stock-channel.net - Aktien Links Stocks Rohstoffe Trading Handel Exchange
stock-channel.net - The Art Of Trading Home Analysen IR-Center Finanznews Finanzlinks Mediathek Diskussion Kontakt

Zurück   stock-channel.net - Das Finanzportal > Währungen
Benutzername
Kennwort
FAQ Benutzerliste Kalender Foren als gelesen markieren Reload
Aktuelle Uhrzeit 18:41

Antwort Gehe zum letzten Beitrag
 
Themen-Optionen
Alt 13.07.2010, 10:02   #1
Forexinformant
stock-channel.net starter
 
Registrierungsdatum: Sep 2009
Beiträge: 15
Standard EUR/USD - Tägliche Analyse

EUR/USD Snapshot Di. 13.07.2010


Die Aufwärtsbewegung des Euro gegenüber dem US-Dollar stoppte Ende vergangener Woche zunächst bei 1,27 USD. Mit der Tageskerze vom Freitag wurde schließlich ein Umkehrstab ausgebildet und der Kurs ging in eine Korrekturphase über, die den Euro wieder bis unter die 1,26 USD abwerten ließ. Nach einem Umkehrstab im H4-Chart, konnte diese Kursmarke am Montag zunächst wieder zurückerobert werden, erweist sich aktuell aber erneut als Widerstand. Gelingt es dem Euro jetzt nicht, die 1,26 USD nachhaltig zu überwinden, kann wohl von einer Fortsetzung der Korrekturphase ausgegangen werden. Impulse für den weiteren Verlauf bzw. erhöhte Volatilität, könnten heute folgende Wirtschaftstermine mit sich bringen:
11:00 DE ZEW Konjunkturerwartung Juli
14:30 US Handelsbilanz Mai
20:00 US Staatshaushalt Juni





Forexinformant ist offline   Mit Zitat antworten
Für Inhalt und Rechtmäßigkeit dieses Beitrags trägt der Verfasser Forexinformant die alleinige Verantwortung. (s. Haftungshinweis)
Alt 14.07.2010, 14:58   #2
Forexinformant
stock-channel.net starter
 
Registrierungsdatum: Sep 2009
Beiträge: 15
Standard EUR/USD Snapshot Mi. 14.07.2010

Der Euro hat am Dienstag überraschend eine Wende vollzogen und konnte per "Tagesschlusskurs" über 1,27 USD ansteigen. Aus markttechnischer Sicht befindet sich das Währungspaar also vorerst wieder in der Bewegungsphase eines Aufwärtstrends. Seit einigen Stunden läuft oberhalb von 1,27 USD eine Konsolidierung mit immer enger werdender Handelsspanne. Möglicherweise kommt es hier in Kürze zu einem Ausbruch, der die weitere Marschrichtung signalisiert. Auf der Oberseite könnte das nächste Kursziel dann zunächst 1,28 und auf der Unterseite 1,26 USD sein. Impulse für den weiteren Verlauf bzw. erhöhte Volatilität, könnten heute folgende Wirtschaftstermine mit sich bringen:
11:00 EU Industrieproduktion Mai
11:00 EU Inflation Juni
14:30 US Einzelhandelsumsatz Juni
14:30 US Einfuhrpreise Juni
14:30 US Ausfuhrpreise Juni
16:00 US Lagerbestände Mai
16:30 US EIA Ölmarktbericht (Woche)
20:00 US FOMC Sitzungsprotokoll





Forexinformant ist offline   Mit Zitat antworten
Für Inhalt und Rechtmäßigkeit dieses Beitrags trägt der Verfasser Forexinformant die alleinige Verantwortung. (s. Haftungshinweis)
Alt 19.07.2010, 10:02   #3
Forexinformant
stock-channel.net starter
 
Registrierungsdatum: Sep 2009
Beiträge: 15
Standard EUR/USD am 19.07.2010 mit Umkehrstab bei 1,30 US-Dollar

