stock-channel.net - Aktien Links Stocks Rohstoffe Trading Handel Exchange
stock-channel.net - The Art Of Trading Home Analysen IR-Center Finanznews Finanzlinks Mediathek Diskussion Kontakt

Zurück   stock-channel.net - Das Finanzportal > Chill-Out
Benutzername
Kennwort
FAQ Benutzerliste Kalender Foren als gelesen markieren Reload
Aktuelle Uhrzeit 22:29

Antwort Gehe zum letzten Beitrag
 
Themen-Optionen
Alt 23.12.2003, 23:03   #31
Tabea
stock-channel.net trader
 
Benutzerbild von Tabea
 
Registrierungsdatum: Dec 2002
Beiträge: 3.271
Ohweh!

Oki, der Abend ist nun da, und ich kann keinen endgültigen Entschluss fassen

Ich muss in mich gehen :

Mental auf den Punkt kommen, dass mich das Rauchen völlig kaputt macht,
mir Jahre meines Lebens kostet. :

Nix desto Trotz, ich schlaf noch mal drüber!!! :

Man möge mir meine Unentschlossenheit verzeihen :

Ach ja, was ich nicht unerwähnt lassen will. Ich hab schon mal einen
Raucherentwöhnungskurs gegeben.
Mit Hypnose, sehr erfolgreich. :
In Kombination mit Akupunktur noch erfolgreicher

Geändert von Tabea (24.12.2003 um 10:00 Uhr).
Tabea ist offline   Mit Zitat antworten
Für Inhalt und Rechtmäßigkeit dieses Beitrags trägt der Verfasser Tabea die alleinige Verantwortung. (s. Haftungshinweis)
Alt 23.12.2003, 23:14   #32
Gast_B
stock-channel.net trader
 
Registrierungsdatum: Oct 2000
Beiträge: 6.329
Gast_B eine Nachricht über ICQ schicken
Erzählen

Zu diesem Entschluss kann man nicht drängen, hätte mich nur riesig gefreut, wenn wir uns gemeinsam hätten dran machen können

Das kann man aber nicht plötzlich so entscheiden, nur weil jemand anders gerade zufällig auf den Trichter gekommen ist. Kenne ich von mir...

Weißt ja wo Du mich findest ... falls Du doch noch mitmachen möchtest :

Liebe Grüsslis
Gast_B ist offline   Mit Zitat antworten
Für Inhalt und Rechtmäßigkeit dieses Beitrags trägt der Verfasser Gast_B die alleinige Verantwortung. (s. Haftungshinweis)
Alt 23.12.2003, 23:17   #33
Gast_B
stock-channel.net trader
 
Registrierungsdatum: Oct 2000
Beiträge: 6.329
Gast_B eine Nachricht über ICQ schicken
Gute Nacht!

Weiter geht’s mit Abschreckung

Raucherkrankheiten:

Krebs

Rauchen erhöht das Risiko an Krebs zu erkranken. Im Tabakrauch sind rund 40 krebserregende oder -mitverursachende Substanzen enthalten. Rauchen verringert die natürlichen Killerzellen, die das Immunsystem gegen Krebszellen einsetzt.
Alle Organe, die mit Zigarettenrauch oder dessen Inhaltsstoffen in Berührung kommen, sind stärker krebsgefährdet. Besonders betroffen sind Bereiche der oberen Atemwege wie Lunge, Mundhöhle, Zunge, Rachen, Kehlkopf, Speiseröhre, Luftröhre und Bronchien.

- Etwa 90 – 95% der an Lungenkrebs erkrankten Erwachsenen sind Raucher.
- Die Chance nach der Diagnose Lungenkrebs, 5 Jahre zu überleben, liegt bei 10%.
- Die Zahl der Krebstoten durch Rauchen liegt jährlich bei etwa 60.000 bis 80.000

Herzinfarkt

Rauchen bewirkt eine akute Verengung der Blutgefäße (Gefäßverkalkung vor allem der Arterien des Herzens, des Gehirns und der Gliedmassen). Lebensgefährliche Gefäßverschlüsse sind häufig die Folge. Weiterhin führt Rauchen zum Ansteigen des Blutdrucks und einer erhöhten Herztätigkeit.
Weitere Risikofaktoren wie Übergewicht, mangelnde Bewegung, dauerhafter Bluthochdruck, Stress etc. erhöhen das Herzinfarktrisiko.
Bei akuten Durchblutungsstörungen der Herzkranzgefässe (Koronararterien) stirbt Herzmuskelgewebe ab und nimmt nicht mehr an der Pumpkontraktion des Herzens teil. Je mehr Gewebe abgestorben ist, desto mehr ist die Leistungsfähigkeit des Herzens eingeschränkt.
Jeder fünfte Betroffene stirbt sofort, jeder achte der zunächst Überlebenden stirbt während eines Jahres in Folge des Herzinfarktes.

