stock-channel.net - Aktien Links Stocks Rohstoffe Trading Handel Exchange
stock-channel.net - The Art Of Trading Home Analysen IR-Center Finanznews Finanzlinks Mediathek Diskussion Kontakt
trans
Zurück   stock-channel.net - Das Finanzportal > Fraktal: bimbes & Setarkos > Fraktal: Die Diskussion
Benutzername
Kennwort
FAQ Benutzerliste Kalender Foren als gelesen markieren Reload
Aktuelle Uhrzeit 12:05
Geschlossenes Thema Gehe zum letzten Beitrag
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt 22.10.2006, 01:35   #61
Miguelito
destruktiver Nörgler
 
Registrierungsdatum: Jul 2004
Beiträge: 198
Standard die Fähnchens...

Die beiden Fähnchens, EDTs, haben (mit Verlaub ) beide ihre kleinen Macken. Hab´s mal rangezoomed...
im ersten (roten) geht die 4 unter das 62er der 3...
im zweiten (blau) muss die 3 ja als DZZ gezählt werden. Die X geht dabei aber auch unter´s 62er...
hmmm....
für mich ist das ja alles Teil einer Welle 4 (schwarz reingemalt)!
Angehängte Grafiken
Dateityp: png esx-zoomed.PNG (104,7 KB, 283x aufgerufen)
__________________


Geändert von Miguelito (22.10.2006 um 01:39 Uhr).
Miguelito ist offline   Mit Zitat antworten
Für Inhalt und Rechtmäßigkeit dieses Beitrags trägt der Verfasser Miguelito die alleinige Verantwortung. (s. Haftungshinweis)
Alt 22.10.2006, 04:52   #62
Miguelito
destruktiver Nörgler
 
Registrierungsdatum: Jul 2004
Beiträge: 198
Zornig kein intime im Dax?

Bleibt uns noch der Dax...
Klaus hat ja nun gewichtige objektive Argumente für die, wie er nennt "zigzag-Orgie", ins Feld geführt:

1.) keine in-time korrektur von welle A.
2.) exakte kanalführung.


ad 1: Da gibt es natürlich fast nichts entgegen zu setzen.
Fast!
Denn das intime steht und fällt mit dem Punkt, den man als Korrekturbeginn wählt.


Exkurs:
Klaus, erinnerst Du dich doch bestimmt noch an das Frühjahr? Wir (Ihr, ich auch) waren oben schon fertig, und es ging trotzdem noch eins höher...
Also haben wir weiter hoch gezählt, bevor wir dann im Mai endlich erlöst wurden!
Aber war das richtig???

Ich meine: Das erste Topp, das wir identifiziert hatten, war sehr wohl das Topp! Zumindest spricht nichts dagegen!
Eine solche Zählung hat zudem den durchaus interessanten und insprierend weiterführenden Nebeneffekt, dass der downmove auf 5243 dabei das 62er des vorangegangenen Aufwärtsimpulses NICHT verletzt hat!!! Echt cool

Das aber wiederum bedeutet, dass überhaupt gar nicht unbedingt eine größere Korrektur läuft .
Vielleicht ist sie ja sogar schon seit ein paar Monaten fertig!
Exkurs Ende.




Alles Quatsch?
Dann schauen wir uns doch einmal an, wie es sich mit dem intime verhält, wenn man das Korrekturende dorthin verlegt, wo es ursprünglich sein sollte - und wohl auch war (s.o.).
Das Ergebnis ist ja wohl mehr als eindeutig!
Angehängte Grafiken
Dateityp: png DAXhourly2010.png (37,5 KB, 277x aufgerufen)
__________________


Geändert von Miguelito (22.10.2006 um 04:56 Uhr).
Miguelito ist offline   Mit Zitat antworten
Für Inhalt und Rechtmäßigkeit dieses Beitrags trägt der Verfasser Miguelito die alleinige Verantwortung. (s. Haftungshinweis)
Alt 22.10.2006, 05:15   #63
Miguelito
destruktiver Nörgler
 
Registrierungsdatum: Jul 2004
Beiträge: 198
Standard

ad 2: Exakte Kanalführung

Warum soll das ein Argument gegen einen Impuls sein? Solange dieser noch nicht in einer fortgeschrittenen Welle 4 läuft, ist selbiges doch eher die Regel und zu erwarten!
und so weit ist unser Impuls ja auch noch nicht!


