stock-channel.net - Aktien Links Stocks Rohstoffe Trading Handel Exchange
stock-channel.net - The Art Of Trading Home Analysen IR-Center Finanznews Finanzlinks Mediathek Diskussion Kontakt

Zurück   stock-channel.net - Das Finanzportal > Edelmetalle und Rohstoffe
Benutzername
Kennwort
Registrieren FAQ Benutzerliste Kalender Foren als gelesen markieren Reload
Aktuelle Uhrzeit 07:17

Antwort Gehe zum letzten Beitrag
 
Themen-Optionen
Alt 10.08.2003, 19:14   #91
Aktienbaer
Bruderschaft der Freimaurer
 
Benutzerbild von Aktienbaer
 
Registrierungsdatum: Mar 2003
Ort: LA
Beiträge: 2.515
Posting



n´abend zusammen


ich möchte nicht wissen wieviel kauforders bei 2$ liegen.
mir kribbels in den fingern, aber warten wir es ab.
das gap ist zu verlockend und ewig kann der rand auch nicht da rummachen wo er jetzt ist.
__________________
Ein Optimist ist in der Regel ein Zeitgenosse, der ungenügend informiert ist.
Aktienbaer ist offline   Mit Zitat antworten
Für Inhalt und Rechtmäßigkeit dieses Beitrags trägt der Verfasser Aktienbaer die alleinige Verantwortung. (s. Haftungshinweis)
Alt 10.08.2003, 22:10   #92
Vetinari
stock-channel.net trader
 
Registrierungsdatum: Jan 2002
Beiträge: 13.518
Posting

Bei die COTS habe ich die "specs" beobachten gemeint ... wenn sie mega long sind , kommt oft ein gegen reaktion.

Wie bei Silber im moment

Bei Gold haben wir es vor eine woche gesehen ... specs hatten ihr longs fast verdoppelt vor 2 wochen und es war einfach fur die Boese Shorties die stops kurz unter $350 aus zu nehmen. Wenn die "small specs" gehen auch mit ... doppel achtung , sie sind die absolut angsthasen

Klar sind die Commercials immer short ... sie sind die hedgers und konnen uber jahren so bleiben. Specs sind die spekulanten ... sie gehen rein und raus mit der markt. Wenn sie mega long oder short sind , es dauert oft nicht lang bis sie gegrillt sind


Der symetrische dreiecke in Gold sollte diese woche ein enscheidung finden. Die Minen laufen schoen vor ... soll der ausbruch nach unten kommen , vorsicht bei die Minen

Wir haben diese in Mai/Juni letzte jahr gesehen ... Minen laufen vor ein gewunscht ausbruch nach oben und der ausbruch kommt nicht

Aber soll ein ausbruch nach oben kommen , selbst DROOY the DOG sollte machen auch mit

Vetinari ist offline   Mit Zitat antworten
Für Inhalt und Rechtmäßigkeit dieses Beitrags trägt der Verfasser Vetinari die alleinige Verantwortung. (s. Haftungshinweis)
Alt 11.08.2003, 10:24   #93
pheidros
stock-channel.net member
 
Registrierungsdatum: Jan 2002
Ort: Hamburg
Beiträge: 268
Posting

__________________
Der dümmste Grund, eine Aktie zu kaufen, ist weil sie steigt (W. Buffet)

Geändert von pheidros (13.09.2003 um 19:14 Uhr).
pheidros ist offline   Mit Zitat antworten
Für Inhalt und Rechtmäßigkeit dieses Beitrags trägt der Verfasser pheidros die alleinige Verantwortung. (s. Haftungshinweis)
Alt 11.08.2003, 10:26   #94
pheidros
stock-channel.net member
 
