stock-channel.net - Aktien Links Stocks Rohstoffe Trading Handel Exchange
stock-channel.net - The Art Of Trading Home Analysen IR-Center Finanznews Finanzlinks Mediathek Diskussion Kontakt

Zurück   stock-channel.net - Das Finanzportal > Trader's Edge
Benutzername
Kennwort
Registrieren FAQ Benutzerliste Kalender Foren als gelesen markieren Reload
Aktuelle Uhrzeit 11:13

Antwort Gehe zum letzten Beitrag
 
Themen-Optionen
Alt 15.12.2013, 08:35   #1
cherry
stock-channel.net trader
 
Benutzerbild von cherry
 
Registrierungsdatum: Jan 2002
Ort: unter Spaniens Sonne
Beiträge: 52.504
Standard Tradingcafe 51. KW

guten morgen @all


Das Unwort des Jahres ist : GroKo. Das erinnert mich irgendwie an Krokodil ..... aber auch an GröFAZ. Ein Deja-vu ????

Alles wird möglich. Von der Grundgesetzänderung bis zur unbegrenzten Eurorettung (Verschlimmbesserung)

Die Randale in der Ukraine wird weiter geschürt. Aber anscheinend wissen die Demonstranten nicht das sie von einen Diktator zu einen schlimmeren Diktator wechseln. Da wünsche ich nur : fröhliche Zukunft.

Es brodelt in Italien und in Frankreich. Unser MSM berichten da kaum etwas darüber ..... und wenn dann sehr geglättet. Scheint nun so als hätten wir einen Punkt erreicht, wo sich die Bevölkerung nix mehr gefallen lässt. Ich erinnere an den Irlmaier Sehungen. Das nimmt schon langsam Gestalt an.

Nur die Deutschen lassen sich noch einlullen. Die wachen so und so erst auf wenns zu spät ist. So Carl Friedrich von Weizsäcker :

[QUOTE] Der typische Deutsche verteidigt sich erst dann, wenner nichts mehr hat, was sich zu verteidigen lohnt. Wenn er aber aus seinem Schlaf erwacht ist, dann schlägt er in blindem Zorn alles kurz und klein-
auch das, was ihm noch helfen könnte[/QUOTE]
http://www.gp-metallum.de/podcast/W...den_-_heute.pdf


Die kommende Woche haben gibts noch den 3 fachen Verfall. Ausgang ist ungewiss. In der Regel gibt immer ein Extremum ....sprich eine Hoch oder ein Tief bzw. Zwischentief.

Ansonsten glaube ich kaum das wir hier noch extreme Ausschläge nach unten sehen werden. Die Fondis werden den Kurs noch etwas noch oben Pflegen.

Ob das dann im Januar mit dem fresh money noch so stimmt, nachdem die Zinsen niedrig sind, ist auch fraglich.

Zum Dax :

Die Indis im weekly sind immer noch überkauft. So besteht der Verdacht das die große Korrektur erst noch kommt. Es wäre nachvollziehbar wenn wir hier einen klasssichen Pullback auf das Ausbruchsniveau bei 8200 machen würden.

Vorher sollte es aber nochmal hoch gehen. Stoch im daily ist schon unten; RSI schon im unteren Drittel. Ein bisschen was nach unten könnte somit noch gehen.

Die Indis vom hourly datteln im unteren Drittel. Die Feder spannt sich. Womöglich gehen wir nochmal unter den Tiefs vom Freitag. Dann aber sollte es nach oben gehen. Erste Hürde ist bei 9080. Eine weitere bei 9225.


Fazit :

Wie kann man die kommende große Korrektur (nicht Crash) deuten. Entweder wird das hervorgerufen durch einen deflatorischen Schock oder durch das Geblubber über Tapering. Wie schon oft betont benötigen nur die Notenbanken das flehen der Politik und der Menschen um weiter zu drucken.

Am Montag erwarte ich max. noch eine kurzes Abrutschen unter die TT von Freitag. Dann sollte der Weg nach oben wieder führen. Ob man dann bis Freitag zu 3 fachen Verfall ein Hoch schafft ??? Erster Lichtblick wäre das überwinden der 9080 ....dann später der 9225.

Vor Jahreswende wird sich nicht mehr viel tun. Im kommenden Jahr rechne ich dann erst mal mit einer saftigen Korrektur.






.





.

