stock-channel.net - Aktien Links Stocks Rohstoffe Trading Handel Exchange
stock-channel.net - The Art Of Trading Home Analysen IR-Center Finanznews Finanzlinks Mediathek Diskussion Kontakt

Zurück   stock-channel.net - Das Finanzportal > Advanced Traders
Benutzername
Kennwort
FAQ Benutzerliste Kalender Foren als gelesen markieren Reload
Aktuelle Uhrzeit 00:07

Antwort Gehe zum letzten Beitrag
 
Themen-Optionen
Alt 17.09.2007, 19:53   #31
salazie
le rouge et le noir
 
Benutzerbild von salazie
 
Registrierungsdatum: Nov 2005
Beiträge: 13.982
Standard

bei bloomberg wirft man einen etwas differenzierteren blick auf die zahlen der grossen investmentbanken, die diese woche reporten:


>Worst Wall Street Quarter Since 2001 Tempered by Goldman's Gain

By Christine Harper

Sept. 17 (Bloomberg) -- Wall Street's third quarter would be the worst since 2001 if it weren't for the timely sale of a power company by Goldman Sachs Group Inc.

Bear Stearns Cos. probably will report a 41 percent drop in earnings per share, Morgan Stanley may post an 11 percent decline and Lehman Brothers Holdings Inc. may say profit fell 5.1 percent, according to a Bloomberg survey of analysts. Goldman's earnings probably jumped 33 percent after a gain of as much as $1 billion from the sale of Horizon Wind Energy LLC.

rest hier
__________________
Power corrupts and absolute power corrupts absolutely
salazie ist offline   Mit Zitat antworten
Für Inhalt und Rechtmäßigkeit dieses Beitrags trägt der Verfasser salazie die alleinige Verantwortung. (s. Haftungshinweis)
Alt 17.09.2007, 20:25   #32
paule2
Graf Draghila von Blütanien
 
Benutzerbild von paule2
 
Registrierungsdatum: Apr 2001
Ort: Perle von Südbaden
Beiträge: 23.005
Standard

In kritischen Zeiten hält sich der DOW am besten. Das war schon nach 2000 so. Die Kleineren bekommen da schon eher was auf die Mütze.



__________________


Gruß paule2


Unser Geld ist sicher. Darauf würde ich schwören, aber keinen Cent drauf wetten!






paule2 ist offline   Mit Zitat antworten
Für Inhalt und Rechtmäßigkeit dieses Beitrags trägt der Verfasser paule2 die alleinige Verantwortung. (s. Haftungshinweis)
Alt 17.09.2007, 20:45   #33
salazie
le rouge et le noir
 
Benutzerbild von salazie
 
Registrierungsdatum: Nov 2005
Beiträge: 13.982
Standard

auch wenn ackermann eine engere verwicklung in die subprime/deraivate krise dementiert, der markt traut der db nicht -
bis zum 31.oktober, wenn die bilanzzahlen für q3 veröffentlicht werden, wird der abwärtstrend wohl kaum gestoppt werden..

__________________
Power corrupts and absolute power corrupts absolutely
salazie ist offline   Mit Zitat antworten
Für Inhalt und Rechtmäßigkeit dieses Beitrags trägt der Verfasser salazie die alleinige Verantwortung. (s. Haftungshinweis)
Alt 17.09.2007, 20:51   #34
syracus
*****
 
Benutzerbild von syracus
 
Registrierungsdatum: Jan 2002
Beiträge: 31.109
Standard

hmmmmm, wär etwas wie Humberto letzte Woche, praktisch 0 Vorwarnzeit und das an einer ungemütlichen Stelle. Mittwoch abwarten

Tropical Disturbance 50
Issued: 11:25 AM CDT Monday September 17, 2007

Tropical Disturbance 50 is hard to describe, as it's not a typical tropical weather system that we can see with satellite and track as it moves across the tropics. The disturbance is actually a combination of features that we expect to come together by Thursday, either in the northwest Caribbean Sea or the southeastern Gulf of Mexico, and quite possibly develop into a tropical cyclone. There's a cold front that will drop into southern Florida over the next 48 hours, producing thunderstorms from the Bahamas southward to western Cuba. A weak disturbance over the central Caribbean will be moving westward toward western Cuba over the next few days as well. This, combined with a very favorable environment for development may lead to the formation of a tropical storm either in the southern or southeastern Gulf of Mexico as early as late Wednesday evening or more likely on Thursday of this week.

