stock-channel.net - Aktien Links Stocks Rohstoffe Trading Handel Exchange
stock-channel.net - The Art Of Trading Home Analysen IR-Center Finanznews Finanzlinks Mediathek Diskussion Kontakt

Zurück   stock-channel.net - Das Finanzportal > Trader's Edge
Benutzername
Kennwort
FAQ Benutzerliste Kalender Foren als gelesen markieren Reload
Aktuelle Uhrzeit 16:55

Geschlossenes Thema Gehe zum letzten Beitrag
 
Themen-Optionen
Alt 08.11.2013, 10:33   #121
Bernhard
stock-channel.net trader
 
Registrierungsdatum: Sep 2004
Beiträge: 3.922
Standard

schaut man es sich im Kleinen an, sieht es gar nicht so dramatisch aus
oben ist eine Braune fertig, die Korrektur runter zähle ich korrektiv, aber sie kann auch impulsiv gezählt werden und sie ist im Bereich der vorherigen 4. Braune vorerst ausgelaufen

stimmt die korrektive Variante sollte es bis 9.120.. 9.150 wieder hochlaufen, stimmt die impulsive Variante würde 9.080 idealerweise nicht überschritten
solange die dwTL nicht gebrochen wird, kann es jederzeit direkt neue Tiefs ausbilden

Unterstützung tritt im Bereich 9.000.. 8.950 auf. Das Tief liegt genau auf der unteren Hurstlinie und der HuH liefert ein Zielbereich knapp unterhalb 9.000

zur allgemeinen Stimmung würde ich sagen, der Schock sitzt in den Knochen, aber so richtig ist es nicht klar wie die Situation einzuschätzen ist. Bären und Bullen sind wohl noch im Gleichgewicht und belauern sich gegenseitig
Angehängte Grafiken
Dateityp: png 05mDAX I 081113-0.png (60,8 KB, 312x aufgerufen)
__________________
Keine Handelsempfehlung, jeder handelt auf eigenes Risiko!
Bernhard ist offline   Mit Zitat antworten
Für Inhalt und Rechtmäßigkeit dieses Beitrags trägt der Verfasser Bernhard die alleinige Verantwortung. (s. Haftungshinweis)
Alt 08.11.2013, 10:34   #122
zaungast
Analyst der SchlachtBank
 
Registrierungsdatum: Sep 2003
Beiträge: 45.961
Standard

Hoppla,

11,12 warse schon das Blondinchen
und Allianza kurz vor neuem Hoch

ob das länger korrigiert ?

Bei mir käme in Frage 9000-8925 ?
zaungast ist offline   Mit Zitat antworten
Für Inhalt und Rechtmäßigkeit dieses Beitrags trägt der Verfasser zaungast die alleinige Verantwortung. (s. Haftungshinweis)
Alt 08.11.2013, 10:44   #123
Bernhard
stock-channel.net trader
 
Registrierungsdatum: Sep 2004
Beiträge: 3.922
Standard

Zitat:
Zitat von zaungast

Hoppla,

11,12 warse schon das Blondinchen
und Allianza kurz vor neuem Hoch

ob das länger korrigiert ?

Bei mir käme in Frage 9000-8925 ?
mein Bauchgefühl lässt mich völlig im Stich
an sich erwarte ich eine Gegenreaktion, diese Bewegungen seit 9 Uhr lassen aber keinen klaren Rückschluss zu
je länger er aber bei 9.020.. 9.030 steht, desto stärker würde ich einen Ausbruch nach oben vermuten
__________________
Keine Handelsempfehlung, jeder handelt auf eigenes Risiko!
Bernhard ist offline   Mit Zitat antworten
Für Inhalt und Rechtmäßigkeit dieses Beitrags trägt der Verfasser Bernhard die alleinige Verantwortung. (s. Haftungshinweis)
Alt 08.11.2013, 10:51   #124
zaungast
Analyst der SchlachtBank
 
