stock-channel.net - Aktien Links Stocks Rohstoffe Trading Handel Exchange
stock-channel.net - The Art Of Trading Home Analysen IR-Center Finanznews Finanzlinks Mediathek Diskussion Kontakt

Zurück   stock-channel.net - Das Finanzportal > Advanced Traders
Benutzername
Kennwort
FAQ Benutzerliste Kalender Foren als gelesen markieren Reload
Aktuelle Uhrzeit 00:49

Antwort Gehe zum letzten Beitrag
 
Themen-Optionen
Alt 19.03.2009, 16:43   #106
Aphex
stock-channel.net member
 
Benutzerbild von Aphex
 
Registrierungsdatum: Oct 2000
Beiträge: 237
Aphex eine Nachricht über ICQ schicken
Standard

Zitat:
Zitat von _SL_

die 7.800 sollten wir im DOW nächsten tage vielleicht noch sehen. obs dann so einfach drüber geht, denk ich mal nicht..



Die Party könnte aber auch schon jetzt vorbei sein
Angehängte Grafiken
Dateityp: gif djia.gif (24,1 KB, 59x aufgerufen)
Aphex ist offline   Mit Zitat antworten
Für Inhalt und Rechtmäßigkeit dieses Beitrags trägt der Verfasser Aphex die alleinige Verantwortung. (s. Haftungshinweis)
Alt 19.03.2009, 16:51   #107
_SL_
Mitteldeutscher
 
Benutzerbild von _SL_
 
Registrierungsdatum: Jun 2003
Beiträge: 6.372
Standard

ja könnte..
__________________
...
_SL_ ist offline   Mit Zitat antworten
Für Inhalt und Rechtmäßigkeit dieses Beitrags trägt der Verfasser _SL_ die alleinige Verantwortung. (s. Haftungshinweis)
Alt 19.03.2009, 16:57   #108
lunar
veränderlich
 
Benutzerbild von lunar
 
Registrierungsdatum: Dec 2005
Beiträge: 39.050
Standard

BRUCH DES BANKGEHEIMNISSES

Wir sind alle Indianer

Finanzminister Steinbrück zieht gegen internationale Steuerparadiese zu Felde. Und auch in Deutschland darf der Fiskus nach dem Urteil des Bundesfinanzhofs Konten und Depots ohne konkreten Verdacht prüfen - keine guten Nachrichten für den Rechtsstaat. Ein Kommentar von Thomas Darnstädt mehr... [ Forum ]
__________________
***************http://www.poodwaddle.com/worldclock.swf ***************
lunar ist offline   Mit Zitat antworten
Für Inhalt und Rechtmäßigkeit dieses Beitrags trägt der Verfasser lunar die alleinige Verantwortung. (s. Haftungshinweis)
Alt 19.03.2009, 17:42   #109
Mercator
Deflator
 
Benutzerbild von Mercator
 
Registrierungsdatum: Jan 2002
Beiträge: 5.149
Augen verrollen

Zitat:
Zitat von lunar

mit dieser Elle kann ich nichts anfangen, es geht um Tatsachen - aber es scheint natürlich moralischer zu sein dass deutsche Bankinstitute zulassen den CH-Staat um Steuergelder zu bringen denn vice versa

...sodele - jetzt lockt die Sonne und gute Laune in Züri

Ich bin immer wieder erstaunt, wie **** hier Äpfel mit Birnen verglichen werden.

Alles was der Tagesanzeiger-Artikel den deutschen Banken vorwirft, sind Dinge, um die es gar nicht geht. Diese Dinge sind den Schweizer Banken heute erlaubt und sollen ihnen auch zukünftig erlaubt sein.

Schweizer Banken sollen auch zukünftig nicht daran gehindert werden, für Personen mehrere Konten zu eröffnen.
Schweizer Bankangestellte sollen auch zukünftig ihre Kunden nicht ausforschen.
Schweizer Banken sollen auch zukünftig die Korrespondenz mit ihren Kunden nach deren Wunsch erfüllen.

Das sind alles keine Straftatbestände und in Deutschland wie in der Schweiz erlaubt.

Worum es geht, ist, dass in Verdachtsfällen über Kontoinhaber Auskunft gegeben wird. Das hat die Schweiz bisher verweigert.


Und warum können Schweizer mit deutschen Konten Steuern hinterziehen?