- Herz-Kreislauf-Erkrankungen verursachen die meisten Toten in Deutschland
- Frauen, die mit der Pille verhüten und rauchen, haben ein 10fach höheres Risiko
- Herzinfarkte vor dem 40. Lebensjahr betreffen fast nur Raucher
- Ein Erstinfarkt tritt bei Rauchern im Schnitt 10 Jahre früher auf

Schlaganfall

Rauchen erhöht das Schlaganfallrisiko durch Förderung von Arteriosklerose (siehe oben), gesteigerter Herzfrequenz, Blutdruck und Schädigung der Hirngefässe.
Als weitere Risikofaktoren werden Alter, Bluthochdruck oder Herzrhythmus- störungen angesehen.
Ein Schlaganfall ist durch eine plötzliche Schädigung des Gehirns mit daraus resultierenden neurologischen Folgeerscheinungen gekennzeichnet. Die Ausprägungen können vom einfachen "leichten" Schlag bis zum sofortigen Tod reichen.
In den meisten Fällen sind Durchblutungsstörungen der Hirngefäße die Ursache. Entweder entstehen sie schleichend durch im Alter zunehmende Verkalkung der Arterien ( Arteriosklerose) oder durch plötzliche Verschlüsse der Blutgefäße.

- Jedes Jahr erleiden rund 150.000 Menschen in Deutschland einen Schlaganfall.
- In Deutschland liegen Schlaganfälle an dritter Stelle der Todesursachen.
- Frauen, die mit der Pille verhüten und rauchen, haben ein 10fach höheres Risiko

Raucherbein

Gefäßverengungen und -verschlüsse der Beinarterien führen häufig zum "Raucherbein". Schwere Durchblutungsstörungen lösen beim Gehen infolge erhöhten Sauerstoffbedarfs plötzlich starke Schmerzen auf. Diese zwingen zum häufigen Stehenbleiben, was auch zu dem Namen "Schaufenster - Krankheit" geführt hat.

- Rund 10 Prozent dieser Fälle führen zur Amputation eines oder beider Beine
- Von jährlich 10.000 Amputationen in Deutschland waren über 90 % Raucher

Asthma

In Deutschland leiden etwa 4,5 Millionen Menschen an Ashma. Kindern leiden (Anteil von zehn Prozent) überproportional stark unter Asthma. Besonders asthmagefährdet sind Raucher und deren Familien.
Bei Asthmatikern reagiert das Lungensystem und Bronchialsystem überempfindlich auf Reize, wie z.B. auch Rauchen. Die Bronchien verengen sich und die Schleimhaut schwillt an. Ein dickflüssiger Schleim wird produziert, wodurch die Flimmerhärchen Staub und Fremdkörper nicht mehr vollständig abtransportieren können.
Bei einem akuten Asthma-Anfall wird durch eine plötzliche, krampfhafte Verengung der Bronchien und gleichzeitiger Schleimhautanschwellung die Atmung hochgradig eingeschränkt. Das Ausatmen wird häufig von Brummen oder Pfeifen begeleitet. Dies bereitet große Schwierigkeiten, wodurch ein Gefühl der Atemnot entsteht.

- Bei mehr als 70 Prozent der Asthmapatienten ist ein Zusammenhang zwischen
.Rauchen und Asthma nachweisbar
- Kinder von rauchenden Eltern haben ein stark erhöhtes Asthmarisiko

Chronische Bronchitis

Über die Zigarette aufgenommener Teer verklebt die Flimmerhäarchen der Bronchien und Luftröhre, welche Fremdkörper wieder aus den Atemwegen entfernen sollen. Damit wird dieser Selbstreinigungsmechanismus des Körpers lahmgelegt. Partikel und Schadstoffe können sich so in den Atemwegen festsetzen. Es kann sich so ein Nährboden für Bakterien und Viren bilden.
Durch Abhusten versucht der Körper die Fremdstoffe zu entfernen. Dieser sog. "Raucherhusten" tritt häufig morgens auf. Aus den permanenten Reizungen und Entzündungen kann sich leicht eine chronische Bronchitis entwickeln.