All model guidance continues to indicate tropical development between the northwest Caribbean and southeastern Gulf of Mexico by Thursday. If something should develop, then a track to the west or west-northwest is most likely, possibly toward the Texas or Louisiana coasts. The earliest potential impact on the deepwater drilling areas off the Louisiana coast would be on Friday.

It will not be until Wednesday that we have a disturbance that we see forming and that we can track. And it's not likely that a tropical depression would develop until Thursday. This means that once the storm begins to develop, there may be little time before potential impact in the central and northwest Gulf.

http://www.impactweather.com
syracus ist offline   Mit Zitat antworten
Für Inhalt und Rechtmäßigkeit dieses Beitrags trägt der Verfasser syracus die alleinige Verantwortung. (s. Haftungshinweis)
Alt 17.09.2007, 20:57   #35
syracus
*****
 
Benutzerbild von syracus
 
Registrierungsdatum: Jan 2002
Beiträge: 31.109
Standard

Die FED wird wohl etwas Kopfschmerzen haben, der Konsument so langsam mehr als das........

02. Crude futures mark a record close on Nymex
2:52 PM ET, Sep 17, 2007 - 4 minutes ago

03. Oct. crude up 1.9% to close at $80.57/brl after $80.70 high
2:52 PM ET, Sep 17, 2007 - 4 minutes ago

04. Oct. natural gas up 6% at 1-month high of $6.653/mln BTUs
2:52 PM ET, Sep 17, 2007 - 4 minutes ago
syracus ist offline   Mit Zitat antworten
Für Inhalt und Rechtmäßigkeit dieses Beitrags trägt der Verfasser syracus die alleinige Verantwortung. (s. Haftungshinweis)
Alt 17.09.2007, 21:54   #36
syracus
*****
 
Benutzerbild von syracus
 
Registrierungsdatum: Jan 2002
Beiträge: 31.109
Standard

Nachher ist man immer schlauer

WASHINGTON (MarketWatch) -- Former Federal Reserve Board chairman Alan Greenspan says he tried to raise mortgage rates to head off a housing bubble, but the effort came to naught because of "global forces" that had the effect of keeping long-term interest rates low.

In an interview early Monday with NBC News's "Today Show," Greenspan said he does not accept blame for the nation's housing bubble.

He noted that 20 to 30 other countries have experienced housing bubbles, adding that these were "all caused by the same thing, this global sharp decline in long-term interest rates, specifically mortgage rates.

"We tried to get mortgage rates up. We failed. The reason we failed is global forces are overwhelming," he said.

http://www.marketwatch.com/news/sto...dist=TNMostRead

Alan bringt ein neues Buch, also etwas Eigen-PR
syracus ist offline   Mit Zitat antworten
Für Inhalt und Rechtmäßigkeit dieses Beitrags trägt der Verfasser syracus die alleinige Verantwortung. (s. Haftungshinweis)
Alt 18.09.2007, 06:54   #37
salazie
le rouge et le noir
 
Benutzerbild von salazie
 
Registrierungsdatum: Nov 2005
Beiträge: 13.982
Standard

guten morgen

der nikkei macht keine freude.............






