stock-channel.net - Aktien Links Stocks Rohstoffe Trading Handel Exchange
stock-channel.net - The Art Of Trading Home Analysen IR-Center Finanznews Finanzlinks Mediathek Diskussion Kontakt

Zurück   stock-channel.net - Das Finanzportal > Zukunftstechnologien - Emerging Markets - Alternative Anlageformen
Benutzername
Kennwort
FAQ Benutzerliste Kalender Foren als gelesen markieren Reload
Aktuelle Uhrzeit 13:15

Antwort Gehe zum letzten Beitrag
 
Themen-Optionen
Alt 16.04.2003, 20:16   #1
web1
stock-channel.net starter
 
Registrierungsdatum: Feb 2003
Ort: München
Beiträge: 22
Posting Penisionsfonds wann wird das Fiasko wahrgenommen

Ford: US-Pensionsfonds-Defizit steigt Ende des 1.Quartals auf 7,5 Mrd DollarNEW YORK (dpa-AFX) - Beim US-Autokonzern Ford hat sich das Loch in den Pensionskassen zum Ende des ersten Quartals auf 7,5 Milliarden Dollar vergrößert. Ford komme aber plangemäß voran bei dem Bemühen, den Fonds angemessen auszustatten, sagte Finanzchef Allan Gilmour am Mittwoch. Im Schlussquartal 2002 hatte das Defizit noch 7,3 Milliarden Dollar betragen.

Zuvor hatte die Ford Motor Co. mit ihrem Quartalsgewinn je Aktie von 0,45 Dollar Analysten-Erwartungen um mehr als das Doppelte übertroffen. Zudem bekräftigte der Autobauer seine Prognose für das Gesamtjahr 2003.

Das unerwartet gute Ergebnis im ersten Quartal führte der Finanzchef auf eine strenge Kostenkontrolle sowie die Kreditfinanzierungs-Sparte zurück. Ford werde schauen, wo weitere Kosten gesenkt werden könnten.

Ford peile für 2003 ein Ergebnis von 0,70 Dollar je Titel an. Das wäre deutlich mehr als die 0,44 Dollar je Aktie, die die von First Call/Thomson Financial befragten Branchenexperten derzeit prognostizieren. Gilmour sagte, es sei aber sehr schwierig geworden, einen Ausblick für die Branche sowie die Weltwirtschaft in der zweiten Jahreshälfte zu geben. Im laufenden zweiten Quartal rechnet Ford mit einem Gewinn von 0,10 Dollar je Aktie - weniger als Analysten derzeit vorhersagen (0,10 USD)./FX/sbi/hi

Quelle: DPA-AFX


Scheint ja alles niemanden zu interessieren.
Wie Germanasti immer schreibt....

Auch solche Nachrichten werden wohl nicht wahrgenommen.

Schon verrückt die Amis
web1 ist offline   Mit Zitat antworten
Für Inhalt und Rechtmäßigkeit dieses Beitrags trägt der Verfasser web1 die alleinige Verantwortung. (s. Haftungshinweis)
Alt 16.04.2003, 20:23   #2
web1
stock-channel.net starter
 
Registrierungsdatum: Feb 2003
Ort: München
Beiträge: 22
Posting

so nebenbei

Ford ist 12 % im plus, ist ja klar, bei der guten Nachricht
web1 ist offline   Mit Zitat antworten
Für Inhalt und Rechtmäßigkeit dieses Beitrags trägt der Verfasser web1 die alleinige Verantwortung. (s. Haftungshinweis)
Alt 16.04.2003, 22:11   #3
paule2
Graf Draghila von Blütanien
 
Benutzerbild von paule2
 
Registrierungsdatum: Apr 2001
Ort: Perle von Südbaden
Beiträge: 23.004
Fisch

dpa-AFX-Nachricht (USA)


Dienstag, 15.04.2003, 18:50

RATING: S&P prüft Herabstufung von US-Konzernen wegen Pensionsproblemen

NEW YORK (dpa-AFX) - Die Ratingagentur Standard & Poor`s (S&P) prüft bei einer Reihe von US-Konzernen eine Herabstufung wegen Pensions-Unsicherheiten. Vor allem die Schwäche an den Aktienmärkte habe die Lage in den aktienbasierten Pensionsfonds verschärft, teilte S&P am Dienstag in New York mit.

Betroffen von der Überprüfung sind unter anderem Alcoa (derzeitige Einstufung: `A`), Caterpillar (`A+`), Delphi (`BBB`), Kimberly-Clark (`AA`) und SBC Communications (`AA-`).

Die Analysten senkten den Ausblick von "stabil" auf "negativ" bei DuPont (`AA-`) , Eastman Kodak (`BBB+`) und Rockwell Automation (`A`)./mur/hi



info@dpa-AFX.de
__________________


Gruß paule2


Unser Geld ist sicher. Darauf würde ich schwören, aber keinen Cent drauf wetten!






paule2 ist offline   Mit Zitat antworten
Für Inhalt und Rechtmäßigkeit dieses Beitrags trägt der Verfasser paule2 die alleinige Verantwortung. (s. Haftungshinweis)
Alt 16.04.2003, 22:20   #4
paule2
Graf Draghila von Blütanien
 
Benutzerbild von paule2
 
Registrierungsdatum: Apr 2001
Ort: Perle von Südbaden
Beiträge: 23.004
Posting

Für Anleger lohnt der genaue Blick in den Geschäftsbericht


In Pensionsfonds lauern Luftbuchungen


Von Tobias Moerschen, Handelsblatt


Im Ergebnis 2002 verbuchte der US-Multi General Electric (GE) einen Ertrag von 806 Mill. $ aus seinem Pensionsfonds. So viel hätte das Unternehmen mit dem größten Börsenwert der Welt verdient, wenn der Fonds sich exakt gemäß der Renditeprognose entwickelt hätte.



NEW YORK. Erst fünf Tage nach Bilanz-Veröffentlichung merkte ein Reuters-Journalist: In der Realität schrumpfte der Fonds für GE-Betriebsrentner im schlechten Börsenjahr 2002 über 5 Mrd. $. Zwischen Buchgewinn und realem Verlust klafft eine Lücke von gut 6 Mrd. $. Der Fehlbetrag fiel aber wohl tagelang niemandem auf.

...

Quelle: HANDELSBLATT, Donnerstag, 10. April 2003, 07:02 Uhr - http://www.handelsblatt.com/fuer-an...en/2239696.html
__________________


Gruß paule2


Unser Geld ist sicher. Darauf würde ich schwören, aber keinen Cent drauf wetten!






paule2 ist offline   Mit Zitat antworten
Für Inhalt und Rechtmäßigkeit dieses Beitrags trägt der Verfasser paule2 die alleinige Verantwortung. (s. Haftungshinweis)
Antwort Gehe zum letzten Beitrag



Themen-Optionen

Gehe zu



Aktuelle Uhrzeit 13:15
Powered by: vBulletin Version 3.0.3
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright © stock-channel.net