stock-channel.net - Aktien Links Stocks Rohstoffe Trading Handel Exchange
stock-channel.net - The Art Of Trading Home Analysen IR-Center Finanznews Finanzlinks Mediathek Diskussion Kontakt

Zurück   stock-channel.net - Das Finanzportal > Advanced Traders
Benutzername
Kennwort
FAQ Benutzerliste Kalender Foren als gelesen markieren Reload
Aktuelle Uhrzeit 10:32

Antwort Gehe zum letzten Beitrag
 
Themen-Optionen
Alt 21.09.2008, 09:09   #1
salazie
le rouge et le noir
 
Benutzerbild von salazie
 
Registrierungsdatum: Nov 2005
Beiträge: 13.982
Standard finale grande - die neuerfindung der märkte

hallo zusammen

es ist sonntag, der thread '2008 - break on through to the other side...' hat über 100.000 klicks und auf dem advanced traders subboard tummeln sich wieder mehr interessierte. und die sind alle eingeladen, hier nun weiter zu machen.

wo stehen wir aktuell ? die aktuelle finanzmarktkrise, ausgelöst durch das platzen der immo-blase in usa aber auch in gb oder in spanien, hat den derivate markt und damit auch viele banken in schwere turbulenzen gebracht.
grosse player sind abgestürzt wie zuletzt lehman brothers oder sind schwer angeschlagen wie unser schweizer liebling ubs.
krisen sind zeiten des umbruchs und natürlich stets auch phasen der gestaltung wie der umverteilung, d.h. verbliebenen player sortieren sich neu und versuchen sich für die nächste jagdpartie auf den märkten zu positionieren.

dabei mischen sich die verantwortlichen auf seiten der politik und der zentralbanken kräftig in das marktgeschehen ein und stützen mit immer neuen finanzspritzen das angeschlagene system.

neuester megaplan:

>20.09.08 17:42 US-Regierung unterstützt Banken mit 700 Mrd. Dollar


Die Pläne zur Unterstützung des taumelnden Finanzsektors in den USA werden konkret: Die US-Regierung will faule Kredite im Gesamtwert von 700 Mrd. Dollar aufkaufen und die Staatsverschuldunsgrenze dafür um denselben Betrag erhöhen.....
quelle und mehr

ausgehend von der us-immobilienkrise sind weltweite kollateralschäden eingetreten und rund um den globus werden banken, regierungen, magnate und ölprinzen in die rettungsbemühungen miteinbezogen. letztere sind meines erachtens sogar relativ erfolgreich, denn abgesehen von einigen alibi-pleiten einzelner unternehmen, die grosse pleite des systems, wie sie manche fast tagtäglich sehen oder sich herbeiwünschen, ist (noch) nicht eingetreten. die regierungen haben nunmal als geisel ihre völker und die werden einfach noch raffinierter ausgeplündert, um die nötigen milliarden zu schaffen.

ein faktor, der die stabilisierungsbemühungen unterstützt, ist der zurückgehende ölpreis - dem verbraucher bleibt wieder etwas mehr für den sonstigen konsum, die kränkelnde automobilindustrie kann leicht aufatmen und der preisauftrieb sollte einen dämpfer erhalten.

crude im längerfristigen chart:


und da mich jetzt das frühstück ruft, werde ich nur noch die beiden für unsere diskussion hier relevanten zentralen indizes im chart anfügen und mich kurz verabschieden:

dow jones:



und der dax:





und nun viel spass und behaltet stets den hier im hinterkopf:

__________________
Power corrupts and absolute power corrupts absolutely
salazie ist offline   Mit Zitat antworten
Für Inhalt und Rechtmäßigkeit dieses Beitrags trägt der Verfasser salazie die alleinige Verantwortung. (s. Haftungshinweis)
Alt 21.09.2008, 09:13   #2
Silverbay
stock-channel.net senior member
 
Registrierungsdatum: Mar 2008
Beiträge: 998
Standard

Guter Titel, Gratulation !