__________________
Power corrupts and absolute power corrupts absolutely
salazie ist offline   Mit Zitat antworten
Für Inhalt und Rechtmäßigkeit dieses Beitrags trägt der Verfasser salazie die alleinige Verantwortung. (s. Haftungshinweis)
Alt 18.09.2007, 06:58   #38
salazie
le rouge et le noir
 
Benutzerbild von salazie
 
Registrierungsdatum: Nov 2005
Beiträge: 13.982
Standard

die termine - heute ist der tag der fed, allerdings sind auch zew, q3 ergebnisse von lehmann brothers und die us-erzeugerpreise zu beachten :


TAGESVORSCHAU/18. September 2007


***08:00 AT/Zumtobel AG, Ergebnis 1Q, Dornbirn
08:30 DE/Verein Berliner Kaufleute und Industrieller (VBKI),
Rede von Finanzminister Steinbrück zu "Saniert der Aufschwung die
öffentlichen Finanzen? Mittelfristige Perspektiven der
Finanzpolitik", Berlin
10:00 DE/Bundeskanzlerin Merkel und Spitzen der Wirtschaftsverbände,
Gespräch zur Erbschaftssteuer, Berlin (A)
10:00 DE/Verband der Automobilindustrie und IG Metall,
Gemeinschaftsveranstaltung zum Thema: "Zukunft der
Automobilindustrie am Standort Deutschland", Frankfurt (A)
***10:30 GB/Verbraucherpreise August
PROGNOSE: +0,4% gg Vm/+1,9% gg Vj
zuvor: -0,6% gg Vm/+1,9% gg Vj
***11:00 DE/ZEW, Konjunkturerwartungen September
PROGNOSE: -17,0 Punkte
zuvor: -6,9 Punkte
Konjunkturlage September
PROGNOSE: +75,0 Punkte
zuvor: +80,2 Punkte
***11:00 DE/RWI, Konjunkturprognose
11:00 DE/Statistisches Bundesamt, PK zum Thema: "Verflechtung der
deutschen Wirtschaft mit dem Ausland", Berlin (A)
***11:15 EU/EZB, Zuteilung Haupt-Refi-Tender
12:00 DE/38. Deutsch-Französischer Finanz- und Wirtschaftsrat,
PK Bundesfinanzminister Steinbrück und
Frankreichs Finanzministerin Lagarde, Berlin
13:30 DE/Bundeskanzlerin Merkel und Ministerpräsidenten der Länder
Bayern, BW, NRW, Hamburg und Bremen sowie der CEO des
Airbus-Großaktionärs DaimlerChrysler, Zetsche,
Beratungen zur Zukunft von Airbus, Berlin (A)
***14:00 US/Lehman Brothers Holdings Inc, Ergebnis 3Q
(PROGNOSE: 1,47), New York
***14:30 US/Erzeugerpreise August
PROGNOSE: -0,2% gg Vm
zuvor: +0,6% gg Vm
Erzeugerpreise ex Nahrung/Energie
PROGNOSE: +0,1% gg Vm
zuvor: +0,1% gg Vm
***15:00 US/Saldo Wertpapierkäufe und -verkäufe ausländischer
Investoren Juli
15:00 EU/EZB, Wochenausweis Fremdwährungsreserven
***20:15 US/Offenmarktausschuss der Notenbank (FOMC),
Ergebnis der Sitzung, Washington
__________________
Power corrupts and absolute power corrupts absolutely
salazie ist offline   Mit Zitat antworten
Für Inhalt und Rechtmäßigkeit dieses Beitrags trägt der Verfasser salazie die alleinige Verantwortung. (s. Haftungshinweis)
Alt 18.09.2007, 11:40   #39
salazie
le rouge et le noir
 
Benutzerbild von salazie
 
Registrierungsdatum: Nov 2005
Beiträge: 13.982
Standard




warten auf die fed....
__________________
Power corrupts and absolute power corrupts absolutely
salazie ist offline   Mit Zitat antworten
Für Inhalt und Rechtmäßigkeit dieses Beitrags trägt der Verfasser salazie die alleinige Verantwortung. (s. Haftungshinweis)
Alt 18.09.2007, 12:02   #40
pit
Scheich
 
Benutzerbild von pit
 
Registrierungsdatum: Aug 2004
Beiträge: 11.024
Standard Moin ;-)

Zitat:
Zitat von syracus

Die FED wird wohl etwas Kopfschmerzen haben, der Konsument so langsam mehr als das........