__________________
gruss
cherry
---------------------------------------------------------------------------------------------
Wer aufgehört hat besser zu werden, hat aufgehört gut zu sein

Erst wenn der letzte Baum gerodet, der letzte Fluss vergiftet, der letzte Fisch gefangen, werdet ihr feststellen das man Geld nicht essen kann.
cherry ist offline   Mit Zitat antworten
Für Inhalt und Rechtmäßigkeit dieses Beitrags trägt der Verfasser cherry die alleinige Verantwortung. (s. Haftungshinweis)
Alt 15.12.2013, 10:20   #2
Kosto8
***************** trader
 
Benutzerbild von Kosto8
 
Registrierungsdatum: Jan 2002
Beiträge: 17.205
Standard

Moin

für meinen Geschmack warnen zu viele vor dem Crash, so dass dieser wahrscheinlich erst später kommt, oder auch nicht

keiner weiß was, schönen advent
__________________
dieses system hat einen selbstzerstörungsautomatismus, der rest sind begleiterscheinungen und mosaiksteinchen
Kosto8 ist offline   Mit Zitat antworten
Für Inhalt und Rechtmäßigkeit dieses Beitrags trägt der Verfasser Kosto8 die alleinige Verantwortung. (s. Haftungshinweis)
Alt 15.12.2013, 11:10   #3
cherry
stock-channel.net trader
 
Benutzerbild von cherry
 
Registrierungsdatum: Jan 2002
Ort: unter Spaniens Sonne
Beiträge: 52.504
Standard

Teufelskreis: Banken und Staaten stürzen gemeinsam in den Schulden-Abgrund

Deutsche Wirtschafts Nachrichten | Veröffentlicht: 15.12.13, 02:46 | Aktualisiert: 15.12.13, 02:47
In einem ewigen Schneeballsystem stellen Banken den maroden Euro-Staaten immer neuen Kredite zur Verfügung. Damit sollen die Staaten die Schulden bei den Banken bedienen. Die Bundesbank spricht in ungewohnt deutlichen Worten von einem Teufelskreis. Denn die Bundesbank weiß: Diese Horror-Rechnung wird der deutsche Steuerzahler bezahlen.





http://deutsche-wirtschafts-nachric...hulden-abgrund/
__________________
gruss
cherry
---------------------------------------------------------------------------------------------
Wer aufgehört hat besser zu werden, hat aufgehört gut zu sein

Erst wenn der letzte Baum gerodet, der letzte Fluss vergiftet, der letzte Fisch gefangen, werdet ihr feststellen das man Geld nicht essen kann.
cherry ist offline   Mit Zitat antworten
Für Inhalt und Rechtmäßigkeit dieses Beitrags trägt der Verfasser cherry die alleinige Verantwortung. (s. Haftungshinweis)
Alt 15.12.2013, 11:11   #4
cherry
stock-channel.net trader
 
Benutzerbild von cherry
 
Registrierungsdatum: Jan 2002
Ort: unter Spaniens Sonne
Beiträge: 52.504
Standard

Italien: Neofaschisten reißen EU-Flagge vom Balkon der Vertretung in Rom

Deutsche Wirtschafts Nachrichten | Veröffentlicht: 15.12.13, 02:15 | Aktualisiert: 15.12.13, 02:17
In Rom haben Mitglieder der Gruppe Casapound die EU-Fahne von der ständigen Vertretung der EU entfernt und die EU-Insignien am Eingang mit italienischen Flaggen überklebt. Die Polizei löste die Aktion auf und verhaftete einen Führer der Gruppe.


http://deutsche-wirtschafts-nachric...der-vertretung/
__________________
gruss
cherry
---------------------------------------------------------------------------------------------
Wer aufgehört hat besser zu werden, hat aufgehört gut zu sein

Erst wenn der letzte Baum gerodet, der letzte Fluss vergiftet, der letzte Fisch gefangen, werdet ihr feststellen das man Geld nicht essen kann.
cherry ist offline   Mit Zitat antworten
Für Inhalt und Rechtmäßigkeit dieses Beitrags trägt der Verfasser cherry die alleinige Verantwortung. (s. Haftungshinweis)
Alt 15.12.2013, 11:13   #5
cherry
stock-channel.net trader
 
Benutzerbild von cherry
 
Registrierungsdatum: Jan 2002
Ort: unter Spaniens Sonne
Beiträge: 52.504
Standard

London: Muslim Demonstranten verlangen kein Alkoholverkauf mehr in London: Zusammenstöße mit EDL




Die zugewanderten asiatischen Muslimmenschen wollen Alkoholverkauf in Großbritannien unter Androhung der Strafe mit 40 Peitschenhieben verbieten.