Registrierungsdatum: Jan 2002
Ort: Hamburg
Beiträge: 268
Plaudern

__________________
Der dümmste Grund, eine Aktie zu kaufen, ist weil sie steigt (W. Buffet)

Geändert von pheidros (13.09.2003 um 19:26 Uhr).
pheidros ist offline   Mit Zitat antworten
Für Inhalt und Rechtmäßigkeit dieses Beitrags trägt der Verfasser pheidros die alleinige Verantwortung. (s. Haftungshinweis)
Alt 11.08.2003, 11:03   #95
Ibykus
SCN-Ehrenmitglied
 
Benutzerbild von Ibykus
 
Registrierungsdatum: Jan 2002
Beiträge: 13.066
Posting

Bangen um Barren

Finanzpolitiker in Bern rühren an einen empfindsamen Nerv der eidgenössischen Regierung. Sie sorgen sich um die Sicherheit jener schweizerischen Goldreserven, die in ausländischen Tresoren deponiert sind und verlangen Auskunft darüber, ob sie "im Notfall" rasch wieder in den Alpenstaat gebracht werden können.

Diese Frage tauchte auch schon während des Irak-Kriegs auf, als es zu Spannungen mit den USA kam, weil die Eidgenossenschaft resolut auf ihrer Neutralität beharrte. So wurde der Wunsch Washingtons verworfen, irakische Diplomaten auszuweisen, und amerikanischen Militärmaschinen waren die Überflugrechte verweigert worden. Überraschend verließ Mitte März US-Botschafter Mercer Reynolds den Posten in Bern.
Nun will die Finanzdelegation der Eidgenössischen Räte wissen, ob das Auslandsgold vertraglich vor dem Zugriff Dritter geschützt ist. Abgeordnete befürchten, dass amerikanische Bundesrichter etwa jenes Schweizer Gold beschlagnahmen könnten, das sich möglicherweise im berühmten Fort Knox befindet. Finanzminister Kaspar Villiger tat auf eine Anfrage im Parlament geheimnisvoll: "Wo diese Barren liegen, kann ich Ihnen leider nicht sagen, weil ich es auch nicht weiß, es nicht wissen muss und es nicht wissen will."

Quelle
Ibykus ist offline   Mit Zitat antworten
Für Inhalt und Rechtmäßigkeit dieses Beitrags trägt der Verfasser Ibykus die alleinige Verantwortung. (s. Haftungshinweis)
Alt 11.08.2003, 11:04   #96
Vetinari
stock-channel.net trader
 
Registrierungsdatum: Jan 2002
Beiträge: 13.518
Posting

Die Minen - performance fur diese jahre ...



http://www.mips1.net/MGGold.nsf/Cur...B3?OpenDocument


Und der Gold chart mit der dreiecke ... welche richtung kommt der ausbruch ?? ...



Ein paar andere intereressant charts auch da ... http://www.breakpointtrades.net/Fre...03/321gold.html

Vetinari ist offline   Mit Zitat antworten
Für Inhalt und Rechtmäßigkeit dieses Beitrags trägt der Verfasser Vetinari die alleinige Verantwortung. (s. Haftungshinweis)
Alt 11.08.2003, 14:32   #97
mfabian
Logiker
 
Benutzerbild von mfabian
 
Registrierungsdatum: Mar 2003
Beiträge: 3.691
Posting

Zitat:
Original geschrieben von Vetinari
Und der Gold chart mit der dreiecke ... welche richtung kommt der ausbruch ?? ...


Ich muss gestehen, ich bin mittelfristigen Goldcharts gegenüber im Moment etwas skeptisch. Der Grund dafür ist der Höhepunkt um Anfang Februar bei knapp über $381, der nun natürlich als Jahreshoch jedes Lower-High gezwungener Massen mit einer absteigenden Trendlinie verbindet.

Wir erinnern uns: Anfang Februar herrschte noch Angst über den bevorstehenden Irak-Krieg, der damals noch nicht offiziell beschlossene Sache war. Der Dollar war im Sinkflug und Araber tauschten ihre Dollars gegen das sichere Gold und trieben somit den Goldpreis unverhältnismässig nach oben.