Registrierungsdatum: Sep 2003
Beiträge: 45.961
Standard

so könnt's auch gehen ?
Angehängte Grafiken
Dateityp: png Siemens 2002 13-11-08.png (52,9 KB, 317x aufgerufen)
zaungast ist offline   Mit Zitat antworten
Für Inhalt und Rechtmäßigkeit dieses Beitrags trägt der Verfasser zaungast die alleinige Verantwortung. (s. Haftungshinweis)
Alt 08.11.2013, 11:57   #125
Bernhard
stock-channel.net trader
 
Registrierungsdatum: Sep 2004
Beiträge: 3.922
Standard

ich kann das Lästern nicht lassen, AT hat uns wieder mit einem neuen Count beglückt (http://www.godmode-trader.de/nachri...3285221,b1.html) und wieder mit vielen Wellenfestlegungen für die Zukunft, leider sind sie jetzt aber anders
habe mich damals schon aufgeregt Zum Original-Beitrag

sein damals eingezeichneter 1. Punkt wurde jetzt um 200 Pkt. überschritten, wie heißt es schön in seiner Reklame " … punktgenau analysieren" und das jetzige Hoch als überschießende (B) zu bezeichnen steht nicht im Einklang mit den EW-Regeln

ja Prognosen sind schwierig, vor allem wenn sie die Zukunft betreffen!

bin jetzt weg und wünsche ein schönes Wochenende
__________________
Keine Handelsempfehlung, jeder handelt auf eigenes Risiko!
Bernhard ist offline   Mit Zitat antworten
Für Inhalt und Rechtmäßigkeit dieses Beitrags trägt der Verfasser Bernhard die alleinige Verantwortung. (s. Haftungshinweis)
Alt 08.11.2013, 17:21   #126
Sally
stock-channel.net senior member
 
Registrierungsdatum: Jun 2007
Beiträge: 852
Standard

http://www.daf.fm/video/wochenrueck...n-50165719.html


schon, clever - aber wo ist da der Fehler....mmhh
Sally ist offline   Mit Zitat antworten
Für Inhalt und Rechtmäßigkeit dieses Beitrags trägt der Verfasser Sally die alleinige Verantwortung. (s. Haftungshinweis)
Alt 08.11.2013, 18:35   #127
Bernhard
stock-channel.net trader
 
Registrierungsdatum: Sep 2004
Beiträge: 3.922
Standard

habe mein Dax Long verkauft 9.084
__________________
Keine Handelsempfehlung, jeder handelt auf eigenes Risiko!
Bernhard ist offline   Mit Zitat antworten
Für Inhalt und Rechtmäßigkeit dieses Beitrags trägt der Verfasser Bernhard die alleinige Verantwortung. (s. Haftungshinweis)
Alt 08.11.2013, 18:40   #128
Bernhard
stock-channel.net trader
 
Registrierungsdatum: Sep 2004
Beiträge: 3.922
Standard

Gold Trade Alarm ganz kurz ausgelöst, öffne aber keine Position, warte Montag ab
... und bin wieder weg
__________________
Keine Handelsempfehlung, jeder handelt auf eigenes Risiko!
Bernhard ist offline   Mit Zitat antworten
Für Inhalt und Rechtmäßigkeit dieses Beitrags trägt der Verfasser Bernhard die alleinige Verantwortung. (s. Haftungshinweis)
Alt 09.11.2013, 17:17   #129
Bernhard
stock-channel.net trader
 
Registrierungsdatum: Sep 2004
Beiträge: 3.922
Standard

Moin, Moin
diesmal muss ich mal etwas mehr Schmalz reinstecken, jetzt war endlich mal Bewegung im Spiel, aber dadurch ist die Situation auch nicht viel einfacher geworden.

Starten wir mit den Zyklen - da fällt mir ein, ich wollte noch etwas Generelles darüber schreiben, muss ich endlich mal angehen – und klammern N225 aus, denn die japanische Börse tickt ganz anders. Nur die Spalten "T/H" für Tief und Hoch betrachten und bei drei Werten (ESTOXX, ND100, SDAX) zeigt der kleinste Zyklus (EOD2) endlich ein Hoch an. Alle übergeordneten Zyklen haben das "Drama" vom Donnerstag und die Vorperiode noch nicht einmal bemerkt, geschweige einen Trendwechsel angezeigt.