Gestern gab es offenbar den ersten Auftritt der EDL, seit Tommy Robinson ausgeteten ist. Der Grund dafür:

Die aus Asien nach London eingewanderten Muslime verlangen, dass man in Großbritannien keinen Alkohol mehr in den Läden und Restaurants verkauft. Sie drohen mit 40 Peitschenhiebe, wenn man sich nicht fügt.
__________________
gruss
cherry
---------------------------------------------------------------------------------------------
Wer aufgehört hat besser zu werden, hat aufgehört gut zu sein

Erst wenn der letzte Baum gerodet, der letzte Fluss vergiftet, der letzte Fisch gefangen, werdet ihr feststellen das man Geld nicht essen kann.
cherry ist offline   Mit Zitat antworten
Für Inhalt und Rechtmäßigkeit dieses Beitrags trägt der Verfasser cherry die alleinige Verantwortung. (s. Haftungshinweis)
Alt 15.12.2013, 11:14   #6
cherry
stock-channel.net trader
 
Benutzerbild von cherry
 
Registrierungsdatum: Jan 2002
Ort: unter Spaniens Sonne
Beiträge: 52.504
Standard

Geheimplan: Deutscher Steuerzahler muss für Zombie-Banken in Europa haften

Deutsche Wirtschafts Nachrichten | 15.12.13, 03:12
Die Euro-Retter tricksen hinter verschlossenen Türen: Ein Geheimplan sieht nun doch die gemeinsame Haftung aller EU-Staaten für die maroden Banken der Zone vor. Die Idee: Im ersten Schritt werden die Sparer geschröpft, dann werden die Steuergelder der Europäer aus dem ESM verprasst. Wenn sich alle an das Pocedere gewöhnt haben, kommt der europäische Abwicklungsfonds. Jetzt geht es Schlag auf Schlag.





http://deutsche-wirtschafts-nachric...-europa-haften/
__________________
gruss
cherry
---------------------------------------------------------------------------------------------
Wer aufgehört hat besser zu werden, hat aufgehört gut zu sein

Erst wenn der letzte Baum gerodet, der letzte Fluss vergiftet, der letzte Fisch gefangen, werdet ihr feststellen das man Geld nicht essen kann.
cherry ist offline   Mit Zitat antworten
Für Inhalt und Rechtmäßigkeit dieses Beitrags trägt der Verfasser cherry die alleinige Verantwortung. (s. Haftungshinweis)
Alt 15.12.2013, 12:30   #7
krisskross
stock-channel.net trader
 
Registrierungsdatum: Sep 2003
Beiträge: 20.117
Standard

Gold wird nie wieder steigen!

von Andreas Hoose
Donnerstag 12.12.2013, 17:55 Uhr




Wie lange erwarten die Charttechniker eigentlich schon „wasserfallähnliche Verluste““ beim Gold? Einen Monat, oder auch zwei? Ein halbes Jahr? Ich weiß es nicht. Mindestens jedoch seit der Goldpreis die Marke von 1.250 US-Dollar je Unze aufgegeben hat, ist das Thema salonfähig geworden. Das war Mitte November. Und jawoll, jetzt wird das Gold endgültig abstürzen, so ist es seither in zahlreichen Kolumnen zu lesen.

Die Einigkeit der Spekulanten zu diesem Thema hat nun dazu geführt, dass es insbesondere unter den Kleinanlegern keine (!) Goldbullen mehr gibt. Also überhaupt keine. Nachzulesen ist das im jüngsten Bericht der Rohstoffbörse COMEX. Erstaunlich ist das deshalb, weil gerade die Kleinanleger beim Gold traditionell auf steigende Kurse setzen.

Wenn nun aber sogar die Kleinspekulanten beim Gold „short“ sind, dann sollte uns das zu denken geben, denn diese Anlegergruppe steht mit schöner Regelmäßigkeit immer exakt zum falschen Zeitpunkt auf der richtigen Seite - und umgekehrt. Sie verstehen, was damit gemeint ist...