Mit anderen Worten: Ich betrachte den Spike von Anfang Februar als eine Ausnahme. Ohne Irak-Krieg hätte die Spitze wohl nur $360 erreicht.

Natürlich ist es müssig zu argumentieren: Wenn hätte, dann wäre ... aber ich meine, es gibt fundamentale Begründungen für Kursbewegungen, die die Charttechnik nicht in der Lage ist richtig zu interpretieren. Ein weiteres Beispiel in dieser Kategorie ist der 11.9.01.

Marcus
__________________
“it wasn’t raining when Noah built the ark.” (Warren Buffet)
mfabian ist offline   Mit Zitat antworten
Für Inhalt und Rechtmäßigkeit dieses Beitrags trägt der Verfasser mfabian die alleinige Verantwortung. (s. Haftungshinweis)
Alt 11.08.2003, 15:03   #98
mfabian
Logiker
 
Benutzerbild von mfabian
 
Registrierungsdatum: Mar 2003
Beiträge: 3.691
Posting

Gold 361$ !!!



Hab' jetzt mal eine Verkaufsorder für meine XAUUA plaziert bei 0.25. Bei etwas über 50% Gewinn kann man mal was mitnehmen :-)

Marcus
__________________
“it wasn’t raining when Noah built the ark.” (Warren Buffet)
mfabian ist offline   Mit Zitat antworten
Für Inhalt und Rechtmäßigkeit dieses Beitrags trägt der Verfasser mfabian die alleinige Verantwortung. (s. Haftungshinweis)
Alt 11.08.2003, 16:28   #99
scale
stock-channel.net starter
 
Registrierungsdatum: Aug 2003
Beiträge: 1
Zornig

Da schraubt aber wer an der Vola rum, sonst wären die XAUUA schon längst gelaufen!
scale ist offline   Mit Zitat antworten
Für Inhalt und Rechtmäßigkeit dieses Beitrags trägt der Verfasser scale die alleinige Verantwortung. (s. Haftungshinweis)
Alt 12.08.2003, 00:29   #100
mfabian
Logiker
 
Benutzerbild von mfabian
 
Registrierungsdatum: Mar 2003
Beiträge: 3.691
Posting

Zitat:
Original geschrieben von scale
Da schraubt aber wer an der Vola rum, sonst wären die XAUUA schon längst gelaufen!


Glaub ich nicht: Gemäss warrants.ch ist die Vola konstant geblieben. Ausserdem müsste die Vola eher raufgesetzt werden, was dem Warrant Auftrieb verschaffen würde und drittens macht das eine UBS eigentlich nicht. Vola-Spässe sind eher eine Spezialität von GS, ML etc.

Marcus
__________________
“it wasn’t raining when Noah built the ark.” (Warren Buffet)
mfabian ist offline   Mit Zitat antworten
Für Inhalt und Rechtmäßigkeit dieses Beitrags trägt der Verfasser mfabian die alleinige Verantwortung. (s. Haftungshinweis)
Alt 12.08.2003, 01:31   #101
mfabian
Logiker
 
Benutzerbild von mfabian
 
Registrierungsdatum: Mar 2003
Beiträge: 3.691
Posting

Habe hier noch ein Posting von Syracus auf Borsalino gefunden. Ich stelle's mal hier rein.

Kurzzusammenfassung: HUI wird entweder bei 180 abprallen und nach unten tauchen oder durch den Widerstand durchbrechen und entsprechend schnell und steil ansteigen. Der Empfehlung von sYr, einen Teil der bisherigen Gold-Gewinne sicherzustellen und die Entwicklung des HUI abzuwarten, kann ich mich nur anschliessen.