Will heißen: Natürlich habe ich auch eine Impulszählung für den Dax, obwohl es eine solche ja gar nicht gibt!
Sie ist zwar nicht im geringsten "schön" und auch gewiss nicht auf den ersten Blick ersichtlich, und sie ist auch schon ein paar Tage alt. Das alles ändert aber nichts daran, dass das wohl schon so gehen tut
Angehängte Grafiken
Dateityp: png dax061010i.png (91,4 KB, 282x aufgerufen)
Dateityp: png dax061010ii.PNG (16,7 KB, 281x aufgerufen)
__________________

Miguelito ist offline   Mit Zitat antworten
Für Inhalt und Rechtmäßigkeit dieses Beitrags trägt der Verfasser Miguelito die alleinige Verantwortung. (s. Haftungshinweis)
Alt 22.10.2006, 05:24   #64
Miguelito
destruktiver Nörgler
 
Registrierungsdatum: Jul 2004
Beiträge: 198
Standard

Nun sind schon wieder ein paar Tage vergangen, aber die Zählung läuft weiter wie am Schnürchen!
Mittlerweile wurde das MoB der 3/C erreicht, und eine Korrektur eingeläutet, deren Struktur darauf hindeutet, dass die Aufwärtsbewegung noch nicht beendet ist.
Den Chart dazu muss ich erst noch malen. Morgen...
__________________

Miguelito ist offline   Mit Zitat antworten
Für Inhalt und Rechtmäßigkeit dieses Beitrags trägt der Verfasser Miguelito die alleinige Verantwortung. (s. Haftungshinweis)
Alt 22.10.2006, 13:29   #65
Setarkos
Trendforscher
 
Registrierungsdatum: Apr 2003
Beiträge: 1.223
Standard

Zitat:
Zitat von terac

Lisa nennt es "Bumb" und läßt es in Ausnahmefällen zu.
Klar, ist immer die Frage, ob man Anhänger einer solchen Ausnahme ist.




Danke, Falk.


Ja, Lisa´s Ansichten sind mir bestens bekannt.
Wir haben uns sehr lange Zeit intensiv ausgetauscht.


Mein Ansatz ist etwas "toleranter".
Die zwischenzeitlich stattfindende "Schönheit" in den Counts
läßt einen manchmal auf andere Ideen kommen,
leider ist sie nicht "stabil".

Ein "Bumb" ist denkbar;
jedoch äußert der Chart (!) sich eben so,
daß Skepsis ratsam erscheint.
Ich äußere mich dazu noch in der Antwort an Mig.


Gruß
Michael
Setarkos ist offline   Mit Zitat antworten
Für Inhalt und Rechtmäßigkeit dieses Beitrags trägt der Verfasser Setarkos die alleinige Verantwortung. (s. Haftungshinweis)
Alt 22.10.2006, 13:52   #66
Setarkos
Trendforscher
 
Registrierungsdatum: Apr 2003
Beiträge: 1.223
Gut gelaunt

Moin Mig.

Booaah.
Ich hab´ Dich doch zum Sternegucken rausgeschickt
und was machst Du !??

Also zum ersten Mal ein für Deine Ausführungen.
Und Du kannst Dir sicher vorstellen,
daß ich (und Klaus auch) uns auch immer wieder fragen
und gefragt haben, unter welchen Bedingungen hier
ein Impuls zu lesen "wäre".
Unsere Interpretation ist eben, daß wir es für unwahrscheinlich halten.
Deine Argumente und auch Zweifel sehen wir auch.

Ich antworte mal kurz und werde wohl am Sonntag
eher nicht nochmal ausführlich darauf eingehen können.



Zuerst zum Count:



Das ist der Abschluß des Juli-Downmoves
und der Start des Upmoves.

Der Juli-Downmove geht mE mit einem sehr harmonischen EDT zu Ende.
Die Gegenbewegung läuft exakt zum 62er,
Erbsenzähler sehen, daß es im Tausendstel darüber hinaus geht.