Nun fällt auf, dass sich der Goldpreis in dieser Woche besonders schwankungsfreudig verhalten hat – den heiß ersehnten „Wasserfall“ hat es aber schon wieder nicht gegeben.

Eine hohe Schwankungsbreite wird oftmals an wichtigen Tiefs verzeichnet. Wird das Gold demnächst also zu einer Erholung ansetzen, oder wird der Sektor nie wieder steigen? So wie sich das unsere Kleinanleger ausgedacht haben und sich jetzt schon mal ausrechnen, wie unermesslich reich sie sein werden, wenn der Goldpreis demnächst auf 1.000 US-Dollar fällt. Oder noch viel tiefer...

Wir haben Ihnen zu diesem Thema zwei sehr langfristige Kursverläufe mitgebracht. Der erste zeigt den Verlauf des US-amerikanischen Goldminen-ETF mit dem Kürzel GDX. Darin sind die wichtigsten Junior-Edelmetallproduzenten zusammengefasst. Nachfolgend sehen Sie den Verlauf dieses ETFs seit Auflegung im Jahr 2006. Dass sich die Minenwerte in einem Abwärtstrend befinden, das sieht man zur Not auch ohne Brille.



Was nicht sofort auffällt, was aber noch viel bedeutender ist, das ist der starke Volumenanstieg im Herbst dieses Jahres. Ähnlich wie eine hohe Schwankungsbreite der Kurse weist auch eine Volumenexplosion auf eine anstehende Trendwende hin. Das gilt übrigens für beide Richtungen. Deshalb signalisiert ein Volumenanstieg am Hoch oftmals fallende Kurse, während ein solcher Anstieg am Tief das genaue Gegenteil ankündigt. Achten Sie auf die blaue Markierung in der Grafik oben...

Und damit zu unserem zweiten Chart von dieser Woche. Denn steigende Kurse bei den Minenaktien kann es natürlich nur geben, wenn der Goldpreis endlich wieder in die Hufe kommt.

Unnötig zu erwähnen, dass beim Gold von Trendwendesignalen derzeit nichts zu sehen ist. Das ist ja gerade der Grund, warum Gott und die Welt bei den Edelmetallen derzeit auf fallende Preise spekuliert. Dabei lässt die nähere Betrachtung bereits erahnen, dass sich auch dieser Trend nicht bis in alle Ewigkeit fortsetzen wird.

Nachfolgend sehen Sie den sehr langfristigen Verlauf des Goldpreises seit 1984. Bemerkenswert ist die Beobachtung, dass der Money Flow Index (MFI) mittlerweile ein Niveau erreicht hat, das es selbst während der schweren Goldbaisse der 1980er Jahren nie gegeben hat. Der MFI ist eine umsatzgewichtete Variante des bekannteren RSI. Der Indikator misst die Stärke des Umsatzvolumens, das in eine Aktie oder einen Index hinein- oder daraus abfließt.



Die Grafik zeigt nun, dass das Marktbarometer im Herbst 2013 auf das mit weitem Abstand niedrigste Niveau der vergangenen 40 Jahre (!) zurückgefallen ist. Achten Sie auf die rote Markierung. Im Umkehrschluss bedeutet dies, dass der Pessimismus der Goldanleger heute größer ist als im Jahr 2000, also am Ende einer 20 Jahre währenden Baissephase bei den Edelmetallen.

Beide Beobachtungen, die Volumenexplosion beim GDX, sowie der historisch einmalige Pessimismus beim Gold sprechen dafür, dass sich die Kleinanleger (wieder einmal) eine blutige Nase holen werden. Die Lehre daraus wird allerdings unbezahlbar sein.

Sie lautet in etwa:

In einer epischen Papiergeldkrise, die alles in den Schatten stellt, was Generationen vor uns erlebt haben, in einer solchen Krise geht man nicht short im einzigen werthaltigen Geld, das unsere Welt kennt: Gold (und Silber).

Diese Lehre dürfte sich vielen Kleinanlegern in den kommenden Jahren für den Rest ihres Lebens in das Gedächtnis einbrennen.