Also beobachten:

HUI


und GOLD




Marcus
---


Thema:
Goldinvestment (5 von 8), 35 mal gelesen, 1 File-Attachment

Von:
syracus

Datum:
Montag, 11. August 2003 19:14:53


Sodele, Zeit für ein klares Wort. Ehrlich gesagt schüttle ich nur noch den Kopf.
Da steigt Gold und Goldaktien seit fast genau 2 Jahren und plötzlich werden alle
"hype", sogar die CS entdeckt plötzlich Gold (wie auch die China-Wunderraketen
vor dem Platzen *ggg*). Wenigstens sind sie so realistisch, Unternehmen mit
Hedgeanteil hoch und Nichthedger runter zu setzten. Dazu Goldfondwerbung auf
Wallstreet-Online, CNBC, etc. Wann gab's dass schon? Einmal, Ende Mai 02...

Zu Newmont 1: http://www2.borsalino.ch/webboard/wbpx.dll/read?50111,8
zu Newmont 2: http://www2.borsalino.ch/webboard/wbpx.dll/read?47576,8

HUI, buy @ 13. März: http://www2.borsalino.ch/webboard/wbpx.dll/read?47188,8

die grosse Goldzusammenstellung mit fast allen "interessanten" Unternehmen: http://borsalino.everyware.ch/show_...42038&kat_id=28

Weshalb in die Ferne schweifen wenn das Gute so nah liegt ?

Und: die 1.1% bis zum Doppelwiderstand sitzt man besser aus und wartet mal ab, der
HUI muss durch oder wird eine heftige Korrektur bekommen, RSI, Slow, alles ist am
Anschlag. Und geht er da durch, stehen die 225 an. Dann lohnt sich ein Einstieg noch
immer.

Schön, dass Gold immer dann szeigt wenn's für tot erklärt wird (aber meist fällt wenn alles reinrennt).....

Gruess & Geduld

syr (der bis auf HL und NEM bei allen Positionen 1/2 verkauft hat heute...)


__________________
“it wasn’t raining when Noah built the ark.” (Warren Buffet)

Geändert von mfabian (12.08.2003 um 01:55 Uhr).
mfabian ist offline   Mit Zitat antworten
Für Inhalt und Rechtmäßigkeit dieses Beitrags trägt der Verfasser mfabian die alleinige Verantwortung. (s. Haftungshinweis)
Alt 12.08.2003, 11:58   #102
niemandweiss
***************** trader
 
Benutzerbild von niemandweiss
 
Registrierungsdatum: Jul 2002
Beiträge: 7.195
niemandweiss eine Nachricht über AIM schicken
Posting

so kann man es auch sehen :

vielleicht aber auch nur ein Opfer starker Hitzeeinwirkung
niemandweiss ist offline   Mit Zitat antworten
Für Inhalt und Rechtmäßigkeit dieses Beitrags trägt der Verfasser niemandweiss die alleinige Verantwortung. (s. Haftungshinweis)
Alt 12.08.2003, 12:36   #103
mfabian
Logiker
 
Benutzerbild von mfabian
 
Registrierungsdatum: Mar 2003
Beiträge: 3.691
Posting

Zitat:
Original geschrieben von niemandweiss
so kann man es auch sehen :[/URL]

vielleicht aber auch nur ein Opfer starker Hitzeeinwirkung


Zitat:
#1 von goldSHORTER 09.08.03 15:32:33 Beitrag Nr.: 10.392.036 10392036
Dieses Posting: versenden | melden | drucken | Antwort schreiben
gold beginnt mit der aufnahme des beartrends

amerika vor starker wirtschaftserholung die mehrzahl der daten dreht schon positv bald will keiner mehr gold haben und gold kann auf neue historische tiefs gehen

deshalb goldputs jetzt


---

Es macht micht immer misstrauisch, wenn ein User seinen Nickname nach seiner Positionierung wählt. Es gibt sicher Zeiten, wo es Sinn macht, Gold zu shorten aber auch Zeiten in Gold long zu gehen. Die Kunst besteht darin, seine Positionierung der Marktlage anzupassen. Leute, die ihre Positionierung nicht ändern liegen in mindestens 50% der Fälle falsch.