Dies erklärt der Tagesanzeiger-Artikel gut. Der deutsche Bankangestellte sagt nicht, dass das Konto vor Nachforschungen der Schweizer Behörden sicher ist. Er sagt lediglich, dass es für die Schweizer Konten noch nie eine Anfrage gegeben hat. Dies ist auch logisch. Schließlich kann die Schweiz nicht dem Ausland gegenüber Rechtshilfeersuchen strikt verweigern und gleichzeitig selbst in Deutschland entsprechende Anfragen stellen.

Für Schweizer ist es daher völlig gefahrlos, in Deutschland Steuern zu hinterziehen, außer sie haben zuhause per Schriftverkehr alles schwarz auf weiß dokumentiert. Es wird jedenfall nie eine Schweizer Steuerbehörde in Deutschland Nachforschungen anstellen, die man umgekehrt den deutschen Behörden in der Schweiz verweigert. Die Schweizer Steuerhinterziehungsgesetze schützen damit auch die Schweizer, die im Ausland (wo auch immer) Steuern hinterziehen.

Die Schweizer könnten zwar Auskunft verlangen tun es aber nicht. Für die Schweiz ist das Geschäft unter dem Strich positiv, weil die Summen die in der Schweiz angelegt sind weit höher sind, als umgekehrt Schweizer ins Ausland bringen.

Ich hoffe, dass es bald andere Regelungen gibt und die Schweiz auch in Deutschland ihren Steuerhinterziehern nachspürt.
__________________



Mercator ist offline   Mit Zitat antworten
Für Inhalt und Rechtmäßigkeit dieses Beitrags trägt der Verfasser Mercator die alleinige Verantwortung. (s. Haftungshinweis)
Alt 19.03.2009, 17:44   #110
lunar
veränderlich
 
Benutzerbild von lunar
 
Registrierungsdatum: Dec 2005
Beiträge: 39.050
Standard

...bissle spät

U.S. March Philly Fed job index record low -52.0
10:05 AM ET, Mar 19, 2009

White House to provide up to $5 bln to auto parts cos.: WSJ
11:01 AM ET, Mar 19, 2009
__________________
***************http://www.poodwaddle.com/worldclock.swf ***************
lunar ist offline   Mit Zitat antworten
Für Inhalt und Rechtmäßigkeit dieses Beitrags trägt der Verfasser lunar die alleinige Verantwortung. (s. Haftungshinweis)
Alt 19.03.2009, 18:04   #111
salazie
le rouge et le noir
 
Benutzerbild von salazie
 
Registrierungsdatum: Nov 2005
Beiträge: 13.982
Standard

und hier ebenfalls noch ein nachklapp:

15:00 (MEZ) Veröffentlichung der Zahlen zu den US-amerikanischen Frühindikatoren ("Leading Indicators") für Februar 2009


aktuell:

Die US-amerikanischen Frühindikatoren sind im Februar um -0,4 % gesunken. Erwartet wurde ein Bereich von -0,6 %. Im Vormonat war ein Minus in Höhe von 0,1 % verzeichnet worden. Damit wurde der Vormonatswert von 0,4 % nach unten revidiert.
quelle

und wenn die februar zahlen auch wieder nach unten revidiert werden müssen, dann......aber sowas wollen wir ja nicht hoffen
__________________
Power corrupts and absolute power corrupts absolutely
salazie ist offline   Mit Zitat antworten
Für Inhalt und Rechtmäßigkeit dieses Beitrags trägt der Verfasser salazie die alleinige Verantwortung. (s. Haftungshinweis)
Alt 19.03.2009, 20:18   #112
_SL_
Mitteldeutscher
 
Benutzerbild von _SL_
 
Registrierungsdatum: Jun 2003
Beiträge: 6.372
Standard

das ist vielleicht ein geeier heute..
Angehängte Grafiken
Dateityp: gif dow24.gif (14,0 KB, 51x aufgerufen)
__________________
...
_SL_ ist offline   Mit Zitat antworten
Für Inhalt und Rechtmäßigkeit dieses Beitrags trägt der Verfasser _SL_ die alleinige Verantwortung. (s. Haftungshinweis)
Alt 19.03.2009, 21:06   #113
paule2
Graf Draghila von Blütanien
 
