short bei FDAX 6635.
__________________
www.pitsweekly.com
pit ist offline   Mit Zitat antworten
Für Inhalt und Rechtmäßigkeit dieses Beitrags trägt der Verfasser pit die alleinige Verantwortung. (s. Haftungshinweis)
Alt 06.08.2008, 21:25   #66
niemandweiss
***************** trader
 
Benutzerbild von niemandweiss
 
Registrierungsdatum: Jul 2002
Beiträge: 7.203
niemandweiss eine Nachricht über AIM schicken
Standard

niemandweiss ist offline   Mit Zitat antworten
Für Inhalt und Rechtmäßigkeit dieses Beitrags trägt der Verfasser niemandweiss die alleinige Verantwortung. (s. Haftungshinweis)
Alt 07.08.2008, 07:30   #67
Vienna
Viennna
 
Benutzerbild von Vienna
 
Registrierungsdatum: Feb 2006
Ort: Königreich Bayern-Österreich
Beiträge: 4.960
Standard

"Allianz machts der Münchner Rück nach -10 % ?"

Folgen der Finanzkrise
Allianz senkt Ertragsprognosen
[U]

von Gerhard Hegmann (München)
Beim Versicherer setzte sich im zweiten Quartal der Gewinneinbruch fort. Wegen der Finanzkrise schreibt die Tochter Dresdner Bank erneut Verlust. Auch deswegen korrigieren die Münchner ihren Ausblick für 2008 und 2009 nach unten.

Das operative Ergebnis des Allianz-Konzerns lag im zweiten Quartal mit 2,10 Mrd. Euro um 36 Prozent unter dem Vorjahreswert. Der Nettogewinn brach um 28 Prozent auf 1,54 Mrd. Euro ein. Neben Ertragsrückgängen im Versicherungsgeschäft schlug vor allem das Bankgeschäft mit der Dresdner Bank negativ zu Buche.

Nachdem die Bank im Vorjahresquartal noch einen operativen Ertrag von 427 Mio. Euro erwirtschaftet hatte, war es in diesem Jahr ein operativer Verlust von 566 Mio. Euro als Grund für die Rückgänge verweist der Konzern auf die Finanzmarktkrise. Diese habe sich negativ auf die Umsatzentwicklung im Lebensversicherungsgeschäft und zu einem Verlust im Handelsergebnis der Dresdner Bank ausgewirkt, heißt es in einer Mitteilung, die der Konzern in der Nacht zum Mittwoch veröffentlichte.

Die "zunehmend schwierigeren Märkte" würden auch die Allianz beeinträchtigen, heißt es. "Wir erwarten auch für 2009 ein Anhalten dieser schwierigen Marktbedingungen, deshalb können wir das 2006 gesetzte Ziel einer durchschnittlichen operativen Ergebnissteigerung von zehn Prozent bis 2009 nicht aufrecht erhalten." In dem schwierigen Umfeld sei eine verlässliche Prognose für das Bankgeschäft nicht möglich. Ihre neue Prognose gibt die Allianz daher ohne die Dresdner Bank an. Aus dem Versicherungs- und Assetmanagementgeschäft soll 2008 und 2009 ein operatives Ergebnis von "mindestens 9 Mrd. Euro" erwirtschaftet werden, heißt es.

Fast in allen Kennziffern negative Vorzeichen

Damit stellt die Allianz für das Gesamtjahr 2008 einen möglichen Ertragsrückgang in Aussicht. Im Geschäftsjahr 2007 hatte der Münchner Konzern noch 10,92 Mrd. Euro operative Erträge erwirtschaftet. Das jetzt stark verlustreiche Bankgeschäft steuerte 2007 noch 773 Mio. Euro operative Erträge zum Gesamtergebnis bei.

Beim Blick in die Zahlen zeigen sich im zweiten Quartal fast in allen Kennziffern negative Vorzeichen. Der Konzernumsatz ging um 9,5 Prozent auf 22 Mrd. Euro zurück. In der Schaden- und Unfallversicherung ging das operativen Ergebnis von 1,9 auf 1,7 Mrd. Euro zurück. In der Lebens- und Krankenversicherung gingen die Prämieneinnahmen gegenüber dem Vorjahreszeitraum um 10,9 Prozent von 11,7 Mrd. auf 10,7 Mrd. Euro im zweiten Quartal 2008 zurück.