Marcus
__________________
“it wasn’t raining when Noah built the ark.” (Warren Buffet)
mfabian ist offline   Mit Zitat antworten
Für Inhalt und Rechtmäßigkeit dieses Beitrags trägt der Verfasser mfabian die alleinige Verantwortung. (s. Haftungshinweis)
Alt 12.08.2003, 13:11   #104
niemandweiss
***************** trader
 
Benutzerbild von niemandweiss
 
Registrierungsdatum: Jul 2002
Beiträge: 7.195
niemandweiss eine Nachricht über AIM schicken
Posting

Zitat:
Original geschrieben von mfabian
Ich muss gestehen, ich bin mittelfristigen Goldcharts gegenüber im Moment etwas skeptisch. Der Grund dafür ist der Höhepunkt um Anfang Februar bei knapp über $381, der nun natürlich als Jahreshoch jedes Lower-High gezwungener Massen mit einer absteigenden Trendlinie verbindet.

Wir erinnern uns: Anfang Februar herrschte noch Angst über den bevorstehenden Irak-Krieg, der damals noch nicht offiziell beschlossene Sache war. Der Dollar war im Sinkflug und Araber tauschten ihre Dollars gegen das sichere Gold und trieben somit den Goldpreis unverhältnismässig nach oben.

Mit anderen Worten: Ich betrachte den Spike von Anfang Februar als eine Ausnahme. Ohne Irak-Krieg hätte die Spitze wohl nur $360 erreicht.

Natürlich ist es müssig zu argumentieren: Wenn hätte, dann wäre ... aber ich meine, es gibt fundamentale Begründungen für Kursbewegungen, die die Charttechnik nicht in der Lage ist richtig zu interpretieren. Ein weiteres Beispiel in dieser Kategorie ist der 11.9.01.

Marcus



zur momentanen Charttechnik und absteigender Trendlinie überleg ich auch gerade, die letzten Gewinne sicherzustellen :

http://www.wallstreet-online.de/ws/...fset=0&page=-1&
niemandweiss ist offline   Mit Zitat antworten
Für Inhalt und Rechtmäßigkeit dieses Beitrags trägt der Verfasser niemandweiss die alleinige Verantwortung. (s. Haftungshinweis)
Alt 12.08.2003, 14:20   #105
mfabian
Logiker
 
Benutzerbild von mfabian
 
Registrierungsdatum: Mar 2003
Beiträge: 3.691
Posting Gold kurzfristig, pro und contra

Versuchen wir mal, kurzfristige Argumente pro und Contra Gold aufzuzählen:

Contra GOLD

1. HUI ist an einem Widerstand bei ca. 180 angelangt. Prallt er ab oder durchbricht er ihn? Wir wissen es nicht und somit dürfte Syracus recht haben, wenn er empfiehlt, zumindest einen Teil der Gold-Investments zu realisieren. BEim XAUUA, den ich per 1. August empfohlen habe, sind das derzeit rund 40% Gewinn.

2. Die Trendlinie, die die Spitzen der diesjährigen Höchstkurse (380 -> 370) verbindet, endet heute bei etwa 362, was ebenfalls als Widerstand angesehen wird.



3. Neben den beiden obenstehenden Charttechnischen Argumenten kommen die COT-Daten hinzu, die ich bisher in Bezug auf Gold und Silber falsch interpretiert habe. Hierzu ein Zitat aus http://www.smartinvestor.de/news/hi....hbs?recnr=8552

Zitat:
Bei der Analyse und Interpretation der unterschiedlichen Netto-Positionen ist zudem noch zu beachten, daß die Bedeutung und Aussagekraft der jeweiligen Netto-Größen von Markt zu Markt variiert. Bei einer genaueren Analyse der COT-Daten zeigt sich zudem, daß vor allem die relativen (und nicht die absoluten) Netto-Positionierungen im Vergleich zu historischen Maximal- oder Minimalgrößen entscheidend sind. Im Silbermarkt beispielsweise waren die Commercials bislang noch nie Netto-Long gewesen. Dennoch fallen bei der relativen Betrachtung ihrer Netto-Positionierung signifikante Niveaus ins Auge, an deren plötzlichen Ab- oder Aufbau sich gleichzeitig auch wichtige Wendepunkte des Marktes erkennen lassen.