Benutzerbild von paule2
 
Registrierungsdatum: Apr 2001
Ort: Perle von Südbaden
Beiträge: 23.005
Standard

Fed dreht den Geldhahn auf
von Jochen Steffens


Ja, die Fed ist doch immer wieder für Überraschungen gut. Ich hatte, wie ich am Dienstag geschrieben habe, Gerüchte gehört, dass die Fed den Aufkauf von langlaufenden Staatsanleihen in das Statement einbringen wird: Aber ehrlich gesagt, habe ich nicht geglaubt, dass das passiert und erst recht nicht in diesem Umfang. Ich dachte, es wäre eines dieser typischen Börsengerüchte, da es bei dieser Zinssitzung an „Zinssenkungsfantasien“ fehlte.

Doch tatsächlich: Die Fed will in den nächsten Monaten langlaufende Staatsanleihen in einem Umfang von 300 Mrd. Dollar kaufen. Darüber hinaus kündigte sie in ihrem Statement an, in diesem Jahr hypothekenbesicherte Anleihen im Umfang von 750 Mrd. Dollar zu erwerben, so dass die Gesamtsumme auf 1,25 Bil. Dollar ansteigt.

Deflationsmaßnahmen

Das für mich Überraschende ist, dass die Fed nun ganz deutlich in ihrem Statement auf die Deflationsgefahren hinweist:

„Angesichts der Wirtschaftskrise im In- und Ausland erwartet das Komitee, dass der Inflationsdruck gedämpft bleibt. Darüber hinaus erkennt das Komitee sogar ein gewisses Risiko, dass die Inflation eine Weile unter der Rate bleibt, die für ein nachhaltiges Wirtschaftswachstum und eine längerfristige Preisstabilität erforderlich ist“.

Sie als Leser des Steffens-Daily wissen was das heißt. Die Maßnahmen der Fed machen nur aus dem Blickwinkel der Deflation Sinn. Die Gelddruckmaschine wird auf Turbo-Boost gestellt, um einer Deflation frühzeitig zu begegnen und somit nicht in einen deflationären Abwärtsstrudel zu geraten. Ein solcher war mitverantwortlich für die langanhaltende Rezession in Japan seit den 90er Jahren. Zwar hatte auch die japanische Notenbank massive geldpolitische Maßnahmen beschlossen, aber nach Ansicht vieler Experten nicht schnell genung und nicht in ausreichendem Maße. Wenn man sich die aktuellen Aktionen der Fed anschaut, wird deutlich, dass sie sich diesen Vorwurf nicht machen lassen will. Sie setzt wirklich alles daran, Deflation zu vermeiden. Oder wie Ben Bernanke zu diesem Thema sagt: „Make sure, it doesn’t happen here“ Tue alles, damit es nicht hier geschieht.

Und damit scheint sich auch zu bewahrheiten, was ich gestern zu den leicht anziehenden Verbraucher- und Produzentenpreisen sagte. Offenbar scheint die Fed ebenfalls darin noch keine Trendumkehr zu sehen, sondern nur eine Reaktion.

Zwischenfazit:

Die Fed will eine Deflation in Verbindung mit einer Rezession um jeden Preis verhindern. Zu diesem Zwecke werden direkt mehrere Hubschrauber gestartet. Ich weiß nicht, ob wir froh sein sollen, weil alles getan wird, um eine Weltwirtschaftskrise zu verhindern, oder ob wir traurig sein müssten, weil wir dabei sind zu beobachten, wie eine Nation, und zwar die USA, sich selbst demontiert. Sprich: schafft die USA es die Krise zu bewältigen oder wird alles nur noch schlimmer?

Ich lese, dass sehr viele meiner Kollegen bei der Antwort auf diese Frage unglaublich sicher sind. Sie scheinen zu wissen, was passieren wird. Ich hingegen glaube nicht, dass man sich sicher sein kann. Ich halte immer noch mehrere Szenarien für möglich. Darunter sogar auch das für viele abwegigste Szenario, dass diese Krise ganz plötzlich vorbei ist. Mir fehlen einfach weitere Informationen, zumal wir noch nicht einmal wissen, wie andere Staaten, Notenbanken, Währungssysteme agieren, beziehungsweise reagieren werden.