Der Euro befindet sich zu Beginn der neuen Handelswoche in der Bewegungsphase eines Aufwärtstrends, hat allerdings mit der Tageskerze vom vergangenen Freitag einen Umkehrstab ausgebildet, was auf den Beginn einer Korrektur hindeuten könnte. Auch im untergeordneten H4-Chart kam es am Freitag nach dem Test der 1,30 USD zur Ausbildung eines Umkehrstabes. Der Kurs gab daraufhin zunächst bis auf 1,29 USD nach. Bei Fortsetzung der Korrektur, finden sich die nächsten Unterstützungen zunächst bei 1,28 USD und darunter bei 1,27 USD und einer Aufwärtstrendlinie. Sollte der Aufwärtsdruck hingegen anhalten und den Euro deutlich über 1,30 USD schieben, könnte das nächste Kursziel 1,3124 USD sein. Hier befindet sich dann das 38,2% Fibonacci Retracement Level der Abwärtsbewegung vom 25.11.2009 bis 07.06.2010. Erhöhte Volatilität oder auch neue Impulse für die Kursentwicklung, könnten heute um 10:00 Uhr die Zahlen zur Leistungsbilanz in der Eurozone mit sich bringen.



Forexinformant ist offline   Mit Zitat antworten
Für Inhalt und Rechtmäßigkeit dieses Beitrags trägt der Verfasser Forexinformant die alleinige Verantwortung. (s. Haftungshinweis)
Alt 20.07.2010, 10:15   #4
Forexinformant
stock-channel.net starter
 
Registrierungsdatum: Sep 2009
Beiträge: 15
Standard EUR/USD am 20.07.2010, ohne Korrektur nach Umkehrstab bei 1,30 USD

Dem Umkehrstab, den das Währungspaar mit der Tageskerze vom Freitag ausgebildet hat, folgte bislang keine ernst zu nehmende Korrektur – zumindest nicht im Vergleich zur Länge der bisherigen Aufwärtsbewegung, die seit 30.06.2010 anhält. Der Euro befindet sich weiterhin in der Bewegungsphase eines Aufwärtstrends, bewegte sich am Montag jedoch eher seitwärts unterhalb des letzten Bewegungshochs bei 1,30 USD. Dieser Kursbereich stellt zunächst einen Widerstand dar, der offenbar nicht so ohne weiteres überwunden werden kann. Sollte dem Euro schließlich der Break gelingen, könnte 1,31 USD die nächste Hürde sein. Bei 1,3124 USD wäre dann das 38,2% Fibonacci Retracement der Abwärtsbewegung vom 26.11.2009 bis 07.06.2010 erreicht und eine Korrektur nicht unwahrscheinlich. Unterstützungen finden sich aktuell oberhalb der jüngeren Aufwärtstrendlinie aus dem H4-Chart, bei 1,29 und 1,28 USD. Erhöhte Volatilität bzw. Impulse für den weiteren Kursverlauf, könnten heute folgende Wirtschaftstermine mit sich bringen:
08:00 DE Erzeugerpreise Juni
14:30 US Wohnbaubeginne Juni
14:30 US Wohnbaugenehmigungen Juni



Forexinformant ist offline   Mit Zitat antworten
Für Inhalt und Rechtmäßigkeit dieses Beitrags trägt der Verfasser Forexinformant die alleinige Verantwortung. (s. Haftungshinweis)
Alt 21.07.2010, 11:13   #5
Forexinformant
stock-channel.net starter
 
Registrierungsdatum: Sep 2009
Beiträge: 15
Standard EUR/USD am 21.07.2010, erneut mit Umkehrstab im Tages-Chart

