stock-channel.net - Das Finanzportal

stock-channel.net - Das Finanzportal (http://www.stock-channel.net/stock-board/index.php3)
-   Zeitgeschehen (http://www.stock-channel.net/stock-board/forumdisplay.php3?f=47)
-   -   Wasser - Quell unseres Lebens (http://www.stock-channel.net/stock-board/showthread.php3?t=10644)

Tabea 29.09.2003 18:36

Herr Förster, ich bitte mal um Aufklärung ...
 
..... über ihre Signatur.

Das ist jetzt echt ernst gemeint. :)

Also, ich trinke täglich zwischen 3 und 5 Liter pures Wasser
aus der Leitung.
Was wäre denn dann die beste Alternative, wenn dieses
Wasser tatsächlich schädlich ist :confused:

Würde mich sehr freuen über eine entsprechende Aufklärung. :)

Förster 29.09.2003 20:56

.

Ibykus 29.09.2003 21:39

Welches Wasser soll man trinken? Aus dem Bioladen? Oder gibt´s ein Veredelungsmaschinchen für zu Hause? Förster, übernehmen Sie! :)

Tabea 29.09.2003 22:57

Danke lieber Herr Förster :)

Das ist ja wirklich schon mal alles sehr aufschlussreich!

Zitat:
Wußten Sie, dass nach der WHO, von 300.000 Medikamenten auf der Welt nur 150 wirklich notwendig sind?


Ja, das weiß ich und bin ein absoluter Gegner der blinden Einnahme von Medikamenten.

Zitat:
Wußten Sie, dass auf einem 6000 Jahre alten Papyrus steht: Die Menschen essen zuviel und trinken zuwenig. Von 1/4 leben sie, von 3/4 leben die Ärzte.


Ich esse in Maßen und trinke sehr viel. Allerdings nur Wasser, nichts gesüßtes oder sonst wie. Wäre mir nur sehr lieb, wenn es nix verseuchtes oder sonst was ist. Daher auch mein Interesse daran.

Zitat:
Wußten Sie, dass es kleine Umkehrosmose-Anlagen für den Hausgebrauch gibt?


Nein, das wusste ich bis dato nicht!

Zitat:
Es geht nicht darum ob ich Wasser trinken will, das mich nicht umbringt, sondern darum ob ich ich sauberes Wasser trinken will !

Genau darum geht’s mir!!!!

Zitat:
Ich bin 1-2 mal pro Monat in Frankfurt. Du bist meines Wissens aus der Gegend, oder? Gerne würde ich bei dir eine Trinkwasseranalyse machen. Dauert max. 30 Minuten, ohne Fragen deinerseits. Sollten Bedenken bezüglich fremden Besuch aufkommen, kannst du ja einen Bodybilder mit einladen.


Nein, ich liege „leider“ weiter nördlich im Ruhrpott. :(
Wie lange wäre so eine Trinkwasseranalyse denn „haltbar“ wenn ich sie dir zukommen ließe? Damit würden sich die Bodybilder ja auch erübrigen. Hätte da eh nur einen zur Auswahl! :D

Sind sie am Samstag eventuell in Stuttgart? Dann würde ich eine Probe
meines Trinkwassers mitbringen!

Soweit jedenfalls schon mal recht vielen Dank. Und was die Umkehrosmose
angeht, dazu wäre ich dann allzeit bereit.

mfabian 30.09.2003 01:10

@Förster,

Wir verwenden zu Hause "Britta Filter" um Leitungswasser für die Tee- und Kaffee-Zubereitung aufzubereiten. Bringt das was?

Was würde denn eine Umkehrosmose-Anlage für den Hausgebrauch kosten? Wie sieht es mit Verbrauchsmaterialien aus, Grösse des Gerätes etc.?

Marcus

Förster 30.09.2003 10:00

.

Förster 30.09.2003 10:07

.

Ibykus 30.09.2003 10:26

Herr Förster, darf Ihnen ebenfalls eine Probe unseres Wasser zur Prüfung übergeben?

es grüßt Sie herzlichst Ihr

Ibykus :winke:

Förster 30.09.2003 10:33

.