Und damit ist dann ja auch schon etwas gewonnen...




http://www.godmode-trader.de/nachri...n,a3319734.html
krisskross ist offline   Mit Zitat antworten
Für Inhalt und Rechtmäßigkeit dieses Beitrags trägt der Verfasser krisskross die alleinige Verantwortung. (s. Haftungshinweis)
Alt 15.12.2013, 23:13   #8
krisskross
stock-channel.net trader
 
Registrierungsdatum: Sep 2003
Beiträge: 20.117
Standard

Das Edelmetall bleibt angeschlagen
Gold-Analyse vom 15.12.2013









Das Gold testete in der Vorwoche nochmals den Widerstand bei 1260, konnten diesen aber nicht nachhaltig überwinden. Letztlich musste sich das Edelmetall mit einem kleinen Wochenplus im einstelligen Dollarbereich zufrieden geben.

Bis jetzt war der zwischenzeitliche Anstieg nicht mehr als ein Pullback an die zuvor nach unten durchbrochene Unterstützung, die nun als Widerstand wirkt. Erst wenn der Goldpreis diese Hürde nimmt, eröffnet sich Potenzial bis zumindest 1310/20. Ansonsten sollten Investoren eher mit einem Rückgang bis zu dem Support bei 1160 rechnen, der im mittleren Chart eingezeichnet ist.








Autor: Oliver Schultze
krisskross ist offline   Mit Zitat antworten
Für Inhalt und Rechtmäßigkeit dieses Beitrags trägt der Verfasser krisskross die alleinige Verantwortung. (s. Haftungshinweis)
Alt 15.12.2013, 23:17   #9
krisskross
stock-channel.net trader
 
Registrierungsdatum: Sep 2003
Beiträge: 20.117
Standard

EW Analyse - DOW Jones - Weil es einfach so schön ist,...

von André Tiedje
Samstag 14.12.2013, 07:35 Uhr



... einige Bilder zum Genießen.

DOW Jones Index: 15.755,36 Punkte / ISIN: US2605661048

Elliott Wellen Analyse

Diese Elliott Wellen Analyse verdeutlicht welche Macht die Elliott Wellen besitzen. Jedes Wort wäre zu schade, ich lasse einfach die ungeschnittenen Bilder sprechen.

Hier geht es zum Elliott Wellen Simplified



Kursverlauf im Stundenchart (log. Kerzenchartdarstellung / 1 Kerze = 1 Stunde)



Kursverlauf im Stundenchart (log. Kerzenchartdarstellung / 1 Kerze = 1 Stunde)



Kursverlauf im Stundenchart (log. Kerzenchartdarstellung / 1 Kerze = 1 Stunde)



Kursverlauf im Stundenchart (log. Kerzenchartdarstellung / 1 Kerze = 1 Stunde)



Kursverlauf im Stundenchart (log. Kerzenchartdarstellung / 1 Kerze = 1 Stunde)



Und den hier kann ich mir an dieser Stelle einfach nicht verkneifen: Let´s RRRock & Waver Gruß @all da draußen!




Fazit
: Jeden Tag laufen neben den engmaschigen Wellenauswertungen selbstverständlich auch die Crocomichi Auswertungen. Der Croc sagt heute Morgen zu dem Waver bzgl. des DAX Futures: "Lieber Waver, Sie haben das Tief bereits verpasst". Der Waver hat vorsichtshalber aber schon im Vorfeld eine Rallyansage für den DAX "rausgehauen", da wusste nur der Croc nichts von. :-) Er irrt also gewaltig, wenn er meint, wir hätten ein Tief bereits verpasst. Kommen wir aber zurück zum DOW Jones Index, er ist nämlich der einzige Faktor auf diesem Planeten, der eine DAX Rally unterbinden könnte. Wir erkennen, dass der DOW seit sehr vielen Wochen exakt nach dem Elliott Wellen Plan laufen und jetzt wird sich in den kommenden Wochen die Frage stellen, ob wir wirklich ein Major Top erwischt haben und sich der DOW Jones Kassa Index bereits in einer Welle 1-2-3 abwärts befindet, oder ob aus dieser Wellensequenz noch eine a-b-c werden könnte. So oder so handelt es sich dabei um eine ZigZag Korrektur, die impulsähnlichste Korrekturform. Der Right Look Waver nimmt diese Musterinformationen sehr wohlwollend zur Kenntnis und erhält ein weiteres Puzzlezeilchen für die mittel- langfristigen Entwicklungen. Speziell in dieser Elliott Wellen Stundenanalyse soll uns das an dieser Stelle aber nicht weiter interessieren.