Jo. Aber Energie-Bedarf kannst als Joe Sixpack einigermaßen managen, sprich zurückschneiden. Das untenstehende nicht. Sollte sich in etwa 3-6 Monaten an die Bäckereitheke durchgedominoet haben. Das gefährdet dann unmittelbar diskretionäre Verbrauchsgüter: Urlaub, Jetski, Autos, iPhones , etc...

BTW, ich würde mal Schweinebäuche und Rinderhälften anschauen, die gibt es NOCH im Sonderangebot. Stichwort Futterkosten..
.
Angehängte Grafiken
Dateityp: png Grains.PNG (19,8 KB, 93x aufgerufen)
__________________
www.pitsweekly.com
pit ist offline   Mit Zitat antworten
Für Inhalt und Rechtmäßigkeit dieses Beitrags trägt der Verfasser pit die alleinige Verantwortung. (s. Haftungshinweis)
Alt 18.09.2007, 13:34   #41
salazie
le rouge et le noir
 
Benutzerbild von salazie
 
Registrierungsdatum: Nov 2005
Beiträge: 13.982
Standard

die sich abzeichnenden probleme werden nach bekannter art kleingeredet - die konjunkturerwartungen trüben sich ein und strafverschärfend steigen die preise. was im extremfall stagflation bedeutet


>18.09.07 12:53
ZEW-Konjunkturerwartungen sinken im September stärker als erwartet

MANNHEIM (dpa-AFX) - Der überraschend starke Einbruch bei den ZEW-Konjunkturerwartungen für September macht nach Einschätzung von Experten 'eine ruhigere Gangart' der Konjunktur in Deutschland immer wahrscheinlicher. Trotz eines starken Rückgangs des vom Zentrum für europäische Wirtschaftsforschung (ZEW) erhobenen Indikators von minus 6,9 Punkten im Vormonat auf minus 18,1 Zähler sehen die Volkswirte der Postbank aber keine Hinweise auf eine Rezession in der größten Volkswirtschaft der Eurozone.

........<

http://isht.comdirect.de/html/news/...ffset=0&iPage=1
__________________
Power corrupts and absolute power corrupts absolutely
salazie ist offline   Mit Zitat antworten
Für Inhalt und Rechtmäßigkeit dieses Beitrags trägt der Verfasser salazie die alleinige Verantwortung. (s. Haftungshinweis)
Alt 18.09.2007, 14:23   #42
Vienna
Viennna
 
Benutzerbild von Vienna
 
Registrierungsdatum: Feb 2006
Ort: Königreich Bayern-Österreich
Beiträge: 4.961
Standard

Commerzbank vielleicht höhere US-Immobilienverluste[U]

Finanzkrise.

Auf die Commerzbank könnten Finanzkreisen zufolge höhere Verluste aus ihrem Engagement am US-Hypothekenmarkt zukommen als bisher erwartet. Aus den ursprünglich prognostizierten 80 Millionen Euro könnten so bis zu 1,2 Milliarden Euro werden.Bis zu 1,2 Millarden Euro Ausfall drohen durch die US-Immobilienkrise

Die bisher prognostizierte Belastung von 80 Millionen Euro aus ihren Investments im zweiklassigen US-Hypothekenmarkt (“Subprime“) dürfte nicht ausreichen, sagten mit der Angelegenheit vertraute Personen der Nachrichtenagentur Reuters.

Noch diese Woche könnte das Geldhaus die Belastung genauer beziffern, sagte eine der Personen. Seit die Bank vor ein paar Wochen ihre Schätzung für die Verluste infolge der Hypothekenkrise abgegeben habe, sei die Situation noch kritischer geworden.