Beim DAX im Zyklus-Template ist das Tief des magenta Zyklus überfällig, aber der Hellblaue wird jede dwBewegung dämpfen, da er übergeordnet und am steigen ist. Die dünne schwarze Summenlinie zeigt aber an, dass sich trotzdem ein Tief ausprägen sollte, wobei ein richtiges Tief erst am Jahreswechsel auftreten sollte. Als Alternative könnte man den Synchronisationspunkt der Hellblauen auch auf das Tief im Juni 2013 setzen, dann würde das Tief schon Ende Nov. / Dez. signalisiert.

Dieses würde aber meiner Methodik widersprechen, da die hellblaue Nulllinie im Hurst-Template eindeutig im Sep. ein Tief ausgebildet hat, wenn auch nur marginal. Ansonsten gibt die Hurstanalyse nicht viel her. Kurs ist in der Mitte des Bandes und hat somit Spielraum nach oben, wie nach unten. Tendenziell sogar mehr nach unten, da die orange Trendlinie (Summe übergeordneter Zyklen) unterhalb der Kurse verläuft und sich dort das Gleichgewicht aus übergeordneter Sicht befindet. Dieses Interpretationen gelten natürlich nur für die EOD Zeitebene, im EOW läge der Punkt bei ~8.170 und im EOM bei ~7.690. Diese Punkte würden dann das übergeordnete Korrekturpotenzial beschreiben.
Angehängte Grafiken
Dateityp: png Zyklen.PNG (25,3 KB, 195x aufgerufen)
Dateityp: png i_DAX T 091113-0.png (75,1 KB, 198x aufgerufen)
Dateityp: png i_DAX T 091113-1.png (59,5 KB, 195x aufgerufen)
__________________
Keine Handelsempfehlung, jeder handelt auf eigenes Risiko!
Bernhard ist offline   Mit Zitat antworten
Für Inhalt und Rechtmäßigkeit dieses Beitrags trägt der Verfasser Bernhard die alleinige Verantwortung. (s. Haftungshinweis)
Alt 09.11.2013, 17:31   #130
Bernhard
stock-channel.net trader
 
Registrierungsdatum: Sep 2004
Beiträge: 3.922
Standard

5&3 auf EOD anzuschauen bringt gar nichts, da dort der upTrend ungebrochen ist. Um das Geschehen vom Donnerstag/Freitag einzuordnen ist ein Blick auf EOH und EO5m notwendig.

Die letzte Braune wurde fast zu 100% korrigiert und somit ist der magenta Trend gestört. Dieses ist auch völlig unabhängig davon, wie die braunen MW im Einzelnen festgelegt worden sind (es gibt Alternativen). Eine direkte weitere upBewegung ist entsprechend der 5&3 Systematik ausgeschlossen und es sollte zumindest ein Seitwärtstrend folgen (siehe Regel T2). Ob dieser Seitwärtstrend in eine Trendwende übergeht kann derzeit in keinster Weise bestimmt werden und wäre eine rein spekulative und in meinen Augen unseriöse Aussage/Prognose.

Das magenta RT38 ist jetzt nicht kriegsentscheidend, sondern nur das RT62 bei ~8.760, solange dieses nicht unterschritten wird, ist der hellblaue upTrend weiter intakt (die Farben sind jetzt über alle Assets, Zeitebenen und Templates identisch, der Wirrwarr mit den Farben hat mich genervt )
Die letzte Aussage würde auch eine Fortsetzung des magenta upTrend implizieren. Würde dagegen dieses RT62 gebrochen so wäre auch der hellblaue Trend gestört, also sind diese 8.800.. 8.750 eine relativ wichtige Marke. Auch der Bruch der magenta upTL würde schon größeres Gefahrenpotenzial signalisieren.