COT beim Silber
Jeder Futures-Markt wird so durch ein spezielles Zusammenspiel der drei Händlergruppen bestimmt. Im Silbermarkt sind die Commercials vorwiegend Silberproduzenten, die sich durch den Verkauf von Futures (Short-Selling) gegen einen Preisverfall absichern. Aus dem obigen Chart wird ersichtlich, daß man bei Silber immer dann gute Kaufkurse hatte, wenn die Commercials „relativ“ wenig Short-Positionen hatten; und umgekehrt gute Verkaufskurse, wenn sie begannen, ihre hohen Short-Positionen abzubauen.


Derzeit ist die Shortquote bei Gold wie auch bei Silber relativ hoch und somit hat Syracus recht, wenn er auch hier warnt.


Pro Gold


1. Wie dieser Chart aus Posting 49 von Veterinari zeigt ...



... sind die Monate Juli/August traditionell die schwächsten des Jahres und Ende August ziehen die Preise dann stark an. Ein Grund dafür sind die Erntedankfeste in Indien, bei denen traditionell Gold- und Silberschmuck gekauft wird. Je besser die Ernte umso mehr Geld wird für Gold und Silber ausgegeben. Dieses Jahr hat der Monsun eine ausgezeichnete Ernte beschert, wir können also von einem Anziehen des Goldpreises Anfang September ausgehen, wenn sich die Goldschmide mit Material eindecken.

2. Langfristig befindet sich Gold am Anfang eines Bullenmarktes wie diese Grafik zeigt:


Insofern kann man mit Gold also nicht allzuviel falsch machen.


---

Schlussfolgerung:

Am wahrscheinlichsten schneint mir folgendes Scenario:

Gold wird voläufig an 362 abprallen, HUI an 180 und beide gehen die nächsten 1-2 Wochen in eine Konsolidierung. Gold gegen 352, HUI gegen 165.
Gegen Ende August dann steile Rally, die noch dieses Jahr den Goldpreis gegen $400 blicken lassen wird. Der Kursverlauf könnte also etwa ähnlich aussehen wie die blaue Kurve des obenstehenden 29yr Seasonal chart unter Punkt 1, Pro Gold.

Trading-Idee:
Da erfahrungsgemäss (gestern hat's zwar nicht geklappt) der Goldpreis nach Eröffnung Wallstreet ansteigt, dürfte sich heute zwischen 15:30 und 17:15 Uhr eine gute Gelegenheit ergeben, Gold bei etwa 361-362 verkaufen zu können. Ich werde etwa die Hälfte meiner September Calls XAUUA verkaufen mit dem Ziel später im August in Dezember-Calls GOLDH oder XAUFA einzusteigen.

Noch ein Tip, den mir warrants-trader beim gestrigen Pizza-Essen gegeben hat: Swissquote führt eine Aktion durch, bei der Warrants von Goldman Sachs zu nur Fr. 10.- pro Trade verrechnet werden. Ich empfehle deshalb den Dezember-Call GOLDH für Swissquote-Kunden, die nur kleine Beträge traden, wo die Gebühren ins Gewicht fallen. Abgesehen davon hat GOLDH einen weit geringeren Spread als die 10%, die die UBS bei XAUFA verlangt!


Marcus
__________________
“it wasn’t raining when Noah built the ark.” (Warren Buffet)
mfabian ist offline   Mit Zitat antworten
Für Inhalt und Rechtmäßigkeit dieses Beitrags trägt der Verfasser mfabian die alleinige Verantwortung. (s. Haftungshinweis)
Antwort Gehe zum letzten Beitrag



Themen-Optionen

Gehe zu



Aktuelle Uhrzeit 07:17
Powered by: vBulletin Version 3.0.3
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright © stock-channel.net