Kurzfassung;

Sollte der DOW Jones in den nächsten Tagen die Welle 1 der 3 ausbilden, dann müssten die DAX Bullen die weiße Fahnen schwenken und ihre Rallyambitionen zurückstellen. In der bevorstehenden Kurserholung, die dann als Welle 2 laufen würde, hätten die Bullen dann noch eine Chance von Bord zu springen, schwimmende Bären, die sich weiterhin unbekümmert im Haifischbecken befinden, sollten demzufolge besser Helme tragen. Sollte sich allerdings im bullischen Fall eine Welle c finalisieren, dann sind im Gegenzug Kurserholungen bis "Sell in May" zu erwarten. Im DAX würde es passen, aber im DOW noch nicht. Aus diesem Grund ist es jetzt und heute zumindest im DOW Jones Index zu früh näher darauf einzugehen. Die nächsten Tage werden nicht so besonders wichtig, sondern spätestens ab kommender Woche mittwoch sogar extrem spannend.

http://www.godmode-trader.de/nachri...t,a3321014.html
krisskross ist offline   Mit Zitat antworten
Für Inhalt und Rechtmäßigkeit dieses Beitrags trägt der Verfasser krisskross die alleinige Verantwortung. (s. Haftungshinweis)
Alt 16.12.2013, 09:33   #10
cherry
stock-channel.net trader
 
Benutzerbild von cherry
 
Registrierungsdatum: Jan 2002
Ort: unter Spaniens Sonne
Beiträge: 52.504
Standard





__________________
gruss
cherry
---------------------------------------------------------------------------------------------
Wer aufgehört hat besser zu werden, hat aufgehört gut zu sein

Erst wenn der letzte Baum gerodet, der letzte Fluss vergiftet, der letzte Fisch gefangen, werdet ihr feststellen das man Geld nicht essen kann.
cherry ist offline   Mit Zitat antworten
Für Inhalt und Rechtmäßigkeit dieses Beitrags trägt der Verfasser cherry die alleinige Verantwortung. (s. Haftungshinweis)
Alt 16.12.2013, 09:34   #11
cherry
stock-channel.net trader
 
Benutzerbild von cherry
 
Registrierungsdatum: Jan 2002
Ort: unter Spaniens Sonne
Beiträge: 52.504
Standard

__________________
gruss
cherry
---------------------------------------------------------------------------------------------
Wer aufgehört hat besser zu werden, hat aufgehört gut zu sein

Erst wenn der letzte Baum gerodet, der letzte Fluss vergiftet, der letzte Fisch gefangen, werdet ihr feststellen das man Geld nicht essen kann.
cherry ist offline   Mit Zitat antworten
Für Inhalt und Rechtmäßigkeit dieses Beitrags trägt der Verfasser cherry die alleinige Verantwortung. (s. Haftungshinweis)
Alt 17.12.2013, 06:56   #12
cherry
stock-channel.net trader
 
Benutzerbild von cherry
 
Registrierungsdatum: Jan 2002
Ort: unter Spaniens Sonne
Beiträge: 52.504
Standard

guten morgen @all


Wir haben eine Regierung. Lara Croft alias Tochter von Ernst Albrecht (ehemaliger Verteidigungsminister) als Verteidigungsministerin. Werden nun schon Ministerposten vererbt ? Sie schreitet gegen den feindlichen Linien und plättet die Gegner mit ihrer Parfümwolke. Welche Kompetenzen hat den diese Frau überhaupt ????


Ansonsten hat das Pöstchengeschacher in der 2 Reihe neue Staatssekretäre hervorgebracht. Assmusen wechselt als Staatssekretär in das Arbeitsministerium. Welchen Schaden fürs Volk wird er da wohl anrichten.

Im übrigen : Jeder hat nun schon die Zockerbanken verklagt wegen der Verbreitung von Giftmülls. Unsere dt. Landesbanken noch nicht. Das ist ja wohl mehr als komisch.

Zum Dax :


Das ging ja gestern schnell. So rasant hatte ich mir das nicht vorgestellt. Gestern lief eine Shortsqueeze. Das bestärkt mich in der Vermutung das hier ein vorläufiger Boden drin ist. Etwas Luft ist noch drin nach oben. 9225 könnten es heute morgen noch werden.

Anschließend werden wir eine Korrektur sehen. Unter 9080 sollte es aber nicht mehr gehen. Im hourly sind RSI und Stoch überkauft. Eine Verschnaufpause ist nötig.