Wenn Du aber den Upmove eins höher starten läßt,
wird das 62er weggefegt ...
Es sei denn, Du fängst an zu trixen zum Ende des Moves,
dann bekommst Du aber weitere Probleme mit der Oberkante des LDT ...





Dann gibt es noch ein paar Unfeinheiten im Count,
die Du unter den Tisch fallen lassen wolltest,
mal abgesehen davon, daß ich - wie Du ja auch sagtest -
schon schönere Counts gesehen habe ...
(Wenn Du nochmal einen blanken Chart brauchst,
schick´ mir ne Mail - wat haste Dir da für ne Arbeit gemacht ...)


Dann das nächste Stück - der letzte "Impuls":
(Gesamtbild im SPX siehe ganz unten)



Also,
ich sehe da erstmal 3 Impulsstrukturen,
die hintereinander gebappt sind.
Das soll übrigens die Welle 3 des großen Impulses sein,
darin die Welle 3...

Für meinen Geschmack sehen Hauptantriebswellen anders aus,
sehen Impulse überhaupt anders aus.
Wann geht denn mal die Post ab !?
Okay, jetzt kannst Du sagen - hey, die Extension kommt noch,
dann wird aber noch VIEL nach oben erwartet.

Aber bleiben wir bei dem "Stück Impuls" oben.
Die 3 Teilstücke sind mehr oder weniger gleich groß,
(wo ist die Extension ?)
der 1. Teil ist ein Stückchen länger
und Welle 3 müßte im Tick-Chart überprüft werden,
ob sie nicht die kürzeste ist.
Impulse sehen für mich anders aus ...




Kurz zum ESX:



Das ist das gezoomte Doppel-EDT im ESX.
Wenn ich Dir die Topbildung im ESX im Mai zeige,
rollt´s Dir die Fußnägel hoch und Du nimmst hier alle Einwände zurück ...


Aber zu Deinen Einwänden.
Ja, es stimmt - es gibt ein paar Unsauberheiten.

Aber nach meinem Verständnis spielen die sich im Mikro-Bereich ab,
den ich ganz klar NICHT für dermaßen sauber halte.


Ich habe die beiden wichtigen Stellen markiert (Fibos).






Dazu dann der SPX:





Ich setze das ganze mal in Relation zu einander.
Vergleiche mal die Ausschnitte im Chart ESX bzw SPX seit dem Boden.
Im ESX bemängelst Du die Unfeinheiten in der Sub-Ebene,
im SPX läßt Du es durchgehen.

Also, bei mir sind die Degree-Prioritäten genau anders herum ...



By the way:
Wie unschwer zu sehen ist, ist das EDT im ESX normalerweise
noch nicht fertig - es fehlt noch ein Stück "5".
Von daher steht das EDT noch nicht, weshalb ein Short
vorher gewagt ist.

Im SPX ist noch gar kein EDT zu sehen.
Und der SPX ist der "roadrunner" - der ESX hüpft nur hinterher;
man könnte sagen:
der ESX hat sich schon mal "in Position gebracht",
falls der SPX ein EDT macht ...



Und damit sind wir beim "Bias".
Eine Wellenanalyse ist das eine.
Die Frage ist, was sich daraus ableiten läßt ?

Äußert der SPX sich klar ?
Ich denke, wir sind uns einig.

Solange es aber keine klare Äußerung gibt,
bleibt abzuwarten, bis der Index sich äußert.
Das Bias ist also weiterhin bullish.

Aber:
die fehlende klare Impulsstruktur, die mE auf ein Multi-Zigzag hinweist,
ist ein glasklares Warnsignal.
(Im Übrigen genau wie die Rallye JER 05 bis Mai 06, der Upmove startete subimpulsiv !)



Ich will aber sehen, daß der SPX den Count abschließt !
Ich will sehen, daß er sich als Multi-ZZ "outet",
im will das Signal haben !

Vorher ist der Trend im Zweifel intakt, also bullish.

Der SPX muß (!) ein bestimmtes Set-Up umsetzen,
damit das Bias switcht.


Noch ein Wort zum Impuls.
Wenn der SPX den Impuls haben will, dann gehe ich mit.
Aufgrund der fehlenden Indikationen bin ich aber sehr skeptisch.
Ob ich dann Deinen Count nehme - schaun mer mal ...