Silverbay ist offline   Mit Zitat antworten
Für Inhalt und Rechtmäßigkeit dieses Beitrags trägt der Verfasser Silverbay die alleinige Verantwortung. (s. Haftungshinweis)
Alt 21.09.2008, 09:59   #3
paule2
Graf Draghila von Blütanien
 
Benutzerbild von paule2
 
Registrierungsdatum: Apr 2001
Ort: Perle von Südbaden
Beiträge: 23.005
Standard

Anscheinend ist der beste CEO für den Giftmüll-Fond schon gefunden!



__________________


Gruß paule2


Unser Geld ist sicher. Darauf würde ich schwören, aber keinen Cent drauf wetten!






paule2 ist offline   Mit Zitat antworten
Für Inhalt und Rechtmäßigkeit dieses Beitrags trägt der Verfasser paule2 die alleinige Verantwortung. (s. Haftungshinweis)
Alt 21.09.2008, 11:01   #4
syracus
*****
 
Benutzerbild von syracus
 
Registrierungsdatum: Jan 2002
Beiträge: 31.109
Standard

Noch ist nichts in trockenen Tüchern, der plan steht unter Beschuss

Democrats challenge federal bailouts and blame Republicans

By David Lightman, McClatchy Newspapers
Thu Sep 18, 5:50 PM ET

WASHINGTON — Abandoning bipartisanship Thursday, Democrats launched withering blasts at President Bush , John McCain and Republicans for mismanaging the nation's financial meltdown.

"What we have now is a manmade disaster, a disaster that comes from the Bush failed policies, the failure of the Bush administration to steward our economy in a responsible way," House Speaker Nancy Pelosi told a news conference.

Pelosi's remarks, echoed throughout the day by Democratic presidential nominee Barack Obama and other Democrats in Congress , were extraordinary coming at a time when financial markets were trying to recover from a week of shocks.

Obama mocked McCain for calling for government reform of financial markets after a long career of standing for deregulation.

" John McCain can't decide whether he's Barry Goldwater or Dennis Kucinich ," Obama said, referring to the conservative icon and the liberal Rep. Kucinich. "Well, I have a message for Senator McCain: You can't just run away from your long-held views or your lifelong record.

"You can't erase 26 years of support for the very policies and people who helped bring on this disaster with one week of rants."

McCain on Thursday proposed the firing of Christopher Cox , the chairman of the Securities and Exchange Commission , and outlined other proposals including setting up a new government entity to help troubled banks and mortgage lenders get healthy. Details, however, were skimpy.

Democrats dismissed the plans as too little, too late.

Pelosi criticized Tuesday's $85 billion Federal Reserve loan to failing insurer American International Group .

"Where is that money coming from?" she demanded. "What is its impact on our deficit?"

Senate Budget Committee Chairman Kent Conrad , a North Dakota Democrat, said there was no answer. "Who knows, and who knows how much it will cost," he said. "All we can do is pray."

Pelosi fired off other questions: "How does this work? I mean, a private company, can they just run wild again, anything goes?"

White House Press Secretary Dana Perino replied.

"I don't think that the reaction of finger-pointing from Democrats to the White House is anything new," she said. "I would ask you to go back and look and ask Speaker Pelosi or any of the other Democrats who are pointing fingers, what specific regulation did they want that we blocked? What specific regulation did we eliminate?"

Until Democrats regained control of Congress in January 2007 , however, Republicans had controlled both houses for 12 years, except for an 18-month period from 2001 to 2003 when Democrats held a one-vote Senate majority.

Federal regulators of banks, savings and loans and credit unions warned of lax lending standards and risky loans as early as 2003 but didn't push for more power to regulate mortgage brokers or non-bank lenders.

Nor did Congress or the White House make much of a push. Republicans were eager to let free markets work. Democrats liked the expansion of affordable housing to middle- and lower-income buyers.

"You have to go back at least 10 years and realize both Republicans and Democrats were in charge for different periods of time," said Sen. John Thune , a South Dakota Republican who's on the Senate Commerce Committee .

Thursday, the presidential candidates worked to show that they'd act boldly to ease the crisis.

McCain, slipping in polls this week as the economy emerged the dominant issue, said he would fire Cox, a former Republican congressman from California who became SEC chairman in 2005.

"The chairman of the SEC serves at the appointment of the president and, in my view, has betrayed the public's trust. If I were president today, I'd fire him," McCain said.

The SEC isn't responsible for regulating insurers such as AIG or mortgage financiers such as Freddie Mac or Fannie Mae . Its mission is to protect investors in securities. Though it's been criticized for allowing credit-rating agencies to paint rosy pictures of the mortgage bonds at the root of today's financial turmoil, the SEC until recently didn't have the power to police them.

Douglas Holtz-Eakin , McCain's chief economic adviser, said that McCain would unveil a plan Friday to set up a new government entity to help companies maintain liquidity during troubled times. He wouldn't say how much the initiative would cost, who'd eligible or how it would be managed.

Obama said he too would unveil a three-part relief plan Friday.

"It will provide capital to the financial system," he said, and "will provide liquidity to enable our financial markets to function." Obama also pledged to "get serious about helping struggling families to re-structure their mortgages on more affordable terms so they can stay in their homes."

http://news.yahoo.com/s/mcclatchy/2...clatchy/3049128
syracus ist offline   Mit Zitat antworten
Für Inhalt und Rechtmäßigkeit dieses Beitrags trägt der Verfasser syracus die alleinige Verantwortung. (s. Haftungshinweis)
Alt 21.09.2008, 11:07   #5
syracus
*****
 
Benutzerbild von syracus
 
Registrierungsdatum: Jan 2002
Beiträge: 31.109
Standard

Billions for Wall Street bailout will handcuff next president, analysts say

By David Lightman
McClatchy Newspapers

WASHINGTON — The next president will take office in January with little hope of getting his pet programs enacted quickly, if at all, because of already-massive budget deficits likely to balloon even further from the hundreds of billions expected to be used to bail out Wall Street.

“The next president is just not going to have the money to meet his promises,” said Maya MacGuineas, president of the Committee for a Responsible Federal Budget, a nonpartisan budget-research group.

Democratic nominee Barack Obama and Republican rival John McCain have big plans that would add substantially to the deficit.

By 2013, when his changes would be fully implemented, Obama would boost the deficit by $360 billion with his tax cuts and by another $65 billion with his health-care plan while partially offsetting that with $139 billion saved through winding down the Iraq war and making other spending cuts, according to US Budget Watch, a nonpartisan research group.

McCain’s tax cut plan would add $417 billion to $485 billion to the deficit, while his health-care policies would cost another $54 billion to $65 billion. Iraq troop reductions and “unspecified cuts to balance the budget” could save $291 billion to $304 billion, however.

The bottom line: Both would sharply increase the deficit, which already is headed to record territory.

“They’ve got to be asleep not to see this is bad news,” said David Walker, president and chief executive officer of the Peter G. Peterson Foundation, which promotes sound fiscal policy.

The Congressional Budget Office has estimated that the deficit for fiscal 2008, which ends Sept. 30, will rise to $407 billion, while next year’s figure could hit $438 billion, shattering the record of $413 billion in fiscal 2004.

The 2008 and 2009 numbers are conservative estimates, since they don’t include the federal bailouts of mortgage giants Fannie Mae and Freddie Mac or failed insurer American International Group.

On Friday, the government unveiled what’s likely to be the most expensive twist of all: a still-evolving plan to create a way for the government to buy troubled bank assets, probably the biggest bailout in U.S. history.

“We’re talking hundreds of billions” of dollars, Treasury Secretary Henry Paulson said.

As a result, “what was already a very difficult decision for the next president — how to deal with taxes and spending — has now become extremely difficult,” said Brian Riedl, senior policy analyst at Washington’s Heritage Foundation, a conservative research group.

Traditionally, the first few months of a new presidency are the White House’s most successful. Ronald Reagan won approval of his 25%, three-year tax cut in July 1981. Bill Clinton saw his $496-billion, five-year deficit-reduction plan pass in August 1993, and George W. Bush got his $1.35-trillion tax cut through Congress in May 2001.

McCain and Obama are touting ambitious efforts to revamp health care and provide tax breaks.

Add to that billions in new spending. McCain would increase funding to the No Child Left Behind education program, which would cost an estimated $13 billion in 2013, and would boost the size of the military, a $10-billion plan.

Obama also would spend more on education (an estimated $18 billion), create an “infrastructure reinvestment bank” for $6 billion, double foreign aid (a $25-billion expense) and increase the size of the military, which would carry a $20-billion price tag.