Der Euro markierte am Dienstag bei 1,3028 zunächst ein neues Hoch im laufenden Aufwärtstrend zum US-Dollar, konnte sich schließlich aber nicht über 1,30 USD halten und fiel im weiteren Verlauf bis unter 1,29 USD zurück. Auf Basis des Tages-Chart, liegt nun erneut ein Umkehrstab vor, dem jetzt eine Korrektur folgen könnte. Mögliche Kursziele wären dann zunächst 1,28 USD sowie die jüngere Aufwärtstrendlinie im H4-Chart. In diesem Timeframe befindet sich das Währungspaar bereits deutlich in der Korrekturphase und notiert aktuell im Bereich der Unterstützung 1,29 USD. Impulse für den weiteren Kursverlauf bzw. erhöhte Volatilität, könnten heute folgende Wirtschaftstermine mit sich bringen:
16:00 US Rede Fed-Chairman Bernanke
16:30 US EIA Ölmarktbericht (Woche)



Forexinformant ist offline   Mit Zitat antworten
Für Inhalt und Rechtmäßigkeit dieses Beitrags trägt der Verfasser Forexinformant die alleinige Verantwortung. (s. Haftungshinweis)
Alt 22.07.2010, 10:03   #6
Forexinformant
stock-channel.net starter
 
Registrierungsdatum: Sep 2009
Beiträge: 15
Standard EUR/USD am 22.07.2010, mit fortgeschrittener Korrektur und Test einer Aufwärtstrendli

Der Euro ist am Mittwoch deutlich zurückgefallen und notierte zum „Tagesschluss“ bei 1,2750 USD. Im Handelsverlauf erreichte der Kurs schließlich die jüngere Aufwärtstrendlinie im H4-Chart und hat diese zunächst auch unterschritten. Aus markttechnischer Sicht ist der Aufwärtstrend jedoch weiterhin intakt. Dieser würde erst unterhalb des letzten Korrekturtiefs bei 1,2523 USD gebrochen, sofern der weitere Kursverlauf kein tieferes Zwischenhoch ausbildet. Setzt sich die Korrektur jetzt weiter fort, finden sich die nächsten möglichen Unterstützungen bei 1,27 und darunter bei 1,26 USD. Sollte der Euro hingegen wieder über die besagte Trendlinie und die 1,28 USD ansteigen, könnte sich der Aufwärtstrend fortsetzen. Impulse für den weiteren Kursverlauf bzw. erhöhte Volatilität, könnten heute folgende Wirtschaftstermine mit sich bringen:
09:30 DE Einkaufsmanagerindex Juli
09:30 DE Dienstleistungsindex Juli
10:00 EU Einkaufsmanagerindex Eurozone Juli
10:00 EU Dienstleistungsindex Eurozone Juli
11:00 EU Auftragseingänge Industrie Mai
14:30 US Erstanträge Arbeitslosenhilfe (Woche)
15:30 US Fed Chairman Bernanke spricht
16:00 US Verkäufe bestehender Häuser Juni

Forexinformant ist offline   Mit Zitat antworten
Für Inhalt und Rechtmäßigkeit dieses Beitrags trägt der Verfasser Forexinformant die alleinige Verantwortung. (s. Haftungshinweis)
Alt 03.08.2010, 11:54   #7
Forexinformant
stock-channel.net starter
 
Registrierungsdatum: Sep 2009
Beiträge: 15
Standard EUR/USD am 03.08.2010 – Aufwärtstrend vor Test der 1,32 USD

Der Aufwärtstrend des Euro gegenüber dem US-Dollar setzte sich zum Handelsstart der neuen Woche fort und markierte am Montag ein neues Hoch bei 1,3195 USD. Per „Tagesschlusskurs“ notierte das Währungspaar schließlich oberhalb eines 38,2% Fibonacci Levels aus dem Tages-Chart und einer Abwärtstrendlinie, die vorerst keinen Widerstand boten aber als „Gefahrenzonen“ noch Bestand haben könnten. Die nächste mögliche Hürde bei Fortsetzung der Bewegungsphase, ist nun die 1,32 USD, die gestern nur knapp verfehlt wurde. Korrekturen sollten Unterstützung zunächst bei 1,31 USD finden und darunter an der Aufwärtstrendlinie oberhalb von 1,30 USD. Impulse für den weiteren Kursverlauf bzw. erhöhte Volatilität, könnten heute folgende Wirtschaftstermine mit sich bringen.
14:30 US Persönliche Auslagen Juni
14:30 US Persönliche Einkommen Juni
16:00 US Industrieaufträge Juni
16:00 US Anstehende Hausverkäufe Juni