Förster 30.09.2003 10:44

.

Förster 30.09.2003 12:55

Den Schocker schlechthin habe ich in Posting #2 ganz vergessen fett zu markieren!

Deshalb nun ein seperates Posting:

Zitat:
Wußten Sie, dass Mineralwässer sehr häufig keine Zulassung als Leitungswasser bekämen?


:cry

Tabea 30.09.2003 15:04

Zitat:
Original geschrieben von Förster
@ Tabea

Nun kann ich wohl kaum Nein sagen, zum Treffen am Samstag. :D
Bitte einen Liter Leitungswasser mitbringen.


Ja, mache ich sehr gern. :)
Vielen Dank schon mal Herr Förster :)

Förster 30.09.2003 18:15

Den guten alten Kneipp kennt wohl jeder. Ein kleines Zitat von dem Bengel:

Jede Krankheit ist die Auswirkung einer Verunreinigung im Körper.

Förster 30.09.2003 18:17

.

Eumel 30.09.2003 19:20

Zitat:
Original geschrieben von Ibykus
Welches Wasser soll man trinken? Aus dem Bioladen? Oder gibt´s ein Veredelungsmaschinchen für zu Hause? Förster, übernehmen Sie! :)


Ich heise zwar nicht Förster, aber ich sage nur Orgon . :rolleyes:

Förster 30.09.2003 21:21

.

Tabea 30.09.2003 21:58

Oh ja Eumel, erzähl mal! :)

Also Förster ich kann zur Antwort nur folgendes mal erzählen, in einfachen
Worten, da nix mit Chemie am Hut.

Vor ca. 25 Jahren :rolleyes: hab ich mal so einen Britta Filter benutzt. Was
mir aufgefallen war ist, dass der Tee, den ich damit gekocht habe nicht mehr
so einen komischen Film oben drauf hatte, als mit normalem gekochtem Trinkwasser.

Aber ich habe genau aus deinen genannten Gründen mit dem Britta Filter
aufgehört, weil es einfach fad und komisch schmeckte nach einiger Zeit. :confused:

Dann las ich auch, dass Mineralwasser nicht immer die Qualität von Leitungswasser
hätte und trinke nun seit ca. 2 Jahren reines Leitungswasser. Nicht, dass es mir
gesundheitlich schlecht gehen würde, aber wenn ich eben kann, möchte ich
natürlich bessere Alternativen haben, als vielleicht schlechtes Wasser zu
trinken.

Deshalb bin ich schon sehr gespannt darauf, was die Analyse ergeben wird.

Förster 01.10.2003 13:12

.

Tabea 01.10.2003 14:05

Ich dachte auch nicht an einen Herrn Förster im weißen Kittel :lach

Schau mal, hier ist ein Link zur Analyse unseres Trinkwassers.

521 Mikro-Siemens :rolleyes:

Gelsenwasser


@Eumel

Was heißt denn nun Orgon :confused:

Förster 01.10.2003 14:09

@ Tabea

Sehr schön das ihr keine Schwermetalle habt, aber Nitrat und Wasserhärte :rolleyes:
Wie gesagt, das sind Messung im Wasserwerk :lach

Grenzwert für Leitfähigkeit bei 2000 :gomad

Förster 01.10.2003 14:13

http://www.gelsenwasser.de/asp_scri....asp?ID=Haltern

Zitat:
Bis zu Ihrem Wasseranschluss garantieren wir als Wasserversorger für die Qualität des Trinkwassers. Die Hausinstallation und der Erhalt der Beschaffenheit des Trinkwassers nach dem Wasserzähler fällt in den Zuständigkeitsbereich des Hauseigentümers.


:rolleyes:

Wasseranschluss? Wo? Direkt bei mir daheim?
Ich hab die letzten 20 Jahre nirgendswo neue Frischwasserrohre verlegen sehen!
Nur Abwasserrohre hab ich verbudeln sehen.