Fazit :

Kann die Regierungsbildung den Dax befeuern ??? Vermutlich .... eine shortsqueeze warf die Bären aus dem Markt. Dann kann ja es mit der Kurspflege bis Jahresende weiter gehen.

Für heute rechne ich zu Beginn noch mit einen Anstieg auf 9225. Danach sollte ne Korrektur einsetzen die uns zwischen 9160 und 9080 bringt. Dabei müssen die 9080 nun halten.

Anschließend weiter hoch. Freitag ist dreifacher Verfall .... da tummeln sich viele Hexen, die den Dax nach oben hexen könnten.


.
Angehängte Grafiken
Dateityp: png dax-hourly.png (64,7 KB, 224x aufgerufen)
__________________
gruss
cherry
---------------------------------------------------------------------------------------------
Wer aufgehört hat besser zu werden, hat aufgehört gut zu sein

Erst wenn der letzte Baum gerodet, der letzte Fluss vergiftet, der letzte Fisch gefangen, werdet ihr feststellen das man Geld nicht essen kann.
cherry ist offline   Mit Zitat antworten
Für Inhalt und Rechtmäßigkeit dieses Beitrags trägt der Verfasser cherry die alleinige Verantwortung. (s. Haftungshinweis)
Alt 17.12.2013, 06:57   #13
cherry
stock-channel.net trader
 
Benutzerbild von cherry
 
Registrierungsdatum: Jan 2002
Ort: unter Spaniens Sonne
Beiträge: 52.504
Standard





__________________
gruss
cherry
---------------------------------------------------------------------------------------------
Wer aufgehört hat besser zu werden, hat aufgehört gut zu sein

Erst wenn der letzte Baum gerodet, der letzte Fluss vergiftet, der letzte Fisch gefangen, werdet ihr feststellen das man Geld nicht essen kann.
cherry ist offline   Mit Zitat antworten
Für Inhalt und Rechtmäßigkeit dieses Beitrags trägt der Verfasser cherry die alleinige Verantwortung. (s. Haftungshinweis)
Alt 17.12.2013, 06:57   #14
cherry
stock-channel.net trader
 
Benutzerbild von cherry
 
Registrierungsdatum: Jan 2002
Ort: unter Spaniens Sonne
Beiträge: 52.504
Standard

__________________
gruss
cherry
---------------------------------------------------------------------------------------------
Wer aufgehört hat besser zu werden, hat aufgehört gut zu sein

Erst wenn der letzte Baum gerodet, der letzte Fluss vergiftet, der letzte Fisch gefangen, werdet ihr feststellen das man Geld nicht essen kann.
cherry ist offline   Mit Zitat antworten
Für Inhalt und Rechtmäßigkeit dieses Beitrags trägt der Verfasser cherry die alleinige Verantwortung. (s. Haftungshinweis)
Alt 17.12.2013, 12:48   #15
cherry
stock-channel.net trader
 
Benutzerbild von cherry
 
Registrierungsdatum: Jan 2002
Ort: unter Spaniens Sonne
Beiträge: 52.504
Standard

The Big Crisis oder 2014 erwischt es uns

Dienstag 17 Dezember 2013 10:35

Wir machen den Versuch einer Bestandsaufnahme. Eines gleich vorweg: Das Ergebnis könnte Ihnen nicht gefallen. Das Finanz-und Währungssystem wird in 2014 immer mehr zu einer Falle für die Banken selbst. Die EU und die EZB scheinen vorbereitet und haben schon vorsorglich eine neue Haftungskaskade errichtet.
__________________
gruss
cherry
---------------------------------------------------------------------------------------------
Wer aufgehört hat besser zu werden, hat aufgehört gut zu sein

Erst wenn der letzte Baum gerodet, der letzte Fluss vergiftet, der letzte Fisch gefangen, werdet ihr feststellen das man Geld nicht essen kann.
cherry ist offline   Mit Zitat antworten
Für Inhalt und Rechtmäßigkeit dieses Beitrags trägt der Verfasser cherry die alleinige Verantwortung. (s. Haftungshinweis)
Antwort Gehe zum letzten Beitrag



Themen-Optionen

Gehe zu



Aktuelle Uhrzeit 11:13
Powered by: vBulletin Version 3.0.3
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright © stock-channel.net