- Wer täglich ein Päckchen Zigaretten raucht, nimmt pro Jahr eine Tasse Teer

Emphysem (Lungenblähung)

Diese Krankheit kann auf eine chronische Bronchitis folgen. Im Spätstadium wird dabei jeder Atemzug zur Qual.
Beim Ausatmen wird nicht der gesamte verbrauchte Sauerstoff aus der Lunge ausgestossen. Die einzelnen Lungenbläschen werden nicht vollständigt entleert, vergrößern sich und können platzen. Das Lungengewebe bläht sich immer weiter auf (Lungenblähung) und die Zahl der noch funktionsfähigen Lungenbläschen nimmt stetig ab. Die Aufnahmefähigkeit der Lungenoberfläche verringert sich so stark, dass die Atmung beschleunigt werden muss, um noch genügend Sauerstoff aufzunehmen. Schwere Fälle müssen künstlich beatmet werden, um nicht zu ersticken.

Demenz (M. Alzheimer)

Nach neuesten Erkenntnissen britischer Wissenschaftler erhöht Rauchen auch das Risiko an Demenz (Alzheimer-Krankheit) zu erkranken.
Die Alterungsprozesse des Gehirns schreiten bei Rauchern schneller voran. Davon betroffen sind Gedächtnisleistung und Lernvermögen. Ein früherer Eintritt des so genannten Altersschwachsinns (Demenz) wurde beobachtet.

- Rauchen beschleunigt die Entstehung von Demenz
- Raucher verlieren ab 65 Jahren 4mal häufiger noch funktionsfähige Gehirnzellen
als Nichtraucher.

Augen-/Sehstörungen

Rauchen gilt als der wichtigste Risikofaktor bei der altersabhängigen Degeneration der Netzhaut. Mit zunehmendem Alter verkümmern die lichtempfindlichen Sehzellen. Die Folgen sind Lesestörungen, Schwierigkeiten bei der Licht-Dunkelanpassung etc.
Rauchen fördert diese irreversiblen Alterungsprozesse erheblich. Die beste Vorbeugung ist es, das Rauchen aufzuhören.

- Bei 20 Zigaretten täglich steigt das Risiko um das 3-fache.

Legg-Perthes Krankheit

Bei der Legg-Perthes-Krankheit kommt es zu absterbendem Knochengewebe und abnormen Wachstum im Hüftgelenk. Diese führen vor allem bei Kindern im Alter von 4 bis 8 Jahren zu späteren Verkrüppelungen. Ursache ist eine verringerte bis unterbrochene Blutversorgung des Oberschenkelkopfes.
In einer Studie stammten über 80 Prozent der betroffenen Kinder aus Raucherhaushalten. Passivrauchen wird deshalb als besonderer Risikofaktor für diese seltene Krankheit angenommen.

Allgemein

Rauchen führt zu einem allgemein verschlechterten Gesundheitszustand. Die Immunabwehr ist geschwächt - ein erhöhter Vitaminbedarf ist nachgewiesen. Nikotin beeinträchtigt ebenso die Calciumeinlagerung in die Knochen und kann so Osteoporose fördern. Ausser bei den oben aufgeführten Krankheiten ist Rauchen auch bei der Entstehung bzw. dem Fortschreiten weiterer nicht aufgeführter Krankheiten beteiligt oder zumindestens im Verdacht deren Verlauf zu beschleunigen oder negativ zu beeinflussen.
Gast_B ist offline   Mit Zitat antworten
Für Inhalt und Rechtmäßigkeit dieses Beitrags trägt der Verfasser Gast_B die alleinige Verantwortung. (s. Haftungshinweis)
Alt 23.12.2003, 23:23   #34
Tabea
stock-channel.net trader
 
Benutzerbild von Tabea
 
Registrierungsdatum: Dec 2002
Beiträge: 3.271
Posting

Ja Brigitte, hatte ja Eingangs erwähnt, dass es auch in meinem
Kopf herumspukt, dieser Gedanke! :

Brauche noch diesen Kick, der es endgültig macht!
Abschreckung nützt da nix. Das ist mir klar. Aber
die Knete, die da drauf geht, der könnt ich schon
hinterher heulen

Und an genau dem Punkt muss ich ansetzen. Aber warte
mal, bis zum 1.1. sind ja noch ein paar Tage
Tabea ist offline   Mit Zitat antworten
Für Inhalt und Rechtmäßigkeit dieses Beitrags trägt der Verfasser Tabea die alleinige Verantwortung. (s. Haftungshinweis)
Alt 23.12.2003, 23:29   #35
Gast_B
stock-channel.net trader
 