Ursächlich für den starken Rückgang bei der Dresdner Bank ist vor allem der Handelsverlust der Investmentbank in Höhe von 627 Mio. Euro. Im Vorjahr lag der Handelsgewinn bei 351 Mio. Euro.
__________________
Vienna
Only wait Prolongation 2016
Insolvenz US-Reg. -> End of 2016
Finanzkernschmelze (Tsunami) verursacht durch kreative Buchführung/Luftbuchungen(CDS,CDO,CMS,GSE,ABS,LBO,TAF,SIV) Höhepunkt 2016

Nullzinspolitik: FED (0,25% !),BoJ (0,01%!),SNB (-0,50% ),BOE (0,5 %),EZB (0,05 % !!!),Riksbank(1,75%),RBA(4% !) verzögert Gesundungsprozeß!
" Es lauern noch einige böse Überraschungen in den Büchern europ. Banken "
Vienna ist offline   Mit Zitat antworten
Für Inhalt und Rechtmäßigkeit dieses Beitrags trägt der Verfasser Vienna die alleinige Verantwortung. (s. Haftungshinweis)
Alt 07.08.2008, 07:43   #68
Vienna
Viennna
 
Benutzerbild von Vienna
 
Registrierungsdatum: Feb 2006
Ort: Königreich Bayern-Österreich
Beiträge: 4.960
Standard

"Kreditmarkt jetzt tot!"

Konsequenzen der Subprimekrise
Morgan Stanley friert Kredite ein
[U]

von Sebastian Bräuer (New York)

Die Investmentbank hat die Auszahlung von durch Immobilien abgesicherten Krediten an Tausende Kunden gestoppt. Damit reagiert das Geldhaus auf den Preisverfall auf dem Häusermarkt - und die Finanzkrise erreicht die wohlhabenden Bankkunden.

Das Institut will zunächst den aktuellen Wert der Immobilien sowie der gewährten Kreditlinien berechnen, hieß es zur Begründung. Die sogenannten Home-Equity Lines of Credit (HELOCs) sollen künftig monatlich überprüft werden, erfuhr die FTD aus informierten Kreisen. Eingefroren seien nur derzeit nicht in Anspruch genommene Kreditlinien, keine ausstehenden Forderungen, hieß es.

Mit dem Einfrieren der Kredite weiten sich die konkreten Auswirkungen der Immobilienkrise auch auf finanzstärkere US-Bürger aus. Bei Ausbruch der Krise im Sommer vergangenen Jahres hatten zunächst Hausbesitzer im Mittelpunkt gestanden, die ihre Immobilien mit der Aufnahme von Krediten finanziert hatten, obwohl sie dafür nicht die nötigen Sicherheiten aufbringen konnten. HELOC-Kunden jedoch gehören sämtlichen Bevölkerungsschichten an. "Die Kunden von Morgan Stanley kommen meistens aus der Vermögensverwaltung, also sind sie normalerweise vermögend", sagte Christopher Whalen, Mitgründer von Institutional Risk Analytics, der Nachrichtenagentur Bloomberg. "Das zeigt, dass sie ebenso unter Druck stehen wie alle anderen."

Erhebliche Auswirkungen

Der Schritt von Morgan Stanley könnte erhebliche Auswirkungen für den Kreditmarkt haben, wenn weitere Investmentbanken das Vorgehen nachahmen sollten. "Das ist eine logische Reaktion auf den Verfall der Immobilienpreise in den USA", sagte Richard Bove, Analyst bei Ladenburg Thalmann & Co.
Da die Kredite auf Immobilien basierten, müsse ihr Wert nach dem Preisverfall neu ermittelt werden. "Eine Reihe von Kunden wurde vor Kurzem über eine Veränderung beim Status ihrer HELOCs informiert", sagte eine Morgan-Stanley-Sprecherin. "Der Grund lag in einer Änderung beim Wert ihrer Immobilien oder bei ihrem Kreditprofil." Die Sprecherin wollte keine Angaben über die Zahl der betroffenen Kunden und das Volumen der eingefrorenen Kredite machen.

Morgan Stanley ist die erste US-Investmentbank, die nun mit Aussetzung und Neubewertung eines Teils der HELOCs auf die Krise reagiert. Mehrere Geschäftsbanken haben diesen Schritt bereits vollzogen.