Um die letzten Wellen besser zu beurteilen ist die EO5m Zeitebene notwendig. Gehe ich zuerst einmal auf Sally's Einwurf ein, ist die braune Abschlusswelle 5- oder 3-teilig. Offensichtlich und vordergründig ist es ein 3er, jede andere Aussage würde die Harmonieregeln verletzen. Habe das Hurstband (schwarz) im Sinne des Ausbruch optimiert, was man normal nie machen soll, trotzdem hat der Trust das Band fast um eine Bandbreite übertroffen. Es war also eine extraordinäre Welle, da das Band 95% aller Fälle abdecken soll und in der Statistik würde man von einem Ausreißer sprechen. Somit ist es in diesem Sinne eine Anomalie und könnte ohne weiteres aus mehreren grauen MW bestehen, auch wenn es nicht sofort ersichtlich ist. Laut den Prämissen der 5&3 Systematik wird jedes Muster durch eine :5 Struktur beendet, sollen sich die EWler streiten, für 5&3 kommt oben eine :5(:3) hin und damit basta!

Am Freitagnachmittag wurde fast das Niveau des vorher eingezeichneten HuH erreicht. Diese dwBewegung bis zu diesem Tief ordne ich weiter als korrektiv ein, wobei eine impulsive Variante (gestrichelt) auch möglich wäre. Ebenfalls der Anstieg seit diesem Tief am Nachmittag ist in meinen Augen korrektiv und würde einer sofortigen neuen upBewegung widersprechen.

Wird am Montag 9.120 übertroffen, gehe ich noch einmal von Höchstkursen im Bereich 9.160.. 9.200 aus und von einem Abschluss der Korrektur oberhalb von 8.950 im Bereich der orangen Unterstützungslinien.

Dreht Daxi vorher ab könnte die neue dwMW in den Bereich 8.900.. 8.800 vordringen und dann kämen die Aussagen von der EOH Ebene zum Zuge.

Mein Bias bleibt bis zum Abschluss dieser Korrektur bearisch, da eine größere Korrektur unwahrscheinlich aber nicht unmöglich ist.
Angehängte Grafiken
Dateityp: png 05mDAX I 091113-0.png (67,3 KB, 198x aufgerufen)
Dateityp: png 60mDAX I 091113-0.png (68,1 KB, 198x aufgerufen)
__________________
Keine Handelsempfehlung, jeder handelt auf eigenes Risiko!
Bernhard ist offline   Mit Zitat antworten
Für Inhalt und Rechtmäßigkeit dieses Beitrags trägt der Verfasser Bernhard die alleinige Verantwortung. (s. Haftungshinweis)
Alt 09.11.2013, 18:08   #131
Bernhard
stock-channel.net trader
 
Registrierungsdatum: Sep 2004
Beiträge: 3.922
Standard

Kurzkommentar zum DJIA
Auch hier sprechen die Zyklen für ein Tief zum Jahresende. Generell kann man sagen, dass der Zyklusverlauf der Indizies auf der kleinen Zeitebenen einer Jahresendrally widerspricht, auf den größeren aber erst ein Tief zum Frühjahr/Sommer 2014 projektieren.

Leider ist eine Aussage, ob hier eine Trendstörung vorliegt, nicht so eindeutig. Die letzte upMW könnte sowohl zum braunen, als auch zum magenta Degree gehören. Im letzteren Falle läge eine Trendstörung vor. Im braunen Degree dagegen nicht, da auch in der impulsiven Variante die 1. MW größer RT62 korrigiert werden darf (:3:3:5:3:5).

Somit muss man den weiteren Verlauf abwarten. Wird die obere orange Linie gebrochen, gehe ich von einer impulsiven Variante aus, wird dagegen die untere orange Linie gebrochen, ist der magenta Trend eindeutig gestört bzw. schon beim Bruch der magenta upTL.
Angehängte Grafiken
Dateityp: png i_DJIA T 091113-0.png (72,3 KB, 191x aufgerufen)
Dateityp: png 60mDJIA I 091113-0.png (58,4 KB, 185x aufgerufen)
__________________
Keine Handelsempfehlung, jeder handelt auf eigenes Risiko!
Bernhard ist offline   Mit Zitat antworten
Für Inhalt und Rechtmäßigkeit dieses Beitrags trägt der Verfasser Bernhard die alleinige Verantwortung. (s. Haftungshinweis)
Alt 09.11.2013, 19:21   #132
kmax
stock-channel.net member
 