Förster 01.10.2003 14:16

http://www.stuttgarter-nachrichten....tail.php/509282


Deutsche trinken mehr Mineralwasser

Düsseldorf (dpa) - Die Deutschen trinken so viel Mineralwasser wie noch nie. Der Pro-Kopf-Verbrauch bewege sich in diesem Jahr in Richtung 120 Liter, sagte der Geschäftsführer des Verbandes Deutscher Mineralbrunnen, Wolfgang Stubbe. Im vergangenen Jahr hatte jeder Bundesbürger statistisch gesehen 113,7 Liter Mineralwasser getrunken. "In knapp 20 Jahren hat sich der Mineralwasserverbrauch in Deutschland verdoppelt", betonte Stubbe. So begnügte sich ein Bundesbürger 1985 noch mit 57 Litern. Europameister im Wassertrinken sind allerdings die Italiener. Der Pro-Kopf-Verbrauch lag dort im Jahr 2002 bei 160 Litern. Auch Belgien wies mit 135 Litern einen höheren Pro-Kopf-Verbrauch aus.

Aktualisiert: 23.09.2003, 05:04 Uhr

----------

120 Liter im Jahr :kopf:

Tabea 01.10.2003 14:17

Ja klar, Messungen im Wasserwerk mit Stand von 2002!

Aber ich war jetzt einfach mal neugierig auf den Wert Mikro-Siemens :hihi

Förster 01.10.2003 14:22

.

Tabea 01.10.2003 14:22

Ich hab grad mal ausgerechnet, ich trinke
im Durchschnitt 1500 Liter Wasser im Jahr :ek :ek

Förster 01.10.2003 14:24

... aber das falsche :hihi

Tabea 01.10.2003 14:41

... das wird mir langsam immer bewusster, dank
deiner Signatur, die meine Aufmerksamkeit erregte :hihi :hihi :hihi

Förster 01.10.2003 14:54

Tabea hat Post :sss

thomfly 01.10.2003 21:31

Wasserfilter
 
Britta Wasserfilter

Kann ich nur empfehlen!
Trinken Blumengiessen Tee Kaffee..
Kein grosser Akt..

Förster 02.10.2003 13:38

Britta liefert halt das, was ein 150 €uro Gerätchen eben so leisten kann.

Förster 02.10.2003 15:50

.

Förster 02.10.2003 21:55

Zitat:
Original geschrieben von Eumel
Ich heise zwar nicht Förster, aber ich sage nur Orgon . :rolleyes:

Tut es ein Orgon Akkumulator nach Reich auch? :D

Eumel 03.10.2003 10:52

Zitat:
Original geschrieben von Förster
Tut es ein Orgon Akkumulator nach Reich auch? :D

:respekt
Kennt den Wilhelm Reich also doch noch jemand. :)

Hier ist etwas zum füllen diverser Bildungslücken: ;)

Tabea 03.10.2003 11:38

Ahhhh, Wilhelm Reich :ek

Jetzt hats auch bei mir Klick gemacht :D

Förster 03.10.2003 13:18

"Die Funktion des Orgasmus" :rolleyes:

Tabea 03.10.2003 13:32

Ich kenne von ihm das Buch "Charakteranalyse" und

"Der Einbruch der sexuellen Zwangsmoral".

Womit wir glaub ich mal jetzt vom Thema abweichen
würden, Herr Förster :hihi

Förster 03.10.2003 14:20

Gibt es etwa noch eine weitere Funktion des O´s, als die mir bekannte? :sss

Tabea 03.10.2003 19:24

Noch eine weitere :confused:

Ich glaube es geht um DIE Funktion des O's überhaupt
und allgemein ... oder so

Eumel 03.10.2003 20:03

Zitat:
Original geschrieben von Tabea
Noch eine weitere :confused:

Ich glaube es geht um DIE Funktion des O's überhaupt
und allgemein ... oder so

Es ist lange her aber im weitesten Sinne geht es um Spannung/Entspannung bei dem O. :)

Tabea 03.10.2003 21:00

Spannung/Entspannung!
Da haben wir sie wieder, meine viel gerühmte Polarität,
die für alles im Leben gilt! ;) :)


Aktuelle Uhrzeit 22:28

Powered by: vBulletin Version 3.0.3
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd.