stock-channel.net - Aktien Links Stocks Rohstoffe Trading Handel Exchange
stock-channel.net - The Art Of Trading Home Analysen IR-Center Finanznews Finanzlinks Mediathek Diskussion Kontakt

Zurück   stock-channel.net - Das Finanzportal > Aktien und Indizes - global
Benutzername
Kennwort
FAQ Benutzerliste Kalender Foren als gelesen markieren Reload
Aktuelle Uhrzeit 10:35
Antwort Gehe zum letzten Beitrag
 
Themen-Optionen
Alt 10.11.2010, 04:08   #1
Bullrider77
stock-channel.net trader
 
Registrierungsdatum: Jan 2010
Beiträge: 1.026
Daumen hoch Telecom Italia verdient in ersten 9 Monaten mehr als erwartet.

UPDATE: Telecom Italia verdient in ersten 9 Monaten mehr als erwartet.

ISIN: IT0003497168

DJ UPDATE: Telecom Italia verdient in ersten 9 Monaten mehr als erwartet

(NEU: Einzelheiten, CEO-Kommentar)



Von Giada Zampano

DOW JONES NEWSWIRES



ROM (Dow Jones)--Die Telecom Italia SpA hat in den ersten neun Monaten 2010 mehr verdient als erwartet und die Jahresprognose bekräftigt. Die anhaltende Schwäche im heimischen Mobilfunkmarkt konnte der italienische Telekomkonzern durch Kosteneinsparungen und eine starke Geschäftsentwicklung in Brasilien teilweise ausgleichen.

Der Nettogewinn stieg um 57% auf 1,82 Mrd EUR, wie die Telecom Italia am Donnerstag mitteilte. Analysten hatten im Konsens mit 1,7 Mrd EUR gerechnet. Im Vorjahreszeitraum waren hohe Abschreibungen angefallen, die nun in diesem Ausmaß nicht wieder anfielen. Rechnet man solche Einmaleffekte heraus, legte der Gewinn moderater um 15% zu.

Der Umsatz sank dagegen um 5% auf 19,9 Mrd EUR, während der Gewinn vor Steuern, Zinsen und Abschreibungen (EBITDA) um 0,6% auf 8,48 Mrd EUR nachgab. Im Heimatmarkt gingen die Erlöse um 7,4% zurück.

In Italien spürt der Konzern die zunehmende Konkurrenz im Mobilfunkmarkt - die Mobilfunk-Einnahmen gingen von Januar bis September in Italien um 10,4% auf 5,82 Mrd EUR zurück. In Brasilien dagegen, einem großen Wachstumsmarkt für Telekomkonzerne, verhalfen ein stärkerer Absatz und höhere Margen der Telecom Italia zu einem EBITDA-Anstieg von 24%.

CEO Franco Bernabe warnte Analysten in einer Telefonkonferenz, dass eine Umkehr des negativen Trends im Mobilfunkgeschäftes mehr Zeit in Anspruch nehmen werde als erwartet. Dessen ungeachtet blieb der CEO jedoch zuversichtlich, dass der Konzern den Turnaround schaffen werde und der Verwaltungsrat eine "vorsichtige Erhöhung" der Dividendenpolitik bestätigen werde.

Zudem bekräftigte Italiens größter Telekomkonzern seine Jahresprognose. Das EBITDA soll 2010 gegenüber dem Vorjahr stabil bleiben. Angesichts zunehmender Konkurrenz im Heimatmarkt konzentriert sich die Telekom Italia auf weitere Einsparungen und die Rückführung ihrer Schulden. Die von Marktbeobachtern genau verfolgte Nettoverschuldung sank per Ende September auf 32,99 Mrd von 33,5 Mrd EUR Ende Juni. CEO Bernabe bestätigte zudem das Ziel, die Schulden bis zum Jahresende auf 32 Mrd EUR weiter zurückzufahren.



Webseite: www.telecomitalia.it



-Von Giada Zampano, Dow Jones Newswires;

+49 (0)69 29725 104, unternehmen.de@dowjones.com

DJG/DJN/sha/jhe



(END) Dow Jones Newswires

November 04, 2010 14:44 ET (18:44 GMT)

Copyright (c) 2010 Dow Jones&Company, Inc.





© 2010 Dow Jones News

Bullrider77 ist offline   Mit Zitat antworten
Für Inhalt und Rechtmäßigkeit dieses Beitrags trägt der Verfasser Bullrider77 die alleinige Verantwortung. (s. Haftungshinweis)
Antwort Gehe zum letzten Beitrag


Themen-Optionen

Gehe zu



Aktuelle Uhrzeit 10:35
Powered by: vBulletin Version 3.0.3
Copyright ©2000 - 2022, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright © stock-channel.net