Registrierungsdatum: May 2005
Beiträge: 587
Standard

Hallo Bernhard
Hast du auch etwas zum Gold.
Dank im voraus.
kmax ist offline   Mit Zitat antworten
Für Inhalt und Rechtmäßigkeit dieses Beitrags trägt der Verfasser kmax die alleinige Verantwortung. (s. Haftungshinweis)
Alt 09.11.2013, 20:15   #133
Bernhard
stock-channel.net trader
 
Registrierungsdatum: Sep 2004
Beiträge: 3.922
Standard

Moin kmax, die Signale zum Gold sind voller Widersprüche
Du weißt, dass ich in Gold einsteigen will/werde, aber unter antizyklischer Betrachtung, Du aber sicher eine Aussage unter zyklischem Gesichtspunkt haben möchtest

dann fangen wir sofort mit den Zyklen an, diese projektieren jetzt bzw. in naher Zukunft ein Tief und einen Anstieg bis zum Jahresende. Würde sich in etwa mit den Aktienindizes decken, da es bei denen kontrahär verlaufen würde/sollte.

Der Widerspruch der Signale liegt in der 5&3 Analyse, betrachte nur die beiden hellblaue gestrichelten EXT100, beide sind gültig und gleichwertig. Der eine zeigt nach ~1.500, der andere zum letzten Tief bei ~1.180. Unter Berücksichtigung der Zyklen gebe ich der aufwärtsgerichteten Prognose den Vorzug, somit bis Ende diese Monats / Anfang Dez. ~ 1.450.. 1.500
Voraussetzung hierfür wäre kein Bruch der hellblauen upTL und zügiger Bruch der beiden magenta dwTL's. Mit Überschreitung des vorherigen Hochs bei ~1.362 hätten wir eine Bestätigung

Als Stoppmarke biete sich m.E. nur das letzte Tief bei ~1.250 an, da der dwTrend genau im Bereich des davorliegende Tiefs bei ~1.180.. 1.160 drehen könnte.
Angehängte Grafiken
Dateityp: png r_Gold T 091113-1.png (82,4 KB, 189x aufgerufen)
Dateityp: png r_Gold T 091113-0.png (67,7 KB, 182x aufgerufen)
__________________
Keine Handelsempfehlung, jeder handelt auf eigenes Risiko!
Bernhard ist offline   Mit Zitat antworten
Für Inhalt und Rechtmäßigkeit dieses Beitrags trägt der Verfasser Bernhard die alleinige Verantwortung. (s. Haftungshinweis)
Alt 09.11.2013, 20:54   #134
kmax
stock-channel.net member
 
Registrierungsdatum: May 2005
Beiträge: 587
Standard

Danke Bernhard

Und ein erholsames Wochenende dir
Und allen Anderen unermüdlichen Trader
kmax ist offline   Mit Zitat antworten
Für Inhalt und Rechtmäßigkeit dieses Beitrags trägt der Verfasser kmax die alleinige Verantwortung. (s. Haftungshinweis)
Alt 09.11.2013, 21:24   #135
Sally
stock-channel.net senior member
 
Registrierungsdatum: Jun 2007
Beiträge: 852
Standard

zu Gold kann ich so viel beitragen: die Dt.Bank hat einen in-line OS
beworben mit knock out bei 1430 und 1225
ich gehe mal davon aus, dass die mindestens mit 6:4 - eher 9: 1
für ein ausknocken aufgelegt sind, sonst wären die Daten nicht so gut gewählt.
In Gold steht also ein big move (eher) vor der Türe. Laufzeit ist Anfang Dezember= Fed-sitzung

Es muss also an den kommenden Daten liegen (und wie der Markt darauf reagiert) was sowohl im Dax= Zyklus-zeiten als auch Gold = Zyklus ......laufen wird

Vielleicht wissen es international einige, vielleicht keiner, don`t know
Sally ist offline   Mit Zitat antworten
Für Inhalt und Rechtmäßigkeit dieses Beitrags trägt der Verfasser Sally die alleinige Verantwortung. (s. Haftungshinweis)
Geschlossenes Thema Gehe zum letzten Beitrag



Themen-Optionen

Gehe zu



Aktuelle Uhrzeit 16:55
Powered by: vBulletin Version 3.0.3
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright © stock-channel.net