stock-channel.net - Aktien Links Stocks Rohstoffe Trading Handel Exchange
stock-channel.net - The Art Of Trading Home Analysen IR-Center Finanznews Finanzlinks Mediathek Diskussion Kontakt

Zurück   stock-channel.net - Das Finanzportal > Advanced Traders
Benutzername
Kennwort
FAQ Benutzerliste Kalender Foren als gelesen markieren Reload
Aktuelle Uhrzeit 00:47

Antwort Gehe zum letzten Beitrag
 
Themen-Optionen
Alt 20.02.2008, 06:10   #91
syracus
*****
 
Benutzerbild von syracus
 
Registrierungsdatum: Jan 2002
Beiträge: 31.109
Standard

Akt. 20.02.08; 06:07 Pub. 20.02.08; 06:07 jeb

Obama zwingt Clinton weiter in die Defensive

Mit dem neunten Vorwahlsieg in Folge hat Senator Barack Obama seinen Anspruch auf die Präsidentschaftskandidatur der Demokratischen Partei bekräftigt.

Für Hillary Clinton wird es nach der Niederlage in Wisconsin langsam eng. Bei den nächsten Vorwahlen am 4. März in Ohio und Texas benötigt sie nach Angaben aus ihrem Wahlkampfteam mindestens einen Sieg, um dem Eindruck der Verliererin entgegenzuwirken. Bei den Republikanern ist Senator John McCain die Präsidentschaftskandidatur nach einem weiteren Sieg in Wisconsin nahezu sicher.

Nach Auszählung von zwei Drittel der Stimmen entfielen 57 Prozent auf Obama und 42 Prozent auf Clinton. Obama stahl Clinton auch bei den Fernsehsendern die Schau: Nahezu alle Sender brachen die Übertragung einer Ansprache Clintons ab, als Obama in Houston vor seine Anhäger trat.

Zu den Vorwürfen Clintons, er habe keine Erfahrung, sondern nur schöne Worte zu bieten, sagte Obama, er sei nicht naiv. Es mangle Amerika nicht an guten Ideen. «Aber Washington ist ein Ort geworden, in dem gute Ideen sterben.» Deshalb müssten neue Leute in den politischen Prozess einsteigen, sagte Obama, dessen Rede immer wieder von Sprechchören «Yes we can» (Ja, wir schaffen es) unterbrochen wurde. «Der Wandel, den wir anstreben, ist noch Monate und Meilen entfernt», gab Obama zu bedenken. Seine Anhänger in Texas rief er auf, von der Möglichkeit der vorzeitigen Stimmabgabe vor der Vorwahl am 4. März Gebrauch zu machen.

Auch Clinton blickte bereits auf die nächsten Vorwahlen und erwähnte die Niederlage in Wisconsin mit keinem Wort. In Wisconsin waren 72 Delegiertenstimmen für den Nominierungsparteitag der Demokraten im August zu vergeben. Obama baute seinen Vorsprung vor Clinton auf mindestens 70 Stimmen aus und sicherte sich nach der Zählung der Nachrichtenagentur AP zunächst 1.303 Stimmen. Für die Wahl zum Präsidentschaftskandidaten sind mindestens 2.025 Stimmen erforderlich. Am Dienstag wurde auch im US-Staat Hawaii gewählt, wo weitere 20 Stimmen zu vergeben waren.

Obama gelang es in Wisconsin offenbar, in diejenigen Wählergruppen einzudringen, die bislang Clinton den Vorzug gegeben hatten. So erhielt er nach Ergebnissen von Wählernachfragen mehr Stimmen der weissen Wähler als Clinton. Bei den Frauen konnte er mit seiner Rivalin gleichziehen. Von den demokratischen Wählern in Wisconsin nahmen 15 Prozent zum ersten Mal an einer Vorwahl teil. Wichtigstes Thema der demokratischen Wähler waren Wirtschaft und Handel. Sieben von zehn Befragten gaben an, dass sie besorgt darüber seien, dass der Handel mit anderen Ländern auf Kosten der Arbeitsplätze in Wisconsin gehe.

http://www.20min.ch/news/dossier/us.../story/12235437
syracus ist offline   Mit Zitat antworten
Für Inhalt und Rechtmäßigkeit dieses Beitrags trägt der Verfasser syracus die alleinige Verantwortung. (s. Haftungshinweis)
Alt 20.02.2008, 14:28   #92
lunar
veränderlich
 
Benutzerbild von lunar
 
Registrierungsdatum: Dec 2005
Beiträge: 39.050
Standard

__________________
***************http://www.poodwaddle.com/worldclock.swf ***************
lunar ist offline   Mit Zitat antworten
Für Inhalt und Rechtmäßigkeit dieses Beitrags trägt der Verfasser lunar die alleinige Verantwortung. (s. Haftungshinweis)
Alt 20.02.2008, 15:46   #93
syracus
*****
 
Benutzerbild von syracus
 
Registrierungsdatum: Jan 2002
Beiträge: 31.109
Standard

Beste Antwort auf die (erwartete) Schmutzkampagne: ein weiterer Sieg !