Registrierungsdatum: Oct 2000
Beiträge: 6.329
Gast_B eine Nachricht über ICQ schicken
Smile

Zitat:
Und an genau dem Punkt muss ich ansetzen. Aber warte
mal, bis zum 1.1. sind ja noch ein paar Tage


Yep

Mei um die Knete tut's mir auch immer leid. Wir rauchen ja hier zu zweit... was das Unmengen an Geld sind mit der Zeit... völlig sinnlos verbraten, nicht nur sinnlos sondern auch noch zum eigenen Schaden Ein Nichtraucher muss einem für völlig bekloppt halten
Gast_B ist offline   Mit Zitat antworten
Für Inhalt und Rechtmäßigkeit dieses Beitrags trägt der Verfasser Gast_B die alleinige Verantwortung. (s. Haftungshinweis)
Alt 23.12.2003, 23:35   #36
Tabea
stock-channel.net trader
 
Benutzerbild von Tabea
 
Registrierungsdatum: Dec 2002
Beiträge: 3.271
Breit grinsen

Da steh ich schon lange drüber, ob mich einer für bekloppt hält
Egal wie ich mich entscheide, meine Unterstützung hast du
Tabea ist offline   Mit Zitat antworten
Für Inhalt und Rechtmäßigkeit dieses Beitrags trägt der Verfasser Tabea die alleinige Verantwortung. (s. Haftungshinweis)
Alt 23.12.2003, 23:36   #37
Gast_B
stock-channel.net trader
 
Registrierungsdatum: Oct 2000
Beiträge: 6.329
Gast_B eine Nachricht über ICQ schicken
Gut gelaunt

Ich weiß, dank Dir :
Gast_B ist offline   Mit Zitat antworten
Für Inhalt und Rechtmäßigkeit dieses Beitrags trägt der Verfasser Gast_B die alleinige Verantwortung. (s. Haftungshinweis)
Alt 23.12.2003, 23:37   #38
Förster
*****
 
Benutzerbild von Förster
 
Registrierungsdatum: Jan 2002
Beiträge: 58.581
Posting

Ein Nichtraucher muss einem für völlig bekloppt halten

ihr seid auf dem richtigen Weg.


p.s.

Astma bei Kindern lässt sich einfach heilen
__________________
Zur Chartshow
Förster ist offline   Mit Zitat antworten
Für Inhalt und Rechtmäßigkeit dieses Beitrags trägt der Verfasser Förster die alleinige Verantwortung. (s. Haftungshinweis)
Alt 23.12.2003, 23:51   #39
Gast_B
stock-channel.net trader
 
Registrierungsdatum: Oct 2000
Beiträge: 6.329
Gast_B eine Nachricht über ICQ schicken
Frage

Zitat:
Astma bei Kindern lässt sich einfach heilen


Wie das?

Ich kenne mich mit Asthma überhaupt nicht aus. Mein Sohn und ich waren aber mal bei einem Lungenspezialisten, wo uns über so ein Gerät "künstliche" Reize zugeführt wurden. Vor allem ich hab mich nicht mehr eingekriegt vor lauter Husten, dachte ich ersticke. Die obige Beschreibung bzgl. Asthma hört sich ähnlich an :

Bekam dann etwas cordisonhaltiges zum Inhalieren verschrieben und natürlich den dringenden Rat aufzuhören mit dem Rauchen.

Bei meinem Sohn war es allerdings auch nicht ohne. Ich dachte damals das wäre so als Passiv-Raucher. Mittlerweile weiß ich aber, dass er selbst raucht, ebenfalls schon seit er 11 war
Gast_B ist offline   Mit Zitat antworten
Für Inhalt und Rechtmäßigkeit dieses Beitrags trägt der Verfasser Gast_B die alleinige Verantwortung. (s. Haftungshinweis)
Alt 23.12.2003, 23:55   #40
Förster
*****
 
Benutzerbild von Förster
 
Registrierungsdatum: Jan 2002
Beiträge: 58.581
Standard

Asthma ist nichts anderes als ein Austrocknen der Lunge, das durch das Rauchen verstärkt wird. Der dicke Schleim ist ein Schutzmechanismus den der Körper als letzte Abwehr parat hat. Er soll das Gewebe schützen. Irgendwann bleibt er aber stecken und verdichtet sich. Salz ist Schleimlöser und bewirkt in Verbindung mit dem Erhöhen der Trinkgewohnheit nach kurzer Zeit deutliche Verbesserung.
__________________
Zur Chartshow
Förster ist offline   Mit Zitat antworten
Für Inhalt und Rechtmäßigkeit dieses Beitrags trägt der Verfasser Förster die alleinige Verantwortung. (s. Haftungshinweis)
Alt 24.12.2003, 00:00   #41
Förster
*****
 