Getting any expansion of health care will be particularly tough, MacGuineas said. “There’s no bigger budget buster than health care,” she said, as Medicare and Medicaid costs are projected to continue increasing steadily.

Both candidates want to preserve at least some of the tax cuts that are due to expire Jan. 1, 2011. McCain would keep all the key cuts, while Obama would end most of those that affect individuals who earn more than $200,000 a year and families that make more than $250,000.

Analysts think they eventually may be able to get some of their more ambitious plans enacted, but they warn that there are a lot of “ifs.”

Experts agree on this much: It’ll be hard to do in 2009.

“I suspect what may have been economically and politically palatable six months ago will have to be reviewed,” said Doug Rediker, codirector of the New America Foundation’s Global Strategic Finance Initiative.

http://www.freep.com/apps/pbcs.dll/...NESS07/80919098
syracus ist offline   Mit Zitat antworten
Für Inhalt und Rechtmäßigkeit dieses Beitrags trägt der Verfasser syracus die alleinige Verantwortung. (s. Haftungshinweis)
Alt 21.09.2008, 11:08   #6
salazie
le rouge et le noir
 
Benutzerbild von salazie
 
Registrierungsdatum: Nov 2005
Beiträge: 13.982
Standard

Zitat:
Zitat von Silverbay

Guter Titel, Gratulation !







schon erstaunlich, mit welcher geschwindigkeit momentan marktregulierungen über bord geworfen werden zugunsten neuer noch mächtigerer akteure

>From The Sunday TimesSeptember 21, 2008

Rescue led to the creation of a super bank

The merger of Lloyds TSB and HBOS will create a dominant giant that would never have been allowed in normal times.
weiter
__________________
Power corrupts and absolute power corrupts absolutely
salazie ist offline   Mit Zitat antworten
Für Inhalt und Rechtmäßigkeit dieses Beitrags trägt der Verfasser salazie die alleinige Verantwortung. (s. Haftungshinweis)
Alt 21.09.2008, 12:09   #7
salazie
le rouge et le noir
 
Benutzerbild von salazie
 
Registrierungsdatum: Nov 2005
Beiträge: 13.982
Standard

Bombing at Hotel in Pakistan Kills at Least 53
Mian Khursheed/Reuters



A vast crater lay at the security barrier to the Marriott Hotel in Islamabad, Pakistan, after a huge truck bomb exploded there on Saturday.

By CARLOTTA GALL
Published: September 22, 2008
ISLAMABAD, Pakistan — A huge truck bomb exploded at the entrance to the Marriott Hotel in Islamabad on Saturday evening, killing at least 53 people and wounding at least 250, according to police and The Associated Press.

quelle
__________________
Power corrupts and absolute power corrupts absolutely

Geändert von salazie (21.09.2008 um 12:39 Uhr).
salazie ist offline   Mit Zitat antworten
Für Inhalt und Rechtmäßigkeit dieses Beitrags trägt der Verfasser salazie die alleinige Verantwortung. (s. Haftungshinweis)
Alt 21.09.2008, 13:13   #8
lunar
veränderlich
 
Benutzerbild von lunar
 
Registrierungsdatum: Dec 2005
Beiträge: 39.050
Standard

salazie

THEY WANT MAMA TO MAKE IT ALL BETTER! Rep Kapture

http://www.youtube.com/watch?v=mbD62gNi9WE
__________________
***************http://www.poodwaddle.com/worldclock.swf ***************
lunar ist offline   Mit Zitat antworten
Für Inhalt und Rechtmäßigkeit dieses Beitrags trägt der Verfasser lunar die alleinige Verantwortung. (s. Haftungshinweis)
Alt 21.09.2008, 17:24   #9
Mercator
Deflator
 
Benutzerbild von Mercator
 
Registrierungsdatum: Jan 2002
Beiträge: 5.149
Standard

U.S. would also buy assets from foreign banks: Paulson


Da bin ich mal gespannt.
__________________



Mercator ist offline   Mit Zitat antworten
Für Inhalt und Rechtmäßigkeit dieses Beitrags trägt der Verfasser Mercator die alleinige Verantwortung. (s. Haftungshinweis)
Alt 21.09.2008, 21:38   #10
salazie
le rouge et le noir
 
