stock-channel.net - Aktien Links Stocks Rohstoffe Trading Handel Exchange
stock-channel.net - The Art Of Trading Home Analysen IR-Center Finanznews Finanzlinks Mediathek Diskussion Kontakt

Zurück   stock-channel.net - Das Finanzportal > Zukunftstechnologien - Emerging Markets - Alternative Anlageformen
Benutzername
Kennwort
FAQ Benutzerliste Kalender Foren als gelesen markieren Reload
Aktuelle Uhrzeit 05:52

Antwort Gehe zum letzten Beitrag
 
Themen-Optionen
Alt 15.07.2001, 13:00   #1
KA111
Gast
 
Beiträge: n/a
Posting Perspektiven : Biotech-Fonds

Mit Pillen die Rendite steigern

Genforschung sorgt bei Biotechfonds für Kursdynamik

Von Lukas Christiansen

Berlin - Wäre der Chart des Branchenindex Amex Biotechnology eine Pulskurve, stünde der Patient vor dem Kollaps: Vom Herbst 1998 bis zum Frühjahr 2000 rasten die Aktien der führenden Genforscher und Medikamenten-Entwickler um etwa 700 Prozent aufwärts. Im Sommer halbierten sich die Kursgewinne, verdoppelten sich bis Herbst - und stürzten bis Anfang April dieses Jahres erneut um 50 Prozent ab. Die Kursdynamik lässt nicht nach: Wer vor 15 Wochen zum Tiefstkurs eingestiegen ist, hat heute ein Plus von 40 Prozent im Depot.
Die reinen Biotech-Fonds machten den Ritt durch Kurstäler und über Kursgipfel fast ungebremst mit. Hauptauslöser: Wird ein im Genforschungslabor entwickeltes Medikament von der US-Gesundheitsbehörde FDA wider Erwarten nicht für den Markt zugelassen, brechen die Kurse des betroffenen Unternehmens in Sekundenschnelle um ein Drittel und mehr ein. Denn die erhofften Milliarden-Umsätze, die mit gentechnisch entwickelten Medikamenten möglich sind, fallen für den Entwickler vorerst aus. Umgekehrt werden Meldungen über Forschungs-durchbrüche zum Treibsatz für die Biotech-Kurse.

Wesentlich konstanter entwickelten sich dagegen Healthcare-Fonds, die neben reinen Biotechwerten auch kursstabilere Pharma-Titel im Depot führen. Der erfolgreichste Healthcare-Fonds auf Drei-Jahres-Sicht ist der Pharma/wHealth, der im Auftrag von Sal. Oppenheim gemanagt wird. Der Münchner Mediziner und Fondsberater Michael Fischer (Medical Strategy) steuert den Fonds gemeinsam mit drei Kollegen in Boston und New York: "Ich denke, dass bis 2005 etwa 100 von den derzeit 450 börsennotierten Biotech-Unternehmen in die Gewinnzone fahren werden - heute sind es erst 25. Die durchschnittlichen Wachstumsraten beim Gewinn sehe ich bei 20 Prozent. Für die Pharmabranche prognostiziere ich zwar nur etwa die Hälfte, aber in diesem Bereich ist dafür auch die Volatilität geringer. So stabilisieren die Pharma-Aktien das Depot", sagt Fischer.

Wie Fonds in stark schwankenden Märkten erfolgreich gemanagt werden können, führt Michael Sjöström der Konkurrenz vor: Seit dem Start des 1994 aufgelegten Pictet Global Sector Biotech besetzt er gemeinsam mit dem Molekularbiologen Vincent Ossipow regelmäßig Spitzenplätze im Fonds-Ranking. Sein aktuelles Urteil über die Branche: "Die Kurse der Biotech-Werte litten in der Vergangenheit stark unter der negativen Performance der High-Tech-Werte. Dabei sind die fundamentalen Aussichten für die Biotechs ungleich günstiger: Sie sind finanziell meist besser ausgestattet, ihre aktuelle Börsenbewertung ist angemessen und der Absatzmarkt für Medikamente, die mit Hilfe der Genforschung ganz neue Wirkungserfolge erreichen, ist garantiert."

So gibt es für 70 Prozent aller Krankheiten bisher nur lindernde, aber keine ursächlich wirkenden Medikamente - der Bedarf an innovativen Pharma-Produkten gegen Krebs, Aids oder Infarkte ist immens. Zweiter Wachstumstreiber für die Branche: Die Menschen werden immer älter: So lag die durchschnittliche Lebenserwartung in den USA 1965 noch bei 70 Jahren - heute liegt sie schon bei 77 Jahren.

Quelle: Welt am Sonntag
Gruß
KA111
  Mit Zitat antworten
Für Inhalt und Rechtmäßigkeit dieses Beitrags trägt der Verfasser KA111 die alleinige Verantwortung. (s. Haftungshinweis)
Antwort Gehe zum letzten Beitrag



Themen-Optionen

Gehe zu



Aktuelle Uhrzeit 05:52
Powered by: vBulletin Version 3.0.3
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright © stock-channel.net