20. Februar 2008

10:0 für Obama - Clintons Chancen schwinden

Von Gregor Peter Schmitz, Washington

Last exit Texas: Nach den desaströsen Niederlagen in Hawaii und Wisconsin muss Clinton nun die Vorwahlen in Texas und Ohio unbedingt gewinnen, wenn sie ihre Chancen wahren will. Doch immer mehr Clinton-Stammwähler laufen zu Obama über. Ihre letzte Bastion - weiße Frauen über 50.

...

http://www.spiegel.de/politik/ausla...,536448,00.html

Und in Texas laufen die Dems scharenweise zu Obama über, hat sich Hillary selbst eingebrockt mit dem "Plagiatsskandälchen" welchen sie Obama anhängen wollte. Nur dumm hat auch Hillary einen Redenschreiber und nutzte noch viel mehr Zitate anderer Persönlichkeiten
syracus ist offline   Mit Zitat antworten
Für Inhalt und Rechtmäßigkeit dieses Beitrags trägt der Verfasser syracus die alleinige Verantwortung. (s. Haftungshinweis)
Alt 20.02.2008, 16:12   #94
syracus
*****
 
Benutzerbild von syracus
 
Registrierungsdatum: Jan 2002
Beiträge: 31.109
Standard

Nun wird es ganz mies, man lagert die Drecksarbeit aus

New Pro-Clinton 527 to Ding Obama in Ohio

ABC News has learned that a group of Democratic politicos have set up a new independent 527 organization called the American Leadership Project (ALP) with the express purpose of helping Sen. Hillary Clinton, D-NY, beat Sen. Barack Obama, D-Illinois, in Ohio, and possibly Texas and Pennsylvania as well.

Free from campaign finance rules, ALP will not be legally permitted to coordinate with the Clinton campaign, but it is clearly intended to help her.

The group is targeting through TV ads, mail, and phone communications white women under 50 in the Ohio area -- specifically Cleveland, Columbus, Youngstown, Charleston (WV), Wheeling- Steubenville, Zanesville, and Parkersburg (WV).

White men will also be a focus, and if there are any excess funds Latinos in Texas and middle class families in Pennsylvania will also be targeted.

ALP has developed three ads aimed at tarnishing Sen. Barack Obama, D-Illinois, as a talker and not a doer -- the ads are called “If speeches could solve problems" -- and they will contrast Obama and Clinton on issues of importance to middle class voters, such as the economy, health care, and the mortgage crisis.

http://blogs.abcnews.com/politicalp...ro-clinton.html

Genau die gleichen Mittel die Bush's Freunde gegen Kerry eingesetzt haben. Wie tief muss man sinken
syracus ist offline   Mit Zitat antworten
Für Inhalt und Rechtmäßigkeit dieses Beitrags trägt der Verfasser syracus die alleinige Verantwortung. (s. Haftungshinweis)
Alt 20.02.2008, 16:34   #95
lunar
veränderlich
 
Benutzerbild von lunar
 
Registrierungsdatum: Dec 2005
Beiträge: 39.050
Standard

auch wenn ich mich wiederhole - exgüsi - hoffentlich gibt's nicht einen lachenden Dritten
__________________
***************http://www.poodwaddle.com/worldclock.swf ***************
lunar ist offline   Mit Zitat antworten
Für Inhalt und Rechtmäßigkeit dieses Beitrags trägt der Verfasser lunar die alleinige Verantwortung. (s. Haftungshinweis)
Alt 20.02.2008, 18:36   #96
syracus
*****
 
Benutzerbild von syracus
 
Registrierungsdatum: Jan 2002
Beiträge: 31.109
Standard

NY MAYOR MIKE BLOOMBERG CLAIMS VOTE 'FRAUD’

David Seifman

February 19, 2008 -- Mayor Bloomberg charged yesterday that "fraud" was behind the unofficial results in the New York Democratic presidential primary that produced zero votes for Barack Obama in some districts.

"If you want to call it significant undercounting, I guess that's a euphemism for fraud," said the mayor.