Abwertungswettlauf

Nachdem die Schweiz direkte Interventionen gegen den Schweizer Franken gestartet hatte, geht nun die USA gegen den Dollar vor. Zwar etwas eleganter, sozusagen indirekt, aber es hat den gleichen Effekt. Kaum merklich beginnt somit hinter den Kulissen der Hexentanz um die beste Positionierung in dieser Krise. Wie wird die EZB reagieren? Mit weiteren Zinssenkungen? Apropos Hexentanz: Der DAX hängt immer noch an der 4.000-Punkte-Marke. Es kann aber auch immer auch noch die 4.200er Marke werden, ich bin sehr gespannt auf morgen.

Viele Grüße

Jochen Steffens

Quelle: Steffens Daily
__________________


Gruß paule2


Unser Geld ist sicher. Darauf würde ich schwören, aber keinen Cent drauf wetten!






paule2 ist offline   Mit Zitat antworten
Für Inhalt und Rechtmäßigkeit dieses Beitrags trägt der Verfasser paule2 die alleinige Verantwortung. (s. Haftungshinweis)
Alt 20.03.2009, 00:39   #114
paule2
Graf Draghila von Blütanien
 
Benutzerbild von paule2
 
Registrierungsdatum: Apr 2001
Ort: Perle von Südbaden
Beiträge: 23.005
Standard

19.03.2009

AIG-AFFÄRE

US-Repräsentanten beschließen Strafsteuer auf Managerboni

165 Millionen Dollar Boni trotz Milliardenhilfe vom Staat - mit seinen Zahlungen an Manager hat der Versicherungsriese AIG Wut und Empörung provoziert. Nun beschloss das Repräsentantenhaus eine drakonische Sondersteuer auf die Boni. Der Steuersatz: bis zu 90 Prozent.

http://www.spiegel.de/wirtschaft/0,1518,614388,00.html



Soviel Sozialismus wäre doch was für unsere Absahner und Schmarotzer.

__________________


Gruß paule2


Unser Geld ist sicher. Darauf würde ich schwören, aber keinen Cent drauf wetten!






paule2 ist offline   Mit Zitat antworten
Für Inhalt und Rechtmäßigkeit dieses Beitrags trägt der Verfasser paule2 die alleinige Verantwortung. (s. Haftungshinweis)
Alt 20.03.2009, 07:03   #115
salazie
le rouge et le noir
 
Benutzerbild von salazie
 
Registrierungsdatum: Nov 2005
Beiträge: 13.982
Standard

guten morgen zum hexentanz











__________________
Power corrupts and absolute power corrupts absolutely
salazie ist offline   Mit Zitat antworten
Für Inhalt und Rechtmäßigkeit dieses Beitrags trägt der Verfasser salazie die alleinige Verantwortung. (s. Haftungshinweis)
Alt 20.03.2009, 07:06   #116
salazie
le rouge et le noir
 
Benutzerbild von salazie
 
Registrierungsdatum: Nov 2005
Beiträge: 13.982
Standard

marketwatch beschreibt asien so:
March 20 2009 1:42 A.M. ET
ASIA MARKETS

Oil floats Asia energy shares

Crude-oil's surge above $50-a-barrel brings investors back to Asian energy stocks, along with expectations the U.S. dollar's weakness may also feed oil's price gains. Tokyo markets closed for a holiday.
• Asia's regional benchmarks trade mixed; financials weaken
• China: Coca-Cola ruling won't hurt outward investment
• Orient Overseas 2008 profit falls 89%
__________________
Power corrupts and absolute power corrupts absolutely
salazie ist offline   Mit Zitat antworten
Für Inhalt und Rechtmäßigkeit dieses Beitrags trägt der Verfasser salazie die alleinige Verantwortung. (s. Haftungshinweis)
Alt 20.03.2009, 07:29   #117
salazie
le rouge et le noir
 
Benutzerbild von salazie
 
Registrierungsdatum: Nov 2005
Beiträge: 13.982
Standard

>SPD-Chef Franz Müntefering hatte bereits Ende Februar gefordert, Steueroasen in aller Welt schleunigst dicht zu machen. "Früher hätte man dort Soldaten hingeschickt. Aber das geht heute nicht mehr."<
von hier

was für eine gesinnung dieser kamerad müntefering hier offenbart ?! - offenbar denkt dieser mensch in kategorien eines untergegangenen reiches
__________________
Power corrupts and absolute power corrupts absolutely
salazie ist offline   Mit Zitat antworten
Für Inhalt und Rechtmäßigkeit dieses Beitrags trägt der Verfasser salazie die alleinige Verantwortung. (s. Haftungshinweis)
Alt 20.03.2009, 09:11   #118
lunar
veränderlich
 
Benutzerbild von lunar
 
Registrierungsdatum: Dec 2005
Beiträge: 39.050
Standard

Guru RSSNews
Bereits wieder mutlos?