ME geht es ganz wenig um "Recht haben",
sondern darum, abzuwarten, herauszulesen wie der SPX sich äußert.


Elliottwellenanalyse untersucht die Bewegungen des Marktes
und es gibt immer Tendenzen - ein Bias.
Mal ist es ausgeprägter, mal weniger ausgeprägt.

EW-Analyse ist mE keine wissenschaftliche Methode,
wie die gesamte Charttechnik es nicht ist.
(weshalb mein diskretionärer Anteil in Analysen recht hoch ist)
Auch wenn dafür wissenschaftliche Methoden benutzt werden können.
Das liegt aber einzig daran, daß Menschen in Trends denken und fühlen
und deshalb auch Trends entstehen;
diese Trends sind "meßbar".
Ich hatte mich hier im Diskussionsthread schon ausführlich dazu geäußert.

Eine exakte Countführung gibt es immer erst im Nachhinein !
Auch wenn uns so mancher Waver etwas anderes erzählen will.
Es ist ja geradezu die Stärke von EW,
daß das gesamte Spektrum der Möglichkeiten abgebildet wird -
d.h. nichts ist "vorausbestimmt" ...
Und gerade wenn der Chart sich nicht "klar" äußert,
wenn die Marktteilnehmer sich nicht klar äußern (!),
gilt es hier entsprechend vorsichtig zu sein.
ME gibt es ein "Bias" des Marktes
und dementsprechende klare "Set-Ups".

Man analysiert eben die Psychologie des Marktes
und "der Chart ist das Gedächtnis des Marktes" -
wie es Freund Woernie mal so treffend beschrieben hat.

Wir untersuchen also die psychologischen Äußerungen der Marktteilnehmer,
die über den Chart zum Ausdruck kommen !

Und die Psychologie ist untersuchbar, vergleichbar -
aber sie ist bestimmt nicht festgelegt...
Schon besondere externe News führen das glasklar vor Augen,
in beide Richtungen.



So,
ich hoffe, mich ausreichend zum Chart geäußert zu haben,
aber auch meine generelle charttechnische Einstellungen verständlich gemacht zu haben.


Überleg´ Dir also genau, was Du schreibst, Mig.
Unter der Woche habe ich wieder mehr Zeit zum Antworten.


Es grüßt Dich
Michael
Angehängte Grafiken
Dateityp: png 2006.10.esxmig1.png (37,5 KB, 266x aufgerufen)
Dateityp: png 2006.10.spxmig1.png (41,4 KB, 270x aufgerufen)
Dateityp: png 2006.10.esxmigzoom.png (32,3 KB, 268x aufgerufen)
Dateityp: png 2006.10.spxmigzoom.png (29,2 KB, 273x aufgerufen)
Dateityp: png attachment_spxintrabymig.png (24,3 KB, 273x aufgerufen)
Dateityp: png 2006.07.21_SPX_lab_1min.png (24,1 KB, 273x aufgerufen)
Setarkos ist offline   Mit Zitat antworten
Für Inhalt und Rechtmäßigkeit dieses Beitrags trägt der Verfasser Setarkos die alleinige Verantwortung. (s. Haftungshinweis)
Alt 23.10.2006, 01:10   #67
bimbes
Chaosforscher
 
Benutzerbild von bimbes
 
Registrierungsdatum: Aug 2004
Beiträge: 9.390
Standard

hallo Mig


auch von mir annerkennung für deine mamut-arbeit


das dein DAX-count mehr als fragwürdig ist, weißt du ja selbst .
wir können jetzt anfangen bis in die untersten degrees darüber zu diskutieren, was wohl nötig wäre, allerdings glaube ich nicht, das die zeit bis weihnachten dafür ausreicht - wenn wir überhaupt konsensmäßig so weit kommen. - wir kennen uns doch beide schon länger Mig - und diskussionen unter ew´lern
erst recht. selten geht die sachlichkeit über den anfang hinaus und die sture rechthaberei nimmt überhand - leider!