Unofficial tallies on election night gave Obama no votes in 78 out of more than 6,000 election districts.

http://www.nypost.com/seven/0219200...raud__98367.htm

Hmmm, wie würde sich wohl Bloomberg als VP von Obama machen als Unabhängiger.... die Gerüchte um den VP-Posten gehen seit Tagen um und so deutlich hat sich der Bürgermeister von NYC noch nie zur Vorwahl geäussert. Ausgerechnet aus NYC, immerhin ist Hillary Clinton da Senatorin
syracus ist offline   Mit Zitat antworten
Für Inhalt und Rechtmäßigkeit dieses Beitrags trägt der Verfasser syracus die alleinige Verantwortung. (s. Haftungshinweis)
Alt 20.02.2008, 18:50   #97
lunar
veränderlich
 
Benutzerbild von lunar
 
Registrierungsdatum: Dec 2005
Beiträge: 39.050
Standard

...das wäre natürlich unschlagbar
__________________
***************http://www.poodwaddle.com/worldclock.swf ***************
lunar ist offline   Mit Zitat antworten
Für Inhalt und Rechtmäßigkeit dieses Beitrags trägt der Verfasser lunar die alleinige Verantwortung. (s. Haftungshinweis)
Alt 20.02.2008, 21:16   #98
syracus
*****
 
Benutzerbild von syracus
 
Registrierungsdatum: Jan 2002
Beiträge: 31.109
Standard

auf DU hätten da aber wohl einige ein Problem damit, die wollen Edwards

Aber eines steht fest: 77% der US-Amerikaner sind froh wenn GWB weg ist

http://americanresearchgroup.com/economy/

Das ist Allzeitlow, nicht einmal Nixon lag annähernd so tief
syracus ist offline   Mit Zitat antworten
Für Inhalt und Rechtmäßigkeit dieses Beitrags trägt der Verfasser syracus die alleinige Verantwortung. (s. Haftungshinweis)
Alt 20.02.2008, 21:55   #99
lunar
veränderlich
 
Benutzerbild von lunar
 
Registrierungsdatum: Dec 2005
Beiträge: 39.050
Standard

...ich bin kein Bloomberg Fan, ich könnte mir aber vorstellen, das einige dann Obama besser "ertragen" könnten - mit einem Geschäfts-/Börsen-/Wallstreetkenner an seiner Seite fällt ihnen das vielleicht leichter
__________________
***************http://www.poodwaddle.com/worldclock.swf ***************
lunar ist offline   Mit Zitat antworten
Für Inhalt und Rechtmäßigkeit dieses Beitrags trägt der Verfasser lunar die alleinige Verantwortung. (s. Haftungshinweis)
Alt 21.02.2008, 14:52   #100
lunar
veränderlich
 
Benutzerbild von lunar
 
Registrierungsdatum: Dec 2005
Beiträge: 39.050
Standard

__________________
***************http://www.poodwaddle.com/worldclock.swf ***************
lunar ist offline   Mit Zitat antworten
Für Inhalt und Rechtmäßigkeit dieses Beitrags trägt der Verfasser lunar die alleinige Verantwortung. (s. Haftungshinweis)
Alt 21.02.2008, 15:40   #101
lunar
veränderlich
 
Benutzerbild von lunar
 
Registrierungsdatum: Dec 2005
Beiträge: 39.050
Standard

McCain says New York Times lobbyist story not true
9:07 AM ET, Feb 21, 2008 - 32 minutes ago
__________________
***************http://www.poodwaddle.com/worldclock.swf ***************
lunar ist offline   Mit Zitat antworten
Für Inhalt und Rechtmäßigkeit dieses Beitrags trägt der Verfasser lunar die alleinige Verantwortung. (s. Haftungshinweis)
Alt 21.02.2008, 16:29   #102
syracus
*****
 
Benutzerbild von syracus
 
Registrierungsdatum: Jan 2002
Beiträge: 31.109
Standard

McCain wird "abgeschossen" werden, aber nicht von den Demokraten sondern vom rechten Flügel der GOP. Denen ist er viel zu liberal und die hatten auf Romney gesetzt. Ann Coulter ist nur ein Aushängeschild die ganz offen bekannt hat Hillary zu unterstützen falls McCain die Nominierung erhält. Denn die wollen lieber einen Demokraten drin um es dann in 4 Jahren wieder mit einem gläubigen, abtreibungs- und immigrationsablehnenden Rechtsaussen zu probieren als 8 Jahre McCain zu riskieren .... Wenigstens ist die Konstelation nun mehr oder weniger klar ausser für paar ewig hängengebliebene Freaks
syracus ist offline   Mit Zitat antworten
Für Inhalt und Rechtmäßigkeit dieses Beitrags trägt der Verfasser syracus die alleinige Verantwortung. (s. Haftungshinweis)
Alt 21.02.2008, 18:43   #103
syracus
*****
 
Benutzerbild von syracus
 
Registrierungsdatum: Jan 2002
Beiträge: 31.109
Standard

Zitat:
Zitat von lunar

McCain says New York Times lobbyist story not true
9:07 AM ET, Feb 21, 2008 - 32 minutes ago


Gefunden auf DU, da war wohl "Drudge" mal wieder bestens informiert schon vor Wochen

Zitat:
MEDIA FIREWORKS: MCCAIN PLEADS WITH NY TIMES TO SPIKE STORY
Thu Dec 20 2007 10:49:27 ET

Just weeks away from a possible surprise victory in the primaries, Republican presidential candidate Sen. John McCain, R-Ariz has been waging a ferocious behind the scenes battle with the NEW YORK TIMES, the DRUDGE REPORT has learned, and has hired DC power lawyer Bob Bennett to mount a bold defense against charges of giving special treatment to a lobbyist!