Forexinformant ist offline   Mit Zitat antworten
Für Inhalt und Rechtmäßigkeit dieses Beitrags trägt der Verfasser Forexinformant die alleinige Verantwortung. (s. Haftungshinweis)
Alt 04.08.2010, 08:04   #8
Forexinformant
stock-channel.net starter
 
Registrierungsdatum: Sep 2009
Beiträge: 15
Standard EUR/USD am 04.08.2010 - mit Umkehrstab nach neuem Hoch bei 1,3262 USD

Der Aufwärtstrend des Euro gegenüber dem US-Dollar erreichte am Dienstag bei 1,3262 USD ein neues Hoch. Im weiteren Verlauf folgte dann zunächst ein Rücksetzer, der den Kurs wieder bis auf 1,32 USD zurückführte und dabei im H4-Chart einen Umkehrstab ausbildete. Dieser könnte jetzt für den Beginn einer Korrekturphase stehen. Idealerweise endet diese dann spätestens an der Aufwärtstrendlinie knapp oberhalb von 1,31 USD - wobei ein Bruch dieser Trendlinie aus markttechnischer Sicht noch keine Gefahr für den Aufwärtstrend darstellt. Notierungen oberhalb von 1,3262 USD würden den Umkehrstab aufheben und zunächst das Kurziel 1,33 USD in den Focus rücken. Impulse für den weiteren Kursverlauf bzw. erhöhte Volatilität, könnten heute folgende Wirtschaftstermine mit sich bringen.
11:00 EU Einzelhandel Juni
14:15 US ADP-Arbeitsmarktbericht Juli
16:00 US ISM Dienstleistungsindex Juli
16:30 US EIA Ölmarktbericht (Woche)

Forexinformant ist offline   Mit Zitat antworten
Für Inhalt und Rechtmäßigkeit dieses Beitrags trägt der Verfasser Forexinformant die alleinige Verantwortung. (s. Haftungshinweis)
Alt 10.08.2010, 10:44   #9
Markus
stock-channel.net starter
 
Registrierungsdatum: Jul 2010
Beiträge: 6
Standard EUR/USD am 10.08.2010 – unterhalb der jüngsten Aufwärtstrendlinie

Der Euro markierte am vergangenen Freitag das vorläufige Hoch des derzeitigen Aufwärtstrends bei 1,3334 USD. Seither konsolidiert das Währungspaar und wurde heute im frühen Handel schließlich unter die jüngste Aufwärtstrendlinie im H4-Chart gehandelt. Setzt sich die Korrektur jetzt weiter fort und fällt hier unter das letzte Korrekturtief bei 1,3119 USD, ist der Aufwärtstrend aus markttechnischer Sicht zunächst beendet. Im übergeordneten Tages-Chart lässt sich der aktuelle Kursverlauf als Pullback interpretieren, nachdem ein 38,2% Fibonacci Level bei 1,3124 USD genommen wurde. Dieses könnte jetzt durchaus auch als Unterstützung fungieren. Impulse für den weiteren Kursverlauf bzw. erhöhte Volatilität, könnten heute folgende Wirtschaftstermine mit sich bringen.
08:45 FR Industrieproduktion Juni
14:30 US Arbeitsproduktivität 2. Quartal
20:15 US FED Sitzungsergebnis zum Zinsentscheid



Markus ist offline   Mit Zitat antworten
Für Inhalt und Rechtmäßigkeit dieses Beitrags trägt der Verfasser Markus die alleinige Verantwortung. (s. Haftungshinweis)
Alt 11.08.2010, 10:22   #10
Markus
stock-channel.net starter
 