Benutzerbild von salazie
 
Registrierungsdatum: Nov 2005
Beiträge: 13.982
Standard

um etwas wasser in den neuen wein zu schütten:

>21.09.08 20:22 Das Kapital: Die Amerikaner bleiben auf dem Holzweg

Die USA schieben die Lösung ihres Grundproblems konsequent auf die lange Bank. Daher wird auch Hanks und Bens Riesen-Hegde-Fonds am Ende kläglich scheitern.
weiter

__________________
Power corrupts and absolute power corrupts absolutely
salazie ist offline   Mit Zitat antworten
Für Inhalt und Rechtmäßigkeit dieses Beitrags trägt der Verfasser salazie die alleinige Verantwortung. (s. Haftungshinweis)
Alt 21.09.2008, 21:45   #11
salazie
le rouge et le noir
 
Benutzerbild von salazie
 
Registrierungsdatum: Nov 2005
Beiträge: 13.982
Standard

der us- steuerzahler kriegt erst seinen scheck und später die rechnung

__________________
Power corrupts and absolute power corrupts absolutely
salazie ist offline   Mit Zitat antworten
Für Inhalt und Rechtmäßigkeit dieses Beitrags trägt der Verfasser salazie die alleinige Verantwortung. (s. Haftungshinweis)
Alt 21.09.2008, 22:12   #12
syracus
*****
 
Benutzerbild von syracus
 
Registrierungsdatum: Jan 2002
Beiträge: 31.109
Standard

syracus ist offline   Mit Zitat antworten
Für Inhalt und Rechtmäßigkeit dieses Beitrags trägt der Verfasser syracus die alleinige Verantwortung. (s. Haftungshinweis)
Alt 21.09.2008, 23:35   #13
paule2
Graf Draghila von Blütanien
 
Benutzerbild von paule2
 
Registrierungsdatum: Apr 2001
Ort: Perle von Südbaden
Beiträge: 23.005
Standard

Freitag 19.09.2008

Die Verstaatlichungswelle rollt


Von Dieter Wermuth | 17:29
Für eine richtige Bilanz der Finanzkrise, die diese Woche einen weiteren Tiefpunkt erlebt hat, ist es noch viel zu früh, ich versuche aber mal eine Zwischenbilanz zu ziehen. Die gegenwärtige Krise an den Finanzmärkten ist vergleichbar mit der amerikanischen der Jahre 1929 folgende und der japanischen ab Januar 1990. In beiden Fällen hat es viele Jahre gedauert, bis sich die Wirtschaft davon erholt hatte. Im Grunde ist die japanische noch gar nicht richtig überwunden, und die amerikanische endete erst mit den staatlichen Ausgabenprogrammen des New Deal und des Zweiten Weltkriegs. Interessanterweise hat Robert Shiller in seinem neuen und sehr lesenswerten Buch mit dem Titel “The Subprime Solution” Parallelen zur Situation in Europa nach dem Ersten Weltkrieg gezogen. “Der Versailler Vertrag … forderte von Deutschland verschärfte Reparationszahlungen, die weit jenseits seiner Zahlungsfähigkeit lagen. … Die starken Ressentiments, die der Vertrag hervorrief, waren einer der Faktoren, die eine Generation später zum zweiten Weltkrieg führten. … Ein vergleichbares Desaster, wenn auch nicht ganz in diesem Ausmaß, braut sich gerade wieder zusammen … Erneut sind breite Bevölkerungsschichten nicht in der Lage, ihre Schulden zu bezahlen und die Gläubiger lassen ihnen keine Ruhe. Erneut haben viele Leute das Gefühl, dass nicht sie sondern andere Kräfte für die Lage verantwortlich sind. Erneut sehen sie um sich herum Institutionen der Wirtschaft zu Grunde gehen, denen sie einst vertraut haben. Und erneut fühlen sie sich durch zu optimistische Geschichten betrogen, die sie ermutigt hatten zu hohe Risiken einzugehen.” (S. 2f) Shiller sieht den sozialen Zusammenhalt durch die Krise gefährdet und sagt voraus, dass das amerikanische Wirtschaftswachstum auf Jahre hinaus sehr niedrig bleiben wird.