McCain has personally pleaded with NY TIMES editor Bill Keller not to publish the high-impact report involving key telecom legislation before the Senate Commerce Committee, newsroom insiders tell the DRUDGE REPORT.

The paper’s Jim Rutenberg has been leading the investigation and is described as beyond frustrated with McCain’s aggressive and angry efforts to stop any and all publication.

The drama involves a woman lobbyist who may have helped to write key telecom legislation. The woman in question has retained counsel and strongly denies receiving any special treatment from McCain.

Die Geschichte ist der NYT offenbar schon länger bekannt, aber sie haben McCain im Dezember wohl erhöhrt und damit gewartet bis er die Nomination praktisch auf sicher hat.

Wobei, spannend ist es ja schon, möglicherweise ein Grund warum Huckabee noch dabei ist obwohl er im Normalfall keinerlei Chance mehr hat, schon rein mathematisch ...
syracus ist offline   Mit Zitat antworten
Für Inhalt und Rechtmäßigkeit dieses Beitrags trägt der Verfasser syracus die alleinige Verantwortung. (s. Haftungshinweis)
Alt 21.02.2008, 18:59   #104
lunar
veränderlich
 
Benutzerbild von lunar
 
Registrierungsdatum: Dec 2005
Beiträge: 39.050
Standard

...also um McCain ist es wirklich nicht schade aber diese ganze Schlammschlacht auf allen Seiten ist einfach widerlich
und stell Dir vor Huckabee hätte dann die Nase vorn

er scheint auch nicht erfreut zu sein

Jackson to Dems: Play nice

By: Roger Simon
Feb 20, 2008 03:43 PM EST

The Rev. Jesse Jackson, the civil rights leader and two-time presidential candidate, warned Wednesday that Democrats “could hurt themselves substantially, perhaps irreparably, in November” if fallout from the clash between Barack Obama and Hillary Clinton is not addressed quickly.......
http://www.politico.com/news/stories/0208/8606.html
__________________
***************http://www.poodwaddle.com/worldclock.swf ***************
lunar ist offline   Mit Zitat antworten
Für Inhalt und Rechtmäßigkeit dieses Beitrags trägt der Verfasser lunar die alleinige Verantwortung. (s. Haftungshinweis)
Alt 22.02.2008, 10:54   #105
lunar
veränderlich
 
Benutzerbild von lunar
 
Registrierungsdatum: Dec 2005
Beiträge: 39.050
Standard

Clinton: Obama 'Change You Can Xerox'
Feb 22 01:22 AM US/Eastern
By DAVID ESPO
AP Special Correspondent



AUSTIN, Texas (AP) - Hillary Rodham Clinton accused presidential rival Barack Obama of political plagiarism Thursday night, but drew boos from a Democratic debate audience when she ridiculed him as the candidate of "change you can Xerox." Obama dismissed the charge out of hand, then turned the jeers to applause when he countered, "What we shouldn't be spending time doing is tearing each other down. We should be spending time lifting the country up."..........


http://www.breitbart.com/article.ph...&show_article=1

...diese Gifteleien bringen sie nicht weiter er wirkt souveräner - ist natürlich auch einfacher, wenn man auf der Überholspur ist

**************************************************************

...hier noch die deutsche Ansicht:

22. Februar 2008

TV-SCHLACHT DER DEMOKRATEN

Clintons letzte Offensive gegen die Obama-Mania

Von Gregor Peter Schmitz, Washington

Sie charmiert, sie argumentiert, sie kämpft. Und bewegt ihr Publikum. In der zentralen Fernsehdebatte in Texas warf Hillary Clinton Barack Obama vieles vor: Reden abzukupfern, ein Politiker für Worte statt Taten zu sein, ungeeignet fürs Weiße Haus - aber kann sie so den Trend noch drehen?

...

http://www.spiegel.de/politik/ausla...,536986,00.html
__________________
***************http://www.poodwaddle.com/worldclock.swf ***************

Geändert von lunar (22.02.2008 um 11:19 Uhr).
lunar ist offline   Mit Zitat antworten
Für Inhalt und Rechtmäßigkeit dieses Beitrags trägt der Verfasser lunar die alleinige Verantwortung. (s. Haftungshinweis)
Antwort Gehe zum letzten Beitrag



Themen-Optionen

Gehe zu



Aktuelle Uhrzeit 00:47
Powered by: vBulletin Version 3.0.3
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright © stock-channel.net