20.03.2009 08:35
Bundesrat Merz - an der Börse zirkuliert das Gerücht, Bundesrat Merz erwäge nach dem G-20-Gipfel im April den Rücktritt!

Index - heute wird Swiss Leader Index angepasst.

Bâloise - Citi reduziert Kursziel auf 80 (85) mit halten.

Swisscom - UBS gibt sich neutral, sieht noch 340 (385).

Novartis - UBS wiederholt Kaufempfehlung bis 66.

Kuoni - Analysten werden zurückstufen. Vontobel heute neu halten )kaufen), Kursziel 320 (430).

Swiss Re - Chartisten sehen hier Konsolidierung. "Der Titel liegt aber sehr gut, ist noch für grössere Avancen gut..."

Erdöl - der schwache Dollar sendet den Oelpreis über 50. Heute früh im Fernen Osten 51 Dollar!

Dollar - Nettoabflüsse von Treasury-Anlagen provoziert grosse Dollarabflüsse. Falls sich der Trend verstärkt, ist der Dollar "geliefert".

Ferner Osten - Tokio heute Feiertag, Hongkong minus 1,6pc, Dollar 1.1215, Gold 956!

Optionen - heute grosser 3-fach-Verfall. Nach 11:30 ist der neue Trend ersichtlich. Zickzack-Börsen der letzten Wochen bringen noch viele Last-Minute-Bereinigungen.

Tendenz - nervös, neue Unsicherheit aus Amerika. Plus Wochenende lädt zu Gewinnmitnahmen ein. Vorbörslich SMI minus 53 Punkte!
__________________
***************http://www.poodwaddle.com/worldclock.swf ***************
lunar ist offline   Mit Zitat antworten
Für Inhalt und Rechtmäßigkeit dieses Beitrags trägt der Verfasser lunar die alleinige Verantwortung. (s. Haftungshinweis)
Alt 20.03.2009, 09:16   #119
lunar
veränderlich
 
Benutzerbild von lunar
 
Registrierungsdatum: Dec 2005
Beiträge: 39.050
Standard

Zitat:
Zitat von salazie

>SPD-Chef Franz Müntefering hatte bereits Ende Februar gefordert, Steueroasen in aller Welt schleunigst dicht zu machen. "Früher hätte man dort Soldaten hingeschickt. Aber das geht heute nicht mehr."<
von hier

....was hätte wohl Herr Brown dazu gesagt, wenn (auch deutsche) Soldaten auf die entsprechenden Kanalinseln einmarschierten
__________________
***************http://www.poodwaddle.com/worldclock.swf ***************
lunar ist offline   Mit Zitat antworten
Für Inhalt und Rechtmäßigkeit dieses Beitrags trägt der Verfasser lunar die alleinige Verantwortung. (s. Haftungshinweis)
Alt 20.03.2009, 12:40   #120
Mercator
Deflator
 
Benutzerbild von Mercator
 
Registrierungsdatum: Jan 2002
Beiträge: 5.149
Lämpchen

Wenn ich mir die Diskussion so anschaue, dann komme ich zu dem Schluss:

Die einen möchten Steuern hinterziehen oder ihre Steuerhinterziehung relativieren bis rechtfertigen.
Die anderen möchten, dass sich keiner der Steuer entzieht.

Dazu scheint jedes Argument, jeder schiefe Vergleich, jegliche Empörung und jeder Nebenkriegsschauplatz Recht zu sein, der sich findet.


Man muss sich einfach entscheiden, wofür man ist.
__________________



Mercator ist offline   Mit Zitat antworten
Für Inhalt und Rechtmäßigkeit dieses Beitrags trägt der Verfasser Mercator die alleinige Verantwortung. (s. Haftungshinweis)
Antwort Gehe zum letzten Beitrag



Themen-Optionen

Gehe zu



Aktuelle Uhrzeit 00:49
Powered by: vBulletin Version 3.0.3
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright © stock-channel.net