stock-channel.net - Aktien Links Stocks Rohstoffe Trading Handel Exchange
stock-channel.net - The Art Of Trading Home Analysen IR-Center Finanznews Finanzlinks Mediathek Diskussion Kontakt

Zurück   stock-channel.net - Das Finanzportal > Einsteiger-Forum
Benutzername
Kennwort
FAQ Benutzerliste Kalender Foren als gelesen markieren Reload
Aktuelle Uhrzeit 14:36
Antwort Gehe zum letzten Beitrag
 
Themen-Optionen
Alt 05.09.2003, 18:50   #1
mfabian
Logiker
 
Benutzerbild von mfabian
 
Registrierungsdatum: Mar 2003
Beiträge: 3.691
Posting Commitment of Traders (COT)

Die COT-Daten (COT = Commitment of Traders), die jeden Freitag abend erscheinen sind in den meisten Fällen ein sehr guter Indikator für Börsentrends auf Sicht 1-2 Wochen.

Bevor ich in Details gehe, möchte ich zunächst erklären, wie man die COT-Daten interpretiert.

Die neusten Daten findet man immer hier: http://www.stock-channel.net/stock-...6155#post416155


Wir sehen pro Index, Commodity, Währung jeweils eine Zeile mit folgenden Spalten

Commercials:
-- NTP
-- Delta week
-- %Bullish
Large NTP
Small NTP
Open Interest

Was bedeuten die Zahlen in diesen Spalten?

Jeder Future-Kontrakt, der gehandelt wird, hat immer genau einen Käufer und einen Verkäufer. Die Summe der Kontrakte beträgt also Null, wenn man Long-Kontrakte positiv und Short-Kontrakte negativ listet.

Interessant ist nun die Frage: Wer verkauft und wer kauft?

COT unterscheidet drei Gruppen von Spekulanten:

Die Commercials sind jene Big-Boys, die am jeweiligen Markt professionell agieren. Bei Indizes sind das Banken und Hedge-Fonds. Bei Gold und Silber auch die entsprechenden Minengesellschaften. Beim Weizen die Bauern etc. Die Commercials sind also schon alleine deshalb so wichtig, weil es die Profis sind, die das Kerngeschäft besser kennen als alle anderen (Goldminen ==> Gold) und nicht nur die Entwicklung ihres Gutes am besten abschätzen können sondern die Preisentwicklung aktiv mitgestalten und wesentlich beeinflussen können. Abgesehen davon haben die Coms auch die Macht, Medien-Informationen zu ihren Gunsten zu streuen.


Large NTP (oder auch Large-Specs genannt) sind meist Pensionskassen und Versicherungen. Also Marktteilnehmer, deren Kerngeschäft nicht die Börse ist, die aber derart massiv auftreten, dass ihre Transaktionen meldepflichtig sind.


Und als dritte Gruppe die kleinen Fische (Small NTP) zu denen wir Privatleute uns zählen.

Die COT-Daten können also beispielsweise lauten:

Commercials NTP -20000
Large NTP: -15000
Small NTP: +35000

Wie gesagt: In der Summe ergibt das immer Null.

Mit grosser Wahrscheinlichkeit gilt die Regel: Die Commercials liegen immer richtig und die Small NTPs liegen immer falsch.

Es interessiert uns also, wie sich die Commercials positionieren.

Hierbei beachten wir die drei Werte unter Commercials :

Beispiel:
Commercials: -20'000
Delta week: -5'000
%Bullish: 40.00%

Für die aktuelle Woche sind die Commercials also mit 20'000 Kontrakten short. Delta Week ist die Veränderung zur Vorwoche. Letzte Woche waren die Coms noch mit 15'000 Kontrakten short und haben nun ihre Kontrakte um 5000 Short-Positionen ausgebaut.
Diese Zahlen sind netto. Das heisst, dass in diesem Fall 80'000 Long-Kontrakte 100'000 Short-Kontrakten gegenüberstehen. Also 40% long, 40% bullisch, und damit wäre auch die letzte Zahl erklärt.

In unserem Beispiel sind also sowohl die Commercials als auch die Large Specs massiv short. Sie werden wissen warum! Und wer kauft das Zeugs? Richtig, die Kleinen, die Small-Specs (Specs=Spekulanten) und die Geschichte zeigt, dass die Kleinen immer falsch liegen.


Das Open Interest in der letzten Spalte ist das die Anzahl der Kontrakte (long und short), die in den Handel eingebracht aber noch nicht ausgeführt wurden. Also offene Positionen. Ein Indikator dafür, wie aktiv der Markt ist. Je höher das Open Interest umso stärker können die COT-Daten interpretiert werden.


Stellt man nun in einem zweiten Schritt diese COT-Daten grafisch dar, erhält man einen sehr schönen historischen Überblick über die Positionierung der Trader. Wir sehen auf dieser Grafik sehr schön, Wann die Commercials ihre Positionierungen zwischen short auf long gewechselt haben:




Wie treffsicher nun die Positionierung der Commercials in der Vergangenheit war, kann jeder selbst nachvollziehen. Man braucht dazu lediglich die Positionierung der Trader pro Woche mit z.B. dem SP500 zu vergleichen, wie wir hier sehen:



Die Grafik im oberen Drittel entspricht dem SP500 und die unteren drei Linien sind die Positionierungen unserer drei Trader-Gruppen. Die Commercials sind in Rot.


Hier eine 3-Jahres Übersicht:




Die Positionierung der Commercials ist ein recht zuverlässiger mittelfristiger Indikator. Allerdings muss man festhalten, dass die Commercials recht schwerfällig ihre Meinung ändern. In der Regel erst 1-2 Wochen nach einer Trendwende. Beispielsweise haben sie erst am 1. April 2003 auf long umgeschwenkt obschon die Rally am 12. März begann.