übrigens, ist dieses oft anzutreffende verhaltensmuster unter den vermeintlichen(!) ew´lern, ein entscheidender grund, warum diese analyse-methode, unter den tradern und börsianern, sehr kontroverse meinungen über die tauglichkeit von ew hervorruft.


Mig , zwei gegen einen ist gemein und Michael hat im grunde schon entscheidende argumente ins feld geführt.

aber ohne ein messbares und damit objetives argument möchte ich hier nicht schließen (muss morgen früh raus)

die definition einer in-time korrektur kennst du!
ich kenne zwar deinen count bis zum mai-top - deiner 3/Y - nicht, aber nicht einmal im subwave-degree wurde eine in-time korrektur erreicht, geschweige denn die notwendige in-time korrektur für ein bestätigtes topp deines 3/Y-degrees.

dagegen wurde das edt regelkonform, dynamisch zu 100% retracet und zwar deutlich in-time!

wo also hier das topp liegt ist objektiv unzweifelhaft.

eine schöne und erfolgreiche woche
es grüßt dich
Klaus


bimbes ist offline   Mit Zitat antworten
Für Inhalt und Rechtmäßigkeit dieses Beitrags trägt der Verfasser bimbes die alleinige Verantwortung. (s. Haftungshinweis)
Alt 24.10.2006, 07:40   #68
terac
stock-channel.net starter
 
Registrierungsdatum: Oct 2004
Beiträge: 20
Standard

Möchte mal Miq unter die Arme greifen.

Ist zwar nicht mein Hauptfaforit, aber möglich ist alles.

Schwäche: leichte ii-iv ÜBerschneidung.
Angehängte Grafiken
Dateityp: png Toyota.PNG (42,6 KB, 229x aufgerufen)
__________________
Gruß Falk
terac ist offline   Mit Zitat antworten
Für Inhalt und Rechtmäßigkeit dieses Beitrags trägt der Verfasser terac die alleinige Verantwortung. (s. Haftungshinweis)
Alt 24.10.2006, 21:59   #69
Polaris
stock-channel.net starter
 
Registrierungsdatum: Oct 2006
Beiträge: 17
Standard

Hallo Klaus,

ich hätte auch noch eine Frage zu dem Triangel im Dax.
Die d darin ist ziemlich kurz und Michael zählt sie im ES sogar als Impulswelle i von (a).

Wäre nach Deinen Regeln auch die angehängte Variante erlaubt?
Zu einer ansteigenden oberen Begrenzung habe ich nichts gefunden, die e bleibt aber im Preisbereich der a.

Ansonsten finde ich großartig, was Ihr hier macht!


Gruß
Polaris
Angehängte Grafiken
Dateityp: png daxmig2.png (30,4 KB, 208x aufgerufen)
Polaris ist offline   Mit Zitat antworten
Für Inhalt und Rechtmäßigkeit dieses Beitrags trägt der Verfasser Polaris die alleinige Verantwortung. (s. Haftungshinweis)
Alt 24.10.2006, 22:38   #70
bimbes
Chaosforscher
 
Benutzerbild von bimbes
 
Registrierungsdatum: Aug 2004
Beiträge: 9.390
Standard

n´abend polaris


zunächst einmal sind das nicht `meine regeln´, sondern die der Elliot-Wave-Analyse- Methode, nachzuschlagen in den diversen fachbüchern.
es gibt auch einige i-net-links.

contracting triangle:

-besteht aus den fünf unterwellen a,b,c,d,e
-die begrenzungslinien über das jeweilige ende der unterwellen laufen zusammen(!)
-die unterwellen müssen dreiwellig(korrektiv) sein.
- mit ausnahme von welle b (max. 162% von a) muss(!) c,d,e jeweils kleiner sein als ihre vorgängerwelle.
- b,c,d muss mindestens 50% ihrer vorgängerwelle retracen,
-welle e muss(!) mindestens 62% von d betragen.

ich hoffe, das ich nichts vergessen habe, sonst ergänze ich es noch.

unterschied DAX/ESX:
an dieser stelle laufen beide indizes nicht konform.
der DAX retracet etwas über 62%, während der ESX gerade mal 50% erreicht (zu wenig für welle e).
folglich im ESX kein triangle.

ich bin im DAX erst ziemlich spät von der flat- auf die triangle-variante bzgl. der Y von A, umgestiegen, da das nachfolgende zigzag hoch (W) so besser passt.

polaris , nichts für ungut, aber solltest du dich ernsthaft für EW interessieren, empfehle ich dir zunächst entsprechende fachliteratur zu studieren. ohne diese grundkenntnisse ist eine fachliche diskussion kaum möglich.

für anfänger empfehle ich den "Heussinger", da hier das grundlegende 1X1 recht verständlich erklärt wird - allerdings mit einigen fehlern behaftet.
für fortgeschrittene den "Prechter".