Registrierungsdatum: Jul 2010
Beiträge: 6
Standard EUR/USD am 11.08.2010 – Aufwärtstrend vorerst beendet

Nach dem Bruch der jüngsten Aufwärtstrendlinie im H4-Chart, wurde der Euro am Dienstag schließlich auch unter das letzte Korrekturtief bei 1,3119 USD gehandelt und fiel im weiteren Verlauf bis auf 1,3074 USD zurück. Aus markttechnischer Sicht ist der Aufwärtstrend somit vorerst beendet. Die hohe Volatilität, die mit dem gestrigen US Zinsentscheid aufkam, führte den Kurs noch einmal zurück an die Aufwärtstrendlinie, um dann heute im frühen Handel erneut zurückzufallen. Damit liegt nun auch ein tieferes Hoch vor, welches den „Punkt 3“ eines möglichen Abwärtstrends darstellen könnte. Notierungen unterhalb des letzten Tiefs bei 1,3074 USD sollten dann eine Bestätigung dafür sein. Impulse für den weiteren Kursverlauf bzw. erhöhte Volatilität, könnten heute folgende Wirtschaftstermine mit sich bringen.
14:30 US Handelsbilanz Juni
16:30 US EIA Ölmarktbericht (Woche)
20:00 US Staatshaushalt Juli

Markus ist offline   Mit Zitat antworten
Für Inhalt und Rechtmäßigkeit dieses Beitrags trägt der Verfasser Markus die alleinige Verantwortung. (s. Haftungshinweis)
Alt 13.08.2010, 12:40   #11
enri
stock-channel.net starter
 
Registrierungsdatum: Jul 2004
Beiträge: 13
Standard

hi makus
sehr schön und weiter?
enri ist offline   Mit Zitat antworten
Für Inhalt und Rechtmäßigkeit dieses Beitrags trägt der Verfasser enri die alleinige Verantwortung. (s. Haftungshinweis)
Alt 17.08.2010, 08:57   #12
Markus
stock-channel.net starter
 
Registrierungsdatum: Jul 2010
Beiträge: 6
Standard EUR/USD am 17.08.2010 – mit Umkehrstab an einer Aufwärtstrendlinie

Die Korrekturbewegung des Euro gegenüber dem US-Dollar endete am Montag vorerst bei 1,2734 - knapp oberhalb einer Aufwärtstrendlinie, die seit Juni dieses Jahres besteht und jetzt zum dritten Mal getestet wurde. Der Kurs hat damit 38,2% (Fibonacci Retracement) der Aufwärtsbewegung korrigiert, die der Trendlinie zugrunde liegt. Mit dem „Schlusskurs“ der gestrigen Tageskerze, wurde dann schließlich auch ein Umkehrstab ausgebildet, der das Ende der Korrektur signalisieren könnte, sobald der Kurs über diese Formation ansteigt. Notierungen unterhalb von 1,2743 USD hingegen, heben das Signal auf. Impulse für den weiteren Kursverlauf bzw. erhöhte Volatilität, könnten heute folgende Wirtschaftstermine mit sich bringen:
10:00 EU EZB Leistungsbilanz Eurozone Juni
11:00 DE ZEW Konjunkturerwartung August
14:30 US Wohnbaugenehmigungen Juli
14:30 US Erzeugerpreisindex Juli
14:30 US Wohnbaubeginne Juli
15:00 USD Finanzminister Geithner spricht
15:15 US Kapazitätsauslastung Juli
15:15 US Industrieproduktion Juli

Markus ist offline   Mit Zitat antworten
Für Inhalt und Rechtmäßigkeit dieses Beitrags trägt der Verfasser Markus die alleinige Verantwortung. (s. Haftungshinweis)
Antwort Gehe zum letzten Beitrag



Themen-Optionen

Gehe zu



Aktuelle Uhrzeit 18:41
Powered by: vBulletin Version 3.0.3
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright © stock-channel.net