COT-Daten erscheinen jede Woche am Freitag nach US-Börsenschluss. Sie beziehen sich allerdings auf die Erhebungen des vorangegangenen Dienstag, sind also deshalb immer 4 Tage alt.



Marcus
__________________
“it wasn’t raining when Noah built the ark.” (Warren Buffet)

Geändert von mfabian (07.09.2003 um 15:55 Uhr).
mfabian ist offline   Mit Zitat antworten
Für Inhalt und Rechtmäßigkeit dieses Beitrags trägt der Verfasser mfabian die alleinige Verantwortung. (s. Haftungshinweis)
Alt 08.09.2003, 10:44   #2
mrabc
stock-channel.net trader
 
Registrierungsdatum: May 2001
Beiträge: 8.350
Posting

hallo mfabian

ich hab in der tabelle vor paar wochen auf "CI%" gewechselt.

kleine erklärung untendran.

noch zu der summe aus commercials + large + small. kann duchaus sein, dass bei dem einen oder anderen future diese summe nicht null ergibt. für die large wird im bericht der cftc neben den long/short positionen noch eine untergruppe erfasst: spreading.

ich mach es mir mit der erklärung da mal einfach und zitiere die cftc.

Zitat:
Spreading - For the futures-only report, spreading measures the extent to which each non-commercial trader holds equal long and short futures positions. For the options-and-futures-combined report, spreading measures the extent to which each non-commercial trader holds equal combined-long and combined-short positions. For example, if a non-commercial trader in Eurodollar futures holds 2,000 long contracts and 1,500 short contracts, 500 contracts will appear in the "Long" category and 1,500 contracts will appear in the "Spreading" category. These figures do not include intermarket spreading, e.g., spreading Eurodollar futures against Treasury Note futures. [See a further explanation of "spreading" under the "Old and Other Futures" caption below.]

Quelle


noch eine kleine anpassung die jedoch nicht sonderlich ins gewicht fällt. zahlen kommen freitag 21.30. aber das nur am rande.
mrabc ist offline   Mit Zitat antworten
Für Inhalt und Rechtmäßigkeit dieses Beitrags trägt der Verfasser mrabc die alleinige Verantwortung. (s. Haftungshinweis)
Alt 08.09.2003, 10:45   #3
mrabc
stock-channel.net trader
 
Registrierungsdatum: May 2001
Beiträge: 8.350
Posting

da fehlte noch was.

"compares the latest commercial net position to a historical range of net positions"

als historie verwende ich momentan für alle futures gleich die einstellung von 15 wochen.

also minimalwert & maximalwert der letzten 15 wochen.
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg ci.jpg (23,5 KB, 314x aufgerufen)

Geändert von mrabc (09.09.2003 um 10:18 Uhr).
mrabc ist offline   Mit Zitat antworten
Für Inhalt und Rechtmäßigkeit dieses Beitrags trägt der Verfasser mrabc die alleinige Verantwortung. (s. Haftungshinweis)
Alt 08.09.2003, 23:01   #4
carlo
SCN Pensionär
 
Registrierungsdatum: Jun 2002
Beiträge: 4.075
Posting

...und hier die Grafik dazu:




...mit bestem Dank an mrabc
__________________
Grüße an alle!
Carlo

Geändert von mfabian (14.09.2003 um 14:35 Uhr).
carlo ist offline   Mit Zitat antworten
Für Inhalt und Rechtmäßigkeit dieses Beitrags trägt der Verfasser carlo die alleinige Verantwortung. (s. Haftungshinweis)
Alt 14.09.2003, 08:50   #5
Illuminati
stock-channel.net starter
 
Benutzerbild von Illuminati
 
Registrierungsdatum: Apr 2003
Ort: Bodensee
Beiträge: 16
Posting

Hallo zusammen,
kann mir jemand erklären, worin der Unterschied zwischen den 2 Werten von
S&P500_CME und S&P500 (MINI) -CME besteht??
Wie sind die gegensätzlichen Positionierungen der Marktteilnehmer in diesen 2 Werten erklärbar? : : :
Illuminati ist offline   Mit Zitat antworten
Für Inhalt und Rechtmäßigkeit dieses Beitrags trägt der Verfasser Illuminati die alleinige Verantwortung. (s. Haftungshinweis)
Alt 18.09.2003, 00:04   #6
carlo
SCN Pensionär
 
Registrierungsdatum: Jun 2002
Beiträge: 4.075
Posting

@ Illuminati,


die "Minis" bezeichenen kurzfristig (eine Woche) terminierte Vereinbarungen, während die anderen längerfristig orientieren, genaue Angaben habe ich leider nicht...

Ein scheinbar gegensätzliches Anlageverhalten kann also durchaus Sinn ergeben, wenn sich der trader zum Beispiel im Wochenvergleich bullisch, im Monats-(?)Vergleich aber bärisch positioniert, weil er kurzfristig noch mit einem Aufwärtstrend, längerfristig aber mit einem andauernden Abwärtstrend rechnet, allein die Komponente Zeit bestimmt den Rahmen...

Vielleicht kann hirse helfen? :
__________________
Grüße an alle!
Carlo
carlo ist offline   Mit Zitat antworten
Für Inhalt und Rechtmäßigkeit dieses Beitrags trägt der Verfasser carlo die alleinige Verantwortung. (s. Haftungshinweis)
Antwort Gehe zum letzten Beitrag


Themen-Optionen

Gehe zu



Aktuelle Uhrzeit 14:36
Powered by: vBulletin Version 3.0.3
Copyright ©2000 - 2022, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright © stock-channel.net