Die Liste der Finanzinstitute, die seit Jahresbeginn in den USA entweder von der Regierung und der Notenbank oder auf deren Drängen von liquiden privaten Käufern gerettet werden mussten, hätte sich noch bis vor kurzem wie das Who is Who des Sektors gelesen: Bear Stearns, Freddie und Fannie, Merrill Lynch, Lehman Brothers, AIG, weiland der größte Versicherer der Welt, oder auch in Großbritanien, die dort führende Hypothekenbank HBOS. Jetzt sind Morgan Stanley und womöglich bald auch Goldman Sachs im Visier der Märkte. Das Investment Banking, wie wir es kannten, ebenso die Immobilienfinanzierung und die Versicherungsbranche, sind dabei zu verschwinden oder in stark geschrumpfter und veränderter Form Unterschlupf beim Staat oder solventen privaten Unternehmen mit “langweiligen” Geschäftsmodellen zu suchen. Die Masters of the Universe gehen in Rente, und mit ihnen hunderttausend kleinerer Angestellter. Ein einst überdimensionierter Sektor schrumpft auf Normalmaß.

Die Abschreibungen auf die Aktiva der Finanzinstitute waren in jedem der Fälle so hoch, dass ihr Eigenkapital dahin schmolz wie der Schnee in der Sonne. Liquiditätsspritzen der Fed oder niedrigere Zinsen hätten nicht entscheidend geholfen, da es sich in keinem der Fälle um kurzfristige Engpässe, sondern um eine drohende Insolvenz handelte. Zudem gab es wegen der Größenordnung der Institute erhebliche systemische Risiken. Untergehen lassen war bis auf den Fall Lehman keine Option. Erfreulicherweise haben die Aktionäre und Manager einen großen Teil der Verluste tragen müssen. Die Käufer, ob staatlich oder privat, sind daher zu vermutlich sehr günstigen Kursen an die kollabierenden Unternehmen gekommen, so dass sich manche Rettungsaktion später einmal auszahlen dürften.

Das Ganze hatte mit den Subprime-Hypotheken angefangen. Zwar hatten sich immer breitere Bevölkerungsschichten wegen der äußerst laxen Kreditbedingungen erstmals ein eigenes Haus leisten können, was ja erfreulich ist, aber als die Blase dann platzte, die Preise verfielen, die Schulden jedoch blieben, setzte sich eine Todesspirale in Gang: Zwangsverkäufe, weiter fallende Immobilienpreise, Überschuldung der ärmeren Haushalte, Einschränkung des Konsums, schwächere Konjunktur, Verlust von Arbeitsplätzen, noch mehr Notverkäufe, Untergang von Hypothekenbanken, und so weiter. Das eigentlich Erstaunliche ist, dass die US Konjunktur anscheinend noch so robust ist.

Auf den Subprime Mortgages (zweitklassige Hypotheken) wurde bis zum Jahr 2006 eine ganze Pyramide von handelbaren abgeleiteten Finanzkonstrukten aufgebaut, wobei in vielen Fällen das Kunststück gelang, durch Bündelung aus Forderungen, die alles andere als gesund waren, hoch bewertete Papiere zu machen. Da sie eine deutlich höhere Rendite abwarfen als Staatspapiere, waren sie lange Jahre echte Renner. Viele sogenannte Financial Engineers, Rechtsanwälte, Händler und Manager wurden reich dabei. Das Problem war, dass am Ende niemand so recht wusste, wo die wirklichen Risiken lagen. Wie kann es gehen, dass alle nur gewinnen, ohne dass es irgendeine zusätzliche Wertschöpfung in der realen Wirtschaft gab? Das funktionierte nur deshalb, weil die Finanzprodukte sehr intransparent waren. Wenn etwas eine ebenso hohe Bonität hat wie Staatspapiere, aber viel mehr Rendite abwirft, kann etwas nicht stimmen. Davon aber wollte niemand so recht etwas wissen. Insgesamt hatte der Markt für abgeleitete Finanzkonstrukte – nicht nur auf der Basis von Schrottimmobilien, sondern zunehmend auch anderer Aktiva, wie Unternehmensanleihen, Rohstoffe, Geldmarktpapiere, Kreditkartenforderungen, Autokredite – zuletzt eine astronomische Größenordnung erreicht.