Kreditrahmen gesperrt

Die nach Bilanzsumme drittgrößte US-Geschäftsbank JP Morgan Chase hat nach eigenen Angaben seit März 150.000 Kunden über Veränderungen bei der Bewertung von auf Immobilien basierenden Krediten informiert. In einigen Fällen wurden die Kreditrahmen reduziert oder gesperrt. Auch die zweitgrößte amerikanische Geschäftsbank, die Bank of America, und die größte US-Sparkasse Washington Mutual haben bereits Kreditrahmen eingefroren. Die Finanzkrise hat Morgan Stanley heftig getroffen. Im vergangenen Quartal konnte das Institut nur durch den Verkauf von Vermögenswerten einen Verlust verhindern. Der Gewinn war um mehr als 60 Prozent eingebrochen. Im Zusammenhang mit Krediten für fremdfinanzierte Übernahmen und mit Anleihen, die mit Forderungen unterlegt sind, hat die Investmentbank bereits Verluste von 14,4 Mrd. $ verbucht.
__________________
Vienna
Only wait Prolongation 2016
Insolvenz US-Reg. -> End of 2016
Finanzkernschmelze (Tsunami) verursacht durch kreative Buchführung/Luftbuchungen(CDS,CDO,CMS,GSE,ABS,LBO,TAF,SIV) Höhepunkt 2016

Nullzinspolitik: FED (0,25% !),BoJ (0,01%!),SNB (-0,50% ),BOE (0,5 %),EZB (0,05 % !!!),Riksbank(1,75%),RBA(4% !) verzögert Gesundungsprozeß!
" Es lauern noch einige böse Überraschungen in den Büchern europ. Banken "
Vienna ist offline   Mit Zitat antworten
Für Inhalt und Rechtmäßigkeit dieses Beitrags trägt der Verfasser Vienna die alleinige Verantwortung. (s. Haftungshinweis)
Alt 07.08.2008, 08:17   #69
Vienna
Viennna
 
Benutzerbild von Vienna
 
Registrierungsdatum: Feb 2006
Ort: Königreich Bayern-Österreich
Beiträge: 4.960
Standard

Donnerstag, 7. August 2008
Milliardenverlust
AIG in Not
[U]

Der weltgrößte Versicherer American International Group (AIG) hat die dritte Berichtsaison in Folge einen massiven Verlust hinnehmen müssen. Das Minus sei insbesondere auf Abschreibungen im Zuge der Hypothekenkrise zurückzuführen, teilte der US-Konzern nach Börsenschluss mit. Allerdings gebe es auch eine Schwäche in den allgemeinen Versicherungs-Sparten.

AIG-Titel gaben im elektronischen Handel fast acht Prozent nach.

Für das zweite Quartal gab AIG einen Nettoverlust von 5,36 Milliarden Dollar bekannt, der zweitschlimmste in der 89-jährigen Geschichte des Unternehmens . Im Vorjahreszeitraum war ein Gewinn von 4,28 Milliarden Dollar verzeichnet worden. Der Verlust je Aktie betrug nun ohne Sonderposten 51 Cent. Von Reuters befragte Analysten hatten im Schnitt einen Gewinn von 46 Cent je Aktie erwartet.
__________________
Vienna
Only wait Prolongation 2016
Insolvenz US-Reg. -> End of 2016
Finanzkernschmelze (Tsunami) verursacht durch kreative Buchführung/Luftbuchungen(CDS,CDO,CMS,GSE,ABS,LBO,TAF,SIV) Höhepunkt 2016

Nullzinspolitik: FED (0,25% !),BoJ (0,01%!),SNB (-0,50% ),BOE (0,5 %),EZB (0,05 % !!!),Riksbank(1,75%),RBA(4% !) verzögert Gesundungsprozeß!
" Es lauern noch einige böse Überraschungen in den Büchern europ. Banken "
Vienna ist offline   Mit Zitat antworten
Für Inhalt und Rechtmäßigkeit dieses Beitrags trägt der Verfasser Vienna die alleinige Verantwortung. (s. Haftungshinweis)
Alt 07.08.2008, 09:06   #70
pit
Scheich
 
Benutzerbild von pit
 
Registrierungsdatum: Aug 2004
Beiträge: 11.024
Standard

Zitat:
Zitat von niemandweiss




Erstes Drittel raus bei 6560 mit EUR 1.875 Profit per Kontrakt.

Gell da glotsch.
__________________
www.pitsweekly.com
pit ist offline   Mit Zitat antworten
Für Inhalt und Rechtmäßigkeit dieses Beitrags trägt der Verfasser pit die alleinige Verantwortung. (s. Haftungshinweis)
Alt 07.08.2008, 09:14   #71
paule2
Graf Draghila von Blütanien
 
Benutzerbild von paule2
 
Registrierungsdatum: Apr 2001
Ort: Perle von Südbaden
Beiträge: 23.004
Standard

Lassen wir das jetzt schon gelten, oder muss der Dicke noch ein paar Pünktchen nach oben?