Benutzerbild von Förster
 
Registrierungsdatum: Jan 2002
Beiträge: 58.581
Standard

Cordison? :
__________________
Zur Chartshow
Förster ist offline   Mit Zitat antworten
Für Inhalt und Rechtmäßigkeit dieses Beitrags trägt der Verfasser Förster die alleinige Verantwortung. (s. Haftungshinweis)
Alt 24.12.2003, 00:06   #42
Gast_B
stock-channel.net trader
 
Registrierungsdatum: Oct 2000
Beiträge: 6.329
Gast_B eine Nachricht über ICQ schicken
Posting

In welcher Form sollte dann Salz zugeführt werden, nicht als Salzwasser oder :

Was meinste wegen Cordison? Ich weiß, der Wirkstoff soll nur in Notfällen gebraucht werden. Sollte ja auch nur einen Heilungsschub bringen unter der Voraussetzung, dass ich auch wirklich aufhöre zu rauchen. Hab das aber erfolgreich verdrängt Musste jetzt einfach dieses Jahr mal knüppeldick kommen mit meinem Raucherhusten, dass ich einsichtig werde :
Gast_B ist offline   Mit Zitat antworten
Für Inhalt und Rechtmäßigkeit dieses Beitrags trägt der Verfasser Gast_B die alleinige Verantwortung. (s. Haftungshinweis)
Alt 24.12.2003, 00:17   #43
Förster
*****
 
Benutzerbild von Förster
 
Registrierungsdatum: Jan 2002
Beiträge: 58.581
Posting

Kauf dir mal Himalaiyasteinsalz. Dann sehr gutes stilles Quellwasser. Ein Brocken von dem Salz in eine Karaffe. Nach ein paar Stunden hast du eine 26 prozentige Salzlösung. Aber nur wenn der Brocken nicht weiter zerfällt. Von dieser Lösung ein Teelöffel in ein Glas von dem Quellwasser. Diese Sole jeden Morgen auf nüchteren Magen trinken.

Gute Besserung deinem Sohn
__________________
Zur Chartshow

Geändert von Förster (24.12.2003 um 00:19 Uhr).
Förster ist offline   Mit Zitat antworten
Für Inhalt und Rechtmäßigkeit dieses Beitrags trägt der Verfasser Förster die alleinige Verantwortung. (s. Haftungshinweis)
Alt 24.12.2003, 00:27   #44
Gast_B
stock-channel.net trader
 
Registrierungsdatum: Oct 2000
Beiträge: 6.329
Gast_B eine Nachricht über ICQ schicken
Smile

Dank Dir, das besorge ich uns

Mein Sohn ist nicht akut krank, ich mache mir nur Sorgen, weil er in seinem Alter schon so auf die künstlichen Reize reagiert hat. Er hatte damals auch lange den Husten, deswegen hab ich ihn mitgenommen zu dem Lungendoktor, das ist aber schon lang wieder gut. Das mit dem Salz kann aber sicherlich nichts schaden... und er sollte natürlich aufhören zu rauchen. Vielleicht hilft's, wenn mein Mann und ich ihm das vormachen, sonst fällt mir nichts mehr ein
Gast_B ist offline   Mit Zitat antworten
Für Inhalt und Rechtmäßigkeit dieses Beitrags trägt der Verfasser Gast_B die alleinige Verantwortung. (s. Haftungshinweis)
Alt 24.12.2003, 00:31   #45
Förster
*****
 
Benutzerbild von Förster
 
Registrierungsdatum: Jan 2002
Beiträge: 58.581
Standard

mit dieser Salzlösung putze ich übrigens pur meine Zähne
spart ein Haufen Geld und Zahnstein und Konsorten gehen besser weg.


N8
__________________
Zur Chartshow
Förster ist offline   Mit Zitat antworten
Für Inhalt und Rechtmäßigkeit dieses Beitrags trägt der Verfasser Förster die alleinige Verantwortung. (s. Haftungshinweis)
Antwort Gehe zum letzten Beitrag



Themen-Optionen

Gehe zu



Aktuelle Uhrzeit 22:29
Powered by: vBulletin Version 3.0.3
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright © stock-channel.net