...und für spezielle fragen dann Setarkos

schönen abend
gruß
der Bimbes
bimbes ist offline   Mit Zitat antworten
Für Inhalt und Rechtmäßigkeit dieses Beitrags trägt der Verfasser bimbes die alleinige Verantwortung. (s. Haftungshinweis)
Alt 25.10.2006, 23:54   #71
Setarkos
Trendforscher
 
Registrierungsdatum: Apr 2003
Beiträge: 1.223
Standard

Moin Falk.

Also Du hast ja schon selber die Skepsis zum Ausdruck gebracht
und ich möchte Dich in dieser bestärken.



Moin Polaris & all.

Ja, der Klaus & ich, wir zählen unterschiedlich.
Der Klaus ist regelkonformer Counter, ich bin manchmal "innovativ".
Da der Klaus es aber mit mir & meiner Counterei aushält,
mache ich mal einfach so weiter.


Zu Deiner Frage nach "meinem" Impuls.
Zur Verdeutlichung zeige ich Dir den Chart des SPX:

Chart 1

Du siehst dort keinen Count, sondern Label.
Wobei :5 für Impuls steht und :3 für Korrektur.
Eine :55 steht für Impulsanhäufung.
(:77 für Wurstsalat)

Ich will damit meine Einstellung zum Ausdruck bringen,
daß alles, was subimpulsiv ist, auch trendstark ist.
Der Downmove vom Mai-Top war klar subimpulsiv,
trotzdem ging es streng südwärts.

Der aktuelle Upmove ist mE klar ZZ-verdächtig,
trotzdem ist er trendstark.
Und man sollte immer versuchen, mit der Trendstärke zu gehen,
nicht gegen sie.

Die Verwandtschaft zwischen Zigzag und Impuls ist außerordentlich hoch,
Zigzag können oft noch zum Impuls "mutieren" -
als Bsp sei ein "klares" Zigzag (c >= a) genannt,
dem sich ein weiterer Impuls als Extension anschließt.
Auch die Bildung eines LDT (besonders "schöne" findest Du
ihn terac´s Dax-Chart weiter unten - ich hoffe, er verzeiht die Kritik )
verdeutlicht den Zusammenhang, drei Einzelimpulse
ohne klare Extension mit Wellenüberschneidung mutieren zum Impuls.
Andersherum werden manchmal "klare" Zigzag verimpulst,
durch eine einfache Wellenüberschneidung (& etwas mehr):
ich meine das EDT.

Die Grenzen zwischen Zigzag und Impuls sind somit "fließend",
das, was die beiden verbindet ist die Trendintensität.




Damit sind wir auch aktuellen Count des SPX:

Charts 2 & 3

Die Aufwärstmoves werden immer kürzer, der Kanal ist weiter intakt.
Ohne Umkehrsignale ist der Trend weiter bullish.
Um den bullishen Count zu halten, müßte der SPX ohne Bruch des steilsten Trends
im letzten Chart auf mindestens 1.407 steigen.
Ein Bruch dieser Aufwärtslinie sollte den SPX wenigstens in den unteren 1.360er
Bereich fallen lassen.

Das Gesamtbild ist also nach wie vor trendstark
und damit sind antizyklische Handlungsweisen Fehl am Platz,
zumal klare Indikationen in dieser Hinsicht fehlen.

Erst mit dem Bruch der Aufwärtslinie 1.344 über 1.365
wird Korrekturpotential angezeigt.