__________________


Gruß paule2


Unser Geld ist sicher. Darauf würde ich schwören, aber keinen Cent drauf wetten!






paule2 ist offline   Mit Zitat antworten
Für Inhalt und Rechtmäßigkeit dieses Beitrags trägt der Verfasser paule2 die alleinige Verantwortung. (s. Haftungshinweis)
Alt 07.08.2008, 11:47   #72
paule2
Graf Draghila von Blütanien
 
Benutzerbild von paule2
 
Registrierungsdatum: Apr 2001
Ort: Perle von Südbaden
Beiträge: 23.004
Standard

Tippe auf einen Wochenschluß von ca. 6.420.



__________________


Gruß paule2


Unser Geld ist sicher. Darauf würde ich schwören, aber keinen Cent drauf wetten!






paule2 ist offline   Mit Zitat antworten
Für Inhalt und Rechtmäßigkeit dieses Beitrags trägt der Verfasser paule2 die alleinige Verantwortung. (s. Haftungshinweis)
Alt 07.08.2008, 15:10   #73
_SL_
Mitteldeutscher
 
Benutzerbild von _SL_
 
Registrierungsdatum: Jun 2003
Beiträge: 6.372
Skeptisch

Zitat:
Zitat von pit

Erstes Drittel raus bei 6560 mit EUR 1.875 Profit per Kontrakt.

Gell da glotsch.

meinst echt, das interessiert hier jemanden??
__________________
...
_SL_ ist offline   Mit Zitat antworten
Für Inhalt und Rechtmäßigkeit dieses Beitrags trägt der Verfasser _SL_ die alleinige Verantwortung. (s. Haftungshinweis)
Alt 07.08.2008, 16:43   #74
Germanasty
Der Germa für Arme
 
Registrierungsdatum: Dec 2006
Beiträge: 1.596
Standard

Fortis: US-Finanzsystem kollabiert in einigen Wochen
Von Till Veryens aus Brüssel
Dienstag, 5. August 2008

Der Chef des niederländisch-belgischen Finanzkonzerns Fortis prognostiziert den kompletten Zusammenbruch des US-Finanzsystems.


Diese Prognose des größten Bank- und Versicherungskonzerns in BeNeLux stammt von keinem geringerem als dem Chef selbst: Maurice Lippens. Lippens ist Mitgründer der Fortis und derzeit Chairman des Unternehmens. Die Prognose stammt von Ende Juni, fand aber in der europäischen Presse bisher kaum Beachtung.


Lippens sagte in einem Interview mit dem Financiële Telegraaf , dass viele Banken in den USA vor dem Bankrott stünden, weil sie unterkapitalisiert seien. Den Zeitpunkt für den totalen Kollaps des US-Finanzsystems schätze er von "wenigen Tagen bis zu einigen Wochen".


Die Bank selbst habe gerade noch einmal den Sprung an das rettende Ufer geschafft dank einer Kreditlinie von 8 Milliarden Euro.


Maurice Lippens nannte im Zusammenhang mit dem von ihm befürchteten totalen Kollaps auch die Namen Citigroup und General Motors.

Lippens ist kein Dummkopf
__________________
Hier die DAX Prognosen bis Jahresende 2012:

Nomura 7600
RBS 7380
SoGen 5500
UBS 6300
Commerzbank 6400
Citi 7000
JPMorgan 6850
HSBC 5700
Deutsche Bank 6600
Helaba 7700
Postbank 7250
Durchschnitt aus 36 Prognosen: 6860
Germanasty ist offline   Mit Zitat antworten
Für Inhalt und Rechtmäßigkeit dieses Beitrags trägt der Verfasser Germanasty die alleinige Verantwortung. (s. Haftungshinweis)
Alt 07.08.2008, 17:32   #75
Vetinari
stock-channel.net trader
 
Registrierungsdatum: Jan 2002
Beiträge: 13.518
Standard

Jobless claims rise to highest since March 2002

WASHINGTON (AP) -- The number of newly laid off people signing up for jobless benefits last week unexpectedly climbed to its highest point in more than six years as the faltering economy forced companies to cut back.

The Labor Department reported Thursday that new applications filed for unemployment insurance rose by a seasonally adjusted 7,000 to 455,000 for the week ending Aug. 2. The increase left claims at their highest level since late March 2002.


Jo , rally ... bei arbeitslos ... AIG nach vorn



Godmode baerisch fur spakkenblei ... alle rein

naja , sehen wir ein $844 doppelboden ... oder halt dat 200GD ?

sommerloch

Vetinari ist offline   Mit Zitat antworten
Für Inhalt und Rechtmäßigkeit dieses Beitrags trägt der Verfasser Vetinari die alleinige Verantwortung. (s. Haftungshinweis)
Antwort Gehe zum letzten Beitrag



Themen-Optionen

Gehe zu



Aktuelle Uhrzeit 06:55
Powered by: vBulletin Version 3.0.3
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright © stock-channel.net