„Es gibt im Moment keinen Markt, es könnte in jede Richtung gehen“, sagte eine der Personen. Niemand wisse derzeit, was passieren werde. Es könne sich um einen Verlust von 500 Millionen Euro handeln oder sogar um einen Komplettausfall des Engagements im Subprime-Segment in Höhe von 1,2 Milliarden Euro.
__________________
Vienna
Only wait Prolongation 2016
Insolvenz US-Reg. -> End of 2016
Finanzkernschmelze (Tsunami) verursacht durch kreative Buchführung/Luftbuchungen(CDS,CDO,CMS,GSE,ABS,LBO,TAF,SIV) Höhepunkt 2016

Nullzinspolitik: FED (0,25% !),BoJ (0,01%!),SNB (-0,50% ),BOE (0,5 %),EZB (0,05 % !!!),Riksbank(1,75%),RBA(4% !) verzögert Gesundungsprozeß!
" Es lauern noch einige böse Überraschungen in den Büchern europ. Banken "
Vienna ist offline   Mit Zitat antworten
Für Inhalt und Rechtmäßigkeit dieses Beitrags trägt der Verfasser Vienna die alleinige Verantwortung. (s. Haftungshinweis)
Alt 18.09.2007, 15:44   #43
paule2
Graf Draghila von Blütanien
 
Benutzerbild von paule2
 
Registrierungsdatum: Apr 2001
Ort: Perle von Südbaden
Beiträge: 23.005
Standard

Das jetzige Niveau gefällt mir vor der Notenbanksitzung schon besser. Vermutlich wird außer einem heftigen Gezappel für eine Stunde auch nicht viel passieren.
Wo die Jungs die Märkte bis Freitag haben wollen, wird eh interessanter sein.
Ab nächster Woche geht es dann zur Sache. Wir werden sehen, ob die Gewinnwarnungen zunehmen werden, oder auch nicht.

__________________


Gruß paule2


Unser Geld ist sicher. Darauf würde ich schwören, aber keinen Cent drauf wetten!






paule2 ist offline   Mit Zitat antworten
Für Inhalt und Rechtmäßigkeit dieses Beitrags trägt der Verfasser paule2 die alleinige Verantwortung. (s. Haftungshinweis)
Alt 18.09.2007, 16:24   #44
salazie
le rouge et le noir
 
Benutzerbild von salazie
 
Registrierungsdatum: Nov 2005
Beiträge: 13.982
Standard

schon erstaunlich, was die lehmänner vorlegen


>Lehman rises in pre-open trade, results topped estimates
8:44 AM ET, Sep 18, 2007 - By Greg Morcroft - 1 hour agoNEW YORK (MarketWatch) -- Shares of Wall Street firm Lehman Bros. Holdings Inc rose sharply in pre-open trading Tuesday after its results topped expectations despite slipping 3.2% as credit market woes weighed on performance. The shares rose $2.38, or 4%, to $61. Lehman earned $887 million, or $1.54 a share in the quarter, compared to $916 million, or, $1.57 a share a year ago. The firm posted $4.3 billion in revenue in the latest quarter. Analysts polled by Thomson First Call had, on average, expected the company to earn $1.47 a share, on revenue of $4.3 billion. <
http://www.marketwatch.com/search/d...yy&adv=0&subi=6
__________________
Power corrupts and absolute power corrupts absolutely
salazie ist offline   Mit Zitat antworten
Für Inhalt und Rechtmäßigkeit dieses Beitrags trägt der Verfasser salazie die alleinige Verantwortung. (s. Haftungshinweis)
Alt 18.09.2007, 17:17   #45
JahrDesDrachen
Mir han Tripper!
 
Registrierungsdatum: Oct 2003
Beiträge: 514
Standard

Wird die Fed Sitzung gerade vorgezogen? Die Zinshirnis sind gar nicht zu bremsen. ATH im Dow noch vor der Fed Entscheidung!
__________________
"Früher stand auf dem Dollar: Gegenwert in Gold auszahlbar. Heute steht dort: Wir vertrauen auf Gott."

Warren Buffet:"Natürlich ist das, was wir gerade erleben, ein Klassenkampf,und unsere Klasse,die Klasse der Reichen,die gewinnt" ...
JahrDesDrachen ist offline   Mit Zitat antworten
Für Inhalt und Rechtmäßigkeit dieses Beitrags trägt der Verfasser JahrDesDrachen die alleinige Verantwortung. (s. Haftungshinweis)
Antwort Gehe zum letzten Beitrag



Themen-Optionen

Gehe zu



Aktuelle Uhrzeit 00:07
Powered by: vBulletin Version 3.0.3
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright © stock-channel.net