Gruß
Setarkos
Angehängte Grafiken
Dateityp: png 2006.10.25. spx label.png (35,3 KB, 191x aufgerufen)
Dateityp: png 2006.10.25. spx muuuuuuuuuuuuuh.png (30,3 KB, 188x aufgerufen)
Dateityp: png 2006.10.25. spx TZZ.png (42,2 KB, 188x aufgerufen)
Setarkos ist offline   Mit Zitat antworten
Für Inhalt und Rechtmäßigkeit dieses Beitrags trägt der Verfasser Setarkos die alleinige Verantwortung. (s. Haftungshinweis)
Alt 03.11.2006, 00:18   #72
cora
stock-channel.net member
 
Registrierungsdatum: Oct 2003
Beiträge: 139
Standard

Hallo Klaus,

absolut perfekt, was du da darlegst.

Ich lese es zwar immer erst, wenn ich meines fertig habe, und freu mich, wenn du es ähnlich siehst.

Die b/x als Teil der 3 ist gut, ;-) diese Idee hatte ich auch ganz fix.





Grüße
cora
cora ist offline   Mit Zitat antworten
Für Inhalt und Rechtmäßigkeit dieses Beitrags trägt der Verfasser cora die alleinige Verantwortung. (s. Haftungshinweis)
Alt 03.11.2006, 04:59   #73
bimbes
Chaosforscher
 
Benutzerbild von bimbes
 
Registrierungsdatum: Aug 2004
Beiträge: 9.390
Standard

moin cora

Die b/x als Teil der 3 ist gut,

du meinst sicherlich als teil der 2 of edt
ja, damit muss man noch rechnen - think criminal

"abba dann iss juut" mit dem nervigen teil

über 1000p.=20% ohne nennenswerte korrektur

und das über september und oktober



liebe grüße
Klaus

p.s.: ausführliches update drüben!
bimbes ist offline   Mit Zitat antworten
Für Inhalt und Rechtmäßigkeit dieses Beitrags trägt der Verfasser bimbes die alleinige Verantwortung. (s. Haftungshinweis)
Alt 03.11.2006, 08:06   #74
cora
stock-channel.net member
 
Registrierungsdatum: Oct 2003
Beiträge: 139
Standard

Guten Morgen Klaus,

natürlich die b/x von 2, war schon wieder ein wenig weiter mit dem Nachdenken, da kommt das vor.



Eben, verdächtig, weil es niemand glaubt ?? Und es sieht alles sooo eineindeutig korrektiv aus. Und wenn es über 6339, dann geht es nur noch als y von a von y von B durch, also ... ich mach's mal im Bild am WE.

Oder eben als Impuls, aber dann ist da ziemlich viel fraglich an dieser Technik und deren Regeln und Richtlinien. Klar kann ich das auch hinschieben, aber dann ist auch mein Gefühl für impulsives Verhalten, egal in welchen Branchen, irritiert.

Wer aber die 90-er mitgemacht hat, müßte das eher besser einschätzen können, denk ich. Da gab es auch solche Phasen.

Viele grüße
cora
cora ist offline   Mit Zitat antworten
Für Inhalt und Rechtmäßigkeit dieses Beitrags trägt der Verfasser cora die alleinige Verantwortung. (s. Haftungshinweis)
Alt 03.11.2006, 08:19   #75
cora
stock-channel.net member
 
Registrierungsdatum: Oct 2003
Beiträge: 139
Standard

So, Klaus, hab mir das mal angeschaut , nebenan.

Ich hab gestern auf meinem zettel notiert, letzter Halt bei 6189, für eventuell neue Hochs.

Break 6176 aktiviert 6090, dann weiter kaskadiert bis hin zu 5957.

Break 5950 aktiviert 5726, natürlich alles mit entsprechenden korrekturen zwischenduch.

Also ziemlich ähnlich, mit anderem Ansatz. Und nu mach ich einen Plan. Und noch markante Punkte im chart kennzeichnen....

Viele grüße
cora
cora ist offline   Mit Zitat antworten
Für Inhalt und Rechtmäßigkeit dieses Beitrags trägt der Verfasser cora die alleinige Verantwortung. (s. Haftungshinweis)
Geschlossenes Thema Gehe zum letzten Beitrag



Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche

Gehe zu



Aktuelle Uhrzeit 12:05
Powered by: vBulletin Version 3.0.3
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright © stock-channel.net