Das Kartenhaus ist nun dabei zusammenzubrechen. Es wird noch viele Opfer fordern, auch wenn es am heutigen Freitag so aussieht, als würden die Rettungsaktionen von Regierung, Parlament und Notenbanken die Situation erst einmal stabilisieren. Da die Marktwirtschaft im Finanzsektor versagt hat – wegen ungenügender Aufsicht, oder weil Märkte nicht von sich aus ein Gleichgewicht erzeugen – muss nun der Staat die Aktiva übernehmen oder garantieren, die zur Zeit nicht handelbar sind. “Kapitalismus im Boom, Sozialismus im Abschwung” hat das eine Kollegin von mir genannt. Ich bin gespannt, ob die de facto Verstaatlichung des Finanzsektors, die wir gerade erleben, dauerhaft sein wird, oder ob erneut eine schrittweise Privatisierung gelingen wird. Anfang der neunziger Jahre hatte das bei der Rettungsaktion für die Savings&Loan-Branche geklappt. Diesmal reden wir aber über ganz andere Größenordnungen.




Quelle: www.zeit.de
__________________


Gruß paule2


Unser Geld ist sicher. Darauf würde ich schwören, aber keinen Cent drauf wetten!






paule2 ist offline   Mit Zitat antworten
Für Inhalt und Rechtmäßigkeit dieses Beitrags trägt der Verfasser paule2 die alleinige Verantwortung. (s. Haftungshinweis)
Alt 21.09.2008, 23:48   #14
Silverbay
stock-channel.net senior member
 
Registrierungsdatum: Mar 2008
Beiträge: 998
Pfeil letter to ZDF Studio Washington, att. Klaus Siegloch

Washington Watcher pls be aware ! – "the tempest"

Wir vermissen die nachhaltige surveillance Ihres threads,
bitte klären Sie das deutsche Publikum über die aktuellen
Entwicklungen und dem sentiment der amerikanischen
Bevölkerung auf, welche zur Zeit von einer historischen
Vereinnahmung des Staates und seiner profiteers bedroht
ist, die mit der Zeit vor dem II. Weltkrieg in Deutschland
zu vergleichen ist.

Dass nun noch die "EZB" für die faschistoide Machtpolitik
einer von "wallstreet" verursachten Krise zur Kasse gebeten
wird – 3 stellige Milliarden Beträge sind bereits geflossen –
ist ein starkes Stück "Verschiebung" von Verantwortlichkeiten.

Es is zu vermuten, dass Washington mit Kalkül an der Grenze
zum finanziellen Desaster balanciert, um einem aufgeschrecktem
Publikum jede noch so perfide Massnahme verkaufen zu können.

Diese Taktik errinnert an die unter dem Begriff des "war on terror"
errichteten "acts" zur Freiheitsbeschränkung und Denunzierung
von nicht passenden Minderheiten oder Gruppen, die das System
kritisieren.

Ein Ost-West Gefälle der "Instrumente" ist somit nicht mehr
gegeben, welcome to «the brave new world» !

21.09.08
Silverbay ist offline   Mit Zitat antworten
Für Inhalt und Rechtmäßigkeit dieses Beitrags trägt der Verfasser Silverbay die alleinige Verantwortung. (s. Haftungshinweis)
Alt 22.09.2008, 00:23   #15
paule2
Graf Draghila von Blütanien
 
Benutzerbild von paule2
 
Registrierungsdatum: Apr 2001
Ort: Perle von Südbaden
Beiträge: 23.005
Standard

Die Futures feiern schon das finanzsozialistische Manifest!

__________________


Gruß paule2


Unser Geld ist sicher. Darauf würde ich schwören, aber keinen Cent drauf wetten!






paule2 ist offline   Mit Zitat antworten
Für Inhalt und Rechtmäßigkeit dieses Beitrags trägt der Verfasser paule2 die alleinige Verantwortung. (s. Haftungshinweis)
Antwort Gehe zum letzten Beitrag



Themen-Optionen

Gehe zu



Aktuelle Uhrzeit 10:32
Powered by: vBulletin Version 3.0.3
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright © stock-channel.net